schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Baikal – Naturwunder Baikalsee und Begegnungen in Sibirien

15 Tage Wanderungen durch vielseitige Landschaften und Russland hautnah erleben

  • Ausblick von der Unterkunft in der Tascheran-Steppe

    Ausblick von der Unterkunft in der Tascheran-Steppe 

  • Die artenreiche Flora in der Tascheran Steppe (Bild von Fam. Effenberger)

    Die artenreiche Flora in der Tascheran Steppe (Bild von Fam. Effenberger) 

  • Eine der zahlreichen Kirchen in Irkutsk

    Eine der zahlreichen Kirchen in Irkutsk 

  • Wanderung zu Robben-Bucht auf der Insel Olchon

    Wanderung zu Robben-Bucht auf der Insel Olchon 

  • In der Bucht Krestowaja (Bild von Fam. Effenberger)

    In der Bucht Krestowaja (Bild von Fam. Effenberger) 

  • Tascheran-Steppe: Berg Schebete

    Tascheran-Steppe: Berg Schebete 

  • Erkundung des Dorfes Bolschoje Goloustnoje

    Erkundung des Dorfes Bolschoje Goloustnoje 

  • In einem Dorfladen

    In einem Dorfladen 

  • Legendäre Strecke der Baikalrundbahn mit Zug und zu Fuß erkunden

    Legendäre Strecke der Baikalrundbahn mit Zug und zu Fuß erkunden 

  • Freilichtmuseum der sibirischen Holzbaukunst Talzy

    Freilichtmuseum der sibirischen Holzbaukunst Talzy 

  • Zweitägiger Aufenthalt in einem direkt am Baikal-Ufer liegenden Dorf
  • Tascheran-Steppe: Wandern in wenig erschlossener Gegend mit wundervollen Ausblicken
  • Mit Linienzügen (kein Touristenzug!) entlang der legendären Strecke der Baikalbahn
  • Tagesausflug auf die Insel Olchon mit einer Robben-Wanderung
  • NEU ab 2021: Abstecher ins Sajangebirge: Zwei Tage im Tunka-Tal (Burjatien)

Reiseinformationen Russland (Stand: 13. September 2022)

Der anhaltende Krieg in der Ukraine: Putins Krieg in der Ukraine ist und bleibt für uns  ein Akt der Unmenschlichkeit mit darüber hinausgehenden weltumspannenden Folgen, wie wir sie unmittelbar realisieren.

Von Beginn an wiegt dieser Krieg schwer mit Blick auf Russland und das Reisen dorthin. Wir hatten uns im Februar gegen einen Boykott in Form der sofortigen Absage unserer Russland-Reisen ausgesprochen. Denn damit hätten wir wir ein hohes Gut seit Bestehen von schulz aktiv reisen aufs Spiel gesetzt, das uns außerordentlich viel bedeutet: unsere teils langjährigen und überaus freundschaftlichen Beziehungen zu unseren Agenturpartnern, Reiseleitern und Gastfamilien im gesamten Land. Sie sind es, die für uns und unsere Reisegäste Russland verkörpern und die uns dieses Land bisher auf besondere Weise  nahegebracht haben.

Russland-Reisen 2022: In Anbetracht des nicht absehbaren Endes dieses Krieges und der damit verbundenen anhaltenden Sanktionen (u.a. Sperrung der Flugkorridore, Sanktionen im Zahlungsverkehr, Visa-Bedingungen, etc.) ist an Reisen nach Russland in diesem Jahr nicht mehr zu denken. Es blieb uns leider nichts anderes übrig, als alle diesjährigen Reisetermine abzusagen. In diesem Zusammenhang haben wir unseren gebuchten Gästen Reisealternativen angeboten. Wir sagen ganz herzlichen Dank für die zahlreichen Umbuchungen!

Russland-Reisen 2023: Reiseplanungen für 2023 lassen sich aktuell noch nicht absehen. Bereits bestehende Reisetermine halten wir vorerst noch aufrecht, wenn auch die Chancen sehr deutlich schwinden. Neue Reisetermine offerieren wir erst mit Bestehen einer rundum guten Gewissheit über eine unbedenkliche Durchführbarkeit. Dies scheint nicht absehbar.

In erster Linie wünschen wir uns nichts mehr, als die Beendigung diesen sinnlosen Krieges.

 

 

 

Russland - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist nicht möglich. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis kann es zu Abweichungen kommen.
Der direkte Flugverkehr zwischen der Russischen Föderation und der EU sowie weiterer europäischer Staaten ist aufgrund der gegenseitigen Sperrungen der Lufträume unterbrochen.

Da es zu kurzfristigen Änderungen kommen kann, informieren Sie sich bitte vorab bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung, ob eine Einreise aus Ihrem Abreiseland möglich ist.




Datenstand vom: 07.10.2022 13:14 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Gewaltig, reich und würdevoll liegt das weltweit größte Süßwasserreservoir inmitten der sibirischen Taiga. Der Baikal ist der tiefste und älteste Süßwassersee der Erde und von einer einzigartigen Flora und Fauna umgeben. Steppe, Taiga, schroffe Felsen, Sandstrände und natürlich die unendliche blaue Weite des Baikalsees – diese faszinierenden Landschaften entdecken Sie zu Fuß, per Auto, bei einer Bootsfahrt entlang der Küste und auf der Strecke der legendären Baikalbahn. Mit etwas Glück sehen Sie die possierlichen Süßwasserrobben, die nur hier zu finden sind!

Naturerlebnisse um den Baikalsee: Steppe, Taiga, Insel Olchon und Sajangebirge

Die kaum besuchte Tascheran-Steppe ist ideal zum Wandern: Sie entdecken geheimnisvolle schamanistische Orte und besteigen spektakuläre Aussichtspunkte. Abends erwartet Sie an der Meeresenge „Kleines Meer“ gelegene Herberge mit einem genialen Ausblick auf den Baikalsee und die Insel Olchon. Auf Olchon wandern Sie durch einsame Landschaften zu einer versteckten Bucht, in der Sie mit großer Wahrscheinlichkeit die einzigartigen Süßwasserrobben, Nerpa, beobachten können.
Die Natur im Tunka-Tal begeistert vor allem durch die erhabene Schönheit des Sajangebirges. Der für seine Mineralquellen bekannte Kurort Arschan ist Ihr Ausgangspunkt für die Ausflüge in die Umgebung.

Sibirisches Dorf- und Stadtleben und legendäre Baikalbahn

Zum Auftakt Ihrer Tour in Irkutsk erhalten Sie Einblicke in das Leben einer sibirischen Stadt. In Goloustnoje, einem Dorf am Seeufer, erleben Sie den Alltag eines Bauernhofes und kommen in den Genuss der Banja (russische Sauna). Informativ sind die Besuche im Baikalmuseum und im Freilichtmuseum Talzy mit dessen einzigartiger Sammlung altrussischer Holzbaukunst. Die Strecke der alten Baikalbahn mit ihren zahlreichen Brücken und Tunneln werden Sie abseits der Touristenströme mit Linienzug und zu Fuß erkunden. Auch das kulinarische Erlebnis kommt nicht zu kurz: Sie werden russische und burjatische Speisen probieren und auch DAS Gericht der russischen Küche, den Borschtsch, selbst zubereiten.

Hinweis zu Programmänderung ab 2021

Wir haben den Aufenthalt auf der Insel Olchon auf einen Tagesausflug ohne Übernachtung gekürzt. Der Grund dafür ist ein massenhafter Anstieg der Touristenzahlen aus dem Nachbarland China. Dabei ist die Infrastruktur dafür nicht ausreichend vorhanden und der Einfluss auf die Umwelt daher bedenklich. Auf der Tageswanderung zu einer Robben-Bucht können Sie Olchons abwechslungsreiche Landschaften ganz in Ruhe entdecken.
Außerdem haben wir ab 2021 einen Abstecher in das wunderschöne Tunka-Tal im Sajangebirge in unser Programm aufgenommen. Wir sind zuversichtlich, dass die neuen Programmpunkte Ihren Besuch am Baikalsee bereichern und zu einem ganz besonderen Erlebnis machen werden!


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12

Keine Termine gefunden
Derzeit sind keine Termine für diese Reise verfügbar. Sollten auch nach einigen Tagen keine Termine erscheinen und Sie Interesse an dieser Reise haben, bitten wir Sie uns direkt zu kontaktieren - vielen Dank!

Bearbeiter dieser Reise: Yvonne Geisler

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Yvonne Geisler


Feedback unserer Reisegäste

"Von unserer Reise an den faszinierenden Baikalsee waren wir sehr begeistert. Dima teilte mit uns gern sein umfangreiches Wissen und dies in sehr gutem Deutsch mit einer Brise Humor. Die privaten Unterkünfte waren recht interessant für uns. Besonders angetan waren wir von der Möglichkeit, die Menschen und ihr Zuhause näher kennen lernen zu dürfen. Der Baikalsee und die Weite des Landes waren sehr eindrucksvoll. Nicht zuletzt trug das harmonische Verhältnis innerhalb unserer Gruppe (zusammengesetzt aus Teilnehmern verschiedener Bundesländer, Österreich und der Schweiz) und mit dem Reiseleiter zu dieser gelungenen Reise bei." Familie Gebhardt aus Thüringen, Juni 2018
 "Ich fand es auch sehr schön, ein klein wenig erleben zu können, wie das Leben in einer burjatischen Familie funktioniert, wie man sich das Leben auf einer Farm vorstellen kann, wie eine Feriensiedlung aussehen kann und wie dieser internationale Treffpunkt auf der Insel Olchon organisiert ist. Das Essen war total lecker, besonders das Sushi und die Omul- Bouletten und der Möhrensalat mit Knoblauch. Bei mir gibt es jeden Abend solange er reicht Thymiantee mit Minze von der Steppe und den Wiesen auf Olchon…" Bärbel Michel, Zittau

Russland

Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte Wandern oder Trekking Erlebnisreise

Anforderung

  • Normale Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen (nur mit Tagesrucksack) über teils wegloses Gelände mit Tälern und Hügeln, ca. 2-6 h täglich, Höhenunterschiede +/-100-300 m; Trittsicherheit.
  • Teilweise Komfortverzicht erforderlich, da Unterbringung in einfachen, aber sauberen Unterkünften. In der Unterkunft am 6.-7. Reisetag haben einige Zimmer im Dorfhaus keine abzuschließenden Türen, der Türrahmen wird nur mit einem Vorhang abgeschirmt.
  • Straßenverhältnisse sind wesentlich schlechter als in Westeuropa, daher erfolgt der Transfer auf einzelnen Strecken entweder mit Jeeps oder russischen Allradbussen. Komfortverzicht notwendig.
  • Sie müssen in der Lage sein, Ihr eigenes Gepäck kurze Strecken selbst zu tragen (bis ca. 500 m, z.B. vom Fahrzeug bis zu Ihrem Zimmer)

Leistungen

  • Flug ab/an Deutschland (mögliche Flughäfen auf Anfrage) über Moskau nach Irkutsk inkl. Tax.
    Die Strecke Moskau-Irkutsk oder umgekehrt kann mit dem Zug der Transsib gebucht werden (Dauer ca. 3,5 Tage; Aufpreis ca. € 350,- im 4-Bett-Abteil).
  • Alle Transfers ab/an Irkutsk in privatem Kleinbus und Geländewagen
  • 2 Übernachtungen in FeWo in Irkutsk mit Gemeinschaftsbad/WC für je 3 Zimmer (im Hotel gegen Aufpreis), 2 Übernachtungen im Gasthaus im DZ (Toilette/Banja außerhalb), 3 Übernachtungen in einer Pension in Listwjanka im DZ mit DU/WC, 3 Übernachtungen in Herberge am "Kleinen Meer" im DZ (Etagendusche/WC), 2 Übernachtungen in einer Herberge im DZ mit DU/WC in Arschan, 1 Übernachtung in der Herberge an der Baikalbahn im DZ mit DU/WC
  • 13x Frühstück, 12x Mittagessen (6x als Lunch-Paket), 10x Abendessen
  • 9 geführte Wanderungen
  • 2 Fahrten mit der Regionalbahn auf der Strecke der Baikalrundbahn zwischen Sljudjanka und Port Baikal
  • Schifffahrt mit einem Charterschiff von Goloustnoje nach Listwjanka
  • Nationalparkgebühren
  • Gepäckaufbewahrung in Irkutsk für 2 Tage (13.-14. Tag)
  • Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben)
  • Exkursionen und Führungen in Irkutsk, Listwjanka, Baikalmuseum, Freilichtmuseum Talzy
  • Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Irkutsk

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag für 12 Übernachtungen (Anzahl der EZ ist begrenzt): € 320,-
  • Zuschlag für 2 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel in Irkutsk statt in Ferienwohnung:
    pro Person im DZ: € 60,- / pro Person im EZ: € 100,-
  • Rail&Fly ab/an allen dt. Bahnhöfen: € 75,-

Zusatzausgaben

  • Visumgebühren Russland
    (einmalige Einreise, bis zu 30 Tage Aufenthalt)
    Deutsche & Österreicher: ab € 73,–
    Schweizer Staatsangehörige: ab CHF 78,–
    Die Gebühren gelten bei selbständiger Beantragung. Die Visa-Befürwortung stellen wir Ihnen zur Verfügung. Beantragung über Visadienstleister ab € 115,-
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Russland benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsangehörige:

  • Reisepass: gültig bis 6 Monate über Reiseende hinaus
  • Visum: Das Visum muss vor der Einreise bei einer der russischen Auslandsvertretungen beantragt und eingeholt werden (Bearbeitungsdauer der vollständigen Anträge ca. 10-15 Tage).
    Für die Beantragung des Visums sind Sie selbst verantwortlich.
    Eine Visa-Befürwortung (Visa-Einladung) aus Russland, die Sie für Ihren Visum-Antrag benötigen, erhalten Sie von uns spätestens 2 Monate vor Abreise.
    Umfassende Hinweise zum Visumverfahren erhalten Sie nach der Buchung.
    E-Visum: Zum 1. Januar 2021 war eine Einführung des e-Visums für die gesamte Russische Föderation geplant (für einen Aufenthalt bis zu 16 Tagen). Jedoch werden aufgrund der Einreisebeschränkungen infolge der COVID-19-Pandemie derzeit keine e-Visa erteilt.
  • Sonstiges: Sie benötigen eine für Russland gültige Auslandskrankenversicherung

FAQ

Klima am Baikalsee
Der Baikalsee liegt im Gebirge eingebettet. Winterzeit herrscht hier von November bis März. Die Monate November und Dezember sind die niederschlagsreichsten. Nur in den 3 Sommermonaten klettert das ...» mehr

Klima am Baikalsee

Der Baikalsee liegt im Gebirge eingebettet. Winterzeit herrscht hier von November bis März. Die Monate November und Dezember sind die niederschlagsreichsten. Nur in den 3 Sommermonaten klettert das Quecksilber über 20° C, tagsüber kann es sehr warm werden. Das ist auch die beste Reisezeit, es sei denn, man mag es kalt.
Für das Wintertrekking ist März der beste Monat: es ist relativ nierderschlagsarm, die Tage werden länger und etwas wärmer und es herrschen gute Schnee- und Eisverhältnisse.
Die Baikal-Region, besonders die Insel Olchon, kann man als sehr sonnige Gegend bezeichnen. Die jährliche Sonnenscheindauer beträgt über 2.500 Stunden.
Der See hat zwar glasklares Wasser, erwärmt sich aber durch seine große Tiefe selbst im Sommer nicht auf badetaugliche Temperaturen: an der Oberfläche beträgt die Temperatur im Jahresdurchschnitt nur etwa 7 °C, im Sommer erreicht sie meist ca. 10° C und nur in flachen Buchten kann sie bis auf 18° C steigen. Besonders bekannt dafür ist das Maloje More am Westufer des Sees zwischen der Insel Olchon und dem Festland.

Was muss ich mitnehmen?

Sie benötigen eine gewöhnliche Wanderbekleidung für alle Wetterverhältnisse (Sonne und Regen, warme und frische Temperaturen), gute Wanderschuhe, Wanderrucksack für Tagesgepäck. Ausführliche Ausrüstungsliste erhalten Sie bei der Buchung.

Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.
Bei einem Aufenthalt in den Waldgebieten Sibiriens zwischen April und Oktober ist eine Impfung gegen Frühsommer-Meningoencephaliltis (FSME-Zeckenübertragung) empfehlenswert.
Empfohlen sind allgemeine Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A. Bei längerem Aufenthalt oder in Landesteilen mit schlechten hygienischen Bedingungen ist ein Schutz gegen Hepatitis B, Typhus und auch Tbc angeraten.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS05

Reiseletier: XYZ

Seit 2002 sind Andrej Sagusin und Tamara Diatlova unsere Partner am Baikalsee. Sie sind diplomierte Sprachwissenschaftler (Deutsch, Englisch) und ausgebildete Spezialisten für Sporttourismus und Trekking. Beide sind am Baikal aufgewachsen und kennen dort jede Ecke. Langjährige Erfahrung und gute Beziehungen vor Ort sorgen für einen optimalen Reiseverlauf. Mit Spaß und umfangreichem Wissen bringen sie - oder von ihnen eingesetzte Reiseleiter - Ihnen ihre im wahrsten Sinne des Wortes „Wunder-volle“ Heimat nahe.

×
Reiseletier: XYZ

Seit 2002 sind Andrej Sagusin und Tamara Diatlova unsere Partner am Baikalsee. Sie sind diplomierte Sprachwissenschaftler (Deutsch, Englisch) und ausgebildete Spezialisten für Sporttourismus und Trekking. Beide sind am Baikal aufgewachsen und kennen dort jede Ecke. Langjährige Erfahrung und gute Beziehungen vor Ort sorgen für einen optimalen Reiseverlauf. Mit Spaß und umfangreichem Wissen bringen sie - oder von ihnen eingesetzte Reiseleiter - Ihnen ihre im wahrsten Sinne des Wortes „Wunder-volle“ Heimat nahe.

×
Reiseletier: XYZ

Dima Katuntzev führt unsere Gruppen seit 2010. Er ist in der Gebietshauptstadt Irkutsk geboren und bleibt dieser Gegend treu. 2004 absolvierte er erfolgreich sein Geografiestudium und eine Ausbildung im Sporttourismus. Seitdem führt er unsere Abenteurer und Naturliebhaber durch seine Heimatregion. Seine Leidenschaft für den Baikalsee gibt er gern seinen Gästen weiter und diese berichten uns immer wieder begeistert von ihrem Reiseleiter und von ihren Erlebnissen am größten Süßwassersee der Erde. Gern lassen sich die Reiseteilnehmer auch von Dimas Gitarrenspiel und Gesang "verführen" :-).

×
Karte: Baikal – Naturwunder Baikalsee und Begegnungen in Sibirien ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum