ℹ  Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Plateau Putorana – Gewaltige Natur und Nomadenleben jenseits des Polarkreises

11 Tage Wander- und Erlebnisreise im Land der tausend Wasserfälle

  • Weiße Nächte von Juni bis Mitte August

    Weiße Nächte von Juni bis Mitte August 

  • Am Ufer des Sees Sobachje liegt Ihre Basis für Ausflüge am Plateau Putorana

    Am Ufer des Sees Sobachje liegt Ihre Basis für Ausflüge am Plateau Putorana 

  • In Dudinka: Ausflug in die Völkerkunde der Region

    In Dudinka: Ausflug in die Völkerkunde der Region 

  • Mit dem Luftkissenboot über Seen zu Ihrer Unterkunft am Plateau

    Mit dem Luftkissenboot über Seen zu Ihrer Unterkunft am Plateau 

  • Wandern zu schönen Aussichtspunkten

    Wandern zu schönen Aussichtspunkten 

  •  

  • 2 Tage bei Rentiernomaden in der Tundra

    2 Tage bei Rentiernomaden in der Tundra 

  • Land der tausend Seen und Wasserfälle

    Land der tausend Seen und Wasserfälle 

  • Großartige Canyons

    Großartige Canyons 

  • Blick von oben auf die unendliche Weite

    Blick von oben auf die unendliche Weite 

  • Einzigartiges Weltnaturerbe im Norden Russlands
  • 2 Tage bei Rentiernomaden in der Tundra mit Jurten-Übernachtung
  • 5 Tage am abgelegenen See Sobachje mit Wanderungen, Kajakfahrt, Angeln und Sauna
  • Weiße Nächte von Juni bis Mitte August

Zur aktuellen Corona-Lage in Russland (Stand: 08.04.21)

Tolle Neuigkeiten und ein positives Signal für unsere Russland-Reisen im Sommer:
Nach über einem Jahr erlaubt Russland ab sofort wieder die Einreise für deutsche Staatsbürger per Direktflug. Der Flugverkehr wurde bereits zum 1. April angepasst und es gibt wöchentlich mehrere Verbindungen ab Berlin und Frankfurt am Main. Die Touristenvisa können wieder beantragt werden. Für die Einreise wird lediglich ein aktueller PCR-Test benötigt. Im Inland sind die meisten kulturellen Einrichtungen, Hotels und Restaurants geöffnet.

Russland - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Einreise

  • Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus den folgenden Ländern dürfen einreisen: Ägypten, Armenien, Aserbaidschan, Äthiopien, Belarus, Deutschland, Finnland, Georgien, Griechenland, Indien, Japan, Kasachstan, Katar, Kirgisistan, Kuba, Malediven, Schweiz, Serbien, Seychellen, Singapur, Südkorea, Tansania, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich, Vietnam. Reisende aus den genannten Ländern dürfen auf dem Luftweg per Direktflug nach Russland reisen, wenn sie Staatsbürger eines dieser Länder sind oder eine gültige Aufenthaltserlaubnis aus einem dieser Länder besitzen. Dies müssen Reisende bei der Einreise nachweisen können. Reisende müssen zudem im Besitz eines gültigen Visums sein.
  • Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.
  • Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Der Transit kann nur auf dem Luftweg erfolgen. Auch Transitreisende benötigen ein negatives Testergebnis nach oben genannten Anforderungen. Zudem ist der maximale Aufenthalt im Transitbereich auf maximal 24 Stunden begrenzt. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre Fluggesellschaft.
  • Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen: - Landweg
  • Reisen innerhalb des Landes: Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Es kann zu lokalen Beschränkungen kommen.
  • Quarantänemaßnahmen: Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 14 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres. Die Quarantänemaßnahmen gelten für Reisende aus dem Vereinigten Königreich.
  • Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Der Test muss nach PCR-Methode durchgeführt worden sein und darf bei Abreise nicht älter als 72 Stunden sein. Das Ergebnis muss ausgedruckt, in russischer oder englischer Sprache, vorgelegt werden oder mit konsularisch beglaubigter Übersetzung ins Russische.
  • Es muss ein Einreiseformular/Gesundheitsformular ausgefüllt werden. Das entsprechende Formular finden Sie unter folgendem Link: https://www.rospotrebnadzor.ru/upload/авиаАнкета%20RUS.docx. Bitte informieren Sie sich unbedingt vorab bei Ihrer Fluggesellschaft über die notwendigen mitzuführenden Dokumente, da die Bestimmungen der Fluggesellschaften abweichen können.
  • Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen.
  • Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen.
  • Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.

Vor Ort

  • Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.
  • Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
  • Restaurants/Cafés: teilweise geöffnet
  • Geschäfte: teilweise geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: teilweise geöffnet
  • Maskenpflicht: ja - in geschlossenen öffentlichen Räumen und auf Plätzen im Freien, auf denen Menschenansammlungen möglich sind
  • Mindestabstand: 1.50 Meter
  • Regionale Abweichungen möglich

Im Norden Sibiriens liegt eine der größten Basalt-Hochebenen der Welt, die mit ihrer Dichte an Wasserfällen und Seen landschaftlich herausragend ist. Aufgrund der Unzugänglichkeit über Landwege gibt es nur wenige Menschen, die diesen Naturschatz bis heute erkunden konnten. Nach dem langen arktischen Winter erwacht die Tundra- und Taiga-Landschaft zum Leben: Rauschende Flüsse durchziehen ergrünte Täler, tosende Wasserfälle stürzen in tiefe Schluchten und die Strahlen der immer länger scheinenden Sonne spiegeln sich im glasklaren Wasser tausender Seen.

Das Leben der Urvölker in der Tundra

Zu Beginn Ihrer Reise besuchen Sie eine der nördlichsten Städte weltweit, Dudinka, mit ihrem großen Hafen. Außerdem hat die Stadt wunderbare Möglichkeiten geschaffen, Besuchern die Traditionen der hier lebenden Urvölker nahe zu bringen. Hier erfahren Sie vieles über die Geschichte und Bräuche der Nenzen und Ewenken, Nganasanen und Dolganen. Anschließend fahren Sie über den mächtigen sibirischen Fluss Jenissej zu  Rentiernomaden. Sie verbringen eine Nacht in einem Nomadenzelt, dem Tschum, und tauchen in das Alltagsleben der Nenzen ein.

Berauschende Wildnis des Plateau Putorana

Mit dem Luftkissenboot bewegen Sie sich über Flüsse und Seen tiefer und tiefer in die Wildnis hinein. Schon bald sind Sie nur von Wasser, dichter Taiga und atemberaubenden Tafelbergen umgeben. Eine am See gelegene Unterkunft ist Ihre Basis für die Ausflüge der nächsten Tage. Sie wandern zu Wasserfällen und steigen zu großartigen Aussichtspunkten auf, können sich im Kajakfahren und Angeln ausprobieren oder einfach die Stille und den Zauber der Weißen Nächte genießen.

|

Flug ab/an Berlin, Düsseldorf oder München nach Norilsk (andere Flughäfen auf Anfrage).

1. Tag: Mahlzeiten: keine.

Ankunft in Norilsk am Morgen. Fahrt nach Dudinka: Auf dem Permafrostboden erbaut, ist es eine der nördlichsten Städte weltweit. Seine wichtige Bedeutung erlangte es dank seines Hafens, den größten in Sibirien. Außerdem ist Dudinka für seine ausgeprägte kulturelle Mischung bekannt. Sie besuchen den zentralen Platz und die Uferpromenade. Im Ethnographischen Museum erfahren Sie viel über Ihre Reiseregion – die Natur, die Geschichte und die Besiedlung. Im „Haus der heimischen Völker“ tauchen Sie in die Traditionen der Nenzen, Ewenken, Nganasanen und Dolganen noch tiefer ein. Die Vertreter aller dieser Ethnien erzählen Ihnen von ihrer Geschichte und Lebensweise. Abends Begrüßungsessen.

Fahrt: ca. 1 h

2. Tag: Mahlzeiten: Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit einem Motorboot fahren Sie zu dem linken Flussufer des mächtigen Jenissej. Empfang durch Ihre Gastgeber und Fahrt mit Rentierschlitten durch die Tundra bis zur Nomadensiedlung. Nach dem gemeinsamen Mittagessen werden Sie sich die Siedlung anschauen und erste Eindrücke über das Alltagsleben der Nenzen bekommen. Außerdem erfahren Sie, welche Rolle dabei die Rentierzucht spielt. Übernachtung in einfacher Gemeinschaftsjurte (Tschum).

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute werden Sie weiter am Leben der Nenzen teilhaben und selbst einige Tätigkeiten ausprobieren können: Ein Lasso werfen, Kleidung aus Rentierfell nähen oder ein Tschum bauen. Ihre Gastgeber erzählen wie sie Rentiere pflegen, wie sie in der kurzen Sommerzeit Essbares in der Tundra sammeln und Vorräte für den langen Winter anlegen. Am Nachmittag brechen Sie mit den Motorbooten zurück nach Dudinka auf. Danach erfolgt der Transfer nach Norilsk.

Fahrt mit Bus: ca. 1,5 h

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Hafen in Norilsk steigen Sie in das Luftkissenboot ein, um zum Plateau Putorana zu gelangen. Es gibt nur zwei Möglichkeiten es zu erreichen: über den Luft- oder über den Wasserweg. Der letzte bietet ein langsames und direktes Eintauchen in die atemberaubende Natur. Je weiter Sie sich von der Stadt entfernen, desto ursprünglicher wird es. Schon bald ist Ihr Boot mitten in der Wildnis – rundum nur Wasser, dichte Tundra und Tafelberge mit zierlichen herabstürzenden Wasserläufen. Das Boot bahnt sich seinen Weg über Flüsse, über den Lama- und den Tiefen See. Ihre Unterkunft für die nächsten Tage liegt am See Sobachje („Hundesee“), ein wunderbarer Ort für die Erkundungen in die umliegende Welt von Putorana. Abendessen am Lagerfeuer. Übernachtung in komfortablen 2- bis 3-Personen-Zelten mit Betten.

Fahrt mit Luftkissenboot: ca. 150 km, 5 h

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Von Ihrem Campingplatz wandern Sie zu den Wasserfällen Zwei Brüder (10 m) und Hege (21 m). Der danach folgende Aufstieg auf den Berg Bilde (1100 m) belohnt Sie mit herrlichen Aussichten. Abends kehren Sie zurück zum See Sobachje, wo Sie ein Abendessen und eine Banja – russische Dampfsauna mit Waschmöglichkeit – erwarten. Übernachtung wie am Vortag.

Wanderung: ca. 17 km, 7-8 h

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Der Vormittag gestaltet sich wieder aktiv und Sie gehen zu einem 30 Meter hohem Wasserfall. Am Nachmittag fahren Sie mit einem Boot zum Fischen raus. Genießen Sie den Rest des Tages das ruhige Mittendrinsein in der Natur. Übernachtung wie am Vortag.

Wanderung: 8 km

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Eine anspruchsvolle Ganztageswanderung auf den Berg Akyrma erwartet Sie heute. Wie auch sonst, gehen Sie überwiegend querfeldein, mal über Gestrüpp, mal über Steine. Doch die Mühe lohnt sich: Das bestmögliche Panorama auf drei Seen – Sobachje, Tiefer See und Nakomjaken – liegt vor Ihnen. Abends kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück. Banja, Abendessen, Lagerfeuer.

Wanderung: ca. 10 km, 8 h

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Für Paddelfreunde stehen die Kajaks zu Verfügung. Wenn das Wetter es erlaubt, können Sie eine individuelle Tour auf dem See unternehmen. Erhabene Stille und pures Naturerlebnis sind Ihre Begleiter dabei. Falls die Versuchung zu groß ist, die weite Welt des Putorana aus der Luftperspektive zu betrachten, besteht heute die Möglichkeit für einen Hubschrauber-Ausflug. Die Sicht von oben auf die riesige Fläche der Tafelberglandschaft ist einmalig: Unendliche tiefe Canyons, mit Seen und Flüssen gefüllte Täler, herabstürzende Wasserfälle, in denen auch mal ein Regenbogen mit Wassertropfen spielt... Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Per Luftkissenboot fahren Sie zurück nach Norilsk. Nach einer kurzen Erholungspause im Hotel begeben Sie sich auf die Stadtführung. Auch wenn der erste Eindruck oft trist ist, hört sich die Geschichte von Norilsk unglaublich spannend an. Wie konnte so eine Stadt auf dem Permafrostboden entstehen? Wie lebten hier Menschen zu den Zeiten des Arbeitslagers? Warum war Norilsk in den 80er Jahren einer der begehrtesten Wohnorte Russlands? Sie gehen durch das Stadtzentrum spazieren, besichtigen die Reste des Arbeitslagers von 1934 und die Industrie-Objekte eines der größten Nickelkombinate der Welt. Abends Abschiedsessen in einem Restaurant.

Fahrt mit Luftkissenboot: ca. 150 km, 5 h

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Gruppentransfer zum Flughafen und Rückflug.

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug ab/an Berlin, Düsseldorf oder München nach Norilsk (andere Flughäfen auf Anfrage).

25.06.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

Ankunft in Norilsk am Morgen. Fahrt nach Dudinka: Auf dem Permafrostboden erbaut, ist es eine der nördlichsten Städte weltweit. Seine wichtige Bedeutung erlangte es dank seines Hafens, den größten in Sibirien. Außerdem ist Dudinka für seine ausgeprägte kulturelle Mischung bekannt. Sie besuchen den zentralen Platz und die Uferpromenade. Im Ethnographischen Museum erfahren Sie viel über Ihre Reiseregion – die Natur, die Geschichte und die Besiedlung. Im „Haus der heimischen Völker“ tauchen Sie in die Traditionen der Nenzen, Ewenken, Nganasanen und Dolganen noch tiefer ein. Die Vertreter aller dieser Ethnien erzählen Ihnen von ihrer Geschichte und Lebensweise. Abends Begrüßungsessen.

Fahrt: ca. 1 h

26.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit einem Motorboot fahren Sie zu dem linken Flussufer des mächtigen Jenissej. Empfang durch Ihre Gastgeber und Fahrt mit Rentierschlitten durch die Tundra bis zur Nomadensiedlung. Nach dem gemeinsamen Mittagessen werden Sie sich die Siedlung anschauen und erste Eindrücke über das Alltagsleben der Nenzen bekommen. Außerdem erfahren Sie, welche Rolle dabei die Rentierzucht spielt. Übernachtung in einfacher Gemeinschaftsjurte (Tschum).

27.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute werden Sie weiter am Leben der Nenzen teilhaben und selbst einige Tätigkeiten ausprobieren können: Ein Lasso werfen, Kleidung aus Rentierfell nähen oder ein Tschum bauen. Ihre Gastgeber erzählen wie sie Rentiere pflegen, wie sie in der kurzen Sommerzeit Essbares in der Tundra sammeln und Vorräte für den langen Winter anlegen. Am Nachmittag brechen Sie mit den Motorbooten zurück nach Dudinka auf. Danach erfolgt der Transfer nach Norilsk.

Fahrt mit Bus: ca. 1,5 h

28.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Hafen in Norilsk steigen Sie in das Luftkissenboot ein, um zum Plateau Putorana zu gelangen. Es gibt nur zwei Möglichkeiten es zu erreichen: über den Luft- oder über den Wasserweg. Der letzte bietet ein langsames und direktes Eintauchen in die atemberaubende Natur. Je weiter Sie sich von der Stadt entfernen, desto ursprünglicher wird es. Schon bald ist Ihr Boot mitten in der Wildnis – rundum nur Wasser, dichte Tundra und Tafelberge mit zierlichen herabstürzenden Wasserläufen. Das Boot bahnt sich seinen Weg über Flüsse, über den Lama- und den Tiefen See. Ihre Unterkunft für die nächsten Tage liegt am See Sobachje („Hundesee“), ein wunderbarer Ort für die Erkundungen in die umliegende Welt von Putorana. Abendessen am Lagerfeuer. Übernachtung in komfortablen 2- bis 3-Personen-Zelten mit Betten.

Fahrt mit Luftkissenboot: ca. 150 km, 5 h

29.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Von Ihrem Campingplatz wandern Sie zu den Wasserfällen Zwei Brüder (10 m) und Hege (21 m). Der danach folgende Aufstieg auf den Berg Bilde (1100 m) belohnt Sie mit herrlichen Aussichten. Abends kehren Sie zurück zum See Sobachje, wo Sie ein Abendessen und eine Banja – russische Dampfsauna mit Waschmöglichkeit – erwarten. Übernachtung wie am Vortag.

Wanderung: ca. 17 km, 7-8 h

30.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Der Vormittag gestaltet sich wieder aktiv und Sie gehen zu einem 30 Meter hohem Wasserfall. Am Nachmittag fahren Sie mit einem Boot zum Fischen raus. Genießen Sie den Rest des Tages das ruhige Mittendrinsein in der Natur. Übernachtung wie am Vortag.

Wanderung: 8 km

01.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Eine anspruchsvolle Ganztageswanderung auf den Berg Akyrma erwartet Sie heute. Wie auch sonst, gehen Sie überwiegend querfeldein, mal über Gestrüpp, mal über Steine. Doch die Mühe lohnt sich: Das bestmögliche Panorama auf drei Seen – Sobachje, Tiefer See und Nakomjaken – liegt vor Ihnen. Abends kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück. Banja, Abendessen, Lagerfeuer.

Wanderung: ca. 10 km, 8 h

02.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Für Paddelfreunde stehen die Kajaks zu Verfügung. Wenn das Wetter es erlaubt, können Sie eine individuelle Tour auf dem See unternehmen. Erhabene Stille und pures Naturerlebnis sind Ihre Begleiter dabei. Falls die Versuchung zu groß ist, die weite Welt des Putorana aus der Luftperspektive zu betrachten, besteht heute die Möglichkeit für einen Hubschrauber-Ausflug. Die Sicht von oben auf die riesige Fläche der Tafelberglandschaft ist einmalig: Unendliche tiefe Canyons, mit Seen und Flüssen gefüllte Täler, herabstürzende Wasserfälle, in denen auch mal ein Regenbogen mit Wassertropfen spielt... Übernachtung wie am Vortag.

03.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Per Luftkissenboot fahren Sie zurück nach Norilsk. Nach einer kurzen Erholungspause im Hotel begeben Sie sich auf die Stadtführung. Auch wenn der erste Eindruck oft trist ist, hört sich die Geschichte von Norilsk unglaublich spannend an. Wie konnte so eine Stadt auf dem Permafrostboden entstehen? Wie lebten hier Menschen zu den Zeiten des Arbeitslagers? Warum war Norilsk in den 80er Jahren einer der begehrtesten Wohnorte Russlands? Sie gehen durch das Stadtzentrum spazieren, besichtigen die Reste des Arbeitslagers von 1934 und die Industrie-Objekte eines der größten Nickelkombinate der Welt. Abends Abschiedsessen in einem Restaurant.

Fahrt mit Luftkissenboot: ca. 150 km, 5 h

04.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Gruppentransfer zum Flughafen und Rückflug.

05.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug ab/an Berlin, Düsseldorf oder München nach Norilsk (andere Flughäfen auf Anfrage).

30.07.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

Ankunft in Norilsk am Morgen. Fahrt nach Dudinka: Auf dem Permafrostboden erbaut, ist es eine der nördlichsten Städte weltweit. Seine wichtige Bedeutung erlangte es dank seines Hafens, den größten in Sibirien. Außerdem ist Dudinka für seine ausgeprägte kulturelle Mischung bekannt. Sie besuchen den zentralen Platz und die Uferpromenade. Im Ethnographischen Museum erfahren Sie viel über Ihre Reiseregion – die Natur, die Geschichte und die Besiedlung. Im „Haus der heimischen Völker“ tauchen Sie in die Traditionen der Nenzen, Ewenken, Nganasanen und Dolganen noch tiefer ein. Die Vertreter aller dieser Ethnien erzählen Ihnen von ihrer Geschichte und Lebensweise. Abends Begrüßungsessen.

Fahrt: ca. 1 h

31.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit einem Motorboot fahren Sie zu dem linken Flussufer des mächtigen Jenissej. Empfang durch Ihre Gastgeber und Fahrt mit Rentierschlitten durch die Tundra bis zur Nomadensiedlung. Nach dem gemeinsamen Mittagessen werden Sie sich die Siedlung anschauen und erste Eindrücke über das Alltagsleben der Nenzen bekommen. Außerdem erfahren Sie, welche Rolle dabei die Rentierzucht spielt. Übernachtung in einfacher Gemeinschaftsjurte (Tschum).

01.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute werden Sie weiter am Leben der Nenzen teilhaben und selbst einige Tätigkeiten ausprobieren können: Ein Lasso werfen, Kleidung aus Rentierfell nähen oder ein Tschum bauen. Ihre Gastgeber erzählen wie sie Rentiere pflegen, wie sie in der kurzen Sommerzeit Essbares in der Tundra sammeln und Vorräte für den langen Winter anlegen. Am Nachmittag brechen Sie mit den Motorbooten zurück nach Dudinka auf. Danach erfolgt der Transfer nach Norilsk.

Fahrt mit Bus: ca. 1,5 h

02.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Hafen in Norilsk steigen Sie in das Luftkissenboot ein, um zum Plateau Putorana zu gelangen. Es gibt nur zwei Möglichkeiten es zu erreichen: über den Luft- oder über den Wasserweg. Der letzte bietet ein langsames und direktes Eintauchen in die atemberaubende Natur. Je weiter Sie sich von der Stadt entfernen, desto ursprünglicher wird es. Schon bald ist Ihr Boot mitten in der Wildnis – rundum nur Wasser, dichte Tundra und Tafelberge mit zierlichen herabstürzenden Wasserläufen. Das Boot bahnt sich seinen Weg über Flüsse, über den Lama- und den Tiefen See. Ihre Unterkunft für die nächsten Tage liegt am See Sobachje („Hundesee“), ein wunderbarer Ort für die Erkundungen in die umliegende Welt von Putorana. Abendessen am Lagerfeuer. Übernachtung in komfortablen 2- bis 3-Personen-Zelten mit Betten.

Fahrt mit Luftkissenboot: ca. 150 km, 5 h

03.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Von Ihrem Campingplatz wandern Sie zu den Wasserfällen Zwei Brüder (10 m) und Hege (21 m). Der danach folgende Aufstieg auf den Berg Bilde (1100 m) belohnt Sie mit herrlichen Aussichten. Abends kehren Sie zurück zum See Sobachje, wo Sie ein Abendessen und eine Banja – russische Dampfsauna mit Waschmöglichkeit – erwarten. Übernachtung wie am Vortag.

Wanderung: ca. 17 km, 7-8 h

04.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Der Vormittag gestaltet sich wieder aktiv und Sie gehen zu einem 30 Meter hohem Wasserfall. Am Nachmittag fahren Sie mit einem Boot zum Fischen raus. Genießen Sie den Rest des Tages das ruhige Mittendrinsein in der Natur. Übernachtung wie am Vortag.

Wanderung: 8 km

05.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Eine anspruchsvolle Ganztageswanderung auf den Berg Akyrma erwartet Sie heute. Wie auch sonst, gehen Sie überwiegend querfeldein, mal über Gestrüpp, mal über Steine. Doch die Mühe lohnt sich: Das bestmögliche Panorama auf drei Seen – Sobachje, Tiefer See und Nakomjaken – liegt vor Ihnen. Abends kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück. Banja, Abendessen, Lagerfeuer.

Wanderung: ca. 10 km, 8 h

06.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Für Paddelfreunde stehen die Kajaks zu Verfügung. Wenn das Wetter es erlaubt, können Sie eine individuelle Tour auf dem See unternehmen. Erhabene Stille und pures Naturerlebnis sind Ihre Begleiter dabei. Falls die Versuchung zu groß ist, die weite Welt des Putorana aus der Luftperspektive zu betrachten, besteht heute die Möglichkeit für einen Hubschrauber-Ausflug. Die Sicht von oben auf die riesige Fläche der Tafelberglandschaft ist einmalig: Unendliche tiefe Canyons, mit Seen und Flüssen gefüllte Täler, herabstürzende Wasserfälle, in denen auch mal ein Regenbogen mit Wassertropfen spielt... Übernachtung wie am Vortag.

07.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Per Luftkissenboot fahren Sie zurück nach Norilsk. Nach einer kurzen Erholungspause im Hotel begeben Sie sich auf die Stadtführung. Auch wenn der erste Eindruck oft trist ist, hört sich die Geschichte von Norilsk unglaublich spannend an. Wie konnte so eine Stadt auf dem Permafrostboden entstehen? Wie lebten hier Menschen zu den Zeiten des Arbeitslagers? Warum war Norilsk in den 80er Jahren einer der begehrtesten Wohnorte Russlands? Sie gehen durch das Stadtzentrum spazieren, besichtigen die Reste des Arbeitslagers von 1934 und die Industrie-Objekte eines der größten Nickelkombinate der Welt. Abends Abschiedsessen in einem Restaurant.

Fahrt mit Luftkissenboot: ca. 150 km, 5 h

08.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Gruppentransfer zum Flughafen und Rückflug.

09.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug ab/an Berlin, Düsseldorf oder München nach Norilsk (andere Flughäfen auf Anfrage).

27.08.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

Ankunft in Norilsk am Morgen. Fahrt nach Dudinka: Auf dem Permafrostboden erbaut, ist es eine der nördlichsten Städte weltweit. Seine wichtige Bedeutung erlangte es dank seines Hafens, den größten in Sibirien. Außerdem ist Dudinka für seine ausgeprägte kulturelle Mischung bekannt. Sie besuchen den zentralen Platz und die Uferpromenade. Im Ethnographischen Museum erfahren Sie viel über Ihre Reiseregion – die Natur, die Geschichte und die Besiedlung. Im „Haus der heimischen Völker“ tauchen Sie in die Traditionen der Nenzen, Ewenken, Nganasanen und Dolganen noch tiefer ein. Die Vertreter aller dieser Ethnien erzählen Ihnen von ihrer Geschichte und Lebensweise. Abends Begrüßungsessen.

Fahrt: ca. 1 h

28.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit einem Motorboot fahren Sie zu dem linken Flussufer des mächtigen Jenissej. Empfang durch Ihre Gastgeber und Fahrt mit Rentierschlitten durch die Tundra bis zur Nomadensiedlung. Nach dem gemeinsamen Mittagessen werden Sie sich die Siedlung anschauen und erste Eindrücke über das Alltagsleben der Nenzen bekommen. Außerdem erfahren Sie, welche Rolle dabei die Rentierzucht spielt. Übernachtung in einfacher Gemeinschaftsjurte (Tschum).

29.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute werden Sie weiter am Leben der Nenzen teilhaben und selbst einige Tätigkeiten ausprobieren können: Ein Lasso werfen, Kleidung aus Rentierfell nähen oder ein Tschum bauen. Ihre Gastgeber erzählen wie sie Rentiere pflegen, wie sie in der kurzen Sommerzeit Essbares in der Tundra sammeln und Vorräte für den langen Winter anlegen. Am Nachmittag brechen Sie mit den Motorbooten zurück nach Dudinka auf. Danach erfolgt der Transfer nach Norilsk.

Fahrt mit Bus: ca. 1,5 h

30.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Hafen in Norilsk steigen Sie in das Luftkissenboot ein, um zum Plateau Putorana zu gelangen. Es gibt nur zwei Möglichkeiten es zu erreichen: über den Luft- oder über den Wasserweg. Der letzte bietet ein langsames und direktes Eintauchen in die atemberaubende Natur. Je weiter Sie sich von der Stadt entfernen, desto ursprünglicher wird es. Schon bald ist Ihr Boot mitten in der Wildnis – rundum nur Wasser, dichte Tundra und Tafelberge mit zierlichen herabstürzenden Wasserläufen. Das Boot bahnt sich seinen Weg über Flüsse, über den Lama- und den Tiefen See. Ihre Unterkunft für die nächsten Tage liegt am See Sobachje („Hundesee“), ein wunderbarer Ort für die Erkundungen in die umliegende Welt von Putorana. Abendessen am Lagerfeuer. Übernachtung in komfortablen 2- bis 3-Personen-Zelten mit Betten.

Fahrt mit Luftkissenboot: ca. 150 km, 5 h

31.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Von Ihrem Campingplatz wandern Sie zu den Wasserfällen Zwei Brüder (10 m) und Hege (21 m). Der danach folgende Aufstieg auf den Berg Bilde (1100 m) belohnt Sie mit herrlichen Aussichten. Abends kehren Sie zurück zum See Sobachje, wo Sie ein Abendessen und eine Banja – russische Dampfsauna mit Waschmöglichkeit – erwarten. Übernachtung wie am Vortag.

Wanderung: ca. 17 km, 7-8 h

01.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Der Vormittag gestaltet sich wieder aktiv und Sie gehen zu einem 30 Meter hohem Wasserfall. Am Nachmittag fahren Sie mit einem Boot zum Fischen raus. Genießen Sie den Rest des Tages das ruhige Mittendrinsein in der Natur. Übernachtung wie am Vortag.

Wanderung: 8 km

02.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Eine anspruchsvolle Ganztageswanderung auf den Berg Akyrma erwartet Sie heute. Wie auch sonst, gehen Sie überwiegend querfeldein, mal über Gestrüpp, mal über Steine. Doch die Mühe lohnt sich: Das bestmögliche Panorama auf drei Seen – Sobachje, Tiefer See und Nakomjaken – liegt vor Ihnen. Abends kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück. Banja, Abendessen, Lagerfeuer.

Wanderung: ca. 10 km, 8 h

03.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Für Paddelfreunde stehen die Kajaks zu Verfügung. Wenn das Wetter es erlaubt, können Sie eine individuelle Tour auf dem See unternehmen. Erhabene Stille und pures Naturerlebnis sind Ihre Begleiter dabei. Falls die Versuchung zu groß ist, die weite Welt des Putorana aus der Luftperspektive zu betrachten, besteht heute die Möglichkeit für einen Hubschrauber-Ausflug. Die Sicht von oben auf die riesige Fläche der Tafelberglandschaft ist einmalig: Unendliche tiefe Canyons, mit Seen und Flüssen gefüllte Täler, herabstürzende Wasserfälle, in denen auch mal ein Regenbogen mit Wassertropfen spielt... Übernachtung wie am Vortag.

04.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Per Luftkissenboot fahren Sie zurück nach Norilsk. Nach einer kurzen Erholungspause im Hotel begeben Sie sich auf die Stadtführung. Auch wenn der erste Eindruck oft trist ist, hört sich die Geschichte von Norilsk unglaublich spannend an. Wie konnte so eine Stadt auf dem Permafrostboden entstehen? Wie lebten hier Menschen zu den Zeiten des Arbeitslagers? Warum war Norilsk in den 80er Jahren einer der begehrtesten Wohnorte Russlands? Sie gehen durch das Stadtzentrum spazieren, besichtigen die Reste des Arbeitslagers von 1934 und die Industrie-Objekte eines der größten Nickelkombinate der Welt. Abends Abschiedsessen in einem Restaurant.

Fahrt mit Luftkissenboot: ca. 150 km, 5 h

05.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Gruppentransfer zum Flughafen und Rückflug.

06.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug ab/an Berlin, Düsseldorf oder München nach Norilsk (andere Flughäfen auf Anfrage).

24.06.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

Ankunft in Norilsk am Morgen. Fahrt nach Dudinka: Auf dem Permafrostboden erbaut, ist es eine der nördlichsten Städte weltweit. Seine wichtige Bedeutung erlangte es dank seines Hafens, den größten in Sibirien. Außerdem ist Dudinka für seine ausgeprägte kulturelle Mischung bekannt. Sie besuchen den zentralen Platz und die Uferpromenade. Im Ethnographischen Museum erfahren Sie viel über Ihre Reiseregion – die Natur, die Geschichte und die Besiedlung. Im „Haus der heimischen Völker“ tauchen Sie in die Traditionen der Nenzen, Ewenken, Nganasanen und Dolganen noch tiefer ein. Die Vertreter aller dieser Ethnien erzählen Ihnen von ihrer Geschichte und Lebensweise. Abends Begrüßungsessen.

Fahrt: ca. 1 h

25.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit einem Motorboot fahren Sie zu dem linken Flussufer des mächtigen Jenissej. Empfang durch Ihre Gastgeber und Fahrt mit Rentierschlitten durch die Tundra bis zur Nomadensiedlung. Nach dem gemeinsamen Mittagessen werden Sie sich die Siedlung anschauen und erste Eindrücke über das Alltagsleben der Nenzen bekommen. Außerdem erfahren Sie, welche Rolle dabei die Rentierzucht spielt. Übernachtung in einfacher Gemeinschaftsjurte (Tschum).

26.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute werden Sie weiter am Leben der Nenzen teilhaben und selbst einige Tätigkeiten ausprobieren können: Ein Lasso werfen, Kleidung aus Rentierfell nähen oder ein Tschum bauen. Ihre Gastgeber erzählen wie sie Rentiere pflegen, wie sie in der kurzen Sommerzeit Essbares in der Tundra sammeln und Vorräte für den langen Winter anlegen. Am Nachmittag brechen Sie mit den Motorbooten zurück nach Dudinka auf. Danach erfolgt der Transfer nach Norilsk.

Fahrt mit Bus: ca. 1,5 h

27.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Hafen in Norilsk steigen Sie in das Luftkissenboot ein, um zum Plateau Putorana zu gelangen. Es gibt nur zwei Möglichkeiten es zu erreichen: über den Luft- oder über den Wasserweg. Der letzte bietet ein langsames und direktes Eintauchen in die atemberaubende Natur. Je weiter Sie sich von der Stadt entfernen, desto ursprünglicher wird es. Schon bald ist Ihr Boot mitten in der Wildnis – rundum nur Wasser, dichte Tundra und Tafelberge mit zierlichen herabstürzenden Wasserläufen. Das Boot bahnt sich seinen Weg über Flüsse, über den Lama- und den Tiefen See. Ihre Unterkunft für die nächsten Tage liegt am See Sobachje („Hundesee“), ein wunderbarer Ort für die Erkundungen in die umliegende Welt von Putorana. Abendessen am Lagerfeuer. Übernachtung in komfortablen 2- bis 3-Personen-Zelten mit Betten.

Fahrt mit Luftkissenboot: ca. 150 km, 5 h

28.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Von Ihrem Campingplatz wandern Sie zu den Wasserfällen Zwei Brüder (10 m) und Hege (21 m). Der danach folgende Aufstieg auf den Berg Bilde (1100 m) belohnt Sie mit herrlichen Aussichten. Abends kehren Sie zurück zum See Sobachje, wo Sie ein Abendessen und eine Banja – russische Dampfsauna mit Waschmöglichkeit – erwarten. Übernachtung wie am Vortag.

Wanderung: ca. 17 km, 7-8 h

29.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Der Vormittag gestaltet sich wieder aktiv und Sie gehen zu einem 30 Meter hohem Wasserfall. Am Nachmittag fahren Sie mit einem Boot zum Fischen raus. Genießen Sie den Rest des Tages das ruhige Mittendrinsein in der Natur. Übernachtung wie am Vortag.

Wanderung: 8 km

30.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Eine anspruchsvolle Ganztageswanderung auf den Berg Akyrma erwartet Sie heute. Wie auch sonst, gehen Sie überwiegend querfeldein, mal über Gestrüpp, mal über Steine. Doch die Mühe lohnt sich: Das bestmögliche Panorama auf drei Seen – Sobachje, Tiefer See und Nakomjaken – liegt vor Ihnen. Abends kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück. Banja, Abendessen, Lagerfeuer.

Wanderung: ca. 10 km, 8 h

01.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Für Paddelfreunde stehen die Kajaks zu Verfügung. Wenn das Wetter es erlaubt, können Sie eine individuelle Tour auf dem See unternehmen. Erhabene Stille und pures Naturerlebnis sind Ihre Begleiter dabei. Falls die Versuchung zu groß ist, die weite Welt des Putorana aus der Luftperspektive zu betrachten, besteht heute die Möglichkeit für einen Hubschrauber-Ausflug. Die Sicht von oben auf die riesige Fläche der Tafelberglandschaft ist einmalig: Unendliche tiefe Canyons, mit Seen und Flüssen gefüllte Täler, herabstürzende Wasserfälle, in denen auch mal ein Regenbogen mit Wassertropfen spielt... Übernachtung wie am Vortag.

02.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Per Luftkissenboot fahren Sie zurück nach Norilsk. Nach einer kurzen Erholungspause im Hotel begeben Sie sich auf die Stadtführung. Auch wenn der erste Eindruck oft trist ist, hört sich die Geschichte von Norilsk unglaublich spannend an. Wie konnte so eine Stadt auf dem Permafrostboden entstehen? Wie lebten hier Menschen zu den Zeiten des Arbeitslagers? Warum war Norilsk in den 80er Jahren einer der begehrtesten Wohnorte Russlands? Sie gehen durch das Stadtzentrum spazieren, besichtigen die Reste des Arbeitslagers von 1934 und die Industrie-Objekte eines der größten Nickelkombinate der Welt. Abends Abschiedsessen in einem Restaurant.

Fahrt mit Luftkissenboot: ca. 150 km, 5 h

03.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Gruppentransfer zum Flughafen und Rückflug.

04.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug ab/an Berlin, Düsseldorf oder München nach Norilsk (andere Flughäfen auf Anfrage).

29.07.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

Ankunft in Norilsk am Morgen. Fahrt nach Dudinka: Auf dem Permafrostboden erbaut, ist es eine der nördlichsten Städte weltweit. Seine wichtige Bedeutung erlangte es dank seines Hafens, den größten in Sibirien. Außerdem ist Dudinka für seine ausgeprägte kulturelle Mischung bekannt. Sie besuchen den zentralen Platz und die Uferpromenade. Im Ethnographischen Museum erfahren Sie viel über Ihre Reiseregion – die Natur, die Geschichte und die Besiedlung. Im „Haus der heimischen Völker“ tauchen Sie in die Traditionen der Nenzen, Ewenken, Nganasanen und Dolganen noch tiefer ein. Die Vertreter aller dieser Ethnien erzählen Ihnen von ihrer Geschichte und Lebensweise. Abends Begrüßungsessen.

Fahrt: ca. 1 h

30.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit einem Motorboot fahren Sie zu dem linken Flussufer des mächtigen Jenissej. Empfang durch Ihre Gastgeber und Fahrt mit Rentierschlitten durch die Tundra bis zur Nomadensiedlung. Nach dem gemeinsamen Mittagessen werden Sie sich die Siedlung anschauen und erste Eindrücke über das Alltagsleben der Nenzen bekommen. Außerdem erfahren Sie, welche Rolle dabei die Rentierzucht spielt. Übernachtung in einfacher Gemeinschaftsjurte (Tschum).

31.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute werden Sie weiter am Leben der Nenzen teilhaben und selbst einige Tätigkeiten ausprobieren können: Ein Lasso werfen, Kleidung aus Rentierfell nähen oder ein Tschum bauen. Ihre Gastgeber erzählen wie sie Rentiere pflegen, wie sie in der kurzen Sommerzeit Essbares in der Tundra sammeln und Vorräte für den langen Winter anlegen. Am Nachmittag brechen Sie mit den Motorbooten zurück nach Dudinka auf. Danach erfolgt der Transfer nach Norilsk.

Fahrt mit Bus: ca. 1,5 h

01.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Hafen in Norilsk steigen Sie in das Luftkissenboot ein, um zum Plateau Putorana zu gelangen. Es gibt nur zwei Möglichkeiten es zu erreichen: über den Luft- oder über den Wasserweg. Der letzte bietet ein langsames und direktes Eintauchen in die atemberaubende Natur. Je weiter Sie sich von der Stadt entfernen, desto ursprünglicher wird es. Schon bald ist Ihr Boot mitten in der Wildnis – rundum nur Wasser, dichte Tundra und Tafelberge mit zierlichen herabstürzenden Wasserläufen. Das Boot bahnt sich seinen Weg über Flüsse, über den Lama- und den Tiefen See. Ihre Unterkunft für die nächsten Tage liegt am See Sobachje („Hundesee“), ein wunderbarer Ort für die Erkundungen in die umliegende Welt von Putorana. Abendessen am Lagerfeuer. Übernachtung in komfortablen 2- bis 3-Personen-Zelten mit Betten.

Fahrt mit Luftkissenboot: ca. 150 km, 5 h

02.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Von Ihrem Campingplatz wandern Sie zu den Wasserfällen Zwei Brüder (10 m) und Hege (21 m). Der danach folgende Aufstieg auf den Berg Bilde (1100 m) belohnt Sie mit herrlichen Aussichten. Abends kehren Sie zurück zum See Sobachje, wo Sie ein Abendessen und eine Banja – russische Dampfsauna mit Waschmöglichkeit – erwarten. Übernachtung wie am Vortag.

Wanderung: ca. 17 km, 7-8 h

03.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Der Vormittag gestaltet sich wieder aktiv und Sie gehen zu einem 30 Meter hohem Wasserfall. Am Nachmittag fahren Sie mit einem Boot zum Fischen raus. Genießen Sie den Rest des Tages das ruhige Mittendrinsein in der Natur. Übernachtung wie am Vortag.

Wanderung: 8 km

04.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Eine anspruchsvolle Ganztageswanderung auf den Berg Akyrma erwartet Sie heute. Wie auch sonst, gehen Sie überwiegend querfeldein, mal über Gestrüpp, mal über Steine. Doch die Mühe lohnt sich: Das bestmögliche Panorama auf drei Seen – Sobachje, Tiefer See und Nakomjaken – liegt vor Ihnen. Abends kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück. Banja, Abendessen, Lagerfeuer.

Wanderung: ca. 10 km, 8 h

05.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Für Paddelfreunde stehen die Kajaks zu Verfügung. Wenn das Wetter es erlaubt, können Sie eine individuelle Tour auf dem See unternehmen. Erhabene Stille und pures Naturerlebnis sind Ihre Begleiter dabei. Falls die Versuchung zu groß ist, die weite Welt des Putorana aus der Luftperspektive zu betrachten, besteht heute die Möglichkeit für einen Hubschrauber-Ausflug. Die Sicht von oben auf die riesige Fläche der Tafelberglandschaft ist einmalig: Unendliche tiefe Canyons, mit Seen und Flüssen gefüllte Täler, herabstürzende Wasserfälle, in denen auch mal ein Regenbogen mit Wassertropfen spielt... Übernachtung wie am Vortag.

06.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Per Luftkissenboot fahren Sie zurück nach Norilsk. Nach einer kurzen Erholungspause im Hotel begeben Sie sich auf die Stadtführung. Auch wenn der erste Eindruck oft trist ist, hört sich die Geschichte von Norilsk unglaublich spannend an. Wie konnte so eine Stadt auf dem Permafrostboden entstehen? Wie lebten hier Menschen zu den Zeiten des Arbeitslagers? Warum war Norilsk in den 80er Jahren einer der begehrtesten Wohnorte Russlands? Sie gehen durch das Stadtzentrum spazieren, besichtigen die Reste des Arbeitslagers von 1934 und die Industrie-Objekte eines der größten Nickelkombinate der Welt. Abends Abschiedsessen in einem Restaurant.

Fahrt mit Luftkissenboot: ca. 150 km, 5 h

07.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Gruppentransfer zum Flughafen und Rückflug.

08.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug ab/an Berlin, Düsseldorf oder München nach Norilsk (andere Flughäfen auf Anfrage).

26.08.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

Ankunft in Norilsk am Morgen. Fahrt nach Dudinka: Auf dem Permafrostboden erbaut, ist es eine der nördlichsten Städte weltweit. Seine wichtige Bedeutung erlangte es dank seines Hafens, den größten in Sibirien. Außerdem ist Dudinka für seine ausgeprägte kulturelle Mischung bekannt. Sie besuchen den zentralen Platz und die Uferpromenade. Im Ethnographischen Museum erfahren Sie viel über Ihre Reiseregion – die Natur, die Geschichte und die Besiedlung. Im „Haus der heimischen Völker“ tauchen Sie in die Traditionen der Nenzen, Ewenken, Nganasanen und Dolganen noch tiefer ein. Die Vertreter aller dieser Ethnien erzählen Ihnen von ihrer Geschichte und Lebensweise. Abends Begrüßungsessen.

Fahrt: ca. 1 h

27.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit einem Motorboot fahren Sie zu dem linken Flussufer des mächtigen Jenissej. Empfang durch Ihre Gastgeber und Fahrt mit Rentierschlitten durch die Tundra bis zur Nomadensiedlung. Nach dem gemeinsamen Mittagessen werden Sie sich die Siedlung anschauen und erste Eindrücke über das Alltagsleben der Nenzen bekommen. Außerdem erfahren Sie, welche Rolle dabei die Rentierzucht spielt. Übernachtung in einfacher Gemeinschaftsjurte (Tschum).

28.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute werden Sie weiter am Leben der Nenzen teilhaben und selbst einige Tätigkeiten ausprobieren können: Ein Lasso werfen, Kleidung aus Rentierfell nähen oder ein Tschum bauen. Ihre Gastgeber erzählen wie sie Rentiere pflegen, wie sie in der kurzen Sommerzeit Essbares in der Tundra sammeln und Vorräte für den langen Winter anlegen. Am Nachmittag brechen Sie mit den Motorbooten zurück nach Dudinka auf. Danach erfolgt der Transfer nach Norilsk.

Fahrt mit Bus: ca. 1,5 h

29.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Hafen in Norilsk steigen Sie in das Luftkissenboot ein, um zum Plateau Putorana zu gelangen. Es gibt nur zwei Möglichkeiten es zu erreichen: über den Luft- oder über den Wasserweg. Der letzte bietet ein langsames und direktes Eintauchen in die atemberaubende Natur. Je weiter Sie sich von der Stadt entfernen, desto ursprünglicher wird es. Schon bald ist Ihr Boot mitten in der Wildnis – rundum nur Wasser, dichte Tundra und Tafelberge mit zierlichen herabstürzenden Wasserläufen. Das Boot bahnt sich seinen Weg über Flüsse, über den Lama- und den Tiefen See. Ihre Unterkunft für die nächsten Tage liegt am See Sobachje („Hundesee“), ein wunderbarer Ort für die Erkundungen in die umliegende Welt von Putorana. Abendessen am Lagerfeuer. Übernachtung in komfortablen 2- bis 3-Personen-Zelten mit Betten.

Fahrt mit Luftkissenboot: ca. 150 km, 5 h

30.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Von Ihrem Campingplatz wandern Sie zu den Wasserfällen Zwei Brüder (10 m) und Hege (21 m). Der danach folgende Aufstieg auf den Berg Bilde (1100 m) belohnt Sie mit herrlichen Aussichten. Abends kehren Sie zurück zum See Sobachje, wo Sie ein Abendessen und eine Banja – russische Dampfsauna mit Waschmöglichkeit – erwarten. Übernachtung wie am Vortag.

Wanderung: ca. 17 km, 7-8 h

31.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Der Vormittag gestaltet sich wieder aktiv und Sie gehen zu einem 30 Meter hohem Wasserfall. Am Nachmittag fahren Sie mit einem Boot zum Fischen raus. Genießen Sie den Rest des Tages das ruhige Mittendrinsein in der Natur. Übernachtung wie am Vortag.

Wanderung: 8 km

01.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Eine anspruchsvolle Ganztageswanderung auf den Berg Akyrma erwartet Sie heute. Wie auch sonst, gehen Sie überwiegend querfeldein, mal über Gestrüpp, mal über Steine. Doch die Mühe lohnt sich: Das bestmögliche Panorama auf drei Seen – Sobachje, Tiefer See und Nakomjaken – liegt vor Ihnen. Abends kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück. Banja, Abendessen, Lagerfeuer.

Wanderung: ca. 10 km, 8 h

02.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Für Paddelfreunde stehen die Kajaks zu Verfügung. Wenn das Wetter es erlaubt, können Sie eine individuelle Tour auf dem See unternehmen. Erhabene Stille und pures Naturerlebnis sind Ihre Begleiter dabei. Falls die Versuchung zu groß ist, die weite Welt des Putorana aus der Luftperspektive zu betrachten, besteht heute die Möglichkeit für einen Hubschrauber-Ausflug. Die Sicht von oben auf die riesige Fläche der Tafelberglandschaft ist einmalig: Unendliche tiefe Canyons, mit Seen und Flüssen gefüllte Täler, herabstürzende Wasserfälle, in denen auch mal ein Regenbogen mit Wassertropfen spielt... Übernachtung wie am Vortag.

03.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen.

Per Luftkissenboot fahren Sie zurück nach Norilsk. Nach einer kurzen Erholungspause im Hotel begeben Sie sich auf die Stadtführung. Auch wenn der erste Eindruck oft trist ist, hört sich die Geschichte von Norilsk unglaublich spannend an. Wie konnte so eine Stadt auf dem Permafrostboden entstehen? Wie lebten hier Menschen zu den Zeiten des Arbeitslagers? Warum war Norilsk in den 80er Jahren einer der begehrtesten Wohnorte Russlands? Sie gehen durch das Stadtzentrum spazieren, besichtigen die Reste des Arbeitslagers von 1934 und die Industrie-Objekte eines der größten Nickelkombinate der Welt. Abends Abschiedsessen in einem Restaurant.

Fahrt mit Luftkissenboot: ca. 150 km, 5 h

04.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Gruppentransfer zum Flughafen und Rückflug.

05.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 11
  Termine 2021
  25.06.21 — 05.07.21 € 4980,- Buchen
  30.07.21 — 09.08.21 € 4980,- Buchen
  27.08.21 — 06.09.21 € 4980,- Buchen
  Termine 2022
  24.06.22 — 04.07.22 ab € 4980,- Buchen
  29.07.22 — 08.08.22 ab € 4980,- Buchen
  26.08.22 — 05.09.22 ab € 4980,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Tanja Simrod

Russland

Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte Wandern oder Trekking Erlebnisreise
Nördlich des Polarkreises

Anforderung

  • Gute Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für mittelschwere Wanderungen mit Tagesrucksack, meist querfeldein und ohne Wanderwege, ist erforderlich (ca. 8–20 km, +/–800 bis 1000 Hm).

Leistungen

  • Flug ab/an Berlin, Düsseldorf und München über Moskau nach Norilsk inkl. Tax
  • Alle Transfers ab/an Norilsk im privaten Kleinbus und per Motorboot
  • Zwei Überfahrten per Luftkissenboot
  • 3 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel (Landesstandard) im Doppelzimmer mit DU/WC, 5 Übernachtungen im komfortablen 2- bis 3-Bett-Kuppelzelt mit Außen-WC und Banja, 1 Übernachtung in einfacher Gemeinschaftsjurte
  • 9x Frühstück, 9x Mittag (beim Wandern als Lunchpaket), 9x Abendessen
  • 3 geführte Wanderungen lt. Programm
  • 1x Stellung der Kajaks und Angelausrüstung
  • Besichtigungen und Eintritt ins ethnographische Museum in Dudinka
  • Stadtführung in Norilsk
  • Nationalparkgebühr
  • Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben)
  • Örtliche, Russisch sprechende Wander- und Stadtführer; örtliche, Deutsch sprechende Reisebegleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag (3 Nächte möglich): € 110,–

Zusatzausgaben

  • Rail&Fly ab/an allen deutschen Bahnhöfen: ab € 75,–
  • Visum Russland: ab € 73,–
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 11
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Russland benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer:

  • Bis 6 Monate nach Reiseende gültigen Reisepass
  • Visum: Für Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsangehörige besteht Visumpflicht für die Ein- und Ausreise. Das Visum muss vor der Einreise bei einer der russischen Auslandsvertretungen beantragt und eingeholt werden (Bearbeitungsdauer der vollständigen Anträge ca. 10-15 Tage).
    Für die Beantragung des Visums sind Sie selbst verantwortlich.
    Eine Visa-Befürwortung (Visa-Einladung) aus Russland, die Sie für Ihren Visum-Antrag benötigen, erhalten Sie von uns spätestens 2 Monate vor Abreise.
    Umfassende Hinweise zum Visumverfahren erhalten Sie nach der Buchung.
    E-Visum: Zum 1. Januar 2021 war eine Einführung des e-Visums für die gesamte Russische Föderation geplant (für einen Aufenthalt bis zu 16 Tagen). Jedoch werden aufgrund der Einreisebeschränkungen infolge der COVID-19-Pandemie derzeit keine e-Visa erteilt.
  • Für Russland gültige Auslandskrankenversicherung

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft, als die oben genannten? Gern beraten wir Sie zu den gültigen Visabestimmungen.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS62

Reiseletier: XYZ

Unsere Reiseleiterin Alena Trubnyakova (kurz Aljona) hat ihre Wurzeln in der Stadt Ulyanowsk an der Wolga im Europäischen Teil Russlands. Schon früh interessierte sie sich für die deutsche Sprache und Kultur und hat daher 2014 ihren Abschluss in Germanistik absolviert. Bereits während der Semesterferien verbrachte sie mit unseren Gruppen den Sommer auf Kamtschatka. Seit 2015 ist sie nun als „Vollblutreiseleiterin“ in verschiedenen Regionen Russlands (z.B. Kamtschatka, Jakutien) tätig. In ihrer Freizeit ist sie gern sportlich aktiv und sie liebt das Singen. „Wenn ich mit Reisegruppen unterwegs bin, wird öfter mal gesungen“. Neben ihrer Muttersprache Russisch spricht Aljona sehr gut Deutsch und Englisch.

×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Plateau Putorana – Gewaltige Natur und Nomadenleben jenseits des Polarkreises ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum