schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Reisebaustein: Ol Doinyo Lengai - heiliger Berg der Massai

7/10 Wandern und Safaris in den Ngorongoro Highlands

  • Der Ol Doinyo Lengai - der Legende nach Wohnort des Gottes "Engai"

    Der Ol Doinyo Lengai - der Legende nach Wohnort des Gottes "Engai" 

  • Willkommen im Land der Massai - hier am Lake Natron (Foto: David Parduhn)

    Willkommen im Land der Massai - hier am Lake Natron (Foto: David Parduhn) 

  • Die Besteigung des Ol Doinyo Lengai ist anstrengend, aber durchaus lohnenswert (Foto David Parduhn)

    Die Besteigung des Ol Doinyo Lengai ist anstrengend, aber durchaus lohnenswert (Foto David Parduhn) 

  • Beim Aufstieg auf den Ol Doinyo Lengai passieren Sie erkaltete Karbonitit-Lava (Foto: David Parduhn)

    Beim Aufstieg auf den Ol Doinyo Lengai passieren Sie erkaltete Karbonitit-Lava (Foto: David Parduhn) 

  • Blick auf den Ol Doinyo Lengai - das ambitionierte Ziel der Reise

    Blick auf den Ol Doinyo Lengai - das ambitionierte Ziel der Reise 

  • Sie übernachten in soliden 2 Personen-Zelten

    Sie übernachten in soliden 2 Personen-Zelten 

  • Eines Ihrer Ziele auf der Wanderung durch die Ngorongoro Highlands - der spektakuläre Olmoti Crater

    Eines Ihrer Ziele auf der Wanderung durch die Ngorongoro Highlands - der spektakuläre Olmoti Crater 

  • Das Ziel stets vor Augen - der Ol Doinyo Lengai

    Das Ziel stets vor Augen - der Ol Doinyo Lengai 

  • Vom Gipfel des Ol Doinyo Lengai hat man beeindruckende Blicke auf die Umgebung (Foto: David Parduhn)

    Vom Gipfel des Ol Doinyo Lengai hat man beeindruckende Blicke auf die Umgebung (Foto: David Parduhn) 

  • Intensives Wandererlebnis in den wenig besuchten Ngorongoro Highlands
  • Besteigung des Götterbergs der Massai - Ol Doinyo Lengai
  • Entspannung am Lake Natron mit Wanderung zu den Ngare Sero Wasserfällen
  • Optionale 3-tägige Safari-Verlängerung in der Serengeti möglich
  • Ideal kombinierbar mit anderen Bergbesteigungen und/oder Sansibar

Zwischen Serengeti und Kilimanjaro erstreckt sich das weitläufige Heimatland der Massai. Im Herzen befindet sich der markante Vulkankegel des Ol Doinyo Lengai (2890 m). Von den Massai als "Mountain of God" bezeichnet, ragt er über der Savanne in den Himmel.

Trekking durch das Ngorongoro Schutzgebiet

Die meisten Besucher sehen außer dem Ngorongoro-Krater wenig vom abwechslungsreichen Hochland im Norden Tansanias: Sie aber wandern vom Krater zum Natron-See, u.a. durch authentische Massai-Dörfer, und begegnen Hirten am Wegesrand. Zum krönenden Abschluss haben Sie die Möglichkeit, den „Götterberg“ der Massai zu besteigen. Der recht anstrengende Aufstieg wird zum Sonnenaufgang mit einem überwältigenden Rundumblick auf die endlosen Savannen der Massai-Steppe belohnt. Im Gipfelbereich bieten sich Ihnen zudem ein bizarres Bild an erkalteter weißer Lava, die höchst ungewöhnliche Formationen geschaffen hat. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, sich am Lake Natron zu erholen der für seine artenreiche Vogelwelt bekannt ist. Ein Bad in den natürlichen heißen Quellen bietet eine erholsame Abwechslung nach einer langen Wanderung durch die Ngorongoro Highlands.

Optionale Safari-Verlängerung: Quer durch die Serengeti

Nach dieser sportlichen Herausforderung empfehlen wir Ihnen
eine 3-tägige Verlängerung durch die tierreichen Savannen der weltberühmten Serengeti. Im Geländewagen lehnen Sie sich entspannt zurück und lassen bei einem "Sundowner" in den endlosen Weiten Ihre Erlebnisse noch einmal Revue passieren.

1. Tag Fahrt zum Ngorongoro Krater und Wanderung am Kraterrand
2. Tag Safari im Ngorongoro Krater, Beginn des Trekking
3.-5. Tag Intensives Trekking durch die Ngorongoro Highlands
6. Tag Besteigung des Ol Doinyo Lengai (2960m). Gipfelglück zum Sonnenaufgang, Abstieg und Fahrt zum Lake Natron
7. Tag Fahrt zum Lake Manyara Nationalpark mit Safari, Rückfahrt nach Moshi
--------------------------------------------------------------------------------------------
7. Tag Fahrt in die Serengeti
8. Tag Spektakuläre Pirschfahrten in der Serengeti
9. Tag Safari im Lake Manyara Nationonalpark
10. Tag Rückfahrt nach Arusha/Kilimanjaro Airport/Moshi

Tag 1: Fahrt zum Ngorongoro Krater und Wanderung
Ihre Reise beginnt am Kilimanjaro Airport oder in Moshi am Fuße des höchsten Berges Afrikas. Mit dem Geländewagen fahren Sie über Arusha und Karatu in das Ngorongoro Schutzgebiet. Im trockenen Hinterland sind links und rechts neben der Straße schon zahlreiche Massaidörfer zu sehen. Am Nachmittag machen Sie eine Wanderung entlang des Kraterrandes und genießen spektakuläre Blicke auf dieses Naturjuwel. Fahrzeit: ca. 4-6 h, Übernachtung im Zelt im Simba Camp (-/LP/A)

Tag 2: Safari im Ngorongoro Krater, Beginn des Trekking
Früh am Morgen brechen Sie zu einer Safari in den berühmten, im Durchmesser circa 20km großen Ngorongoro-Krater auf. Seit 1978 ist die Region um den Einbruchkrater UNESCO-Weltnaturerbe und wird auch „Garten Eden“ genannt. Hier haben Sie gute Chancen, die „Big Five“ zu beobachten: Neben Leoparden, Büffeln, Elefanten und zahlreichen Löwen leben zwanzig Nashörner im Krater. Sie teilen sich das verhältnismäßig kleine Areal von nur 259km² mit einer kaum zu überblickenden Anzahl an Gnus, Zebras und Antilopen. An der Sopa Lodge führt der Weg aus dem Krater hinaus. Von dort beginnen Sie in Begleitung Ihres Rangers Ihr Trekking in das Massai-Dorf Nainokanoka. Übernachtung im Zelt im Nainokanoka Ranger Post Camp. Gehzeit: 3-4 h (F/LP/A).

Tag 3: Trekking zum Olmoti Krater und Empakai
In der Nähe Ihres Camps liegt der Olmoti Krater, den Sie am frühen Morgen besichtigen. Hier kann man die Schönheit der Region noch relativ ungestört erleben. Besonders beeindruckend ist der Blick auf die spektakulären Wasserfälle im Krater. Im Anschuss wandern Sie mit lokalen Wanderführern in Richtung Empakaii Krater. Dieser ist bekannt für seine großen Flamingoherden. Nach einem genussvollen Ausflug zur Caldera des Empakaii erholen Sie sich nach einem langen Tag am Kraterrand. Ihr Hauptgepäck wird in den kommenden Tagen nur mit Eseln transportiert. Übernachtung im Zelt im Empakai Camp. Gehzeit: 9-10 h  (F/LP/A).

Tag 4: Trekking zur Acacia Campsite
Am heutigen laufen Sie durch weite Graslandschaften zu Ihrem nächsten Camp. Dies ist das Land der Massai. Immer wieder begegnen Ihnen Bauern am Wegesrand und Sie passieren u.a. das Dorf Nayobi. Übernachtung im Acacia Camp. Gehzeit: 6-8 h  (F/LP/A).

Tag 5: Wanderung zum Ol Doinyo Lengai Basecamp
Das malerische Rift Valley bildet den Rahmen für Ihr heutiges Trekking. Sie wandern direkt entlang des ostafrikanischen Grabenbruchs und genießen die Aussicht auf die weiten Savannen des Hochlandes. Am Basecamp angekommen haben Sie Zeit sich zu entspannen und auf Ihren nächtlichen Aufstieg vorzubereiten. Übernachtung im World View Camp. Gehzeit: 3-4 h. (F/LP/A)

Tag 6: Besteigung des Ol Doinyo Lengai
Gegen Mitternacht beginnen Sie den anstrengenden Aufstieg auf den Ol Doinyo Lengai. Pünktlich zum Sonnenaufgang genießen Sie vom Gipfel des heiligen Berges einen wunderbaren Blick auf die umliegende Massai-Steppe. Auf dem gleichen Weg geht es dann zurück zum Basecamp. Mittags Rückkehr zum Camping-Platz und Zeit zur Erholung. Am Nachmittag können Sie einen Spaziergang an den Ufern des Natron-Sees machen. Dieser See ist ein Geheimtipp im Norden Tansanias. Über 2,5 Millionen Vogelarten sind hier beheimatet. Sie kommen am späten Nachmittag an und haben die Möglichkeit, den Sonnenuntergang zu bewundern. Übernachtung im World View Camp. Gehzeit: 9-10h, anstrengend, +/- 1500m. (F/M/A)

Tag 7: Rückfahrt nach Moshi
Nach einem leckeren Frühstück genießen Sie noch einmal die atemberaubende Morgenstimmung am Lake Natron. Anschließend fahren Sie entlang des ostafranischen Grabenbruchs zum Lake Manyara NP. Dieser trumpft mit seiner Lage an der imposanten Riftwand des Ostafrikanischen Grabenbruchs sowie mit einer reichen Tierwelt (besonders zahlreich sind Elefanten, Paviane und Giraffen) auf. Ein unterhaltsamer Ort ist zudem der Hippopool, wo sich sich gewaltige Nilpferde dicht an dicht suhlen. Rückfahrt nach Moshi (Ankunft meist spät am Abend). (F/LP/A)

Bei der 10-Tages-Variante ist der Verlauf ab dem 7 Tag wie folgt:

Tag 7: Fahrt in die Serengeti
Vom Lake Natron führt Ihr Weg über eine selten befahrene Piste in die weltberühmte Serengeti. Über die abgelegenen Massai-Dörfer Loliondo und Ololosokwani passieren Sie schließlich das "Klein Gate" und beginnen Ihre Pirschfahrt in einem der größten Ökosysteme der Erde. Fahrtzeit: ca. 10h. (F/LP/A)

Tag 8: Pirschfahrten in der Serengeti
Ausgiebige Safaris in der Serengeti. Diese scheinbar undendliche Savanne wir nur hier und da von „Kopjes“ – durch die Verwitterung glatt geschliffene Granithügel – unterbrochen und ist ein paradiesischer Lebensraum für Wildtiere. Jedes Jahr wiederkehrend begeben sich Gnus, Zebras und Antilopen auf ihre große Wanderung und durchziehen dieses einmalige Ökosystem. Raubtiere wie Hyänen und Löwen folgen den riesigen Herden auf mit der Hoffnung auf Beute. Auf den Safaris werden Sie Elefanten, Giraffen, Büffel, Strauße, mit viel Glück sogar Leoparden oder Geparden, zu Gesicht bekommen. Übernachtung im Seronera Camp. (F/M/A)

Tag 9: Fahrt in Lake Manyara Nationalpark und Safari
Nach einem leckeren Frühstück genießen Sie noch einmal die einmalige Atmosphäre in der Serengeti. Anschließend fahren Sie über die Ngorongoro Conservation Area zum Lake Manyara NP. Dieser trumpft mit seiner Lage an der imposanten Riftwand des Ostafrikanischen Grabenbruchs sowie mit einer reichen Tierwelt (besonders zahlreich sind Elefanten, Paviane und Giraffen) auf. Ein unterhaltsamer Ort ist zudem der Hippopool, wo sich sich gewaltige Nilpferde dicht an dicht suhlen. Übernachtung im Kigongoni Camp o.ä. (F/LP/A)

Tag 10: Individuelle Abreise
Rückfahrt nach Arusha/Kilimanjaro Airport/Moshi und Abreise oder Verlängerung z.B. auf Sansibar. Siehe rechts unter "Weiterführende Links".

Abkürzungen:
F … Frühstück | M … Mittag/Lunchpaket | A … Abendessen

  • Fahrt ab/an Moshi/Kilimanjaro Airport oder Arusha im Geländewagen
  • 6 Übernachtungen im 2-Personen-Zelt (bitte Schlafsack mitbringen)
  • alle Nationalparks- und Besteigungsgebühren laut Programm (Stand: 01.08. 2017)
  • Komplette Campingausrüstung
  • Esel als Lastentiere ab Nainokanoka
  • Besteigung des Ol Doinyo Lengai
  • 5x Vollpension, 1x Früstück, 2 x Mittagessen (meist als Lunchpaket), 1x Abendessen
  • Örtlicher englisch sprechender Ranger für die Wanderung am Kraterrand und durch die Ngorongoro Highlands, Örtlicher, Englisch sprechender Driverguide für die Safaris
  • Zusätzlich bei 3-tägiger Verlängerung: 3 Übernachtungen im 2-Personen-Zelt, 2x Vollpension, 1x Frühstück, 1x Abendessen, Pirschfahrten in der Serengeti und im Lake Manyara Nationalpark, örtlicher Englisch sprechender Safari-Reiseleiter (=Fahrer)

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 1
  täglich verfügbar ab € 2090,- Buchen
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Markus Protze
Karte: Reisebaustein: Ol Doinyo Lengai - heiliger Berg der Massai ×

Tansania

Wandern oder Trekking Gipfeltouren Tierbeobachtung Übernachtung in freier Natur
Adventure Pur

Anforderung

  • Trittsicherheit und eine sehr gute Kondition für 5 Trekkingtage mit Gehzeiten von 9-10 Stunden werden vorausgesetzt, ebenso wie Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht. Einige Passagen am Ol Doinyo Lengai sind steil und ein Großteil der Strecke führt durch wegloses Gelände.
  • Die Fahrten im Geländewagen auf unbefestigten und staubigen Pisten erfordern Ausdauer und Bereitschaft zum Komfortverzicht.

Teilnehmerzahl

  • mind. 1

Leistungen

  • Fahrt ab/an Moshi/Kilimanjaro Airport oder Arusha im Geländewagen
  • 6 Übernachtungen im 2-Personen-Zelt (bitte Schlafsack mitbringen)
  • alle Nationalparks- und Besteigungsgebühren laut Programm (Stand: 01.08. 2017)
  • Komplette Campingausrüstung
  • Esel als Lastentiere ab Nainokanoka
  • Besteigung des Ol Doinyo Lengai
  • 5x Vollpension, 1x Früstück, 2 x Mittagessen (meist als Lunchpaket), 1x Abendessen
  • Örtlicher englisch sprechender Ranger für die Wanderung am Kraterrand und durch die Ngorongoro Highlands, Örtlicher, Englisch sprechender Driverguide für die Safaris
  • Zusätzlich bei 3-tägiger Verlängerung: 3 Übernachtungen im 2-Personen-Zelt, 2x Vollpension, 1x Frühstück, 1x Abendessen, Pirschfahrten in der Serengeti und im Lake Manyara Nationalpark, örtlicher Englisch sprechender Safari-Reiseleiter (=Fahrer)

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flug an/ab Kilimanjaro Airport ab € 750,- inkl. Tax bei uns buchbar
  • An-/Abreise nach Moshi (Flughafentransfer: € 85,- pro Fahrzeug)
  • Zusatznächte in Moshi (Mountain Inn) mit Halbpension: Einzelzimmer: € 80,– Doppelzimmer: €120,–

Zusatzausgaben

  • Internationale Fluganreise
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (z.B. Wasser während Safari)
  • Visum für Tansania: z. Zt. USD 50,- (ca. € 45,-)
  • Trinkgelder (ca. € 100,- pro Gruppe für lokale Guides und Koch) und Persönliches
  • Zusätzliche Eintrittsgelder

Einreisebestimmungen

EU-Bürger und Schweizer Staatsangehörige benötigen für die Einreise einen Reisepass (Kinder einen Kinderreisepass), der über den Reisetermin hinaus noch 12 Monate gültig ist.

Sie benötigen für die Einreise ein Visum, welches Sie direkt bei Einreise am Fughafen gegen Zahlung von USD 50,- erhalten. Sie benötigen keine weiteren Unterlagen. Alternativ können Sie das Visum auch im Vorfeld über die jeweilige Botschaft beantragen.

Eine Gelbfieber-Impfung ist für das Festland von Tansania nicht notwendig, solange Sie nicht unmittelbar aus einem Nachbarland bzw. einem Gelbfieberland einreisen (auch bei einem Transitaufenthalt z.B. in Äthiopien ist eine Gelbfieberimpfung erforderlich). Bei Weiterreise nach Sansibar wird offiziell eine Gelbfieberimpfung verlangt, aber sehr selten kontrolliert.

FAQ

Beste Reiszeit
In Tansania herrscht allgemein tropisches Klima mit ganzjährigen warmen bis heißen Temperaturen. Aufgrund der variierenden Höhenlagen gibt es aber starke regionale Unterschiede. Die beste Reisezeit ...» mehr

Beste Reiszeit

In Tansania herrscht allgemein tropisches Klima mit ganzjährigen warmen bis heißen Temperaturen. Aufgrund der variierenden Höhenlagen gibt es aber starke regionale Unterschiede. Die beste Reisezeit liegt im Norden/Nordosten des Landes von Dezember bis Februar sowie von Juni bis Oktober.

Hinweise

Die Preise für diese Reise variieren je nach Gruppengröße:

Für die 7-tägige Grundreise
bei 1 Person: € 4550,- pro Person
bei 2 Personen: € 2890,- pro Person
bei 3 Personen: € 2350,- pro Person
bei 4 Personen: € 2090,- pro Person

Für die 3-tägige Verlängerung (zusätzlich)
bei 1 Person: € 890,- pro Person
bei 2 Personen: € 870,- pro Person
bei 3 Personen: € 700,- pro Person
bei 4 Personen: € 580,- pro Person

Weitere Gruppengrößen sind möglich. Preis auf Anfrage.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/TAN14

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   ARB   Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen