schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Das versteckte Paradies am Äquator

16 Tage Wander- und Erlebnis-Reise zu den Highlights der Inseln São Tomé, Príncipe und Rolas

  • Urlaub und Wandern - Diese Rundreise verbindet Erleben und Erholen auf besondere Art. Hier: Ein Strand nahe der Roça São João des Angolares, Endpunkt einer Wanderung

    Urlaub und Wandern - Diese Rundreise verbindet Erleben und Erholen auf besondere Art. Hier: Ein Strand nahe der Roça São João des Angolares, Endpunkt einer Wanderung 

  • Willkommen im tropischen Paradies São Tomé

    Willkommen im tropischen Paradies São Tomé 

  • Koloniale Architektur in der Hauptstadt

    Koloniale Architektur in der Hauptstadt 

  • Fischerboote nahe der Cidade de São Tomé

    Fischerboote nahe der Cidade de São Tomé 

  • Staßenszene in Santo Antonio, der verschlafenen Hauptstadt von Príncipe

    Staßenszene in Santo Antonio, der verschlafenen Hauptstadt von Príncipe 

  • Erholung an der Küste

    Erholung an der Küste 

  • tropischer Strand auf São Tomé

    tropischer Strand auf São Tomé 

  • Ihr Guide erklärt die Verarbeitung der Kakakobohne

    Ihr Guide erklärt die Verarbeitung der Kakakobohne 

  • Kakao -der Exportschlager der Inseln

    Kakao -der Exportschlager der Inseln 

  • Auf Wanderung durch den Obô, der sãotoméische Bergregenwald

    Auf Wanderung durch den Obô, der sãotoméische Bergregenwald 

  • In vielen der alten Kakaoplantagen - sogenannte Roças - lässt sich rustikal aber stilecht übernachten

    In vielen der alten Kakaoplantagen - sogenannte Roças - lässt sich rustikal aber stilecht übernachten 

  • die Roça Bombaim - idealer Augangspunkt verschiedener Wanderungen

    die Roça Bombaim - idealer Augangspunkt verschiedener Wanderungen 

  • Blick von der Terasse der Roça Bombaim

    Blick von der Terasse der Roça Bombaim 

  • Die Roç Sundy auf der kleinen Schwesterinsel Príncipe

    Die Roç Sundy auf der kleinen Schwesterinsel Príncipe 

  • Ein Mittagssnack sãotoméischer Art

    Ein Mittagssnack sãotoméischer Art 

  • Viele der Strände sind Menschenleer, der Tourismus steckt hier noch in den Kinderschuhen

    Viele der Strände sind Menschenleer, der Tourismus steckt hier noch in den Kinderschuhen 

  • Oft geht es auf den Wanderungen über Stock und Stein

    Oft geht es auf den Wanderungen über Stock und Stein 

  • Der spektakuläre Cao Grande ist ein erodierter Vulkankegel im Süden São Tomés

    Der spektakuläre Cao Grande ist ein erodierter Vulkankegel im Süden São Tomés 

  • Geheimtipp São Tomé - authentisches Lebengefühl bei vielen Begegnungen erfahren
  • Zu Fuß durch dichten Dschungel und über Kakaoplantagen
  • Viel Abwechslung bei Fahrradtour und Begegnungen
  • Unterkünfte mit Charme: rustikale Herrenhäuser (Roças) und Öko-Lodge Mucumbli
  • Südseefeeling auf der kleinen Insel Príncipe - Urlaub unter Palmen
  • Genuss bei Kochkurs und BBQ am Traumstrand Praia Banana
  • Für Deutsche seit September 2015 visafrei!!! (bis zu 15 Tage Aufenthalt)

Noch ist dieses tropische Paradies am Äquator ein Geheimtipp. Der westafrikanische Archipel ist das zweitkleinste Land des Kontinents und bisher kaum touristisch geprägt. Die Vielfalt der Inseln offenbart sich auf dieser Gruppenreise bei zahlreichen Wanderungen, Begegnungen und Erfahrungen für alle Sinne.

Für Entdecker

Über die Hauptinsel São Tomé erstreckt sich der „Obô“, ein in seinem gebirgigen Inneren schier undurchdringlicher Dschungel. Nahezu menschenleere Sandstrände trennen den dichten Wald vom Ozean. Immer wieder brechen Sie zu Fuß zu Wanderungen auf und lernen diese faszinierend-fremde Natur genau kennen, erkunden versteckt gelegene Kraterseen und tropische Wasserfälle. Der Urwald ist reich an Heilpflanzen und beherbergt über hundert endemische Orchideenarten.

Für Genießer

Zu Kolonialzeiten war das Land der größte Kakaoproduzent der Welt und bis heute genießt Schokolade aus São Tomé Weltruhm. Verstreut im Regenwald liegen die ehemaligen Plantagen der Portugiesen – alte, wunderschöne „Roças“. Hier erhalten Sie Einblick in die Kakaoverarbeitung und üben sich im Kochen são-toméischer Speisen. Oder Sie erkunden auf eigene Faust die bunten Märkte voller unbekannter Früchte.

Rustikal aber stilecht

Sie verbringen einige Nächte in den herrschaftlichen Haupthäusern der Roças. Luxus sucht man hier vergebens, wird aber mit toller Lage und dem Charme vergangener Zeiten belohnt. Die Öko-Lodge Mucumbli mit weitem Blick über das Meer, Bungalows mit großer Terrasse sowie mit einer italienisch-kreolischer Küche erwartet Sie zum Abschluss der Reise.

1. Tag Anreise nach São Tomé
2. Tag Altstadtführung mit Kolonialflair
3. Tag Einstiegswanderung zur Lagoa Amelia
4. Tag Wanderung durch den urwüchsigen Dschungel
5.–7. Tag Ostküsten-Tour zur Kakaoplantage; Wanderungen und gemeinsamer Kochkurs
8. Tag Urlaub und Baden auf der Äquatorinsel Rolas
9.–12. Tag Schwesterinsel Príncipe: Inseltour, Wanderungen und Barbecue am Strand
13. Tag Rückflug nach São Tomé und Fahrt ins Santana-Strandresort
14.–15. Tag Erholung am Strand; abends Rückflug
16. Tag Ankunft in Deutschland
-------------------------------------------------------------
ab Mai 2018 geringfügige Änderungen im Reiseverlauf

Programm bis Januar 2018

1. Tag: Anreise ins abgelegene Paradies
Am frühen Morgen fliegen Sie über Lissabon nach São Tomé. Nach der Ankunft am Abend Transfer zu Ihrem Hotel im Stadtzentrum. Beim mehrgängigen Willkommensabendessen im Restaurant Sabor da Ilha lassen Sie sich gleich zu Beginn lokale Spezialitäten schmecken. 1 Übernachtung im 2-Sterne-Hotel Avenida (Landeskategorie) in Cidade de São Tomé. (-/-/A)

2. Tag: Fahrt entlang der Ostküste nach São João dos Angolares
Am Vormittag lernen Sie bei einer gemeinsamen Stadtführung die „Cidade“ kennen. Sehenswert sind u.a. die alte, gut restaurierte portugiesische Festung mit historischen Ausstellungsstücken und der große Markt. Anschließend fahren Sie entlang der Ostküste - u.a. mit Stopps an den Meeresfelsen „Boca de Inferno“ und der Roça Agua Izé, wo heute noch Kakao verarbeitet wird- zum geschichtsträchtigen Ort São João dos Angolares. Dort lebten einst angolanische Sklaven.
Sie übernachten in der gleichnamigen Roça mit Panoramablick und köstlichem Essen. Der são-toméische Inhaber João Carlos Silva ist als Fernsehkoch im fernen Portugal bekannt und gilt als ein Gourmet-Botschafter dieses winzigen Tropenparadieses. Fahrt: 2 Std., 65 km. 3 Übernachtungen in der Roça São João dos Angolares, einfach. (F/L/A)

3. Tag: Kochen à la São Tomé
Vormittags lernen Sie bei einem Kochkurs die Geheimnisse der são-toméischen Küche kennen. Das selbst zubereitete mehrgängige Menü genießen Sie auf der Terrasse mit Atlantikblick. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Auf Wunsch unternimmt Ihre Reiseleitung mit Ihnen einen Spaziergang in die Umgebung. Gemeinsames Abendessen in der Unterkunft. Unter rhythmischem Trommelwirbel zeigen Ihnen anschließend einheimische Tänzer den Landestanz „Bulauê“. (F/M/A)

4. Tag: Die Vielfalt im tropischen Garten
Heute unternehmen Sie eine mehrstündige Wanderung durch den Regenwald bei São João dos Angolares. Entdecken Sie beeindruckende Urwaldriesen und eine Vielzahl an Heilpflanzen und Kräutern. Unser einheimischer Führer bringt Ihnen die hiesige Vogelwelt näher. Wanderung: Gehzeit: 5-6 Std., +/- 300 Hm, anspruchsvoll (Die Gehzeit kann je nach Witterung und Route variieren.) (F/L/A)

5. Tag: Auf dem Äquator
Nach dem Frühstück Transfer nach Ponta Baleia und Bootsfahrt nach Rolas – die winzige Insel ist São Tomés Südspitze vorgelagert. Nach einem kurzen Spaziergang überqueren Sie die Äquatorlinie. Hier genießen Sie die schönen Strände auf der kleinen Äquatorinsel, bevor Sie am späten Nachmittag mit dem Boot zum Praia Inhame Resort übersetzen. Abendessen mit Blick auf den Atlantik. Fahrt: 1,5 Std., 30 km; Bootsfahrt: 2 x 20 Min. 1 Übernachtung im Strandresort Praia Inhame. (F/-/A)

6. Tag: Tropische Kostbarkeiten
Nach dem Frühstück brechen Sie gen Hauptstadt auf. Dort angekommen, besuchen Sie die Landwirtin Delicia. In ihrer kleinen Fabrik stellt sie allerhand Leckeres, wie zum Beispiel Trockenfrüchte, aus den exotischen Pflanzen des Landes her. Bei einer Kostprobe überzeugen Sie sich von ihren Produkten. Anschließend treffen Sie die deutschen Missionare Joachim und Kerstin. Seit 2011 engagieren sie sich im Auftrag der evangelischen Kirche auf São Tomé. Im Gespräch erfahren Sie mehr über das soziale Engagement. Fahrt: 1,5 Std., 70 km. 2 Übernachtungen im Hotel Avenida in Cidade de São Tomé. (F/-/-)

7. Tag: Besuch des Botanischen Gartens und Wanderung zur Lagoa Amelia – der grünen Lagune
Am Morgen Fahrt ins Inselinnere nach Bom Successo. Sie besuchen den auf rund 1.000 Metern gelegenen Botanischen Garten, erfahren Wissenswertes über die hiesige Pflanzenwelt und starten dann unsere Einstiegswanderung durch Primärdschungel zur Lagoa Amelia – einem Kratersee, der mit einem grünen Teppich aus „schwimmender Vegetation“ bedeckt ist. Hier bietet sich die Gelegenheit Heilkräuter kennen zu lernen. Auf dem Rückweg nach Cidade besuchen Sie die Roça Monte Café und den Wasserfalls São Nicolau. Wanderung: Gehzeit: 3 Std., +/- 300 Hm (Die Gehzeit ist abhängig von der Witterung.), moderat; Fahrt: 2,5 Std., 45 km. (F/L/-)

8. Tag: Exotik pur auf Príncipe
Transfer zum Flughafen und Flug mit einer Propellermaschine zur kleinen unentdeckten Schwesterinsel Príncipe. Auf der abgelegenen Insel leben ca. 8.000 Menschen, der Hauptort St. António ist ein gemütliches Dorf. Während einer Inselrundfahrt entdecken Sie auf versteckten Wegen verwilderte Roças und einsame Traumstrände. Besonders interessant ist die noch bewohnte Roça Sundi. Hier wurde 1919, weltweit erstmals in der Praxis, während einer Sonnenfinsternis die Relativitätstheorie von Albert Einstein nachgewiesen. Eine Gedenktafel erinnert an den Physiker. Gemeinsames Abendessen in der Roça Abade – Ihre Heimat für die kommenden Tage. 4 Übernachtungen in der Roça Abade (sehr einfach). (F/M/A)

9. Tag: Wanderung zur abgelegenen Roça Maria Correia
Schlummernder Westen: Heute wandern Sie von São Joaquim durch Regenwald und entlang abgelegener Strände zu den Ruinen der Roça Maria Correia. Die Roça ist in der Agulhas-Bucht an der Westküste gelegen. Die Namensgeberin war die Tochter eines brasilianischen Immigranten und einer Mulattin, welche sich durch ihren „energischen“ Führungsstil zur Kolonialzeit einen Namen machte. Unterwegs machen Sie einen Badestopp mit Picknick. Wanderung: Gehzeit: 5-6 Std., +/- 200 Hm, moderat; Fahrtzeit: 2 Std. (F/L/-)

10. Tag: Durch den Regenwald von Príncipe
Zu Fuß erkunden Sie den geschützten Regenwald, den „Parque Natural“, im Inselinneren. Unterwegs passieren Sie verlassene Roças und kleine Dörfer. Im „Parque Natural“ sind eine Vielzahl von seltenen Vögel sowie Affenarten beheimatet. Mit Glück bekommen Sie den beliebten Graupapagei zu Gesicht. Wanderung: Gehzeit: 5-6 Std., +/- 450 Hm, anspruchsvoll (Die Gehzeit kann je nach Witterung und Route variieren.); Fahrt: 1,5 Std., 25 km. (F/L/-)

11. Tag: Zum Traumstrand Praia Banana
Sie wandern zur Roça Belo Monte, einer der sehenswertesten Plantagen der Insel. Danach geht’s weiter zum Strand „Praia Banana“ – hier wurde angeblich in den 1980ern die Bacardi-Werbung gedreht. Sie genießen ein Bad, entspannen unter Palmen und lassen sich anschließend bei einem BBQ à la Robinson an einem benachbarten Strand Brotfrucht und Gegrilltes schmecken. Wanderung: Gehzeit: 2 Std., +/- 200 Hm, leicht. Fahrt: 2 Std., 27 km. (F/L/A)

12. Tag: Flug zurück nach São Tomé und Tunnelwanderung
Rückflug auf die Nachbarinsel São Tomé. Hier erwartet Sie eine spannende Wanderung über Brücken, Bäche und durch Wassertunnel, die Sie teilweise im kniehohen Wasser durchqueren. Sie gelangen so an den versteckten Angolar-Wasserfall. Anschließend beziehen Sie Ihr Eco-Resort. Sie erwartet Natur pur und liebevoll gestaltete Bungalows mit Atlantikblick. Wanderung: Gehzeit: 3-4 Std. (Die Gehzeit ist abhängig von der Witterung.), +/- 100 Hm, moderat (Es werden 6 Tunnel, die teilweise Wasser führen, durchquert.) Fahrt: 3 Std., 50 km. 3 Übernachtungen im Eco-Resort Mucumbli an der Westküste bei Neves + Tageszimmer am Abreisetag. (F/L/A)

13. Tag: Fahrradtour entlang der Westküste
Nachdem Sie bislang die Inseln ausschließlich per pedes erkundet haben, brechen Sie heute zu einer Fahrradtour auf. Sie folgen der asphaltierten Küstenstraße im Westen bis zu ihrem Ende bei Santa Catarina. Unterwegs besuchen Sie u.a. die Roça Monte Forte und eine nachhaltige Kakao-Kooperative. In einem kleinen Fischerort genießen Sie ein typisches lokales Mittagessen. Am Nachmittag fahren Sie zurück zur Unterkunft. Wer Lust hat, kann noch einen Abstecher zum nahegelegenen Strand machen. Radtour: 4 Std. (mit Stopps), 40 km, meist Asphalt. (F/M/A)

14. Tag: Ein Tag in der Natur – Zeit zur freien Verfügung
Genießen Sie die Ruhe des kleinen Paradieses und verleben Sie den Tag nach Ihren individuellen Wünschen. In wenigen Gehminuten erreichen Sie am Fuße der Klippen einen schwarzen Vulkansandstrand, der nahezu immer menschenleer ist. Schnorcheln und Abkühlen ist möglich. Zudem können Sie die Umgebung (zum Bsp. den Fischerort Neves) in Eigenregie erkunden. Gemeinsames Abschiedsessen in der Unterkunft. (F/-/A)

15. Tag: Es heißt Abschied nehmen…
Heute steht Ihnen ein Tageszimmer bis zum Flughafentransfer am Abend zur Verfügung. So können Sie Reise entspannt in Mucumbli ausklingen lassen oder einen Ausflug unternehmen. Am frühen Abend Transfer zum Flughafen und internationaler Nachtflug gen Heimat. (F/-/-)

16. Tag: Ankunft in der Heimat
Mit zahlreichen neuen Eindrücken im Gepäck erreichen Sie über Lissabon Ihren Zielflughafen voraussichtlich mittags. (-/-/-)

 

Programm ab Mai 2018

1. Tag: Flug nach Lissabon
Linienflug von Europa nach Lissabon, der Hauptstadt Portugals. Übernachtung in einem Hotel in Flughafennähe. (-/-/-)

2. Tag: Weiterreise ins abgelegene Paradies
Am Morgen fliegen Sie von Lissabon nach São Tomé. Sie erreichen den versteckten Inselarchipel am Äquator voraussichtlich am Abend. Ihre Reiseleitung empfängt Sie am Flughafen und Sie fahren gemeinsam zu Ihrem Hotel im Stadtzentrum. Kommen Sie erstmal in Ruhe an! Beim mehrgängigen Willkommensabendessen im Restaurant Papa Figo lassen Sie sich gleich zu Beginn lokale Spezialitäten schmecken. 2 Übernachtungen im Hotel Avenida in Cidade de São Tomé. (F/-/A)

3. Tag: Wanderung zur Lagoa Amélia – der grünen Lagune
Am Morgen Fahrt ins Inselinnere nach Bom Successo. Sie besuchen den auf rund 1.000 Metern gelegenen Botanischen Garten (sofern geöffnet) und starten dann die Einstiegswanderung durch Primärdschungel zur Lagoa Amélia – einem Kratersumpf, der mit einem grünen Teppich aus Vegetation bedeckt ist. Hier bietet sich die Gelegenheit einige der einheimischen Vogelarten zu erspähen. Auf dem Rückweg nach Cidade besuchen Sie die eindrucksvolle Roça Monte Café und den Wasserfall São Nicolau. Bei einem Abendessen in gemütlicher Atmosphäre lassen Sie den Tag im Dschungel Revue passieren. Wanderung: Gehzeit: 3 Std., +/- 300 Hm (Die Gehzeit ist abhängig von der Witterung.), moderat Fahrt: 2,5 Std., 45 km (F/L/A)

4. Tag: Fahrt entlang der Ostküste nach São João dos Angolares
Am Vormittag lernen Sie bei einer gemeinsamen Stadtführung die „Cidade“ kennen. Sehenswert sind unter anderem die alte, gut restaurierte portugiesische Festung mit historischen Ausstellungsstücken und der große Markt. Anschließend fahren Sie entlang der Ostküste zum geschichtsträchtigen Ort São João dos Angolares. Unterwegs besuchen Sie die Roça AguaIzé, wo heute noch Kakao verarbeitet wird. Während einem Mittagessen am „Boca de Inferno“ können Sie sich den wasserspeienden Meeresfelsen genauer ansehen. Sie übernachten in der gleichnamigen Roça mit Blick auf den Atlantik und köstlichem Essen. Der são-toméische Inhaber João Carlos Silva ist als Fernsehkoch im fernen Portugal bekannt und gilt als ein Gourmet-Botschafter dieses winzigen Tropenparadieses. Fahrt: 2 Std., 65 km. 2 Übernachtungen in der Roça São João dos Angolares, einfach (F/M/A)

5. Tag: Die Vielfalt im tropischen Garten
Heute unternehmen Sie eine mehrstündige Wanderung durch den Regenwald bei São João dos Angolares. Sie entdecken beeindruckende Urwaldriesen und eine Vielzahl an Heilpflanzen und Kräutern. Unser lokaler Wanderführer bringt Ihnen die hiesige Flora und Fauna näher. Gemeinsames Abendessen in der Unterkunft. Unter rhythmischem Trommelwirbel zeigen anschließend einheimische Tänzer den Landestanz „Bulauê“. Wanderung: Gehzeit: 5-6 Std., +/- 300 Hm, anspruchsvoll (Die Gehzeit kann je nach Witterung und Route variieren.) (F/L/A)

6. Tag: Kochen à la São Tomé und Fahrt zur Südspitze
Vormittags lernen Sie bei einem Kochkurs die Geheimnisse der são-toméischen Küche kennen und genießen das selbst zubereitete mehrgängige Menü auf der Terrasse mit Atlantikblick. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Fahrt in Richtung Süden fort. Unterwegs machen Sie einen Fotostopp am Pico Cão Grande, einer mächtigen Basaltnadel, die aus dem Dschungel ragt. Ziel ist das Praia Inhame Resort direkt am Strand. Beim Abendessen lauschen Sie dem Rauschen des Atlantiks. Fahrt: 1,5 Std., 30 km; 2 Übernachtungen im Praia Inhame-Resort (F/M/A)

7. Tag: Auf dem Äquator
Nach dem Frühstück Bootsfahrt nach Rolas – die winzige Insel ist São Tomés Südspitze vorgelagert. Nach einem kurzen Spaziergang überqueren Sie die Äquatorlinie. Sie genießen die schönen Strände auf der kleinen Äquatorinsel, bevor Sie am späten Nachmittag mit dem Boot zurück zu unserem Hotel fahren. Bootsfahrt: 2 x 20 Min. (F/-/A)

8. Tag: Tropische Kostbarkeiten
Am Vormittag fahren Sie zurück in die Hauptstadt. Sie treffen die Landwirte Delicia und Bastien auf Aguinelo’s Vanille-Plantage am Stadtrand. Der gebürtige Kapverdianer ist einer ihrer Zulieferer, welchen die beiden in der organischen Landwirtschaft unterstützt haben. Nach einer Plantagenbesichtigung besuchen Sie ihre kleine Fabrik, in der sie unter der Marke „Delicias das Ilhas“ allerhand Leckeres, wie zum Beispiel Trockenfrüchte und Tees, aus den exotischen Pflanzen des Landes herstellen. Bei einer Kostprobe überzeugen Sie sich von ihren Produkten. Fahrt: 1,5 Std., 70 km. 1 Übernachtung im Hotel Avenida (F/-/-)

9. Tag: Exotik pur auf Príncipe
Transfer zum Flughafen und Flug mit einer Propellermaschine zur kleinen unentdeckten Schwesterinsel Príncipe. Auf der abgelegenen Insel leben ca. 10.000 Menschen, der Hauptort St. António ist ein gemütliches Dorf. Während einer Inselrundfahrt entdecken Sie auf versteckten Wegen verwilderte Roças und einsame Traumstrände. Auch besuchen Sie die Hauptstadt und kehren dort in einem kleinen, familiären Restaurant zum Mittagessen ein. Besonders interessant ist die Roça Sundy. Hier wurde 1919, weltweit erstmals in der Praxis, während einer Sonnenfinsternis die Relativitätstheorie von Albert Einstein nachgewiesen. Eine Gedenktafel erinnert an den Physiker. An diesem historischen Ort dürfen Sie sich die nächsten Tage zu Hause fühlen. Gemeinsames Abendessen in besonderer Atmosphäre. Ganztägige Inselrundfahrt. 3 Übernachtungen in der Roça Sundy. (F/M/A)

10. Tag: Wanderung zur abgelegenen Roça Maria Correia
Schlummernder Westen: Heute wandern Sie von São Joaquim durch den Regenwald und entlang abgelegener Strände zu den Ruinen der Roça Maria Correia. Die Roça ist in der Agulhas-Bucht an der Westküste gelegen. Die Namensgeberin war die Tochter eines brasilianischen Immigranten und einer Mulattin, welche sich durch ihren „energischen“ Führungsstil zur Kolonialzeit einen Namen machte. Unterwegs machen Sie einen Badestopp mit Picknick. Wanderung: Gehzeit: 5-6 Std., +/- 200 Hm, moderat; Fahrt: 2 Std. (F/L/A)

11. Tag: Durch den Regenwald von Príncipe
Die heutige Wanderung beginnt bei Terrero Velho, wo Sie einen Blick auf die Kakao-Plantagen des Chocolatiers Claudio Corallo werfen können. Sie wandern durch den geschützten Regenwald, den „Parque Natural“, wo eine Vielzahl an Vögeln und Affenarten zu Hause ist. Ziel ist der Wasserfall Oqué Pipi. Baden ist dort sehr gut möglich. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Entspannen Sie auf dem Anwesen der Roça oder unternehmen Sie einen Sparziergang zum Sundy-Strand, welchen Sie über einen 20-minütigen Dschungelpfad erreichen. Wanderung: Gehzeit: ca. 2 Std., +/- 250 Hm, moderat, Fahrt: 1 Std., 20 km. (F/-/A)

12. Tag: Flug zurück nach São Tomé und Tunnelwanderung
Rückflug auf die Nachbarinsel São Tomé. Hier erwartet Sie eine spannende Wanderung über Brücken, Bäche und durch Wassertunnel, die teilweise durch kniehohes Wasser führt. Sie gelangen so an den versteckten Angolar-Wasserfall. Anschließend beziehen Sie Ihr Eco-Resort. Sie erwarten Natur pur und liebevoll gestaltete Bungalows mit Atlantikblick. Wanderung: Gehzeit: 3-4 Std. (Die Gehzeit ist abhängig von der Witterung.), +/- 100 Hm, moderat (Es werden 6 Tunnel, die teilweise Wasser führen, durchquert.) Fahrt: 2 Std., 50 km 4 Übernachtungen im Eco-Resort Mucumbli an der Westküste bei Neves. (F/L/A)

13. Tag: Wanderung in den Bergen des Inselnordens
Kurze Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung bei Ribeira Funda. Sie wandern durch Kakao-Plantagen und Wälder mit einem spektakulären Blick auf den Atlantik, auf den Fischerort Neves und die umliegenden Dörfer. Unterwegs durchqueren Sie kleine Siedlungen in den Bergen wie zum Beispiel Emilia und Ribeira Palma Obô, wo Sie sehr gut das einfache aber erfüllende Leben in den Bergen beobachten können. Abendessen in Mucumbli inklusive Atlantikblick und mit etwas Glück einem herrlichen Sonnenuntergang. Wanderung: Gehzeit: 5-6 Std. (Die Gehzeit ist abhängig von der Witterung.), +/- 650 Hm, moderat (F/L/A)

14. Tag: Fahrradtour entlang der Westküste
Nachdem Sie bislang die Inseln ausschließlich per pedes erkundet haben, brechen Sie heute zu einer Fahrradtour auf. Sie folgen der asphaltierten Küstenstraße im Westen bis zu ihrem Ende bei Santa Catarina. Unterwegs besuchen Sie u.a. eine nachhaltige Kakao-Kooperative und genießen ein typisches lokales Mittagessen in Monte Forte. Am Nachmittag fahren Sie zurück zur Unterkunft. Wer Lust hat, kann noch einen Ausflug zu einem benachbarten Strand machen. Radtour: 4 Std. (mit Stopps), 40 km, meist Asphalt (F/M/-)

15. Tag: Ein Tag in der Natur – Zeit zur freien Verfügung
Genießen Sie die Ruhe des kleinen Paradieses und verleben Sie den Tag nach Ihren individuellen Wünschen. In wenigen Gehminuten erreichen Sie am Fuße der Klippen einen schwarzen Vulkansandstrand, der nahezu immer menschenleer ist. Schnorcheln und Abkühlen ist möglich. Zudem können Sie die Umgebung (z. B. den Fischerort Neves) in Eigenregie erkunden. Gemeinsames Abschiedsessen in der Unterkunft. (F/-/A)

16. Tag: Es heißt Abschied nehmen…
Heute steht uns ein Tageszimmer bis zum Flughafentransfer am Abend zur Verfügung. So können Sie die Reise entspannt in Mucumbli ausklingen lassen oder einen Ausflug unternehmen. Am frühen Abend Transfer zum Flughafen und internationaler Nachtflug gen Heimat. (F/-/-)

17. Tag: Ankunft in der Heimat
Mit zahlreichen neuen Eindrücken im Gepäck erreichen Sie über Lissabon Ihren Zielflughafen voraussichtlich mittags. (-/-/-)



Abkürzungen:
F … Frühstück | M … Mittag | A … Abendessen | L … Lunchpaket

  • Linienflug mit TAP ab/an Frankfurt/M. nach São Tomé inkl. Tax (München, Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Köln, Wien, Zürich und Genf auf Anfrage)
  • Inlandsflüge São Tomé – Príncipe – São Tomé inkl. Tax
  • Alle Transfers laut Programm
  • Bootstransfer São Tomé – Rolas – São Tomé
  • 4 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel im Doppelzimmer mit Dusche/WC (Landeskategorie), 2 Übernachtungen in einfacher Roça (alte portugiesische Herrenhäuser) im Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad, 2 Übernachtungen im komfortablen Strandresort im Doppelzimmer mit Dusche/WC, 3 Übernachtungen in komfortabler 4-Sterne-Roça im Doppelzimmer mit Dusche/WC, 4 Übernachtungen im Mucumbli Öko-Resort im Doppelzimmer mit Dusche/WC, Tageszimmer am Abreisetag
  • 8x Vollpension, 4x Halbpension, 3x Frühstück, 1x Mittagessen (oft als Lunchpaket)
  • 6 geführte Wanderungen, 1 Fahrradtour, zusätzlich Stadtführung, Kochkurs, Besuch des botanischen Gartens, Führungen über Kakaoplantagen, Musikabend, Spaziergang zur Äquatorlinie, Begegnung mit Landwirtin
  • Eintritte laut Reiseverlauf
  • Deutsch sprechende Reiseleitung, teilweise zusätzliche lokale Guides

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12
  Termine 2017
  21.12.17 — 05.01.18 € 3960,- Buchen
  Termine 2018
  20.01.18 — 04.02.18 € 3890,- Buchen
  18.05.18 — 03.06.18* € 3990,- Buchen
  29.06.18 — 15.07.18* € 3990,- Buchen
  13.07.18 — 29.07.18* € 4150,- Buchen
  27.07.18 — 12.08.18* € 4150,- Buchen
  26.10.18 — 11.11.18* € 3990,- Buchen
  09.11.18 — 25.11.18* € 3990,- Buchen
  21.12.18 — 06.01.19* € 4150,- Buchen
  Termine 2019
  25.01.19 — 10.02.19* € 3990,- Buchen
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

* Leicht abweichender Reiseverlauf und Leistungspaket.


Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Peter Oehmichen
Karte: Das versteckte Paradies am Äquator ×

Sao Tomé & Principe

Wandern oder Trekking Erlebnisreise Übernachtung in Hütte Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Alle Wanderungen auf dieser Reise sind moderat bis teilweise anspruchsvoll (Gehzeiten von 2 bis 6 Stunden, max. +/– 450 m). Eine gute Kondition und Anpassungsfähigkeit an das feuchttropische Klima sind erforderlich.
  • São Tomé e Príncipe ist touristisch noch nicht sehr entwickelt. Bereitschaft zum Komfortverzeicht sowie Toleranz und Flexibilität werden vorausgesetzt.

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12

Leistungen

  • Linienflug mit TAP ab/an Frankfurt/M. nach São Tomé inkl. Tax (München, Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Köln, Wien, Zürich und Genf auf Anfrage)
  • Inlandsflüge São Tomé – Príncipe – São Tomé inkl. Tax
  • Alle Transfers laut Programm
  • Bootstransfer São Tomé – Rolas – São Tomé
  • 4 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel im Doppelzimmer mit Dusche/WC (Landeskategorie), 2 Übernachtungen in einfacher Roça (alte portugiesische Herrenhäuser) im Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad, 2 Übernachtungen im komfortablen Strandresort im Doppelzimmer mit Dusche/WC, 3 Übernachtungen in komfortabler 4-Sterne-Roça im Doppelzimmer mit Dusche/WC, 4 Übernachtungen im Mucumbli Öko-Resort im Doppelzimmer mit Dusche/WC, Tageszimmer am Abreisetag
  • 8x Vollpension, 4x Halbpension, 3x Frühstück, 1x Mittagessen (oft als Lunchpaket)
  • 6 geführte Wanderungen, 1 Fahrradtour, zusätzlich Stadtführung, Kochkurs, Besuch des botanischen Gartens, Führungen über Kakaoplantagen, Musikabend, Spaziergang zur Äquatorlinie, Begegnung mit Landwirtin
  • Eintritte laut Reiseverlauf
  • Deutsch sprechende Reiseleitung, teilweise zusätzliche lokale Guides

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag bis Januar 2018: € 290,–
    EZ-Zuschlag ab Mai 2018: € 490,–
    (Bei vollen Gruppen oder Gruppen mit vielen Allein- reisenden kann das EZ für 2 Nächte (bis Januar 2018: 3 Nächte) nicht garantiert werden.)
  • Rail&Fly ab/an allen dt. Bahnhöfen (€ 75,-)
  • Visum (bis 15 Tage kostenfrei, ab 15 Tage € 40,–)

Zusatzausgaben

  • Visum
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Sie einen bei Anreise mindestens sechs Monate gültigen Reisepass.

Deutsche Staatsangehörige können für eine Aufenthaltsdauer von bis zu 15 Tagen (Dauer der Gruppenreise!) ohne Visum besuchen.

Deutsche, die Ihre Reise vor Ort verlängern, sowie alle Österreicher und Schweizer benötigen ein Visum, welches wir gern für Sie organisieren. Wir benötigen dafür von Ihnen bis 4 Wochen vor Abreise ein Reisepasskopie in Farbe sowie ein Beantragungsformular. Unsere Gebühr für diesen Service beträgt € 20,-. Bei Einreise werden weitere € 20,- für die Erteilung des Visums fällig.  

Bei der Einreise am Flughafen werden keine Visa mehr ausgestellt.

Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen sind Sie selbst verantwortlich.

FAQ

Beste Reisezeit - Klima
Aufgrund seiner Lage nahe am Äquator herrschen auf São Tomé ganzjährig sommerliche Temperaturen sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit. Als angenehmste Reisezeit gilt die Zeit zwischen Mai und ...» mehr

Beste Reisezeit - Klima

Aufgrund seiner Lage nahe am Äquator herrschen auf São Tomé ganzjährig sommerliche Temperaturen sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit. Als angenehmste Reisezeit gilt die Zeit zwischen Mai und September. Dann fallen nur geringe Niederschläge, die Temperaturen erreichen ihren jährlichen Tiefstand und auch die Luftfeuchtigkeit liegt unterhalb des Jahresdurchschnitts. Dennoch sind Reisen das ganze Jahr über zu empfehlen, da sich die tropischen Niederschläge durch heftige Kurzregen auszeichnen, nach denen sich meist ein wolkenloser Himmel auftut und eine frische Tropenluft entfaltet.

Verlängerungsmöglichkeiten

Diese Reise lässt sich ideal verlängern. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Badeaufenthalt auf Rolas oder in Santana im Anschluss? Auch eine Verlängerung im paradiesischen Bom Bom Resort auf Príncipe ist möglich.
Gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.

Hinweise

Abweichende Frühbucher-Rabatte
Bei dieser Reise gilt für Frühbucher eine andere Rabattregelung. Bei Buchung bis 6 Monate vor Reisebeginn erhalten Sie 3% auf den Reisegrundpreis.

Anreise nach Lissabon am Vortag empfohlen
Wir empfehlen Ihnen die Anreise nach Lissabon bereits am Vortag. So sind eventuelle Anschlussprobleme an den (nicht täglich stattfindenden) Weiterflug nach São Tomé fast ausgeschlossen. Die notwendige Umbuchungsgebühr und Zusatzübernachtung wird von uns übernommen.
Ab Mai 2018 ist diese Änderung im Programm bereit inkludiert.

Programmänderungen
Der Reiseverlauf und die Wanderungen können aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen abgeändert werden.

Gepäckbeschränkung für die Inlandsflüge
Bitte beachten Sie die Gepäckbeschränkungen bei den Inlandsflügen: Pro Person sind 15 Kg Hauptgepäck inkludiert. Es gibt die Möglichkeit, Übergepäck auf der Hauptinsel zwischenzulagern.

Ausreisegebühr
Bei der Ausreise wird eine Ausreisesteuer in Höhe von zzt. € 25,- pro Person erhoben. Diese kann in Dobra, US-Dollar oder Euro bezahlt werden. Man erhält allerdings kein ausländisches Wechselgeld zurück.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SAO02

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   ARB   Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen