schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Zum Menü

Sambia von Ost nach West

19 Tage Camping-Safari quer durch Sambia

  • Tierbeobachtungen im South Luangwa-Nationalpark (3.-6. Tag)

    Tierbeobachtungen im South Luangwa-Nationalpark (3.-6. Tag) 

  • Die Campingübernachtungen erfolgen inmitten der Wildnis ...

    Die Campingübernachtungen erfolgen inmitten der Wildnis ... 

  • ... in großen Kuppeldachzelten mit Feldbetten.

    ... in großen Kuppeldachzelten mit Feldbetten. 

  • Eine Hyäne unterwegs an der Liuwa-Pfanne.

    Eine Hyäne unterwegs an der Liuwa-Pfanne. 

  • Auch die Flora ist sehenswert: Brunsvigien

    Auch die Flora ist sehenswert: Brunsvigien 

  • Unterwegs mit dem Geländewagen im Liuwa Plains-Nationalpark (12.-14. Tag).

    Unterwegs mit dem Geländewagen im Liuwa Plains-Nationalpark (12.-14. Tag). 

  • Löwen bei der Siesta.

    Löwen bei der Siesta. 

  • Auch der Kafue-NP (9.-10. Tag) verspricht einmalige Tiererlebnisse: Gepard

    Auch der Kafue-NP (9.-10. Tag) verspricht einmalige Tiererlebnisse: Gepard 

  • Dorf in Barotse Plains (11. Tag).

    Dorf in Barotse Plains (11. Tag). 

  • Notwendiges Fortbewegungsmittel in der Barotse Floodplains.

    Notwendiges Fortbewegungsmittel in der Barotse Floodplains. 

  • Speisezelt

    Speisezelt 

  • Der Frühstückstisch ist gedeckt.

    Der Frühstückstisch ist gedeckt. 

  • Guten Appetit!

    Guten Appetit! 

  • Im November/Dezember ist im Liuwa Plains-NP die zweitgrößte Gnu-Wanderung Afrikas zu beobachten.

    Im November/Dezember ist im Liuwa Plains-NP die zweitgrößte Gnu-Wanderung Afrikas zu beobachten. 

  • Der Sambesi-Fluss.

    Der Sambesi-Fluss. 

  • Sonnenuntergang im Liuwa Plains-Nationalpark.

    Sonnenuntergang im Liuwa Plains-Nationalpark. 

  • Naturerlebnisreise im Geländewagen durch die schönsten Nationalparks Sambias
  • Ausgiebige Pirschfahrten in den Nationalparks South Luangwa, Kafue und Liuwa Plains
  • Besuch bei Einheimischen im Tikondane-Projekt (zur Unterstützung der Bevölkerung)
  • Ngonye-Wasserfälle und Victoria-Wasserfälle (optional)
  • Übernachtung überwiegend in großen Safari-Kuppeldachzelten inmitten der Wildnis
  • Zumeist mit deutsch sprechender Reiseleitung, sonst englischsprechend (siehe Termine)

Auf dieser Reise einmal quer durch Sambia lernen Sie die schönsten Parks des Landes kennen und erkunden diese ausgiebig. Der South Luangwa-Nationalpark, der zu den schönsten und tierreichsten Reservaten in Afrika gehört, den Kafue-Nationalpark mit seinen weiten mit Bauminseln gesäumten Grasebenen und abgelegen im Westen des Landes der Liuwa Plains-Nationalpark. Hier können Sie im November/Dezember die zweitgrößte Gnu-Wanderung Afrikas bewundern, wenn sich unzählige Gnus und Antilopen sammeln, hinzu kommen die Jäger: Löwen und Hyänen.

Neben zahlreichen Tiererlebnissen werden Sie die kaum besuchten Ngonye-Fälle bestaunen können, bevor die Reise an den mächtigen Victoria-Fällen in Livingstone endet.

Sie sind unterwegs in einem Allrad-Geländewagen mit einem ortskundigen Reiseleiter und einem Camp-Helfer, der für das leibliche Wohl sorgt.
Die Übernachtungen erfolgen in Lodges und mehrheitlich auf Campingplätzen in großen Kuppeldachzelten mit Feldbetten.

1. Tag Individuelle Anreise
2. Tag Ankunft in Lilongwe (Malawi)
3.-6. Tag South Luangwa-Nationalpark
7. Tag Chipata, Besuch einer Textilmanufaktur
8. Tag Katete (Tikondane-Projekt), Lusaka
9.-10. Tag Zentraler Kafue-Nationalpark
11. Tag Mongu am Rande der Barotse Floodplains
12.-14. Tag Liuwa Plains-Nationalpark
15. Tag Mai-Juli Überfahrt per Motorboot nach Mongu bzw. ab August (je nach Wasserstand auch früher) noch 1 Tag im Liuwa Plains-NP
16. Tag Ngonye-Wasserfälle, kleine Wanderung und Bootsfahrt auf dem Sambesi
17. Tag Livingstone; Besuch der Victoria-Wasserfälle (optional)
18. Tag Individueller Rückflug oder Verlängerung
19. Tag Ankunft in Europa

1. Tag Individuelle Anreise von Europa nach Lilongwe (Malawi).

2. Tag Lilongwe
Nach der Ankunft Transfer zu einer kleinen Lodge am Rande der Stadt und letzte Vorbereitungen für die Safari. Übernachtung in Chalets ausserhalb der Stadt. (-/-/-)

3.-6. Luangwafluss (South Luangwa-Nationalpark)
Der South Luangwa-Nationalpark gilt als einer der schönsten Parks in Afrikas. Große Elefanten- und Büffelherden, Thornicroft's Giraffen, Cookson's Gnu, Crowshay's Zebra, Löwen u.v.m. sind hier keine Seltenheit.
Diese Tage verbringen Sie mit Tierbeobachtungen im Park. Mit einem 4x4 Fahrzeug führt die Fahrt am Luangwafluss entlang, wo sich die meisten Tiere in der Trockenzeit (Juni bis November) aufhalten. Viele Seitenarme des Luangwaflusses trocknen in diesen Monaten aus, die darin gefangenen Fische wiederum ziehen viele Raubtiere, wie z.B. Schreiseeadler und Hyänen an. Der Park ist auch wegen der riesigen Hippofamilien bekannt. 4x Camping am Luangwafluss. (4x F/M/A)

7. Tag Chipata
Die Fahrt führt aus dem Flusstal hinauf und weiter nach Chipata. Unterwegs besuchen Sie eine Textilmanufaktur, die Stoffe mit traditionellen Mustern aber auch modernem Design bedruckt und verarbeitet. In der Stadt Einkauf für die nächsten Safaritage. Übernachtung im Hotel. (F/M/-)

8. Tag Katete (Tikondane-Projekt)
Weiter geht es über die Great East Road Richtung Lusaka. In der Nähe von Katete leitet die deutschstämmige Elke Kröger-Radcliffe das Tikondane-Projekt. Hier wird wichtige soziale Arbeit geleistet, um die Bevölkerung der Region zu unterstützen. Sie haben Gelegenheit etwas von den Einwohnern des Landes  zu erfahren: die sozialen Probleme, das alltägliche Leben und die afrikanische Mentalität und Kultur wird verständlicher gemacht.
Anschließend Weiterfahrt nach Lusaka, wo Sie in gemütlichen Chalets in einer Lodge in der Nähe der Hauptstadt übernachten. (F/M/-)

9.-10. Tag Chunga (Zentraler Kafue-Nationalpark)
Mehrere kleine Flüsse durchkreuzen dieses Gebiet, die in der Trockenzeit viele kleine Wasserstellen für die Tiere hinterlassen. Hier werden auch öfter mal Hyänenhunde gesichtet, die weite Teile des Parks durchstreifen. Camping am Kafuefluss. (2x F/M/A)

11. Tag Mongu
Mongu am Rande der Barotse Floodplains ist das heutige Tagesziel. Hier haben wir Gelegenheit für letzte Einkäufe für die nächsten Tage in Liuwa. Camping am Rande der Barotse Plains. (F/M/A)

12.-14. Tag Liuwa Plains Nationalpark
Es gibt wenige Straßen in diesem abgelegenen und wenig besuchten Park, was unter anderem die Attraktion hier ausmacht: ca. 3660 km² unberührtes Afrika! Sie fahren durch eine unendlich erscheinende weite, honiggelbe Grasebene, die von vereinzelten offenen Pfannen, Bauminseln oder einzelnen Baumgürteln aufgelockert wird. Die offenen Ebenen sind auch ein idealer Lebensraum für Oribis und Reedböcke. Diese Tiere ziehen wiederum Raubkatzen, Hyänen und auch die seltenen Hyänenhunde an. Ab Ende Oktober versammeln sich tausende Gnus (47000 wurden 2011 im Park gezählt) auf den Ebenen. Camping in der Wildnis. (3x F/M/A)

15. Tag Mongu
Es geht zurück nach Mongu. (Mai bis Juli: Sie werden mit dem Motorboot nach Mongu übergesetzt und übernachten dann in Mongu. Ab August (je nach Wasserstand auch früher) wird dieser Tag noch in Liuwa verbracht. Dann werden es insgesammt 4 Nächte in Liuwa sein.) Camping. (F/M/A)

16. Tag Ngonye-Wasserfälle
Sie fahren entlang des Sambesi-Flusses und erreichen am Nachmittag die kleinere aber lieblichere Schwester der Victoria-Fälle, die Ngonye Fälle. Sie unternehmen eine Wanderung zu den Fällen und eine Bootsfahrt auf dem Sambesi. Camping am Sambesifluss. (F/M/A)

17. Tag Livingstone
Eine längere Fahrt am Sambesi entlang bis Livingstone. Ob Abenteuer oder Relaxen: die Auswahl an Aktivitäten, die hier geboten werden, ist groß. Übernachtung in Chalets oder schönen Safarizelten. (F/M/-)

18. Tag Transfer zum Flughafen und Rückflug. (F/-/-)

19. Tag Ankunft in Europa.

  • Ab Lilongwe (Malawi) / an Livingstone (Sambia) bzw. umgekehrt (siehe Termine)
  • Flughafentranfers (wenn An-/Abreise zu den ausgeschriebenen Terminen)
  • Alle Fahrten im offenen, spezialisierten Allrad-Fahrzeug (verlängerter Landrover Defender TDI o.ä.)
  • 4 Ü in festen Unterkünften (Hotel, Chalet oder feststehende, große Safarizelte) im DZ mit eigener DU/WC, 12 Ü in großen Safari-Kuppeldachzelten mit einfachen, sanitären Einrichtungen auf den Campingplätzen
  • 12x Vollpension, 3x Frühstück, 2x Mittagessen
  • Stellung Koch- und Campingausrüstung: große Safari-Kuppeldachzelte (3,5 x 3,0 m und 2,0 m hoch) mit Feldbetten, Matratzen und Laken (eigener Schlafsack ist mitzubringen oder gegen Gebühr p.P. € 20,- anmietbar), Tisch, Stühle
  • Alle Aktivitäten und Parkeintritte lt. Programm
  • Deutsch sprechende Reiseleitung bzw. Englisch sprechende Reiseleitung mit Deutsch sprechendem Übersetzer (Englisch sprechende Reiseleitung an einigen Terminen) und Camp-Assistent/Koch

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 5 bis max. 10
  Termine 2017
  18.10.17 — 05.11.17 € 3480,- Buchen
Mit Englisch sprechender Reiseleitung. Die ersten Anmeldungen liegen vor.
  04.11.17 — 22.11.17* € 3580,- Buchen
  22.11.17 — 10.12.17 € 3580,- Buchen

* Tour mit umgekehrtem Reiseverlauf: ab Livingstone / an Lilongwe


Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Silke Teutsch
Karte: Sambia von Ost nach West ×

Sambia

Erlebnisreise Touren mit Geländewagen Tierbeobachtung Hotels und Pensionen Übernachtung in freier Natur

Anforderung

  • Sie benötigen Ausdauer für die z.T. längeren Fahrtetappen und Geduld auf den Pirschfahrten. Mithilfe bei anfallenden Tätigkeiten (Zeltauf- u. -abbau, Mithilfe beim Be- und Entladen des Fahrzeugs) sowie Komfortverzicht (zumeist Camping in großen Kuppeldachzelten), Teamgeist und Flexibilität sind notwendig. Die Reisegruppe ist z.T. international - Englisch-Kenntnisse sind ggf. hilfreich.

Teilnehmerzahl

  • mind. 5 bis max. 10

Leistungen

  • Ab Lilongwe (Malawi) / an Livingstone (Sambia) bzw. umgekehrt (siehe Termine)
  • Flughafentranfers (wenn An-/Abreise zu den ausgeschriebenen Terminen)
  • Alle Fahrten im offenen, spezialisierten Allrad-Fahrzeug (verlängerter Landrover Defender TDI o.ä.)
  • 4 Ü in festen Unterkünften (Hotel, Chalet oder feststehende, große Safarizelte) im DZ mit eigener DU/WC, 12 Ü in großen Safari-Kuppeldachzelten mit einfachen, sanitären Einrichtungen auf den Campingplätzen
  • 12x Vollpension, 3x Frühstück, 2x Mittagessen
  • Stellung Koch- und Campingausrüstung: große Safari-Kuppeldachzelte (3,5 x 3,0 m und 2,0 m hoch) mit Feldbetten, Matratzen und Laken (eigener Schlafsack ist mitzubringen oder gegen Gebühr p.P. € 20,- anmietbar), Tisch, Stühle
  • Alle Aktivitäten und Parkeintritte lt. Programm
  • Deutsch sprechende Reiseleitung bzw. Englisch sprechende Reiseleitung mit Deutsch sprechendem Übersetzer (Englisch sprechende Reiseleitung an einigen Terminen) und Camp-Assistent/Koch

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-/EZelt-Zuschlag (1/2 DZ/DZelt nicht möglich): € 280,-

Zusatzausgaben

  • Flug an Lilongwe (Malawi)/ab Livingstone (Sambia) (ca. € 1200,- inkl. Tax bei uns buchbar)
  • Visum Sambia (ca. US$ 50,- für einmalige Einreise, wird an der Grenze erteilt)
  • Visum Malawi für Österreichische und Schweizer Staatsbürger (muß vor Reiseantritt beantragt werden)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Aktivitäten (z.B. Nachtpirschfahrten, Eintritt Victoria-Fälle, ca. US$ 20,-)
  • Ggf. Flughafentransfers: ca. € 25,- p.P. und Strecke (wenn An-/Abreise außerhalb der ausgeschriebenen Termine)
  • Trinkgelder

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SAM02

  • Veranstalter: schulz aktiv reisen (Zubucherreise)
  • Aktualisiert: 13.06.2017
Fussleiste mit Logo
Abbonieren Sie unseren schulz aktiv RSS-Feed   schulz aktiv reisen bei Facebook   schulz aktiv reisen bei Twitter
© schulz aktiv reisen | 0351 266 255 | Bautzner Str. 39, 01099 Dresden ARB Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen