schulz aktiv reisen Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Zum Menü

Reisebaustein: Individuelle Besteigung des Kilimanjaro

Ab 7 Tagen auf den höchsten Berg Afrikas

  • Das Ziel einer erfolgreichen Kilimanjaro-Besteigung! Höher geht‘s in Afrika nicht mehr.

    Das Ziel einer erfolgreichen Kilimanjaro-Besteigung! Höher geht‘s in Afrika nicht mehr. 

  • Sonnenaufgang am Uhuru Peak 5895 m (mit Blick zum Mawenzi)

    Sonnenaufgang am Uhuru Peak 5895 m (mit Blick zum Mawenzi) 

  • Eines der schönsten Camps auf der Machame/Lemosho Route: Das Karanga Camp auf 3930 Meter mit Blick auf den Kibo bei Sonnenuntergang

    Eines der schönsten Camps auf der Machame/Lemosho Route: Das Karanga Camp auf 3930 Meter mit Blick auf den Kibo bei Sonnenuntergang 

  • Alle Routen mit Zeltübernachtung (hier Shira Camp), außer die Marangu Route.

    Alle Routen mit Zeltübernachtung (hier Shira Camp), außer die Marangu Route. 

  • Dem Ziel so nahe. Blick auf den Kibo vom Garten der Senezien auf der Marangu-Route

    Dem Ziel so nahe. Blick auf den Kibo vom Garten der Senezien auf der Marangu-Route 

  • ...hier übernachten Sie in Hütten (z.B. im Horombo Hüttencamp auf 3700 m)

    ...hier übernachten Sie in Hütten (z.B. im Horombo Hüttencamp auf 3700 m) 

  • Einheimische Träger übernehmen (elegant!) Ihr großes Hauptgepäck.

    Einheimische Träger übernehmen (elegant!) Ihr großes Hauptgepäck. 

  • Sie selbst tragen nur Ihr Tagesgepäck.

    Sie selbst tragen nur Ihr Tagesgepäck. 

  • Spektakulärer Ausblick auf die Western Breach Wall des Kilimanjaro vom Barranco Camp (3960m)

    Spektakulärer Ausblick auf die Western Breach Wall des Kilimanjaro vom Barranco Camp (3960m) 

  • Kurz vom Gipfel hat man noch einmal wunderbare Ausblicke auf die letzten Gletscher des Kilimanjaro

    Kurz vom Gipfel hat man noch einmal wunderbare Ausblicke auf die letzten Gletscher des Kilimanjaro 

  • An der Kibo Hut auf ca. 4700m (Marangu Route)

    An der Kibo Hut auf ca. 4700m (Marangu Route) 

  • Jede Route hat ihre Reize - hier der große Senecienwald auf der Machame Route.

    Jede Route hat ihre Reize - hier der große Senecienwald auf der Machame Route. 

  • Abendstimmung am Kili und Blick zum kleinen Nachbarn Mt. Meru

    Abendstimmung am Kili und Blick zum kleinen Nachbarn Mt. Meru 

  • Glückliche Gipfelbezwinger und ebenso glückliche Bergguides

    Glückliche Gipfelbezwinger und ebenso glückliche Bergguides 

  • Vom Gipfel grüßt der Mt. Meru (4566m)

    Vom Gipfel grüßt der Mt. Meru (4566m) 

  • Zum Wunschtermin und mit professionellen Begleitern auf das Dach Afrikas
  • Wahl zwischen Hüttentour und Zelttour sowie der Aufstiegsdauer
  • Konditionell anspruchsvolle Berg-Wanderung in großen Höhen
  • Alle derzeit geöffneten Kilimanjaro-Routen buchbar
  • Individuelle Kombinationsmöglichkeit mit Mt. Meru-Besteigung, Safari- und Sansibarbausteinen
  • Die Rongai-Kikeleva Route - Überschreitung des Kilimanjaro von Nord nach Süd möglich
  • Besteigungen starten/enden in einer komfortablen Hotel-Oase in Moshi
  • Deutschsprachige Bergführung gegen Aufpreis möglich

Der Kilimanjaro, Afrikas höchster Berg, hat eine faszinierende Anziehungskraft und ist wegen seiner technisch leicht zu erreichenden Höhe von 5892 m eines der begehrtesten Ziele für Bergwanderer.

Wer festen Willens und gesund ist, sich überwinden kann und sich gelassen am Berg bewegt, hat sehr gute Chancen den Gipfel des Kilimanjaros zu erreichen. Zu empfehlen ist eine Besteigung in 6 Tagen, was die Erfolgschancen sehr erhöht!

Neben den bekannten Routen Marangu und Machame, bieten wir weitere an, wobei jede ein unvergleichliches Bergerlebnis bietet. Besteigen Sie den Kilimanjaro z.B. auf der weniger begangenen Lemosho Route von Westen, bezwingen Sie den Berg über die Umbwe Route auf dem kürzesten, steilsten Weg – oder überschreiten Sie den Kili auf der Rongai Route von Norden nach Süden.

Zu allen Routen sind individuelle Vor- oder Verlängerungsprogramme (Safari, Sansibar, Kenia) möglich.

Preis pro Person (Preise für unterschiedliche Gruppengrößen auf Anfrage möglich)

Marangu-Route (5 Tage am Berg - Hüttenübernachtungen)
   bei 2 Personen: € 1530,-
   bei 4 Personen: € 1400,-
   Zusatztag zur Akklimatisation: € 250,-

Machame-Route (6 Tage am Berg - Campingübernachtungen)
   bei 2 Personen: € 1730,-
   bei 4 Personen: € 1590,-
   Zusatztag zur Akklimatisation: € 270,- (auch 2 Tage möglich)

Lemosho-Route (6 Tage am Berg - Campingübernachtungen)
   bei 2 Personen: € 1890,-
   bei 4 Personen: € 1740,-
   Zusatztag zur Akklimatisation: € 270,- (1 Tag empfohlen, auch 2 Tage möglich)

Shira-Route (6 Tage am Berg - Campingübernachtungen)
   bei 2 Personen: € 1820,-
   bei 4 Personen: € 1660,-
   Zusatztag zur Akklimatisation: € 270,-

Rongai-Route/Kikeleva-Route (5 Tage am Berg - Campingübernachtungen)
   bei 2 Personen: € 1530,-
   bei 4 Personen: € 1410,-
   Zusatztag zur Akklimatisation: € 270,- (1 Tag empfohlen, auch 2 Tage möglich)

1.-7./8. Tag Beschreibung der unterschiedlichen Möglichkeiten siehe "Detailverlauf"

7 oder 8 Tage Marangu Route:
(5 bzw. 6 Tage am Berg mit Hüttenübernachtungen)

In etwa der Weg der Erstbesteiger; nun auch Coca-Cola Route genannt, welche auf dem leichtesten Anstieg zum Kraterrand des Kilimanjaros führt. Übernachtungen in Berghütten. Limit begrenzt nun die tägliche Zahl der Bergsteiger.

1. Tag Transfer vom Flughafen nach Moshi in eine Hotel-Oase im afrikanischen Trubel, Entspannung im Pool oder an der Gartenbar; Genießen Sie auch die hervorragende afrikanische Küche; Übernachtung im Hotel. (-/-/-)
2. Tag Nach dem Kennenlernen Ihres Bergführers erfolgt eine Einweisung und die Verladung Ihres Gepäcks für die Kilimanjaro-Besteigung, restliches Gepäck kann kostenlos im Hotel verwahrt werden; Fahrt zum Marangu-Gate (ca. 1850 m). Nach dem Einschreiben und dem Verteilen des Gepäcks am Gate beginnt die Wanderung in Begleitung des Bergführers durch den Regenwald. Leichter, wenig steiler Anstieg zur Mandara-Hütte (2730 m, 11 km, 4-5h; F/LP/A).
3. Tag Wanderung durch die Regenwaldzone. Der Erikawald wird später durch Moorland mit Lobelien abgelöst, wo auch der Blick auf den Kili frei wird und die Horombo Hütten (3720 m, ca. 13 km) bald erreicht sind; Ü. (F/LP/A).
4. Tag Akklimatisationstag bei 6 Tagen; Wanderung zum Zebra Rock (3980 m) und bis auf ca. 4200 m. (F/LP/A).
4./5. Tag Durchquerung der hochalpinen Wüstenzone des Kibo-Sattels; Ü Kibo Hütten (4703 m, ca. 15 km, ca. 5 h) (F/LP/A).
5./6. Tag Um 1 Uhr Aufbruch zum Gipfel. Ein steiler Schotterpfad führt unterm Sternenhimmel in ca. 5 h zum Gillman´s Point (5685 m). Sonnenaufgang am Kraterrand! Nun unschwer in 1,5 h zum Uhuru Peak. Schneller Abstieg (3 h) zur Kibo-Hütte; Rast vor dem weiteren Abstieg (4 h) zur Horombo Hütte; Ü. (F/LP/A).
6./7. Tag Abstieg über Mandara-Hütte zum Marangu-Gate (6 h), Zertifikat Empfang und Rückfahrt nach Moshi. Ü im Hotel (F/M/-).
7./8. Tag Abreise. Genießen Sie noch einen halben Tag im Hotel mit Kilimanjaro Blick, individuelles Anschlussprogramm oder Rückreise in die Heimat mit Transfer zum Flughafen. (F/-/-)


8 Tage Machame Route mit Abstieg Mweka:
(6 Tage am Berg mit Zeltübernachtungen)

Beliebtester Aufstieg und anspruchsvoller mit langem „Vorspiel“, auch Whisky Trail genannt, demzufolge in der Hauptsaison teils stark begangen; kann man einfach ignorieren und genießt trotzdem oder weicht auf andere Route aus. Der Abstieg erfolgt ab dem Barafu Camp auf anderem Weg.

1. Tag Anreise. Transfer vom Flughafen nach Moshi in eine Hotel-Oase im afrikanischen Trubel, Entspannung im Pool oder an der Gartenbar; Genießen Sie auch die hervorragende afrikanische Küche; Übernachtung im Hotel. (-/-/-)
2. Tag Nach dem Kennenlernen Ihres Bergführers erfolgt eine Einweisung und die Verladung Ihres Gepäcks für die Besteigung des Kilimanjaros, restliches Gepäck kann kostenlos im Hotel verwahrt werden; Fahrt zum Machame Gate (1828 m); Aufstieg (4 h) durch Regenwald mit Baumfarnen und Ausblicken zu den Kili Gletschern zum Machame Camp (3000 m) im Erikawald. (F/LP/A).
3. Tag Ziemlich steil folgt der Pfad einem Bergrücken und führt dann entlang einiger Lavaabrüche. Der Felskamm des Shira mit Needle und Cathedral im Westen. Ü im Shira Camp auf 3800 m. (F/LP/A).
4. Tag Der Pfad schlängelt sich durch eine fast vegetationslose Lavesteinwüste zum Fuß des Lavatowers auf 4600 m gefolgt von 2 h Abstieg durch Senecienwälder hinunter ins Barranco Tal zum Camp zwischen steilen Lavawänden. (F/LP/A).
5. Tag In der Barranco Wall „Breakfast“ muss man auch mal die Hände zuhilfe nehmen; dann noch der tiefe Einschnitt des Karanga Tales (4080 m) und dann geht’s hinauf zum Barafu Camp (4600 m) mit Blick auf den Mawenzi. (F/LP/A).
6. Tag Schon um Mitternacht beginnt der Gipfelanstieg und spätestens zum Sonnenaufgang ist der Stella Point (5745 m) erreicht. Auf der leichten Steigung zum Uhuru Peak (5892 m, 6-8 h) macht sich dann spätestens die große Höhe bemerkbar. Zügiger Abstieg zurück ins Camp und nach Rast weiter hinab zum Mweka Camp (3100 m, 6-7 h) (F/LP/A)
7. Tag Letzte Bergetappe bis nach Mweka Village (ca. 1700 m), Zertifikat Überreichung; Rückfahrt zum Hotel; Ü. (F/L/-).
8. Tag Abreise. Genießen Sie noch einen Tag im Hotel mit Blick auf den Kilimanjaro, individuelles Anschlussprogramm oder Rückreise in die Heimat mit Transfer zum Flughafen. (F/-/-)

Weitere Routenverläufe

8 Tage Lemosho Route: (6 Tage am Berg)
Für Naturalisten; der Weg startet in den Regenwäldern westlich des Kilimanjaro und führt über den Shira Kamm auf das weitläufige Shiraplateau. Am Lavatower vorbei kann der Gipfelaufstieg steil über treppenförmige Felsstufen am Arrow Gletscher/Western Breach erfolgen (derzeit noch gesperrt) oder weiter über Barranco und Barafu Camp. Abstieg auf der Mweka Route. 1 Zusatztag zu empfehlen.

8 Tage Umbwe Route: (6 Tage am Berg)
Für Ambitionierte, kurz gesagt: ziemlich steil und direkter, kürzester Gipfelanstieg von Süden; im unteren Teil über einen steilen Kamm, dann das Barranco Tal durch Senecien hinauf und weiter über die Machame Route, da die Western Breach seit einem Felssturz gesperrt ist.

8 Tage Rongai Route: (6 Tage am Berg)
Die Nordseite, der Aufstieg erfolgt von Tansania aus; kommt quasi einer Überschreitung nahe und der Kilimanjaro zeigt sich von Norden und Süden; zudem liegt ein Camp direkt unterm zackigen Gipfel des Mawenzi, Gipfelanstieg und kompletter Abstieg auf der Marangu.

  • 1 Übernachtung mit Frühstück jeweils vor und nach der Bergbesteigung in Doppelzimmer in Hotel mit Pool in Moshi
  • 4 bzw. 5 Übernachtungen am Berg in Hütten im Mehrbettzimmer (nur Marangu Route)
  • 5 bzw. 6 Übernachtungen am Berg in gestellten 2-Pers.-Zelten (alle Routen außer Marangu)
  • 4x Frühstück, 5x Mittag (meist als LP) und 4x Abendessen (bei 5-tägiger Besteigung - bei weiteren Zusatztagen am Berg kommt pro Tag je ein Frühstück, Mittag und Abendessen hinzu)
  • Transfer von der Unterkunft zum Kili-Gate und zurück
  • Besteigung mit tansanischem, englischsprechendem Bergführer, Koch und Trägern
  • Nationalpark- und Bergrettungsgebühr

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 2 bis max. 12
  täglich verfügbar auf Anfrage Buchen
Eingeschränkt in der Regenzeit von Ende März bis Mitte Juni und im November.

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Markus Protze
Karte: Reisebaustein: Individuelle Besteigung des Kilimanjaro ×

Tansania

Wandern oder Trekking Gipfeltouren Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte Übernachtung in freier Natur

Anforderung

  • Marangu Route: Bergwanderung ohne techn. Schwierigkeiten, jedoch sehr gute Kondition und gesunder Kreislauf für die steilen Auf- und Abstiege. Übernachtung in Hütten.
    Alle anderen Routen: Verlauf in mehr oder weniger anspruchsvollem Gelände, teils mit leichten Kletterpassagen und Übernachtung in Zelten, doch für jeden darauf eingestellten Bergwanderer zu bewältigen.

Teilnehmerzahl

  • mind. 2 bis max. 12

Leistungen

  • 1 Übernachtung mit Frühstück jeweils vor und nach der Bergbesteigung in Doppelzimmer in Hotel mit Pool in Moshi
  • 4 bzw. 5 Übernachtungen am Berg in Hütten im Mehrbettzimmer (nur Marangu Route)
  • 5 bzw. 6 Übernachtungen am Berg in gestellten 2-Pers.-Zelten (alle Routen außer Marangu)
  • 4x Frühstück, 5x Mittag (meist als LP) und 4x Abendessen (bei 5-tägiger Besteigung - bei weiteren Zusatztagen am Berg kommt pro Tag je ein Frühstück, Mittag und Abendessen hinzu)
  • Transfer von der Unterkunft zum Kili-Gate und zurück
  • Besteigung mit tansanischem, englischsprechendem Bergführer, Koch und Trägern
  • Nationalpark- und Bergrettungsgebühr

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Verlängerungstag am Berg
  • Flug an/ab Tansania (bitte anfragen)
  • Transfer Flughafen - Hotel (one-way): € 80,- pro Fahrzeug
  • Verlängerungsnacht im Hotel:
    € 40,- (pro Person im DZ oder DRZ)
    € 70,- (im EZ)
  • Örtlicher Deutschsprachiger Bergführer: € 40,- pro Gruppe/Tag

Zusatzausgaben

  • Trinkgeld (ca. USD 190,- bis 260,-)
  • Visum für Tansania (USD 50,-)
  • Persönliche Ausgaben

Hinweise

  • 8 Tage Lemosho Route (6 Tage am Berg):
    Der Weg startet in den Regenwäldern westlich des Kilimanjaro und führt über den Shira Kamm auf das weitläufige Shiraplateau. Am Lavatower vorbei kann der Gipfelaufstieg steil über treppenförmige Felsstufen am Arrow Gletscher/Western Breach erfolgen (derzeit noch gesperrt) oder weiter über Barranco und Barafu Camp. Abstieg auf der Mweka Route; 7 Tage zu empfehlen.

  • 8 Tage Umbwe Route (6 Tage am Berg):
    Für Ambitionierte, kurz gesagt: ziemlich steil und direkter, kürzester Gipfelanstieg von Süden; im unteren Teil über einen steilen Kamm, dann das Barranco Tal durch Senecien hinauf und weiter über die Machame Route, da die Western Breach seit einem Felssturz gesperrt ist.

  • 8 Tage Rongai Route (6 Tage am Berg):
    Die Nordseite, der Aufstieg erfolgt von Tansania aus; kommt quasi einer Überschreitung nahe und der Kili zeigt sich von Norden und Süden; zudem liegt ein Camp direkt unterm zackigen Gipfel des Mawenzi, Gipfelanstieg und kompletter Abstieg auf der Marangu.

Generelle Hinweise

  • Sonderpreise für Kleingruppen ab 6 Personen anfragen...

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/TAN02

  • Veranstalter: schulz aktiv reisen
  • Aktualisiert: 16.02.2017
Fussleiste mit Logo
Abbonieren Sie unseren schulz aktiv RSS-Feed   schulz aktiv reisen bei Facebook   schulz aktiv reisen bei Twitter
© schulz aktiv reisen | 0351 266 255 | Bautzner Str. 39, 01099 Dresden ARB Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen