schulz aktiv reisen Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Zum Menü

Vom Kilimanjaro zum Tanganyika-See

19/23 Tage Intensive Safaris im unentdeckten Westen mit Schimpansen-Pirsch

  • Die Begegnung mit Schimpansen ist der Höhepunkt dieser besonderen Safari-Reise

    Die Begegnung mit Schimpansen ist der Höhepunkt dieser besonderen Safari-Reise 

  • Die berühmten Felszeichnungen von Kolo

    Die berühmten Felszeichnungen von Kolo 

  •  

  • Sie übernachten in stilvollen Lodges.

    Sie übernachten in stilvollen Lodges. 

  •  

  • Der Hippo-Pool

    Der Hippo-Pool 

  • Begegnungen am Camp mit Löwen sind möglich!

    Begegnungen am Camp mit Löwen sind möglich! 

  • Auf Augenhöhe mit den Primaten

    Auf Augenhöhe mit den Primaten 

  • Im Gombe Stream Nationalpark kann man Schimpansen aus nächster Nähe beobachten

    Im Gombe Stream Nationalpark kann man Schimpansen aus nächster Nähe beobachten 

  •  

  • Unterwegs in Tansanias unentdeckten Westen und Zentrum: wunderschöne Natur abseits der Touristenströme
  • Sehr kleine Gruppe: bereits ab 2 Personen, max. 7 Personen
  • Die ideale Safari-Verlängerung: Serengeti und Ngorongoro-Krater
  • Pirsch zu wilden Schimpansen - unseren nähesten Verwandten
  • Afrikanische Wildnis: viel Zeit in den Nationalparks Ruaha und Katavi
  • UNESCO-Felsmalereien von Kolo

Kaum jemand zieht den Westen Tansanias für eine Safari in Betracht, denn angesichts der schillernden Namen „Serengeti “ und „Ngorongoro“ bleiben viele im Norden. Doch Entdeckerfreude wird belohnt!

Die schönsten Nationalparks abseits der Touristenströme

Hier in West-Tansania treffen die typischen Pflanzenwelten des östlichen, südlichen und zentralen Afrika aufeinander: In Savannen, geprägt von Akazien und riesigen Baobabs, in tropischen Bergregenwäldern, in Miombowäldern und Sümpfen mit Tamarinden und Feigen sind Ihnen spektakuläre Safaris sicher. Sie besuchen vier der schönsten Nationalparks Afrikas: Im Tarangire-Nationalpark, am Ufer des gleichnamigen Flusses, befindet sich eine der höchsten Wildtierdichten des Landes. Im Ruaha, Ostafrikas größtem Nationalpark, erleben Sie Safaris in einer extrem abwechslungsreichen Natur.

Highlight: Begegnung mit wilden Schimpansen

Einzigartig aber ist der Gombe Stream National Park sowie der selten besuchte Katavi-Nationalpark, ein Stück echter afrikanischer Wildnis mit unzähligen Flusspferden, Elefanten und Löwen. In diesem Bergregenwald haben Sie die weltweit besten Chancen, Schimpansen in freier Wildbahn zu begegnen – das Highlight dieser Reise. Ideal bei dieser besonderen Safari-Expedition: Sie reisen in Kleingruppen mit maximal sieben Personen.

Verlängerung mit den klassischen Nationalparks im Norden

Wer möchte, durchquert in vier Verlängerungstagen auf dem Rückweg zum Fuße des Kilimanjaro die Serengeti und den Ngorongoro-Krater.

1.-2. Tag Individuelle Anreise zur Lodge am Fuße des Mt. Meru; Begrüßungsessen
3. Tag Safari im Tarangire-Nationalpark
4. Tag prähistorische Felszeichnungen bei Kolo (UNESCO-Welterbe)
5. Tag Fahrt nach Iringa
6.-7. Tag Intensive Safaris im Ruaha-Nationalpark
8.-9. Tag Wanderung zu den Kaporogwe-Wasserfällen und Besuch einer Teeplantage
10.-11. Tag Lake Tanganyika: Freizeit und optionale Aktivitäten (Wanderungen, Kajaktouren, etc.)
12.-13. Tag Intensive Safaris im Katavi-Nationalpark
14. Tag Fahrt nach Kigoma, Heimathafen der berühmten M.V. Liemba
15.-16. Tag Bootsfahrt zum Gombe Stream National Park, Highlight: Schimpansen-Tracking
17. Tag Fahrt nach Mwanza am Lake Victoria
18.-19. Tag Transfer zum Flughafen und individuelle Rückreise oder Verlängerung
--------------------------------------------------------------------------------------------
18.-19. Tag Fahrt in die Seregenti mit ausgiebigen Safaris
20.-21. Tag Fahrt zum Ngorongoro-Krater, "Big Five"-Safari und Wanderung zu den Elefantenhöhlen
22.-23. Tag Transfer zum Flughafen und individuelle Rückreise

1.-2. Tag: Anreise zur Lodge am Fuße des Mt. Meru; Begrüßungsessen
Anreise nach Tansania in Eigenregie. Kommen Sie erst einmal in Ruhe an und genießen Sie den Sonnenuntergang und Blick auf die umliegenden Vulkane. Direkt vor Ihrer Lodge erhebt sich der Mt. Meru. Am Abend sind Sie zum gemeinsamen Begrüßungsessen eingeladen. 1 Übernachtung in einer komfortablen Lodge. (-/-/A)

3. Tag: Safari im Tarangire-Nationalpark
Am Vormittag fahren Sie zum Tarangire Nationalpark. Die Umgebung ist geprägt durch riesige Baobab-Bäume, die eine spektakuläre Kulisse für Ihre erste Safari bieten. Im Südteil des Parks befindet sich der Tarangire River, der in der Trockenzeit eine Vielzahl von Wildtieren anzieht. Der Tarangire Park ist berühmt für seine großen Elefanten-Herden, die sich an diesem idyllischen Ort versammeln. Übernachtung in feststehenden Safari-Zelten. (F/M/A)

4. Tag: Felszeichnungen von Kolo (UNESCO)
Heute fahren Sie durch malerisches Bergland auf der alten Kairo-Kapstadt-Route gen Süden und erreichen schließlich das Örtchen Kolo. In der bisher kaum besuchten Region befindet sich eine Vielzahl an Felsbildern, die bis zu 3800 Jahre alt sind und von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt sind. Darstellungen wilder Tiere, menschlicher Figuren sowie geometrische Muster erzählen Geschichten längst vergangener Zeiten. Anschließend geht es weiter nach Dodoma, Tansanias Hauptstadt „vom Reißbrett“. In der Nähe befindet sich das einzige bekannte Weinanbaugebiet des Landes. Übernachtung in einem Hotel (F/M/-)

5. Tag: Fahrt nach Iringa
Am heutigen Tag passieren Sie den Mtera-Stausee, einem der wichtigsten Infrastrukturprojekte des Landes. Ihr Ziel ist die auf einem Plateau gelegene Stadt Iringa mit ihrem lebhaften Markt und ihren alten Kolonialbauten. 2 Übernachtungen in einer Lodge (F/-/A)

6. Tag: Safaris im Ruaha-Nationalpark
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine ganztägige Pirschfahrt im Ruaha-Nationalpark. Tansanias größter Nationalpark ist bekannt für seine spektakuläre Artenvielfalt. Hier treffen die Flora und Fauna des östlichen und südlichen Afrikas aufeinander. Die Vegetation wechselt sichtbar von offenem Grasland über Sümpfe bis hin zu Miombowäldern. Mächtige Baobab-Bäume, Akazien, Feigen, Tamarinden und Palmen prägen das Bild. Im Great Ruaha River leben zahlreiche Flusspferde und Krokodile. Der Park weist außerdem eine der größten Elefantenpopulationen Ostafrikas auf. (F/M/A)

7. Tag: Safaris im Ruaha-Nationalpark
Heute  besuchen Sie  erneut  den abwechslungsreichen Ruaha Nationalpark und gehen auf Pirsch! Am Nachmittag geht es weiter zur Kisolanza Farm. Übernachtung auf einer Gästefarm. (F/M/A)

8. Tag: Wanderung zu Wasserfällen
Über den „TanZam Highway“ führt Ihr Weg in das südliche Hochland, eines der wichtigsten Teeanbaugebiete des Landes. Von dort wandern Sie zu den Kaporogwe-Wasserfällen, die vor einer Felshöhle in die Tiefe stürzen. Übernachtung in einem einfachen Hotel in Tukuyu. (F/-/-)

9. Tag: Besuch einer Teeplantage
Sie besuchen heute Vormittag eine Teeplantage und lernen dabei viel Wissenswertes über den Anbau des aromatischen Getränks. Anschließend wandern Sie durch dichten Bergregenwald und über schmale Pfade zum „verwunschenen“ Ngozi-Kratersee. Die Gegend ist für ihre farbenprächtige Flora, insbesondere Orchideen, bekannt. Übernachtung in einer Lodge. (F/-/-)

10. Tag: Fahrt zum Tanganyika-See
Weiterfahrt zum Ufer des Tanganyika-Sees, nach dem Baikalsee der zweittiefste See der Welt. Der See ist ein echtes Highlight dieser Reise! Er beherbergt eine Vielzahl endemischer Fischarten, darunter eine einmalige Vielfalt an Buntbarschen. 2 Übernachtungen in einfachen Bungalows mit Gemeinschafts-Sanitäranlagen, Beach Chalets gegen Aufpreis möglich. (F/-/A)

11. Tag: Freizeit am See
Heute können Sie sich entspannen oder aktiv betätigen: Sie können schnorcheln, Mountainbike oder Kajak fahren, kleine Wanderungen in der Umgebung unternehmen oder einfach Zeit am Strand verbringen. Möglich sind auch Tauchexkursionen im klaren Wasser des Sees. Alle Ausflüge sind vor Ort buchbar. (F/-/A)

12. Tag: Safaris im Katavi-Nationalpark
Über Pisten geht es zum Katavi Nationalpark. Dieser selten besuchte und abgelegene Park ist noch ein echter Geheimtipp! Er beherbergt über 4000 Elefanten, Löwen, Leoparden, riesige Büffelherden und Krokodile und stellt damit ein echtes Stück afrikanischer Wildnis dar, das sie auf einer Pirschfahrt am Nachmittag intensiv erkunden. 2 Übernachtungen in einfachen Bungalows mit Gemeinschafts-Sanitäranlagen. (F/-/A)

13. Tag: Safaris im Katavi-Nationalpark
Eine weitere Pirschfahrt im Katavi steht heute auf dem Programm: Auf den Flutebenen des Katuma Rivers haben Sie die Möglichkeit, eine Vielzahl an Wildtieren zu beobachten. Der Fluss bietet Zuflucht vor der sengenden Sonne und ist damit die Heimat vieler Flusspferde. Gegen Ende der Trockenzeit drängen sich manchmal mehrere Hundert der mächtigen Kolosse auf engem Raum zusammen - für Sie eine wunderbare Gelegenheit zum Fotografieren. (F/M/A)

14. Tag: Die Küstenstadt Kigoma
Heute fahren Sie über abenteuerliche Straßen durch malerisches Bergland und ausgedehnte Wälder nach Kigoma. Dort liegt der Heimathafen der berühmten M.V. Liemba, die das älteste noch kommerziell genutzte Seeschiff der Welt ist! 1914 von der deutschen Kolonialverwaltung als „Graf Götzen“ in Dienst gestellt, fährt die Liemba auch heute noch als eine Art „schwimmender Marktplatz“ von Kigoma nach Mpulungu in Sambia. Für einige Dörfer am See stellt sie die einzige Verkehrsverbindung dar. Sie besichtigen auch den beeindruckenden aus der Kolonialzeit stammenden Bahnhof. Übernachtung in einem Hotel (F/-/-)

15. Tag: Bootsfahrt zum Gombe-Stream-Nationalpark
Sie machen eine Bootsfahrt entlang des malerischen Seeufers zum Gombe Stream Nationalpark. Dies ist der weltweit beste Ort, um Schimpansen zu beobachten. Die Tiere wurden über viele Jahre von Jane Goodall habituiert. Darüber hinaus sind auch geführte Wanderungen im Bergregenwald, und weitere Tierbeobachtungen entlang des Seeufers möglich. Übernachtung in einfachen Hütten, meist mit Gemeinschafts-Sanitäranlagen (F/M/A)

16. Tag: Highlight – Schimpansen-Pirsch
Der Tag beginnt mit einem Highlight der Reise: Sie gehen auf Schimpansen-Tracking. Geführt von einem Ranger wandern Sie durch dichten Regenwald und folgen den Rufen der Schimpansen. (Am Vortag ist optional ein zweiter Pirschgang möglich. Dieser ist vor Ort mit Kreditkarte zu bezahlen und kostet derzeit eine Gebühr von ca. €40/Preisänderungen sind möglich) Der Gombe-Stream-Nationalpark beherbergt neben den Schimpansen auch viele weitere Tiere wie beispielsweise eine große Population an Pavianen sowie u.a. Rotschwanzmeerkatzen, Stummelaffen, Buschschweine, Buschböcke, kleinere Katzenarten und eine Vielzahl Schmetterlinge. Am Nachmittag kehren Sie mit dem Boot nach Kigoma zurück. Übernachtung in einem Hotel (F/-/-)

17. Tag: Fahrt zum Victoria-See
Heute steht eine lange Fahrt durch den „Wilden Westen“ Tansanias an. Sie fahren zum Lake Victoria, dem größten See Afrikas! Nachdem Sie die Goldminenstadt Geita passiert haben setzen Sie kurz danach per Fähre nach Mwanza über. Tansanias zweitgrößte Stadt liegt malerisch und ist von beeindruckenden Granitklippen, unter anderem dem „Bismarck Rock“ umgeben. Übernachtung in einem Hotel (F/-/-)

18.-19. Tag: Rückreise oder individuelle Verlängerung
Beginnen Sie den Tag in aller Ruhe. Je nach Abflugzeit Ihres Rückfluges werden Sie zum Flughafen gefahren. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. (F/-/-)

 

Verlängerungsprogramm:

18. und 19. Tag: Safaris in der Serengeti
Sie fahren in die berühmte Serengeti! Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Ein besonderes Erlebnis ist die alljährlich wiederkehrende große Migration, bei der abertausende Gnus, Zebras und Antilopen dieses weltweit einmalige Ökosystem durchziehen. Auf der Suche nach Beute folgen Löwen und Hyänen den Weidetieren. Während Ihrer Pirschfahrten im Park werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit auch Elefanten, Büffel, Giraffen und Strauße zu Gesicht bekommen, mit viel Glück vielleicht sogar Geparden oder einen Leopard, der die Tagesstunden gerne in Baumwipfeln verbringt. Auf Sandbänken entlang der Flüsse können Sie Krokodile beobachten. Die tieferen Gewässerabschnitte werden von dicht gedrängten Flusspferdherden bevölkert. Übernachtung in feststehenden Safari-Zelten. (F/M/A)

20. Tag: Der Ngorongoro-Krater
Auf einer Morgenpirsch durch die Serengeti erhalten Sie nochmal eine grandiose Möglichkeit der Tierbeobachtung. Danach fahren Sie weiter zum Ngorongoro-Krater, wo Sie am Nachmittag zu einer Pirschfahrt aufbrechen. Die UNESCO hat diesen „Garten Eden“ 1978 zum Weltnaturerbe erklärt. Hier bieten sich eine außergewöhnliche Chance, alle berühmten „Big Five” zu beobachten. Neben Elefanten, Büffeln, Leoparden und zahlreichen Löwen beherbergt der Krater auch mehr als zwanzig Nashörner. Diese teilen sich das relativ kleine Areal von nur 260 Quadratkilometern mit unzähligen Gnus, Antilopen, Zebras und fast allen weiteren Vertretern der ostafrikanischen Tierwelt. Übernachtung in einem Hotel (F/M/A)

21. Tag: Wanderung im Bergregenwald
Am Vormittag unternehmen Sie eine Wanderung durch den dichten Bergwald an der Südostseite des Ngorongoro-Kraters. Ihr Ziel sind die „Elefantenhöhlen“. Unterwegs bieten sich Ausblicke auf den Endoro-Wasserfall. Anschließend geht es zurück in Ihrer Lodge am Fuße des Mt. Meru. Übernachtung in der African View Lodge (F/M/A)

22.-23. Tag: Rückreise
Beginnen Sie den Tag in aller Ruhe. Je nach Abflugzeit Ihres Rückfluges werden Sie zum Flughafen gefahren.(F/M/-)

  • Ab Kilimanjaro-Flughafen / an Mwanza-Flughafen
  • kostenfreie Flughafentransfers (bei Flügen mit Ethiopian Airlines, KLM, Quatar und Precision Airlines ab Mwanza). Für weitere Flüge ab 2 Personen auf Anfrage.
  • Alle Transfers und Safaris lt. Programm im 4x4-Safarifahrzeug (Fensterplatzgarantie)
  • Bootsfahrten Kigoma – Gombe NP – Kigoma (Charter Motorboot)
  • 10 Übernachtungen in komfortablen Lodges und Tented Camps im Doppelzimmer mit Dusche/WC, 6 Übernachtungen in einfachen Bungalows mit Gemeinschaftsbad
  • 5/9x Vollpension, 5x Halbpension, 7/8x Frühstück, 1/2x Mittagessen, 1x Abendessen (Mittag meist als Lunchpaket)
  • alle Nationalpark- und Konzessionsgebühren lt. Programm (Stand: Juli 2016)
  • Safaris,Wanderungen und Ausflüge lt. Programm
  • 1x Schimpansen-Tracking im Gombe Stream NP mit Guide/Wildhüter
  • 1,5 Liter Mineralwasser pro Person/Tag auf Safari
  • Örtlicher, Englisch sprechender Reiseleiter (Fahrer)

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 2 bis max. 7
  Termine 2017
  30.05.17 — 17.06.17 € 4290,- Buchen
  30.05.17 — 21.06.17 € 5485,- Buchen
Inklusive Verlängerung in der Serengeti und Ngorongoro-Krater
  11.07.17 — 29.07.17 € 4340,- Buchen
  11.07.17 — 02.08.17 € 5555,- Buchen
Inklusive Verlängerung in der Serengeti und Ngorongoro-Krater
  08.08.17 — 26.08.17 € 4340,- Buchen
  08.08.17 — 30.08.17 € 5555,- Buchen
Inklusive Verlängerung in der Serengeti und Ngorongoro-Krater
  12.09.17 — 30.09.17 € 4340,- Buchen
  12.09.17 — 04.10.17 € 5535,- Buchen
Inklusive Verlängerung in der Serengeti und Ngorongoro-Krater
  10.10.17 — 28.10.17 € 4340,- Buchen
  10.10.17 — 01.11.17 € 5535,- Buchen
Inklusive Verlängerung in der Serengeti und Ngorongoro-Krater
  31.10.17 — 18.11.17 € 4290,- Buchen
  31.10.17 — 22.11.17 € 4290,- Buchen
Inklusive Verlängerung in der Serengeti und Ngorongoro-Krater

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Markus Protze
Karte: Vom Kilimanjaro zum Tanganyika-See ×

Tansania

Wandern oder Trekking Erlebnisreise Tierbeobachtung Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Trittsicherheit und eine normale Kondition sind für das Schimpansen-Tracking und einfache Wanderetappen notwendig. Eine Teilnahme an den einzelnen Wanderungen ist aber nicht zwingend erforderlich, da es sich um Tagesausflüge oder kürzere Etappen handelt.
  • Teamgeist, Bereitschaft zum Komfortverzicht während langer Fahrten im nicht klimatisierten Safarifahrzeug über teilweise schlechte Straßen und Pisten.
  • Einige Unterkünfte weisen einen sehr einfachen Standard auf.

Teilnehmerzahl

  • mind. 2 bis max. 7

Leistungen

  • Ab Kilimanjaro-Flughafen / an Mwanza-Flughafen
  • kostenfreie Flughafentransfers (bei Flügen mit Ethiopian Airlines, KLM, Quatar und Precision Airlines ab Mwanza). Für weitere Flüge ab 2 Personen auf Anfrage.
  • Alle Transfers und Safaris lt. Programm im 4x4-Safarifahrzeug (Fensterplatzgarantie)
  • Bootsfahrten Kigoma – Gombe NP – Kigoma (Charter Motorboot)
  • 10 Übernachtungen in komfortablen Lodges und Tented Camps im Doppelzimmer mit Dusche/WC, 6 Übernachtungen in einfachen Bungalows mit Gemeinschaftsbad
  • 5/9x Vollpension, 5x Halbpension, 7/8x Frühstück, 1/2x Mittagessen, 1x Abendessen (Mittag meist als Lunchpaket)
  • alle Nationalpark- und Konzessionsgebühren lt. Programm (Stand: Juli 2016)
  • Safaris,Wanderungen und Ausflüge lt. Programm
  • 1x Schimpansen-Tracking im Gombe Stream NP mit Guide/Wildhüter
  • 1,5 Liter Mineralwasser pro Person/Tag auf Safari
  • Örtlicher, Englisch sprechender Reiseleiter (Fahrer)

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag € 370,-
    bei Verlängerung zzgl. € 195,-
  • Flug ab Deutschland nach Tansania ab € 900,- inkl. Tax über uns buchbar
  • Zusatznacht in der African View Lodge (mit Frühstück):
    - Einzelzimmer: € 100,-
    - Doppelzimmer: € 140,-
    - Halbpension-Zuschlag: € 15,-
    - Nebensaison April & Mai: abzgl. € 20,- pro Person

Zusatzausgaben

  • Internationale Fluganreise
  • Visum für Tansania (zzt. 50,- USD)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Optionale Ausflüge und Persönliches

Einreisebestimmungen

EU-Bürger und schweizer Staatsangehörige benötigen für die Einreise einen Reisepass (Kinder einen Kinderreisepass), der über den Reisetermin hinaus noch 12 Monate gültig ist.

Sie benötigen für die Einreise ein Visum, welches Sie direkt bei Einreise am Fughafen gegen Zahlung von US$ 50,-erhalten. Sie benötigen keine weiteren Unterlagen. Alternativ können Sie das Visum auch im Vorfeld über die jeweilige Botschaft beantragen.

Eine Gelbfieber-Impfung ist für das Festland von Tansania nicht notwendig, solange Sie nicht unmittelbar aus einem Nachbarland bzw. einem Gelbfieberland einreisen (auch bei einem Transitaufenthalt z.B. in Äthiopien ist eine Gelbfieberimpfung erforderlich). Bei Weiterreise nach Sansibar wird offiziell eine Gelbfieberimpfung verlangt, aber sehr selten kontrolliert.

Hinweise

Programmänderungen
Änderungen der Reiseroute aus wichtigem Grund (behördliche Beschränkungen, Unpassierbarkeit von Pisten etc.) bleiben vorbehalten.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/TAN11

  • Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)
  • Aktualisiert: 02.03.2017
Fussleiste mit Logo
Abbonieren Sie unseren schulz aktiv RSS-Feed   schulz aktiv reisen bei Facebook   schulz aktiv reisen bei Twitter
© schulz aktiv reisen | 0351 266 255 | Bautzner Str. 39, 01099 Dresden ARB Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen