schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Südspanische Sierra de Aitana – wilde Bergwelt mit Meerblick

8 Tage Wandern auf Bergpfaden im Hinterland der Costa Blanca

  • Zu Fuß erkunden Sie die ungezähmte Sierra de Aitana

    Zu Fuß erkunden Sie die ungezähmte Sierra de Aitana 

  • Schroffe Bergformationen, die an die Dolomiten erinnern

    Schroffe Bergformationen, die an die Dolomiten erinnern 

  • Wilde Bergwelt trifft Meerblick

    Wilde Bergwelt trifft Meerblick 

  • Unterwegs in ursprünglichen Landschaften - hier im Frühling

    Unterwegs in ursprünglichen Landschaften - hier im Frühling 

  • Ihr familiengeführtes Hotel im Herzen der Sierra de Aitana

    Ihr familiengeführtes Hotel im Herzen der Sierra de Aitana 

  • Nach den Wanderungen bliebt genügend Zeit im hoteleigenen Pool zu schwimmen

    Nach den Wanderungen bliebt genügend Zeit im hoteleigenen Pool zu schwimmen 

  • Herzliches Willkommen im Hotel durch Gastgeberin Charu mit Tochter Paula und Wanderführer José Miguel

    Herzliches Willkommen im Hotel durch Gastgeberin Charu mit Tochter Paula und Wanderführer José Miguel 

  • In Sichtweite Ihres Hotels liegt das Bergdorf Guadalest mit seiner berühmten Burg

    In Sichtweite Ihres Hotels liegt das Bergdorf Guadalest mit seiner berühmten Burg 

  • Lagebesprechung mit Wanderguide José Miguel

    Lagebesprechung mit Wanderguide José Miguel 

  • ...bevor es auf die nächste Tour mit traumhaften Ausblicken geht

    ...bevor es auf die nächste Tour mit traumhaften Ausblicken geht 

  • Sie lernen die maurischen Einflüsse der Region kennen wie z. B. der Terrassenfeldbau

    Sie lernen die maurischen Einflüsse der Region kennen wie z. B. der Terrassenfeldbau 

  • Bunte Häuserfront im Küstenstädtchen La Vila Joyosa

    Bunte Häuserfront im Küstenstädtchen La Vila Joyosa 

  • Auf Besichtigung und ein Schwätzchen mit dem Inhaber des Familienbetriebs Perez, eine der Schokoladenfabriken von La Vila Joyosa (opt.)

    Auf Besichtigung und ein Schwätzchen mit dem Inhaber des Familienbetriebs Perez, eine der Schokoladenfabriken von La Vila Joyosa (opt.) 

  • Weiß getünchtes Künstlerstädtchen Altea mit seinen blaugefliesten Kirchkuppeln...

    Weiß getünchtes Künstlerstädtchen Altea mit seinen blaugefliesten Kirchkuppeln... 

  • ...und zauberhafter Lage direkt am Meer

    ...und zauberhafter Lage direkt am Meer 

  • Ihre Reiseleitung Sara mit Wanderführer José Miguel

    Ihre Reiseleitung Sara mit Wanderführer José Miguel 

  • Paradiesische Mandelblüte im Februar und März eines jeden Jahres

    Paradiesische Mandelblüte im Februar und März eines jeden Jahres 

  • ...die von weißrosa bis pink blühenden Bäume bieten eine stimmungsvolle Wanderkulisse

    ...die von weißrosa bis pink blühenden Bäume bieten eine stimmungsvolle Wanderkulisse 

  • Die Gastgeber Marisol und Patata empfangen Sie herzlich in Ihrer Berghütte...

    Die Gastgeber Marisol und Patata empfangen Sie herzlich in Ihrer Berghütte... 

  • ...zu einem Grillabend (opt.) mit Köstlichkeiten, Musik und guter Laune

    ...zu einem Grillabend (opt.) mit Köstlichkeiten, Musik und guter Laune 

  • Sondertermin im Juni: Sie besuchen das Hogueras-Fest in Alicante. Es erwarten Sie riesige, kunstvoll gefertigte Skulpturen aus Pappmaché inkl. Festumzug, Foto (c) Alberto Sagredo

    Sondertermin im Juni: Sie besuchen das Hogueras-Fest in Alicante. Es erwarten Sie riesige, kunstvoll gefertigte Skulpturen aus Pappmaché inkl. Festumzug, Foto (c) Alberto Sagredo 

  • Verbringen Sie eine Zusatznacht in Alicante vorab - hier lohnt z. B. ein Altstadt- und Hafenbummel

    Verbringen Sie eine Zusatznacht in Alicante vorab - hier lohnt z. B. ein Altstadt- und Hafenbummel 

  • Unbekanntes Gebirgsjuwel Aitana: Naturgenuss in aller Ruhe
  • Charmante Bergpension als fester Standort und exklusiv für uns
  • Genussvolles Rahmenprogramm: Grillabend in Berghütte, Olivenölmanufaktur und Tapas im Küstenstädtchen Altea
  • Durchgehend zwei Reiseleiter, spezialisiert auf die Aitana
  • Kein Unterkunftswechsel, kurze Transfers: mehr Zeit zum Wandern und Entspannen

Aus Kalkstein geformte Bergkämme, uralte Olivenhaine und Gipfel, die an die Dolomiten erinnern und das glitzernde Blau des Mittelmeers stets in Sichtweite: Die südspanische Sierra de Aitana erfüllt alle Voraussetzungen, um eines der großen Aktivreiseziele des Mittelmeeres zu sein. Umso überraschender ist es, dass dieser Gebirgszug noch ein wahrer Geheimtipp ist.

Zu Fuß durch die Sierra de Aitana

Eine ganze Woche verbringen Sie in dieser grandiosen Bergwelt und an den nahen Steilküsten und Stränden. Nahezu täglich brechen Sie zu ausgiebigen Wanderungen auf, erkunden maurische Terrassen, besteigen die Gipfel Aitana (1.558m), Xortá (1.160m) und Puig Campana (1.410m) und besuchen unterwegs eine Olivenölmanufaktur. Nachmittags kehren Sie stets zurück in Ihre Bergpension mit Panoramaterrasse und Pool. Außer uns gibt es keine weiteren Gäste und es wäre schade, das wunderbare Essen von Charu, der Pensionsbesitzerin, zu verpassen.

Küste, Kultur, Kulinarik und Begegnungen mit den Einheimischen

Am wanderfreien Tag fahren Sie ans Mittelmeer. Es geht ins weiß getünchte Küstenstädtchen Altea, ein Künstlerparadies und bester Anlaufpunkt für gute Fischrestaurants, und in das bunte Fischerstädtchen La Vila Joiosa (opt.). Entdecken Sie hier die hübschen bunten Häuser der Küstenfront, spazieren Sie in den engen Gassen der Altstadt, besuchen Sie eine der lokalen Schokoladenfabriken oder genießen Sie am Sandstrand einfach die Sonne.

Etwas ganz Besonderes: Ihre Wander- und Reiseleitung!

Ihr Wanderführer José Miguel kennt die Berge der Sierra de Aitana wie seine Westentasche, ist hier geboren und aufgewachsen. Viele der Wanderrouten durch die unberührte Bergwelt wurden von ihm angelegt, hundertjährige Pfade von ihm wiederbelebt und kartografiert. Fast immer sind nur er und Sara, Ihre deutschsprachige Reiseleitung, mit ihren Gruppen auf diesen einsamen Wegen unterwegs. Lernen Sie mit den beiden die spektakulärsten Naturschönheiten und auch Traditionen wie die jahrhundertealten Schneebrunnen kennen.

Unsere Gäste schreiben:

"... . Die beiden Wanderguides Sara und José sind außerordentlich: selbst bei den herausfordernden Wetterbedingungen haben Sie sie flexibel immer gute Alternativpläne entwickelt und das beste heraus geholt. Sie kennen sich perfekt in der Region aus und schaffen es, Begeisterung und Interesse für die Region zu wecken. Sehr lebendige, hilfsbereite und positive Menschen, mit denen man sofort gern Zeit verbringt. Großartiger Humor! Mit den beiden und einer so tollen Gruppe wie dieser, hatte ich so viel Spaß wie selten. Wir haben sehr viel gelacht!"

 


1. Tag So Anreise nach Alicante, Transfer nach Benimantell, Begrüßungsabend
2. Tag Mo Wanderung Peña Roc
3. Tag Di Wanderung Xortá vorbei an Mispelplantagen
4. Tag Mi Wanderung Confrides – Beniarda, Besuch Olivenölfabrik
5. Tag Do Wanderfreier Tag, Küstenstädtchen Altea und La Vila Joyosa (opt.)
6. Tag Fr Wanderung Aitana, höchster Berg der Costa Blanca
7. Tag Sa Rundwanderung Aussichtsberg Puig Campana
8. Tag So Transfer von Benimantell nach Alicante und Abreise
» zum Detailverlauf

1. Tag (Sonntag): Anreise nach Alicante, Transfer nach Benimantell, Begrüßungsabend
Hinflug. Empfang am Flughafen Alicante und Sammeltransfer zum Gasthaus Trestellador (ca. 45 Minuten). In Benimantell im Herzen der Sierra de Aitana gelegen, ist diese familiengeführte Unterkunft ein idealer Ausgangspunkt für Ihre Wanderungen. Ihre Reiseleitung Sara und Jose Miguel sowie die Gastgeber des Hotels Charu und Paco gemeinsam mit Tochter Paula heißen Sie herzlich willkommen. Anschließend spazieren Sie gemeinsam ins Dorf Guadalest und lernen sich bei traditionellen Tapas (opt.) kennen. Beim gemeinsamen Abendessen im Hotel besprechen Sie das genaue Programm der nächsten Tage. (-/-/A)

2. Tag (Montag): Wanderung Peña Roc
Als perfekte Einführung in die Region der Sierra de Aitana folgen Sie auf Ihrer ersten Wanderung den traditionellen Trampelpfaden und Wasserläufen, die die nördlichen Hänge des Aitana Gebirgszugs mit dem Meer verbinden, zu Fuß geht es entlang des “Barranc del Salt” (der “Wasserfallschlucht”). Peña Roc ist der östlichste Teil des Aitana Gebirges und nahe dem Meer gelegen. Schon auf dieser ersten Wanderung zeigen sich Ihnen die Einflüsse der Mauren, sowohl bezüglich eingeführter Pflanzen, als auch im Terrassenfeldbau, der sonst an Peru oder Asien erinnert. Ihre Wanderung endet in Polop, ein aus dem 12. Jhd. stammender Ort. Zurück im Hotel können Sie sich im Pool erfrischen und sich in der warmen Mittelmeersonne entspannen. Gehzeit ca. 4,5 h, 15 km, +300 Hm/-700 Hm, moderat (F/LP/A)

3. Tag (Dienstag): Wanderung Xortá vorbei an Mispelplantagen
Heute erkunden Sie den Berg Xortá, seine Täler und das Städtchen Callosa. Ihre Wanderung beginnt mit dem Abstieg zum Staussee von Guadalest, wo Ihre Reiseleitung Ihnen die traditionellen, jahrhundertealten Wassersysteme und deren Bedeutung für Bevölkerung und Kultur erklärt. Der Aufstieg zum Peña de Rastrell und zum Almedia bietet danach eine prächtige Promenade oberhalb von Callosa. Dort angekommen sehen Sie, wohin das Auge reicht, riesige immergrüne Bäume die im April orangefarbene Früchte tragen - die japanische Wollmispel. Callosa ist der größte Mispel-Erzeuger Spaniens und weltbekannt für seine süß-sauren Früchte, nur hier finden die Bäume das milde Klima und exzellente Bergquellwasser um zu reifen. Sie nehmen den Bus zurück nach Guadalest. Gehzeit ca. 4,5 h, 14 km, +500 Hm/-800 Hm, moderat (F/LP/A)

4. Tag (Mittwoch): Wanderung Confrides – Beniarda, Besuch Olivenölfabrik
Vormittags fahren Sie mit dem Bus nach Confrides (15 Minuten) und wandern von dort auf traditionell gepflastertem Fußweg nach Abdet und weiter nach Beniardá. Jahrhundertealte Oliven- und Johannisbrotbäume säumen Ihren Weg. Zum Mittagessen Picknicklunch. Ihr Reiseleiter erklärt Ihnen wie aus Johannisbrotkernen das Karat wurde und wie der Olivenanbau das Land veränderte. Am Nachmittag erreichen Sie das Restaurant La Mezquita. Nach einer Kräftigung (optional) besuchen Sie die Olivenölfabrik der Familie Ribes, welche seit 1924 produziert und dessen ökologisches Olivenöl in Nürnberg bereits preisgekrönt wurde. Gehzeit ca. 3 h, 8 km, +200 Hm/-500 Hm, moderat (F/LP/A)

5. Tag (Donnerstag): Wanderfreier Tag, Küstenstädtchen Altea und La Vila Joyosa (opt.)
Nach einem kurzen Fußmarsch gelangen Sie ins Dorf Guadalest, eines der schönsten Dörfer ganz Spaniens mit seiner Maurenfestung aus dem 16. Jahrhundert, von der aus man das ganze Tal von Guadalest überblicken kann. Der 1974 zum kunsthistorischen Denkmal erklärte Ort teilt sich in das außerhalb der Burgmauern liegende Viertel El Arrabal, mit seinen kunsthandwerklichen Lädchen (Keramiken, Stickereien, Häkelarbeiten, Ledertaschen, Glasarbeiten usw.) und etlichen kleinen Gasthäusern, und das Burgviertel, das nur durch einen Torbogen betreten werden kann. Beide Viertel erkunden Sie gemeinsam in einem kleinen Rundgang. Danach geht es ans Mittelmeer, ins Küstenstädtchen Altea. Im Lauf der Zeit haben sich hier zahlreiche Künstler, speziell Schriftsteller, Maler und Bildhauer angesiedelt und Altea entwickelte sich zu einer regelrechten Künstler-Kolonie. Am schönsten ist wohl die Altstadt "El Formet" mit weiß getünchten, Blumen geschmückten Häusern und engen kopfsteingepflasterten Gassen. Altea verfügt über einen Küstenabschnitt von 6 Kilometern Länge, wobei sich kleine Buchten mit Steilküsten-Abschnitten abwechseln. Nach dem Mittag haben sie die Wahl: Bleiben Sie entweder in Altea oder nehmen Sie den Zug nach La Vila Joyosa. Entdecken Sie hier die hübschen bunten Häuser der Küstenfront, spazieren Sie in den engen Gassen der Altstadt, besuchen Sie eine der lokalen Schokoladenfabriken oder genießen Sie am Sandstrand einfach die Sonne. Am Abend spazieren Sie zur Berghütte von Guadalest und zelebrieren dort ein Grillfest am offenen Kamin (optional). Auch eine Gitarre steht zur Verfügung, oft haben Gäste den Abend hier schon stimmungsvoll mit lokalem Rotwein, Musik und Gesang ausklingen lassen. (F/-/A)

6. Tag (Freitag): Gipfelwanderung Aussichtsberg Aitana
Heute besteigen Sie den Berg Aitana, mit 1558 m höchster und namensgebender Gipfel des Gebirgszugs. Nach einem kurzen Transfer folgen Sie einem botanischen Pfad zu spektakulären Kalksteinplatten und Felsformationen nahe des Gipfels. Ganzjährig blühen hier Heilpflanzen und Kräuter, wie weißer Salbei, Pfingstrosen oder Thymian. Entlang des Weges entdecken Sie historische Schneebrunnen, welche einst zum Speichern von Schnee und Eis genutzt wurden. An einem klaren Tag genießen Sie Ausblicke bis hin zu den Balearen.
So richtig lernen Sie ein Land erst kennen, wenn Sie ein Auge in die Küche werfen. Deshalb laden Sie Ihre Reiseleiter zum Zuschauen oder Mitmachen ein, wie man eine traditionelle Paella zubereitet. Die Paella ein spanisches Reisgericht aus der Pfanne und das Nationalgericht der Region Valencia. Jede Region benutzt ihre eigenen Zutaten, hier in der Sierra de Aitana bevorzugt mit Kaninchen und Hühnchen. Danach lassen wir sie uns bei einem Glas Rotwein schmecken.
Gehzeit ca. 7 Std., 17km, +900 / -900 Hm, anspruchsvoll (F/LP/-)

7. Tag (Samstag): Rundwanderung Puig Campana, Wahrzeichen der Sierra de Aitana
Der Puig Campana ist zwar nur zweithöchster Gipfel der Region, aufgrund seines markanten Erscheinungsbilds in nur 10 km Entfernung zur Küste aber das Wahrzeichen der Sierra der Aitana und Höhepunkt Ihrer Reise. Sie erklimmen den Puig Campana entlang der nordöstlichen Seite von Barranc de Gulapdar aus. Auf traditionellen Pfaden wandern Sie bis zum Basiscamp Coll de Pouet auf 885 m Höhe kommen. Von dort aus geht es weiter bergan durch Pinienwälder und das Aroma von Rosmarin, Salbei und Thymian begleitet Sie auf Schritt und Tritt. Vom Gipfel genießen Sie den Ausblick über die Küste und das Glitzern das stahlblauen Mittelmeers bevor Sie den Abstieg meistern. Bei einem letzten gemeinsamen Abendessen lassen Sie das Erlebte Revue passieren. Gehzeit ca. 5 Std., 9 km, +380 / -380 Hm, anspruchsvoll (F/LP/A)

8. Tag (Sonntag): Transfer von Benimantell nach Alicante und Abreise
Frühstück um 7 Uhr. Danach Transfer zum Flughafen oder Busbahnhof in Alicante. Wenn Sie einige Tage in Alicante verlängern möchten, geben wir Ihnen gern Tipps und Empfehlungen für Ihren Aufenthalt. Zahlreiche Strände laden zum Entspannen ein. Es lohnt ein Bummel durch die Altstadt, die ein interessantes architektonisches Erbe u.a. mit sakralen Bauten bereithält. (F/-/-)

  • ab/an Flughafen Alicante
  • alle Transfers lt. Programm im privaten Kleinbus, öffentlichen Bus oder Zug
  • 7 Ü im DZ mit DU/WC (Hotel mit Pool)
  • 7x Frühstück, 5x Lunchpaket, 6x Abendessen (inkl. Wein und Wasser, tlw. mehrgängig)
  • 5 geführte Wanderungen
  • Juni-Sondertermin: 4 geführte Wanderungen und geführter Besuch Hogueras-Fest inkl. Transfer laut Programm nach Alicante und zurück
  • Geführte Stadtrundgänge Guadalest und Altea
  • Besuch Olivenölfabrik der Familie Ribes
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung und zusätzlich Englisch sprechender, zertifizierter Wanderführer

Vorgesehene Reiseleiter

 

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12
  Termine 2019
  15.12.19 — 22.12.19 € 1070,- Buchen
  Termine 2020
  16.02.20 — 23.02.20 € 1070,- Buchen
Nur noch 3 freie Plätze!
  05.04.20 — 12.04.20 € 1170,- Buchen
Weinverkostung mit lokalem Rotwein
  26.04.20 — 03.05.20 € 1070,- Buchen
Termin zur Mispelernte
  21.06.20 — 28.06.20 € 1070,- Buchen
Weinverkostung mit lokalem Rotwein
  04.10.20 — 11.10.20 € 1070,- Buchen
Termin zur Mandelernte
  08.11.20 — 15.11.20 € 1070,- Buchen
Weinverkostung mit lokalem Rotwein
  13.12.20 — 20.12.20 € 1070,- Buchen
Termin zur Olivenernte
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes.
Die für Sie relevanten Rabatte berücksichtigen wir automatisch in Ihrer Reisebestätigung.

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Tina Henker

Spanien

Hotels und Pensionen Wandern oder Trekking Gipfeltouren Relax / Slow

Anforderung

  • Gute Kondition für mittelschwere Wanderungen mit 3–5,5 h Gehzeit, 8–16 km Länge und +800/-800 Meter Höhenunterschied erforderlich. Nur bei der letzten Wanderung auf den Puig Campana sind +1150/-1150 Hm zurückzulegen. Knöchelhohe Wanderschuhe zwingend erforderlich. Trittsicherheit für Wanderungen auf steinigen, unebenen Untergründen wird ebenso vorausgesetzt wie eine gewisse Schwindelfreiheit generell für Wandern in den Bergen. Wanderungen erfolgen nur mit leichtem Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft. Ohne Eile und sportliche Zielsetzungen passen wir das Tempo der Wanderungen dem Rhythmus und Niveau der Gruppe an.

Leistungen (Flughafen Alicante)

  • ab/an Flughafen Alicante
  • alle Transfers lt. Programm im privaten Kleinbus, öffentlichen Bus oder Zug
  • 7 Ü im DZ mit DU/WC (Hotel mit Pool)
  • 7x Frühstück, 5x Lunchpaket, 6x Abendessen (inkl. Wein und Wasser, tlw. mehrgängig)
  • 5 geführte Wanderungen
  • Juni-Sondertermin: 4 geführte Wanderungen und geführter Besuch Hogueras-Fest inkl. Transfer laut Programm nach Alicante und zurück
  • Geführte Stadtrundgänge Guadalest und Altea
  • Besuch Olivenölfabrik der Familie Ribes
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung und zusätzlich Englisch sprechender, zertifizierter Wanderführer

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag: € 195,-

Zusatzausgaben

  • Flug nach Alicante und zurück, ab € 150,– inkl. Tax bei uns buchbar
  • Halbtägiger Ausflug nach La Vila Joyosa mit Besuch Schokoladenfabrik, insgesamt ca. € 30,-
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 21 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Als EU-Bürger oder Schweizer Staatsbürger benötigen Sie für die Einreise nach Spanien einen gültigen Personalausweis bzw. eine gültige Identitätskarte oder auch einen gültigen Reisepass; es ist kein Visum erforderlich.

Hinweise

Flughafentransfers:
Bitte geben Sie uns eine Nachricht, ob Sie die Flüge über uns oder in Eigenregie buchen wollen. Beachten Sie bei eigenständiger Flugbuchung die Sammeltransfer-Zeiten/folgenden Hinweis: Ankunft am Anreisetag sollte bis spätestens ca. 14:00 Uhr erfolgen und Abflug am Rückreisetag nicht vor ca. 11:30 Uhr.

Ihre Unterkunft:
Das familiengeführte Gasthaus liegt im Herzen der Sierra de Aitana, hier werden Tradition gepflegt und die eigenen Oliven noch per Hand geerntet. Das Haus besticht mit seinem freundlichen Service, der hausgemachten Küche und den fantastischen Aussichten von der Panoramaterrasse. Nach einem Tag voller Erlebnisse und Wanderungen erleben Sie den Sonnenuntergang mit einer frisch zubereiteten Paella und lokalem Wein. Die Zimmer sind ausgestattet mit TV, Bad mit Dusche und Föhn. Exklusive Nutzung unserer Gruppe, zu dieser Zeit befinden sich keine anderen Gäste im Hotel.

Frühstück:
Von Müsli und Joghurts bis zu getoastetem Brot mit Wurst und Käse, Säften, Gebäck, frisch gebackenen Kuchen und Kaffee oder Tee ohne Limit. Es gibt auch immer saisonale und lokale Früchte, oft aus dem eigenen Garten, wie etwa Trauben, Mispeln, Feigen und Zitrusfrüchte wie Orangen und Mandarinen.

Mittagessen:
Jeden Morgen bereiten Ihre Reiseleiter dick belegte Sandwiches (ihre berühmten Doppeldecker) für Sie vor mit Avocados, Manchego Käse, Ei, lokalen Tomaten oder Thunfisch und mit den saisonalen Produkten, die in jedem Dorf vor Ort zu finden sind. Immer begleitet von Früchten, lokalen Süßigkeiten oder Müsli und Energieriegeln.

Abendessen:
Jeder Tag ist ein gastronomisches Fest. Lokale Häppchen, Salate oder saisonale Gemüse sowie heiße, kalorienreiche Gerichte, die nach den Wandertagen genau das Richtige sind. Von frisch zubereiteter Paella mit lokalen Meeresfrüchten über traditionell zubereiteten Couscous, Reis oder Fisch gebacken nach Saison bis zu Linsen und Bohneneintopf. Alle Mahlzeiten werden frisch am Tag zubereitet. Gern nehmen wir besonders Rücksicht auf Vegetarier, Veganer, Glutenintolerante oder Allergiker. Bitte setzen Sie uns umgehend, spätestens bei Buchung in Kenntnis.

Klima:
Die Sierra de Aitana ist einer der wenigen Orte in Kontinentaleuropa, wo in den Wintermonaten Trekking-Reisen in optimalen klimatischen Bedingungen möglich sind, da dieser Teil von Spanien milde Winter mit sehr wenig Niederschlag genießt. Die durchschnittliche Tagestemperatur im Winter liegt zwischen 15 und 20 ° C und die Frühlinge und Herbst sind mild und ideal zum Wandern. Jede Jahreszeit bringt ganz besondere Farben und Düfte hervor: Im Frühjahr verzaubert der süße Duft der Mandelblüten, im Sommer das leuchtende Rot der Granatäpfel, im Herbst das dunkle Grün der Olivenhaine und im Winter das intensive Gelb der Zitronen.

Verlängerungsmöglichkeit:
Nutzen Sie die Tage vor oder nach Ihrer Gruppenreise, um Málaga ausgiebig zu erkunden. Oder bleiben Sie noch etwas länger in der Umgebung von Alicante, der Heimat Ihrer Reiseleiter, die Ihnen gern Tipps zu den traumhaften Gebirgszügen der Sierra de Aitana, für das historische Dörfchen Guadalest oder zu den Stränden der Costa Blanca geben.
Für Strandliebhaber
bietet sich an, noch ein paar Tage in Cabo de Gata zu verweilen.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA13

Reiseletier: XYZ

In München aufgewachsen, absolvierte Sara eine Ausbildung zur Tourismuskauffrau und plante Luxus reisen. Doch sie spürte schnell: sie wollte näher am Geschehen sein. Allein reiste Sara durch Indien und trampte durch halb Europa, bis sie sich in Spanien verliebte und blieb. Zunächst arbeitete sie in Permakultur-Projekten in Südspanien, lebte dort ihre Leidenschaft für biologischen Anbau von Obst, Gemüse und Heilkräutern, bevor sie 2015 mit Jose Miguel in Kontakt kam und zurück zum Tourismus fand. Jose ist gebürtiger Spanier aus Alicante, zertifizierter Wander- und Kletterführer und leitet seit 1999 Wandergruppen. Er spricht perfekt Englisch, in seiner Freizeit geht er dem Klettersport nach und glänzt mitseinem Wissen über Geschichte, Politik und Nachhaltigkeit. So bilden die beiden ein ideales Botschafterpaar für die Bergwelt und Kultur Südspaniens. Ihre fröhliche Art und Begeisterung für die Region wird auch Sie anstecken!

×
Karte: Südspanische Sierra de Aitana – wilde Bergwelt mit Meerblick ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   ARB   Impressum