schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Afrikanische Wasserwelten

18 Tage auf Safari von den Victoriafällen zum Malawi-See

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  • Reiseauftakt an den gewaltigen Victoria-Wasserfällen
  • Wildnis entlang des Sambesi: 2-tägige Safari mit Kanus und Zelt-Übernachtung auf einer wilden Insel
  • "Big Five"-Pirsch im South Luangwa-Nationalpark
  • Geheimtipp Malawi-See: Kajak-Touren und Erholung auf einer einsamen Insel im kristallklaren See
  • Boots- und Pirschfahrt im Liwonde-Park (Spitzmaul-Nashörner!)
  • Mt. Mulanje: Teeplantagen-Besuch und Wanderung am Fuß des Berges

Von den Victoriafällen zum Malawi-See, stets entlang der Lebensadern Sambesi und Luangwa: Afrikas Wasserwelten prägen diese Reise von Anfang bis Ende. Bereits der Gedanke an beide Länder führt bei Afrikakennern zu einem Augenleuchten.

Sambia: das Safari-Land abseits des Trubels

Sambia ist besonders tierreich, und dennoch sind nur wenige Reisende im Land unterwegs. Im Kanu treiben Sie zwei Tage den Sambesi flussabwärts. So begegnen Sie Elefanten und Flusspferden aus neuer Perspektive. Übernachten werden Sie inmitten der Wildnis. Im South-Luangwa-Park sind Sie vor allem zu Fuß auf Pirsch. Die Natur dort ist so facettenreich, dass Sie drei Tage bleiben.

Malawi: Eindrucksvolle Felsen und ein kristallklarer Süßwassersee

Ähnlich vielseitig ist das kleine Nachbarland Malawi. Sie wandern am Fuße des Mt. Mulanje, dessen blanker Granit weithin sichtbar in der Sonne funkelt, und mit etwas Glück sichten Sie das seltene Spitzmaulnashorn. Doch das wahre Highlight folgt erst noch: Zum Reiseausklang erholen Sie sich auf einer einsamen Insel im Malawi-See. Mit seinem kristallklaren Wasser ist er das unbestrittene „Kronjuwel“ des Landes.

1.–2. Tag Fr.–Sa. Anreise nach Livingstone; nachmittags Tour zu den Victoriafällen
3. Tag So. Fahrt n. Kafue; Lodge am Fluss-Ufer
4.–5. Tag Mo.–Di. Kanu-Safari auf dem Sambesi mit Wildcamping auf einer Insel
6.–7. Tag Mi.–Do. Via Lusaka zum South-Luangwa-NP
8.–9. Tag Fr.–Sa. Intensive Safaris zu Fuß und im Auto
10. Tag So. Malawi: Tierbeobachtung im Kuti-Park
11.–12. Tag Mo.–Di. Teeplantagen und Mt. Mulanje
13.–14. Tag Mi.–Do. Nashorn-Pirsch im Liwonde-Park
15.–16. Tag Fr.–Sa. Freizeit auf einer Insel im Malawi-See
17.–18. Tag So.–Mo. Fahrt nach Lilongwe und Abreise; Ankunft am nächsten Tag
» zum Detailverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise nach Livingstone (Sambia).

2. Tag: Ankunft in Livingstone (Sambia) bis 14:00 Uhr.
Nachmittags erkunden Sie die Victoriafälle, ein Naturwunder, das die Sambesi-Schlucht hinunterstürzt. (-/-/-)

3. Tag: Kafue-Fluss
Eine lange Fahrt bringt Sie über die bewaldeten Miombo Hügel des südlichen Sambias hinunter ins Tiefland und zu unserer Unterkunft am Ufer des Kafue-Flusses. Als ein wichtiger Nebenfluss für den Sambesi ist es der größte und längste Fluss, der ganz in Sambia liegt. Sie übernachten in einer Lodge an den Ufern und genießen den Sonnenuntergang vom erhöhten Deck. Ca. 505 km. (F/M/-)

4.-5. Tag: Kanufahrt auf dem unteren Sambesi
Heute paddeln Sie flussabwärts auf dem mächtigen Sambesi Fluss, Heimat des mythischen Stammesgott – Nyami Nyami. Sie gleiten an Flussdörfern und prächtigen Landschaften vorbei. Übernachten werden Sie auf der Elephant Bone Insel, umgeben von Wildnis (Camping) in diesem Teil des ungezähmten Afrikas. Am folgenden Morgen führt die Kanufahrt durch ein Gebiet wo sich Elefanten, Flusspferde und andere Wildtiere abwechseln. Sie werden von einem Motorboot abgeholt und werden flussaufwärts zu unserer Unterkunft (Lodge) zurückgefahren. (F/M/A, F/M/-)

6. Tag: Lusaka - Great East Road
Weiter geht es Richtung norden nach Lusaka, der Hauptstadt Sambias, wo die Vorräte auf Märkten und in Geschäften wieder aufgefrischt werden. Den Nachmittag verbringen Sie unterwegs auf der Great East Road, und werden an Dörfern und kleinen Märkten vorbeifahren, bis Sie schließlich am Luangwa Fluss ankommen. Camping. Ca. 380 km. (F/M/A)

7.-9. Tag: South Luangwa-Nationalpark
Der South Luangwa-Nationalpark ist bekannt für seine hohen Konzentrationen an Wildtieren entlang des Flusses, prahlend mit der großen Anzahl von Flusspferden, Krokodilen und Elefanten. Sie erkunden die vielfältigen Lebensräume der Baumwälder, Grass Landschaften und Flusswälder auf Pirschfahrten im offenen Allradfahrzeugen wie auch zu Fuß auf unseren aufregenden Pirschwanderungen. Oft sehen Sie, von der Zelt-Lodge aus, wie Elefanten zum Sonnenuntergang den Fluss überqueren. (In der grünen Saison von Dezember bis April, können Wanderungen manchmal nicht durchgeführt werden, welche dann durch Pirschfahrten ersetzt werden). Den letzten Nachmittag haben Sie Zeit um entweder im Zeltlager zu entspannen, eine weitere Wildwanderung/ Pirschfahrt oder einen Dorfbesuch (alles auf eigene Kosten) zu unternehmen. Ca. 480 km. (3x F/M/-)

10. Tag: Kuti-Wildtierreservat
Sie überqueren die Grenze bei Chipata nach Malawi und machen sich auf den Weg zur Hauptstadt Lilongwe, wo wieder einmal die Vorräte aufgestockt werden können, bevor es weiter zum Kuti Wildtierreservat geht. Dieses Reservat beherbergt eine breite Auswahl an großen Säugetierarten wie Giraffe, Gnus und Zebra. Die Herden der Rappenantilope sind der ganze Stolz von Kuti, denen es in dieser Umgebung gut geht, und die Anzahl über 100 Tiere erreicht. Camping. Ca. 390 km. (F/M/A)

11.-12. Tag: Mulanje Massif
Sie besichtigen eine der berühmten Teeplantagen Malawis in der Thyolo Region, bevor Sie sich auf den Weg zur nächsten Lodge (2 Ü) in Mulanje machen. Mount Mulanje's Felsen türmen auf fast 3002 m, und lassen so alles in der Umgebung winzig wirken. Die Höhe dieses Massifs beeinflussen Wolkenmuster in der Umgebung so sehr, dass es eine wichtige Regenquelle für fast jeden Fluss in diesem Teil von Süd-Malawi ist. Entstanden ist der Massif vor etwa 130 Millionen Jahren, der erste Europäer der ihn entdeckt hat war David Livingstone im Jahr 1859, und archäologische Untersuchungen zeigen menschliche Aktivität seit der Steinzeit. Sie machen einen Tagausflug zu Fuß auf den Pisten um Bäche, Wasserfälle und hohe Gipfel zu sehen. Ca. 350 km. (2x F/M/-)

13.-14. Tag: Liwonde
Alte Baobab Bäume und hohe Palmen bieten eine prächtige Kulisse für dieses südliche Malawi Reservat. Die oberen Shire Flussebene und Tal Pisten mit einer Fläche von 548 km², Liwonde beherbergt Malawis größte verbleibende Elefantenpopulation und die kritisch gefährdeten Spitzmaulnashorn. Der Shire Fluss fließt entlang seiner westlichen Grenze, auf der Sie eine Boots-Safari genießen werden, und Sie werden eine Pirschfahrt im Tourfahrzeug durch diese Grass und Waldlandschaft machen, auf der Suche nach Leoparden, Elefanten, Flusspferde, Antilopen und seltenen Lilian's Lovebirds. 2x Camping. Ca. 190 km. (2x F/M/A)

15.-16. Tag: Lake Malawi
Der Malawisee ist das Kronjuwel Malawis, und eines der Seen des Großen afrikanischen Grabenbruchs. Wir fahren zum Lake Malawi Nationalpark, wo wir ein Boot auf die abgelegene tropische Mumbo Insel in der Nähe von Cape Maclear, nehmen. Die rustikale Lodge (2 Ü) ist ein idyllisches Paradies, mit Kajaks und Schnorchelausrüstung verfügbar, zum Erkundung der Insel und zum Schnorcheln mit den geschmückten endemischen Buntbarschen. Die freundlichen Menschen von Malawi machen es zum "warmen Herzen Afrikas". Ca. 160 km. (2x F/M/A)

17. Tag: Lilongwe
Heute verlassen Sie, von der Sonne gebräunt, die Ufer des Malawisees und fahren nach Lilongwe. Die Tour endet um ca. 11:00 Uhr. Individueller Rückflug oder Verlängerung. Ca. 260 km. (F/-/-)

18. Tag: Ankunft in Europa.

  • Ab Livingstone (Sambia) / an Lilongwe (Malawi)
  • Alle Fahrten im privaten Safari-Truck; Pirschfahrten im South-Luangwa-NP im offenen Allrad-Fahrzeug mit einheimischem Führer
  • 8 Übernachtungen in komfortabler Lodge/Tented Camp im DZ mit DU/WC, 5 Übernachtungen in 2-Pers.-Zelten (davon 4 Übernachtungen mit gemeinsamen Sanitäreinrichtungen und 1 Übernachtung auf einer Insel im Sambesi inmitten der Wildnis, d. h. ohne Zaun, mit Buschdusche u. -toilette), 2 Übernachtungen in charmant-rustikaler DZ-Hütte mit DU/WC aber ohne elektr. Strom auf Mumbo-Island
  • 7x Vollpension, 8x Frühstück, 7x Mittagessen (die meisten Mahlzeiten werden von den Reiseleitern zubereitet und am Lagerfeuer genossen)
  • Koch- und Campingausrüstung: Kuppeldachzelte, Matratzen, Tisch, Klappstuhl mit Lehne
  • Alle Aktivitäten und Parkeintritte lt. Programm
  • 2x Englisch sprechende Reiseleitung (Deutsch sprechende Reiseleitung bzw. Deutsch sprechender Übersetzer an einigen Terminen)

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 4 bis max. 12
  Termine 2019
  22.03.19 — 08.04.19 € 2690,- Buchen
  05.07.19 — 22.07.19 € 2690,- Buchen
Deutsch-sprechende Reiseleitung bzw. Übersetzer; Durchführung mit der nächsten Doppelzimmer-Buchung
  02.08.19 — 19.08.19 € 2690,- Buchen
  30.08.19 — 16.09.19 € 2690,- Buchen
  13.09.19 — 30.09.19 € 2690,- Buchen
Durchführung mit der nächsten Doppelzimmer-Buchung gesichert.
  27.09.19 — 14.10.19 € 2690,- Buchen
  11.10.19 — 28.10.19 € 2690,- Buchen
  25.10.19 — 11.11.19 € 2690,- Buchen
  08.11.19 — 25.11.19 € 2690,- Buchen
Deutsch-sprechende Reiseleitung bzw. Übersetzer; Durchführung mit der nächsten Doppelzimmerbuchung gesichert.
  22.11.19 — 09.12.19 € 2690,- Buchen
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes.
Die für Sie relevanten Rabatte berücksichtigen wir automatisch in Ihrer Reisebestätigung.

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Sandra Kretzschmar

Sambia · Malawi

Wandern oder Trekking Kanu/Kajak Tierbeobachtung Übernachtung in freier Natur Übernachtung in Hütte Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Normale Kondition für eine mittelschwere Wanderung (ca. 4–6 h, hügelig), eine einfache Fußsafari auf weglosem Gelände und eine Kanutour (flussabwärts) ist notwendig.
  • Bei den Zeltübernachtungen ist ein selbstständiger Auf- und Abbau sowie gelegentliche Mithilfe im Camp (Mahlzeiten, Abwasch etc.) erwünscht. Ein eigener Schlafsack ist mitzubringen.
  • Eine gute Anpassungsfähigkeit an hohe Temperaturen und Sonneneinstrahlung sowie Bereitschaft zum Komfortverzicht für z. T. längere Fahretappen werden vorausgesetzt.

Leistungen

  • Ab Livingstone (Sambia) / an Lilongwe (Malawi)
  • Alle Fahrten im privaten Safari-Truck; Pirschfahrten im South-Luangwa-NP im offenen Allrad-Fahrzeug mit einheimischem Führer
  • 8 Übernachtungen in komfortabler Lodge/Tented Camp im DZ mit DU/WC, 5 Übernachtungen in 2-Pers.-Zelten (davon 4 Übernachtungen mit gemeinsamen Sanitäreinrichtungen und 1 Übernachtung auf einer Insel im Sambesi inmitten der Wildnis, d. h. ohne Zaun, mit Buschdusche u. -toilette), 2 Übernachtungen in charmant-rustikaler DZ-Hütte mit DU/WC aber ohne elektr. Strom auf Mumbo-Island
  • 7x Vollpension, 8x Frühstück, 7x Mittagessen (die meisten Mahlzeiten werden von den Reiseleitern zubereitet und am Lagerfeuer genossen)
  • Koch- und Campingausrüstung: Kuppeldachzelte, Matratzen, Tisch, Klappstuhl mit Lehne
  • Alle Aktivitäten und Parkeintritte lt. Programm
  • 2x Englisch sprechende Reiseleitung (Deutsch sprechende Reiseleitung bzw. Deutsch sprechender Übersetzer an einigen Terminen)

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-/EZelt-Zuschlag: € 455,-
  • Flug an Livingstone / ab Lilongwe ca. € 1100,– inkl. Tax bei uns buchbar

Zusatzausgaben

  • Internationale Fluganreise
  • Vorortzahlung US$ 300,- (ca. € 265,-)
  • Visum Sambia (ca. US$ 50,- für einmalige Einreise, wird an der Grenze erteilt)
  • Visum Malawi (ca. US$ 75,- für einmalige Einreise)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Aktivitäten und Trinkgelder

Teilnehmerzahl

  • mind. 4 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Sambia benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach der Ausreise gültig ist und über mindestens 4 freie Seiten verfügt. Das Visum für Touristen wird bei der Einreise an der Grenze erteilt und kostet für eine einmalige Einreise (30 Tage gültig) 50 US$. Die Gebühr ist in bar in US$ zu entrichten.

Für die Einreise nach Malawi benötigen Deutsche,  Österreichische und Schweizer Staatsangehörige ebenfalls ein Visum. Es wird empfohlen, das Visum im Vorfeld bei der malawischen Botschaft/Konsulat zu beantragen (ca. € 75,-) um evtl. Komplikationen oder lange Wartezeiten bei der Einreise zu vermeiden.

FAQ

Gesundheit / Impfungen
Bei Einreise aus Mitteleuropa bestehen für die bereisten Länder z. Zt. keine Pflichtimpfungen.
Bei der Einreise von Sambia nach Malawi wird jedoch der Nachweis einer Gelbfieber-Impfung ...» mehr

Gesundheit / Impfungen

Bei Einreise aus Mitteleuropa bestehen für die bereisten Länder z. Zt. keine Pflichtimpfungen.
Bei der Einreise von Sambia nach Malawi wird jedoch der Nachweis einer Gelbfieber-Impfung empfohlen, da dieser Nachweis bisweilen verlangt wird.
Sie sollten auf jeden Fall rechtzeitig vor dem Reisebeginn Ihre Grundimmunisierung bezüglich Tetanus, Polio und Diphtherie überprüfen lassen, diese werden neben einer Hepatitis A- und Typhus-Impfung empfohlen.
Da die Reise durch Malariagebiete führt, wird Malaria-prophylaxe dringend empfohlen (vor allem während der Sommerzeit=Regenzeit).
Lassen Sie sich in jedem Fall von Ihrem Hausarzt, einem Tropeninstitut oder Gesundheitsamt beraten.

Hinweise

Anreisehinweis: Die Tour startet am 2. Reisetag um 14:00 Uhr in Livingstone und endet am 17. Reisetag voraussichtlich um 11:00 Uhr in Lilongwe.

Wetterbedingte sowie notwendige organisatorische Programmänderungen bleiben der Reiseleitung vorbehalten.

Auf dieser Reise besteht ein Gewichtslimit von 12 kg (Hauptgepäck, pro Person). Außerdem sollte das Gepäckstück flexibel sein, damit es sich gut im Fahrzeug verstauen lässt (kein Hartschalenkoffer). Denken Sie auch an eine kleine leichte Tasche für die Tagesexkursionen.

Auf dieser Reise werden speziell umgebaute Safari-Trucks eingesetzt. Diese haben Schiebefenster an den Seiten und große Frontluken, so dass Sie auf den Safaris eine gute Sicht haben.

Reiseteilnehmer ab 65 Jahre benötigen für die Teilnahme ein ärztl. Attest, in dem bestätigt wird, dass Sie gesund und fit genug sind, diese Reise anzutreten. Die Tour setzt ein gewisses Maß an körperlicher Fitness und Mobilität voraus, um Tätigkeiten während der Tour ausführen zu können (z.B. Tragen des Tagesgepäcks, halbtägige Pirsch- und Bergwanderungen).

Verlängerung: Es bietet sich an, eher anzureisen und noch etwas länger an den Victoria-Fällen zu bleiben. Wir beraten Sie gern!

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SAM03

Karte: Afrikanische Wasserwelten ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   ARB   Impressum