schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Altai – im Land der Schneeleoparden

15 Tage Naturerlebnisreise mit leichten Wanderungen und Übernachtungen in Hütten

  • Die unendlichen Weiten des Altaigebirges erwandern

    Die unendlichen Weiten des Altaigebirges erwandern 

  • Die Altaier sind noch sehr naturverbunden. Hören Sie die Mythen und Legenden, die seit Jahrhunderten von Generation zu Generation weitergegeben werden.

    Die Altaier sind noch sehr naturverbunden. Hören Sie die Mythen und Legenden, die seit Jahrhunderten von Generation zu Generation weitergegeben werden. 

  • Ihre Fahrzeuge auf der Reise: Mitusbishi Montero und...

    Ihre Fahrzeuge auf der Reise: Mitusbishi Montero und... 

  • ...der UAZ, ein Klassiker der russischen Automobilindustrie.

    ...der UAZ, ein Klassiker der russischen Automobilindustrie. 

  • Eine der Wanderungen führt Sie zum Wasserfall im Kamtytugem-Tal.

    Eine der Wanderungen führt Sie zum Wasserfall im Kamtytugem-Tal. 

  • In den letzten Jahren sind im Altai nachhaltige Übernachtungsmöglichkeiten für Besucher entstanden, wie hier im Sailugem-Nationalpark.

    In den letzten Jahren sind im Altai nachhaltige Übernachtungsmöglichkeiten für Besucher entstanden, wie hier im Sailugem-Nationalpark. 

  • Die Blockhütten erinnern von außen an die Jurten der Nomaden, bieten jedoch wesentlich mehr Komfort.

    Die Blockhütten erinnern von außen an die Jurten der Nomaden, bieten jedoch wesentlich mehr Komfort. 

  • Vielleicht sind Sie der erste, der die gut getarnte Wildniskamera entdeckt...

    Vielleicht sind Sie der erste, der die gut getarnte Wildniskamera entdeckt... 

  • Petroglyphen, Grabhügel und Steinsterne aus verschiedenen Epochen - spüren Sie die besondere Energie dieser Kraftorte.

    Petroglyphen, Grabhügel und Steinsterne aus verschiedenen Epochen - spüren Sie die besondere Energie dieser Kraftorte. 

  • Ihr Reiseleiterteam freut sich darauf, mit Ihnen auf Entdeckungsreise zu gehen.

    Ihr Reiseleiterteam freut sich darauf, mit Ihnen auf Entdeckungsreise zu gehen. 

  • Unterwegs mit unserem langjährigen schulz Reiseleiter-Duo Yevgenia & Jaap
  • Besuch des Sailugem-Nationalparks, Heimat der Schneeleoparden und Manuls (Pallaskatzen)
  • Weitläufige Steppen, grüne Täler, versteckte Bergseen und schneebedeckte Gipfel
  • Spürbare Geschichte und Begegnungen mit Altaiern

Reiseinformationen Russland (Stand: 13. September 2022)

Der anhaltende Krieg in der Ukraine: Putins Krieg in der Ukraine ist und bleibt für uns  ein Akt der Unmenschlichkeit mit darüber hinausgehenden weltumspannenden Folgen, wie wir sie unmittelbar realisieren.

Von Beginn an wiegt dieser Krieg schwer mit Blick auf Russland und das Reisen dorthin. Wir hatten uns im Februar gegen einen Boykott in Form der sofortigen Absage unserer Russland-Reisen ausgesprochen. Denn damit hätten wir wir ein hohes Gut seit Bestehen von schulz aktiv reisen aufs Spiel gesetzt, das uns außerordentlich viel bedeutet: unsere teils langjährigen und überaus freundschaftlichen Beziehungen zu unseren Agenturpartnern, Reiseleitern und Gastfamilien im gesamten Land. Sie sind es, die für uns und unsere Reisegäste Russland verkörpern und die uns dieses Land bisher auf besondere Weise  nahegebracht haben.

Russland-Reisen 2022: In Anbetracht des nicht absehbaren Endes dieses Krieges und der damit verbundenen anhaltenden Sanktionen (u.a. Sperrung der Flugkorridore, Sanktionen im Zahlungsverkehr, Visa-Bedingungen, etc.) ist an Reisen nach Russland in diesem Jahr nicht mehr zu denken. Es blieb uns leider nichts anderes übrig, als alle diesjährigen Reisetermine abzusagen. In diesem Zusammenhang haben wir unseren gebuchten Gästen Reisealternativen angeboten. Wir sagen ganz herzlichen Dank für die zahlreichen Umbuchungen!

Russland-Reisen 2023: Reiseplanungen für 2023 lassen sich aktuell noch nicht absehen. Bereits bestehende Reisetermine halten wir vorerst noch aufrecht, wenn auch die Chancen sehr deutlich schwinden. Neue Reisetermine offerieren wir erst mit Bestehen einer rundum guten Gewissheit über eine unbedenkliche Durchführbarkeit. Dies scheint nicht absehbar.

In erster Linie wünschen wir uns nichts mehr, als die Beendigung diesen sinnlosen Krieges.

 

 

 

Russland - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist nicht möglich. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis kann es zu Abweichungen kommen.
Der direkte Flugverkehr zwischen der Russischen Föderation und der EU sowie weiterer europäischer Staaten ist aufgrund der gegenseitigen Sperrungen der Lufträume unterbrochen.

Da es zu kurzfristigen Änderungen kommen kann, informieren Sie sich bitte vorab bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung, ob eine Einreise aus Ihrem Abreiseland möglich ist.




Datenstand vom: 07.10.2022 13:14 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Das landschaftlich spektakuläre und sagenumwobene Altaigebirge zieht vor allem Naturliebhaber in seinen Bann. Bei dieser Erlebnisreise führen wir Sie durch goldgelbe Steppen und grüne Täler, vorbei an weiß gezuckerten Gipfeln, türkis leuchtenden Bergseen und rötlich schimmernder Erde. Im Vierländereck von Russland, Kasachstan, China und der Mongolei erleben Sie einen spannenden Vielvölkermix mit seinen uralten Legenden und Ritualen.

Offroad unterwegs mit Geländefahrzeugen und zu Fuß

Mit geländegängigen Fahrzeugen erkunden Sie abseits der Straßen den östlichen Teil im Grenzgebiet zur Mongolei. Leichte und abwechslungsreiche Wanderungen führen Sie entlang malerischer Seeufer, durch weitläufige Täler oder hinauf zu fantastischen Aussichtspunkten, mit genügend Zeit für Fotostopps und die Beobachtung der artenreichen Tierwelt. Die Nächte verbringen Sie in gemütlichen Holzhütten und landestypischen Jurten. Zum abendlichen Ritual wird der Besuch der Banja (russische Sauna) gehören.

3-tägiger Aufenthalt im Sailugem-Nationalpark – erster Nationalpark im Altai

Ein Höhepunkt der Tour ist der 3-tägige Aufenthalt im Sailugem-Nationalpark, unter anderem Heimat der Schneeleoparden, des Altai-Bergschafs und des Manuls (zentralasiatische Wildkatze). Sie übernachten in den erst wenige Jahre alten Holzhütten des Besucherzentrums. Zusammen mit Ihrem Reiseleiter und einem Ranger kontrollieren Sie auf den Tageswanderungen die eine oder andere Wildkamera. Genießen Sie eine der unberührtesten Ecken des Altai mit Steppen, Wiesen, Flusstälern und ausgedehnten Wäldern, die kaum vom Menschen verändert wurden.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12

Keine Termine gefunden
Derzeit sind keine Termine für diese Reise verfügbar. Sollten auch nach einigen Tagen keine Termine erscheinen und Sie Interesse an dieser Reise haben, bitten wir Sie uns direkt zu kontaktieren - vielen Dank!

Bearbeiter dieser Reise: Isabel Holdreich

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Isabel Holdreich


Feedback unserer Reisegäste

Die Reise war ein voller Erfolg! Die ganze Situation um die Corona-Pandemie ist sicherlich für das Schulz-Aktiv-Team auch eine Herausforderung und mit Mehrarbeit verbunden und dennoch wurden alle Fragen immer und sofort beantwortet. Man wurde bei Neuerungen um die Reise stets informiert und fühlte sich gut aufgehoben. Vielen Dank an Armin Burck! Auch die Reiseleitung im Altai hätte besser nicht sein können. Auf individuelle Wünsche wurde eingegangen. Alles was möglich war wurde möglich gemacht. Wir haben viel über den Altai, die Menschen die dort leben und deren Kultur erfahren. Die Landschaft durften wir mit staunenden Augen bewundern und bewandern. Die Verpflegung war spitze. Immer super lecker (vor allem die Syrniki :) am Morgen). Die Reise wird unvergessen bleiben. Vielen Dank dafür an Yevgenia, Lena und Jaap! Maria aus Berlin, Sommer 2021
Die Tour ist eine erlebnisreiche Reise von Gorno-Altaisk mit dem UAZ hinein in den Altai. Die atemberaubende und eindrucksvolle Landschaft haben wir nicht nur mit Allradantrieb auf abenteuerlichen Wegen, sondern auch auf Wanderungen erkundet. Besonders beindruckend war die Vielzahl von Tieren (u.a. Milane, Argalis, Geier, Erdhörnchen, Yaks) und die Pflanzenwelt des Altai, die es zu entdecken gab. Durch die kleinen und gut ausgewählten Unterkünfte fiel es leicht mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen. Ob auf den Wanderungen oder abends gemütlich am Lagerfeuer. Die Guides Jenya und Jaap haben ihre Begeisterung an uns weitergegeben. Nicht zu vergessen Lena, die uns mit der regionalen Küche umsorgt hat. Eine gelungene Reise in eine Region zum Verlieben!
Martina aus Dresden, Sommer 2019
Es war eine tolle Reise. Die kleinen Pannen und Umstrukturierungen haben eigentlich aus meiner Sicht dazu gepasst und wurden vom Team vor Ort ausgezeichnet gelöst. Auch der Guide Valerie, der uns auf Teilstrecken begleitete sei hier erwähnt. Man konnte sich ohne ein Wort russisch zu können, mit ihm unterhalten. Der Mann ist Spitzenklasse!  
Manche Fahrten vor Ort kamen mir persönlich unnötig lang vor, man hätte in der näheren Umgebung Erkundungsgänge sowie Tierbeobachtungen unternehmen können. Aber gut: Da waren Wildkameras, die es zu warten galt und Aufnahmen auszuwerten (Kindyktykul See). Dies tat der Reise aber letztendlich keinen Abbruch.
Das Essen war sehr gut , die meisten Quartiere auch. Zweimal war ich anfangs ein wenig frustriert bei der Privatunterkunft, aber im Nachhinein war es lustig und Abenteuer pur.
Fazit: Die Weite des Landes, die Ausblicke bleiben unvergesslich. Die uns Europäern vergessene, verborgene und unerforschte Kultur ist faszinierend und hinterlässt einen tiefen langanhaltenden Eindruck. Ich freue mich auf die nächste Reise mit euch!
Gisela aus Wien, Juni 2018

Russland

Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte Wandern oder Trekking Erlebnisreise Touren mit Geländewagen Tierbeobachtung

Anforderung

  • Normale körperliche Kondition für leichte Wanderungen von 2 bis 4 h am Tag wird erwartet. Die anspruchsvollste Wanderung der Reise erfolgt am 6. Reisetag mit +/– 500 Hm, ca. 6–7 h im normalen Tempo mit Pausen. Ausdauer für längere Fahrten (oft querfeldein) mit Foto-Stopps sowie z. T. Bereitschaft zum Komfortverzicht für die Hüttenübernachtungen im Gebirge werden vorausgesetzt (4- bis 5-Bett-Zimmer, einfache Trockentoilette außerhalb und Waschmöglichkeit in der Banja). Ein leichter Schlafsack (Hüttenschlafsack) ist empfehlenswert.

Leistungen

  • Flug ab/an Berlin, Düsseldorf oder München (nach Verfügbarkeit) über Moskau nach Gorno-Altaisk inkl. Tax
  • Transfers lt. Programm in privaten Fahrzeugen ab/an Gorno-Altaisk im UAZ (russischer Kleinbus, 6 Personen und Fahrer) und im Allradfahrzeug (3 Personen und Fahrer)
  • 2 Übernachtungen im einfachen Hotel im DZ mit DU/WC, 2 Übernachtungen in Jurten, ausgestattet mit Betten (4-5 Personen/Jurte) mit Außentoilette, 9 Übernachtungen in Hütten im 4-/5-Personen-Zimmer mit Außentoilette
  • 14x Frühstück, 13x Mittagessen (als Lunchpaket), 13x Abendessen
  • Nichtalkoholische Getränke
  • Eintrittsgelder und Genehmigungen für alle Besichtigungen und Ausflüge lt. Programm
  • 11x Banja (russische Sauna)
  • Koch für die Verpflegung während der Hüttenübernachtungen
  • Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben)
  • Zusätzliche Russisch und Englisch sprechende Reisebegleitung (gleichzeitig Fahrer)
  • Deutsch sprechende Reiseleitung (gleichzeitig Fahrer)

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag (2 Nächte im Hotel): € 30,–
  • Schlafsack-Ausleihe: € 20,–
  • Rail&Fly-Tickets ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,–

Zusatzausgaben

  • Visumgebühren Russland (einmalige Einreise, bis zu 30 Tage Aufenthalt): Deutsche & Österreicher: ab € 73,– / Schweizer Staatsangehörige: ab CHF 78,–. Die Gebühren gelten bei selbständiger Beantragung. Die Visa-Befürwortung stellen wir Ihnen zur Verfügung. Beantragung über Visadienstleister ab € 115,-

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Russland benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer:

  • Bis 6 Monate nach Reiseende gültigen Reisepass
  • Visum: Für Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsangehörige besteht Visumpflicht für die Ein- und Ausreise. Das Visum muss vor der Einreise bei einer der russischen Auslandsvertretungen beantragt und eingeholt werden (Bearbeitungsdauer der vollständigen Anträge ca. 10-15 Tage).
    Für die Beantragung des Visums sind Sie selbst verantwortlich. Eine Visa-Befürwortung (Visa-Einladung) aus Russland, die Sie für Ihren Visum-Antrag benötigen, erhalten Sie von uns spätestens 2,5 Monate vor Abreise zusammen mit umfassenden Hinweisen zum Visumverfahren.
  • E-Visum: Zum 1. Januar 2021 war eine Einführung des e-Visums für die gesamte Russische Föderation geplant (für einen Aufenthalt bis zu 16 Tagen). Jedoch werden aufgrund der Einreisebeschränkungen infolge der COVID-19-Pandemie derzeit keine e-Visa erteilt.
  • Für Russland gültige Auslandskrankenversicherung

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft, als die oben genannten? Gern beraten wir Sie zu den gültigen Visabestimmungen.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS23

Reiseletier: XYZ

Jaap arbeitete viele Jahre als Berater im IT-Bereich und war für seinen Beruf oft im europäischen Ausland unterwegs. Spannend war für ihn vor allem der Austausch mit den unterschiedlichsten Menschen. Seine größte Freude ist es, Tiere in freier Wildbahn zu beobachten. So führte ihn eines Tages eine Expedition nach Kasachstan. Dort traf er auf Yevgenia. Yevgenia wuchs in Sibirien auf. Seit gut 20 Jahren schon führt sie interessierte Besucher durch den Altai. Dabei liebt und pflegt sie vor allem den Kontakt zu den Einheimischen. Geschichte und Kultur dieser Region faszinieren sie immer wieder. Mit Begeisterung teilt sie ihr Wissen und weiß so manch spannende Legende zu erzählen. Bei dem Aufeinandertreffen der beiden in Kasachstan reifte die Idee, sich zusammenzutun und so gründeten sie 2015 ihre eigene kleine Firma. Am liebsten sind sie mit kleinen Gruppen unterwegs. So ist es möglich, Orte zugänglich zu machen, die abseits der vielbesuchten, gut erschlossenen Hauptattraktionen liegen. Kleine Gruppen gelangen tiefer hinein in die faszinierende Natur des Altai und hinterlassen dabei einen verträglichen ökologischen Fußabdruck.

×
Karte: Altai – im Land der Schneeleoparden ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum