schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Jakutien: Zum kältesten bewohnten Ort der Welt!

10 Tage expeditionsartige Reise in den extremen jakutischen Winter

  • Die richtige Kleidung zählt - Fleece und Daune nutzen wir, die Einheimischen setzen auf Filz und Fell.

    Die richtige Kleidung zählt - Fleece und Daune nutzen wir, die Einheimischen setzen auf Filz und Fell. 

  • Jakutische Berge in schönen Farben der tiefstehenden Sonne

    Jakutische Berge in schönen Farben der tiefstehenden Sonne 

  • Echten Winterzauber erleben - in Jakutien gibt es noch Schneegarantie.

    Echten Winterzauber erleben - in Jakutien gibt es noch Schneegarantie. 

  • "Valenki" - traditionelle Filzstiefel schützen am besten gegen die Kälte, wenn man sie eine Nummer größer kauft.

    "Valenki" - traditionelle Filzstiefel schützen am besten gegen die Kälte, wenn man sie eine Nummer größer kauft. 

  • Tief gefrorener Nelma - sibirischer Weißlachs auf dem Markt in Jakutsk.

    Tief gefrorener Nelma - sibirischer Weißlachs auf dem Markt in Jakutsk. 

  • Sie sind nah dran an den Jakuten und nehmen teil an deren Alltag.

    Sie sind nah dran an den Jakuten und nehmen teil an deren Alltag. 

  • Bei unseren Ausflügen begegnen wir nicht selten einheimischen Jägern mit ihren treuen tierischen Begleitern.

    Bei unseren Ausflügen begegnen wir nicht selten einheimischen Jägern mit ihren treuen tierischen Begleitern. 

  • Der robusten Pferderasse der Jakuten können auch Temperaturen von -60 °C nichts anhaben.

    Der robusten Pferderasse der Jakuten können auch Temperaturen von -60 °C nichts anhaben. 

  • Spaziergänge auf zugefrorenen Seen oder Flüssen sind immer ein faszinierendes Erlebnis.

    Spaziergänge auf zugefrorenen Seen oder Flüssen sind immer ein faszinierendes Erlebnis. 

  • Besuch im Permafrost-Zentrum - ein Farb- und Formenspiel mit dem ewigen Eis.

    Besuch im Permafrost-Zentrum - ein Farb- und Formenspiel mit dem ewigen Eis. 

  • Zu Gast bei einer jakutischen Familie

    Zu Gast bei einer jakutischen Familie 

  •  

  • Oimjakoner Gebirge in schönen Farben der tiefstehenden Sonne

    Oimjakoner Gebirge in schönen Farben der tiefstehenden Sonne 

  • Unsere Gruppe 2015 am Kältepol-Denkmal

    Unsere Gruppe 2015 am Kältepol-Denkmal 

  •  

  • In der Siedlung Tomtor

    In der Siedlung Tomtor 

  • Eisfischen ausprobieren

    Eisfischen ausprobieren 

  • Gruppe 2015 bei einer jakutischen Familie

    Gruppe 2015 bei einer jakutischen Familie 

  •  

  • Zum kältesten ständig bewohnten Ort der Welt - nach Oimjakon
  • Fahrten durch großartige Schnee- und Eislandschaften
  • Besuche bei Jakuten und Pferdezüchtern
  • Museum der Diamantenschätze und Zentrum des Permafrostes
  • Hauptstadt Jakutsk an der zugefrorenen Lena

Eine Reise für alle, die Erlebnisse abseits der klassischen Reiseformate und Ziele suchen!
Entdecken Sie diesen außergewöhnlichen Ort des extremen Winters, seine bezaubernde Landschaften und die Menschen, die unter solchen klimatischen Bedingungen leben!

Jakutien und ihre kälteste Jahreszeit

Durch die abgelegene Lage und ein extrem kontinentales Klima ist die Republik Jakutien im Nordosten Russlands nur wenig besiedelt und vom Tourismus weitgehend verschont geblieben. 1926 wurden hier die tiefsten Werte von -71,2 °C gemessen.
Wir haben Februar bis Anfang März als Reisezeit für Sie ausgewählt: Die Tage werden schon etwas länger und die tief stehende Sonne bietet wunderbare Foto-Motive!

Einzigartige Erlebnisse am Kältepol

Atemberaubend ist die Natur Jakutiens – in Weiß gekleidete Gebirgszüge, vom Eis gezähmte Flüsse und endlose unberührte Weiten.
Sie besuchen das interessante Zentrum des Permafrostes und das Diamanten-Museum. Zusammen mit Ihrem Reiseleiter führen Sie verblüffende Experimente in der Kälte durch, z. B. Wasser in der Luft gefrieren lassen. Bei den Pferdezüchtern sehen Sie, wie die Menschen trotz der Kälte mit erstaunlicher Normalität Ihrer Arbeit nachgehen.

Begegnungen mit gastfreundlichen Jakuten, leckere Spezialitäten und ein Farbenfeuerwerk atemberaubender Winterlandschaften werden zu Ihrem ganz besonderen Erlebnis!

Rückmeldungen unserer Reisegäste 2018:

Mit dieser Reise habe ich mir meinen Lebenstraum erfüllt. Ich bin so glücklich. Vorher war ich schon 3 mal in Sibirien. Der Sibirienvirus hat mich. Sibirien gibt mir Freude und Lebenskraft. Außerdem liebe ich die russische Sprache. Ich fühlte mich sicher und bestens betreut. Die gesamte Reise war von schulz aktiv reisen vom ersten bis zuim letzten Tag vorbildlich gut organisiert. Das Programm und die Realität waren einfach wunderbar.
I.E. (Ü70) aus Dessau
1. Tag So Indiv. Anreise (Flug gern über uns buchbar)
2. Tag Mo Willkommen in Jakutien! Jakutische Traditionen & Permafrost-Zentrum
3. Tag Di Jakutsk: Stadtbesichtigung, Museum der Diamantenschätze
4. Tag Mi Fahrtag nach Khandyga. Einsamkeit der jakutischen Bergwelt
5. Tag Do Fahrtag nach Oimjakon, zum kältesten Ort der Welt
6. Tag Fr In Oimjakon. Besuch bei Pferdezüchtern
7. Tag Sa Zur Siedlung Tomtor. Kälte-Experimente. GULAG-Museum
8. Tag So Fahrtag zurück nach Khandyga
9. Tag Mo Fahrtag nach Jakutsk und Abschied von Jakutien
10. Tag Di Indiv. Rückreise
» zum Detailverlauf

1. Tag (So) Abflug in Deutschland (Flug über uns buchbar).

2. Tag (Mo) Ankunft in Jakutsk, der Gebietshauptstadt der Republik Sakha, Jakutien. Einchecken in Ihrem Hotel, wo Sie sich bis Mittag erholen können. Nachmittags besuchen Sie den Komplex Ytyk-Khaya, wo alte Traditionen bewahrt werden und wo Sie traditionell begrüßt werden. In einer gemütlichen Runde genießen Sie heute Mittag russische und jakutische Spezialitäten. Anschließend besuchen Sie das Zentrum des Permafrostes, welches im Gletscher des heiligen Berges der Jakuten, Chochur-Muran, liegt. Übernachtung im Hotel. (-/M/-)

3. Tag (Di) Heute besichtigen Sie weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt Jakutsk, u. a. das Museum der Diamantenschätze, das Lena-Ufer und die Märkte. Sie erfahren viel über das Land und dessen Leute, die in einem der am dünnsten besiedelten Gebiete der Welt den klimatischen Gegensätzen trotzen. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

4. Tag (Mi) Nach Khandyga. Bei Ihrer heutigen Fahrt gen Osten im Allradfahrzeug (8-10 h, 400 km) werden Sie viel Zeit haben, um die vorbei ziehende, weite jakutische Landschaft zu betrachten. In Khandyga sind Sie in einem kleinen privaten Hotel untergebracht und genießen dort Ihr Abendessen. (F/LP/A)

5. Tag (Do) Nach Oimjakon, zum kältesten Ort der Welt. Sie fahren heute ins 500 km entfernte Oimjakon auf der berüchtigten Kolyma-Straße. Sie sind zwar auch heute wieder 8 - 10 Stunden unterwegs - dafür ist die Streckenführung spektakulär: Am Horizont erhebt sich das unberührte schneebedeckte Gebirge, Sie passieren vom Eis gezähmte Flüsse und riesige Rentierweiden. Ankunft in Oimjakon am Abend. Sie übernachten heute bei Familien und werden einen Einblick in deren Leben erhalten. Zum Abendessen wird Ihnen leckere Hausmannskost serviert. (F/LP/A)

6. Tag (Fr) In Oimjakon und Besuch bei Pferdezüchtern. Besichtigung von Oimjakon. Hier wurde der bisherige Temperaturrekord der nördlichen Halbkugel von –71,2° C gemessen. Trotz extremer klimatischer Bedingungen leben hier Menschen und gehen ihrer Arbeit mit erstaunlicher Normalität nach. Hautnah dürfen Sie dies mit den Oimjakoner Pferdzüchtern erleben. Verblüffend, dass die Tiere auch bei 60 Grad unter Null draußen bleiben. Wer mag, kann sich beim Eisangeln im Fluss Indigirka ausprobieren. Abendessen und Übernachtung bei Familien (wie Vortag). Entspannen Sie sich doch heute Abend in der Banja, der russischen Sauna (optional, Zahlung vor Ort). (F/M/A)

7. Tag (Sa) Zur Siedlung Tomtor. Viel Spaß werden Sie bei kurzen, aber verblüffenden Experimenten in der Kälte haben – lassen Sie sich überraschen! Dann fahren Sie zur Siedlung Tomtor (ca. 35 km). Hier besuchen Sie das "Winterquartier" von Chys Khan (das legendäre Symbol der Kälte) - eine kleine Höhle mit Eisskulpturen. Interessant und sicher sehr bewegend ist der Besuch des Museums der GULAG-Geschichte. Abendessen und Übernachtung im kleinen familiengeführten Hotel. (F/M/A)

8. Tag (So) Zurück nach Khandyga (450 km) mit Ankunft abends. Übernachtung im Hotel. (F/LP/A)

9. Tag (Mo) Fahrt nach Jakutsk und Abschied von Jakutien. Transfer nach Jakutsk (8-10 h, 400 km). Abendbummel durch die Stadt und Abschiedsessen in einem Restaurant. Übernachtung im Hotel. (F/LP/A)

10. Tag (Di) Transfer zum Flughafen, indiv. Rückflug und Ankunft in Deutschland. (F/-/-)

  • Ab/an Jakutsk
  • Alle Transfers in Jakutien samt Treibstoffe
  • 3 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel (Landesstandart) in Jakutsk in DZ mit DU/WC, 3 Übernachtungen in kleinen Hotels und Pensionen in DZ mit Gemeinschaftsdusche und WC, 2 Übernachtungen in Privatquartieren in 2- bis 3- Bett-Zimmern mit Außentoilette
  • 6x Vollpension (Mittag 4x als Lunchpaket), 1x Begrüßungsessen und 2x Frühstück
  • Eisfischen
  • Stadtbesichtigung Jakutsk mit Besuch des Permofrostinstituts und des Museums der Diamanten
  • Besuch im jakutischen Traditionszentrum Ytyk-Khaya
  • Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben)
  • Örtlicher deutsch sprechender Reiseleiter (oder ein russischer Reiseleiter und ein Dolmetscher)

Unsere Reiseleiterin Alena Trubnyakova (kurz Aljona) hat ihre Wurzeln in der Stadt Ulyanowsk an der Wolga im Europäischen Teil Russlands. Schon früh interessierte sie sich für die deutsche Sprache und Kultur und hat daher 2014 ihren Abschluss in Germanistik absolviert. Bereits während der Semesterferien verbrachte sie mit unseren Gruppen den Sommer auf Kamtschatka. Seit 2015 ist sie nun als „Vollblutreiseleiterin“ in verschiedenen Regionen Russlands tätig. In ihrer Freizeit ist sie gern sportlich aktiv und sie liebt das Singen. „Wenn ich mit Reisegruppen unterwegs bin, wird öfter mal gesungen“. Neben ihrer Muttersprache Russisch spricht Aljona sehr gut Deutsch und Englisch.

Warum zieht es dich im Winter nach Jakutien?
Jakutien ist einfach faszinierend. Die eisige Kälte am eigenen Körper zu erfahren, dick eingepackt in Felle und Filzstiefel ist ein einmaliges Erlebnis. Die Winterlandschaft erinnert an russische Märchen - vom Schnee eingepackte Bäume, überall glitzert es und dazu ein strahlend blauer Himmel. Was macht den Alltag der Jakuten aus? Welche Tiere haben sich den extremen Bedingungen anpassen können? Lassen Sie uns gemeinsam die Antworten herausfinden.

Vorgesehener Reiseleiter

Alena Trubnyakova | Zum kältesten bewohnten Ort der Welt
Alena Trubnyakova | Zum kältesten bewohnten Ort der Welt

Unsere Reiseleiterin Alena Trubnyakova (kurz Aljona) hat ihre Wurzeln in der Stadt Ulyanowsk an der Wolga im Europäischen Teil Russlands. Schon früh interessierte sie sich für die deutsche Sprache und Kultur und hat daher 2014 ihren Abschluss in Germanistik absolviert. Bereits während der ... mehr


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 4 bis max. 5
  Termine 2019
  03.02.19 — 12.02.19 € 2780,- Buchen
Erste Anmeldungen liegen bereits vor.
  12.02.19 — 21.02.19 € 2780,- Buchen
Wieder 3 Plätze frei. Auch ein halbes DZ (Herren) buchbar!
  24.02.19 — 05.03.19 € 2780,- Buchen
  10.03.19 — 19.03.19 € 2780,- Buchen
  17.03.19 — 26.03.19 € 2780,- Buchen
Erste Anmeldungen liegen bereits vor.
  Termine 2020
  02.02.20 — 11.02.20 ab € 2780,- Buchen
  11.02.20 — 20.02.20 ab € 2780,- Buchen
  23.02.20 — 03.03.20 ab € 2780,- Buchen
  08.03.20 — 17.03.20 ab € 2780,- Buchen
  15.03.20 — 24.03.20 ab € 2780,- Buchen
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Constanze Hauf
Karte: Jakutien: Zum kältesten bewohnten Ort der Welt! ×

Russland

Erlebnisreise Winterreisen Hotels und Pensionen
Adventure Pur

Anforderung

  • Kälteverträglichkeit (Außentemperaturen Februar Ø: –50 °C bis –25 °C); entsprechende Winterkleidung ist mitzubringen; Kauf einer Kopfbedeckung und Filzstiefel vor Ort möglich; z.T. Komfortverzicht, da 2 Übernachtungen in Privatquartieren mit Außentoilette; Längere Fahrten im 4x4 auf Pisten und vereisten Flüssen. Änderungen im Reiseablauf durch Wetter- und andere äußere Einflüsse sind vorbehalten.

Teilnehmerzahl

  • mind. 4 bis max. 5

Leistungen

  • Ab/an Jakutsk
  • Alle Transfers in Jakutien samt Treibstoffe
  • 3 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel (Landesstandart) in Jakutsk in DZ mit DU/WC, 3 Übernachtungen in kleinen Hotels und Pensionen in DZ mit Gemeinschaftsdusche und WC, 2 Übernachtungen in Privatquartieren in 2- bis 3- Bett-Zimmern mit Außentoilette
  • 6x Vollpension (Mittag 4x als Lunchpaket), 1x Begrüßungsessen und 2x Frühstück
  • Eisfischen
  • Stadtbesichtigung Jakutsk mit Besuch des Permofrostinstituts und des Museums der Diamanten
  • Besuch im jakutischen Traditionszentrum Ytyk-Khaya
  • Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben)
  • Örtlicher deutsch sprechender Reiseleiter (oder ein russischer Reiseleiter und ein Dolmetscher)

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flug nach Jakutsk und zurück (ab ca. € 700,– über uns buchbar)
  • EZ-Zuschlag (3 Nächte im Hotel in Jakutsk): € 130,-
  • Rail & Fly Ticket ab/an allen deutschen Bahnhöfen: € 75,-

Zusatzausgaben

  • Visum Russland ab € 65,– (selbständige Beantragung, die Visa-Befürwortung stellen wir Ihnen zur Verfügung)
  • Nicht genannte Mahlzeiten in Jakutsk; Getränke

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Russland benötigen EU-Staatsangehörige:

  • Bis 6 Monate nach Reiseende gültiger Reisepass
  • Visum: Für EU-Staatsangehörige besteht Visumpflicht für die Ein- und Ausreise. Das Visum muss vor der Einreise bei einer der russischen Auslandsvertretungen beantragt und eingeholt werden (Bearbeitungsdauer der vollständigen Anträge ca. 10-15 Tage).
    Für die Beantragung des Visums sind Sie selbst verantwortlich. Eine Visa-Befürwortung (Visa-Einladung) aus Russland, die Sie für Ihren Visum-Antrag benötigen, erhalten Sie von uns ca. 2 Monate vor Abreise.
    Genauere Hinweise zum Visumverfahren erhalten Sie nach der Buchung.
  • Für Russland gültige Auslandskrankenversicherung

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS60

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   ARB   Impressum