schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Zum Menü

Maskat, Dhofar, Exklave Musandam und Dubai

23 Tage Geländewagen-Expedition mit Durchquerung der Wüste Rub al-Khali

  • Camp in der Wüste Rub al-Khali!

    Camp in der Wüste Rub al-Khali! 

  • Musandam, Norwegen des Nahen Ostens

    Musandam, Norwegen des Nahen Ostens 

  • Willkommen in der größten zusammenhängenden Sandwüste der Welt – der Rub al-Khali!

    Willkommen in der größten zusammenhängenden Sandwüste der Welt – der Rub al-Khali! 

  • Moschee in Maskat

    Moschee in Maskat 

  • Wadi Shuwaymiyah

    Wadi Shuwaymiyah 

  •  

  • Sehr abenteuerlich kann die Fahrt durch die Wüste sein

    Sehr abenteuerlich kann die Fahrt durch die Wüste sein 

  • Im Schatten eines Baobabs

    Im Schatten eines Baobabs 

  • Der tägliche Tee/Kaffee darf auch in der Wüste nicht fehlen

    Der tägliche Tee/Kaffee darf auch in der Wüste nicht fehlen 

  • Typisches Bienenkorbgrab

    Typisches Bienenkorbgrab 

  • Gelungene Mischung aus Geländewagentour und Wüstenreise
  • Inner-Oman mit Nizwa und die Region des Jebel Shams im Hajargebirge
  • 4 Tage durch die Sandwüste Rub al-Khali
  • Erkundungen: Exklave Musandam und Metropole Dubai

Wer ein Offroad- und gleichzeitig Wüstenfan ist, kommt mit dieser Reise auf seine Kosten. Mit den Wahiba Sands und der größten zusammenhängenden Sandwüste Rub al-Khali hat diese expeditionsartige Reise gleich zwei Wüstenregionen zu bieten. Auf knapp 4000 km lernen Sie das noch ursprüngliche arabische Land Oman sehr umfassend kennen. Es bleibt Zeit für moderate Wanderungen, zum Baden und für Besichtigungen während Ihrer Zwischenaufenthalte.

Von Maskat ins Weihrauchzentrum Salalah

Entlang der Küstenstraße ganz im Osten, stets das Hajargebirge in Sicht, gelangen Sie über die Wahiba Sands zum Indischen Ozean. An der Küste stoßen Sie auf die vulkanische Landspitze Ras Madrakah und nehmen sich Zeit zum Wandern und Baden. In Salalah angelangt, in der Hauptstadt von Dhofar, können Sie die Region mit allen ihren Kontrasten ausgiebig erkunden.

Durchquerung des „Leeren Viertels“

Über Shisr, einen alten bedeutenden Weihrauchkarawanenplatz, gelangen Sie in die unglaubliche Stille und Einsamkeit der Rub al-Khali mit bis zu 200 m hohen Dünen. Sie nächtigen im Zelt oder unter freiem Sternenhimmel und werden sich fühlen wie in einer anderen Welt. Über Nizwa, politisches und religiöses Zentrum des Omans und das Hajargebirge mit seiner größten Erhebung, dem Jebel Shams (Sonnenberg) erreichen Sie nach kurzer Durchquerung der Vereinigten Arabischen Emirate die Exklave Musandam. Einer der größten und sehenswertesten Fjorde ist wie geschaffen für Ihre Dhaufahrt, bei der Sie die Seele baumeln lassen können. Den Abschluss Ihrer Reise bildet der Besuch der turbulenten Metropole Dubai.

1.-2. Tag Anreise nach Maskat
3.-5. Tag Hajar al-Sharqi und Ramlat al-Wahiba
6.-10. Tag An der Ostküste entlang bis nach Salalah
11.-15. Tag Erkundungen im Süden - Rub al-Khali, das „Leere Viertel“
16.-18. Tag Nizwa und Inner-Oman
19.-21. Tag Die Regionen Batinah und Musandam
22.-23. Tag Metropole Dubai und Rückflug

1.-2. Tag Nachtflug von Frankfurt
via Dubai oder Abu Dhabi nach Maskat. Etwas Zeit zum Erholen. Nachmittags Besuch der Altstadt mit dem Sultanspalast und des Souks (großer tradtioneller Markt). Ü im Hotel.

3.-5. Tag Hajar al-Sharqi und die Ramlat al-Wahiba.
Zunächst geht es entlang der Küste in Richtung Südosten, bevor Sie über eine steile Bergpiste das Hochplateau des östlichen Hajar-Gebirges erklimmen. Vorbei an der Majlis al-Jinn - einer der größten Höhlenkammern der Erde - erreichen Sie geheimnisvolle 5000 Jahre alte Grabtürme. Anschließend erkunden Sie auf der Südseite der Berge das grüne Wadi Bani Khalid, dessen klare Felsenpools zum baden einladen. Es gilt als eines der fruchtbarsten und landschaftlich reizvollsten Wadis im Oman mit Wasserfällen, Kalksteinhöhlen und tiefen, wasserführenden Flussläufen.
Bei Mintirib, eine Oase 20 km südlich von al-Qabil, geht es in die Sandwüste Ramlat al-Wahiba, die Sie komplett von Norden nach Süden durchqueren und in deren Dünen Sie zwei Nächte verbringen. Die schattige Oasenwelt mit den fruchtbaren Gärten steht im Gegensatz zu den unmittelbar angrenzenden im Sonnenlicht schimmernden Sanddünen der Wahiba. Die Ramlat al-Wahiba ist eine ganz besondere Wüste. Unter der sandigen Oberfläche befinden sich feste dünenartige Geländeformationen, die einst durch Windeinwirkung entstanden sind und das größte zusammenhängende Areal von versteinerten Sanddünen, den so genannten Aeolianiten, bilden.

6.-10. Tag An der Ostküste entlang bis nach Salalah.
Am Südrand der Wahiba treffen Sie auf das Arabische Meer, Teil des Indischen Ozeans und können den Wüstensand abspülen. Anschließend folgen Sie der Ostküste in Richtung Süden. Ziele unterwegs sind z.B. die vulkanische Landspitze Ras Madrakah und der Canyon von Shuwaymiyah. Dieses abgelegene und selten besuchte Tal gehört zu den schönsten des Landes, so dass Sie hier Zeit für eine Wanderung und ein Bad haben. Am Nachmittag des 9. Tages erreichen Sie Salalah, die Hauptstadt der Weihrauchregion Dhofar. In Salalah steht Ihnen ein voller Tag zum Baden und Spazierengehen am weiten Sandstrand zur Verfügung. (5x F/-/A)

11.-15. Tag Erkundungen im Süden - Rub al-Khali, das „Leere Viertel“.
Im Osten von Salalah besuchen Sie Taqah und den historischen Weihrauchhafen Samhuram. Über Shisr – ein wichtiger Weihrauchkarawanenplatz, wo angeblich das legendäre Ubar ausgegraben worden ist – geht es in die Dünen der Rub al-Khali, der größten zusammenhängenden Sandwüste der Erde. Vier Tage verbringen Sie in dieser faszinierenden Landschaft, und immer wieder bleibt Zeit, eine der mächtigen Dünen zu erklimmen und die Stille und Einsamkeit zu genießen. Am Abend des 15. Tages kommen Sie nach Nizwa, die alte Hauptstadt Omans, wo Sie 2 Nächte im Hotel verbringen.

16.-18. Tag Nizwa und Inner-Oman.
Am Vormittag Besuch der mächtigen Festung und des Souqs von Nizwa. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, Sie können sich beispielsweise ein wenig am Hotelpool erholen. Auf der Weiterfahrt nach Westen geht nach Bahla mit seinem urtümlichen Souq, zum Palast von Jabrin, dem wohl schönsten Fort des Landes, und auf das Hochplateau des Jebel Shams, dem mit 3000m höchsten Berg des Landes. Tief unter Ihnen liegt das Wadi Nakhar, der „Grand Canyon“ Omans. Besuch des Bergdorfes Misfah, bevor es über einen spektakulären Pass auf die Nordseite der Berge ins Wadi Bani Awf geht.

19.-21. Tag Die Regionen Batinah und Musandam.
Durch das Wadi Sahtan erreichen Sie wieder das Meer. Entlang der Küstenebene Batinah geht es weiter nach Sohar, angeblich die Heimatstadt von Sindbad dem Seefahrer. Etwas weiter nördlich überqueren Sie die Grenze zu den Vereinigten Arabischen Emiraten, die zügig durchquert wird. Hinter Ras al-Khaimah überqueren Sie wieder die Grenze zu Oman und können im Hafen von Khasab das Treiben der iranischen Schmuggler beobachten. Im Anschluss erkunden Sie den höchsten Berg Musandams, den Jebel Harim. Am nächsten Tag geht es an Bord eines Bootes. Während der Fahrt durch den Khor Shimm, den größten und sehenswertesten der Fjorde Musandams, bleibt viel Zeit zum Baden und Schnorcheln, und mit etwas Glück sehen Sie sogar Delphine. Übernachtung im Hotel in Khasab.

22.-23. Tag Metropole Dubai und Rückflug.
Ein letztes Mal überqueren Sie die omanisch-emiratische Grenze und erreichen am frühen Nachmittag die quirlige Metropole Dubai. Sie besuchen das interessant gestaltete Dubai Museum sowie den Souk. Am nächsten Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland, Ankunft gegen Mittag des 23. Tages.

Hinweis: Zu ausgewiesenen Terminen findet die Reise in umgekehrter Reihenfolge statt.

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Emirates (im Dezember evtl. mit Etihad) inkl. Tax
  • Flughafentransfers in Maskat und Dubai
  • 7 Übernachtungen im Hotel im DZ mit DU/WC, 14 Übernachtungen im Zelt
  • 4x Vollpension in der Wüste (Mittag als Picknick), 16x Halbpension
  • Rundreise im Geländewagen (max. 4 Teilnehmer pro Wagen)
  • Trinkwasser während der Rundreise im Geländewagen
  • Ganztägige Dhaufahrt
  • Stellung der Campingausrüstung (2-Pers.-Zelt) und Expeditionsküche (Schlafsack und Isomatte bitte mitbringen)
  • Alle Eintritte lt. Programm
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab Muscat bis Dubai

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12
  Termine 2017
  04.11.17 — 26.11.17 € 3250,- Buchen
10 Reservierungen liegen vor!
  25.11.17 — 17.12.17* € 3250,- Buchen
Reiseverlauf in umgekehrter Richtung; 2 Reservierungen liegen vor!
  23.12.17 — 14.01.18 € 3390,- Buchen

* Reiseverlauf in umgekehrter Richtung!


Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Carolin Sachs
Karte: Maskat, Dhofar, Exklave Musandam und Dubai ×

Oman

Erlebnisreise Touren mit Geländewagen Hotels und Pensionen Übernachtung in freier Natur

Anforderung

  • Es ist keine besondere Kondition notwendig, aber gute körperliche Verfassung und Ausdauer für Pisten- und Dünenfahrten. Sie legen in den 23 Tagen ca. 3900 km zurück. Für einfache hygienische Bedingungen beim Zelten in der Wüste und den Wüstendurchquerungen wird Komfortverzicht vorausgesetzt. Darüber hinaus Anpassungsfähigkeit und ein gewisses Maß an Flexibilität und Gemeinschaftssinn; Hitzetauglichkeit. Die Mithilfe bei den Camparbeiten wie Zeltaufbauen, Essensvorbereitungen und Spülen ist erforderlich. Isomatten und Schlafsack sind mitzubringen.

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Emirates (im Dezember evtl. mit Etihad) inkl. Tax
  • Flughafentransfers in Maskat und Dubai
  • 7 Übernachtungen im Hotel im DZ mit DU/WC, 14 Übernachtungen im Zelt
  • 4x Vollpension in der Wüste (Mittag als Picknick), 16x Halbpension
  • Rundreise im Geländewagen (max. 4 Teilnehmer pro Wagen)
  • Trinkwasser während der Rundreise im Geländewagen
  • Ganztägige Dhaufahrt
  • Stellung der Campingausrüstung (2-Pers.-Zelt) und Expeditionsküche (Schlafsack und Isomatte bitte mitbringen)
  • Alle Eintritte lt. Programm
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab Muscat bis Dubai

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Halbes Doppelzimmer/-zelt: Bei dieser Reise wird Ihnen bei Buchung eines "halben DZ" zunächst der komplette EZ-Zuschlag in Rechnung gestellt. Wenn sich ein Partner für das DZ findet, erhalten Sie den Zuschlag zurück.
  • EZ-/Einzelzelt-Zuschlag: € 290,-
  • Rail & Fly: € 40,-

Zusatzausgaben

  • 2x Visa Oman, Ausreisesteuern VAE (insgesamt ca. € 80,-)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Oman und auch die Vereinigten Arabischen Emirate ist ein Visum erforderlich. Das Visum erhalten Sie jeweils bei Einreise.

Der Reisepass muss bei Einreise 6 Monate gültig sein und für jeges Land mind. 1 leere Seite haben.

FAQ

Visum Oman
Für die Einreise nach Oman sind ein Reisepass und ein Visum erforderlich. Das Visum ist am einfachsten bei Einreise am Flughafen in Muscat und an den Landübergängen von den VAE ...» mehr

Visum Oman

Für die Einreise nach Oman sind ein Reisepass und ein Visum erforderlich. Das Visum ist am einfachsten bei Einreise am Flughafen in Muscat und an den Landübergängen von den VAE erhältlich. Kosten: 5 RO (ca. 10 Euro) - für einen Besuchsaufenthalt von bis zu 10 Tage, um weitere 10 Tage verlängerbar; 20 RO (ca. 40 Euro) - für einen Besuchsaufenthalt von bis zu 1 Monat, um einen weiteren Monat verlängerbar. Da dieses Verfahren einfach, zuverlässig und günstig ist, empfehlen wir die Einholung des Visum am Flughafen. Auch bei kombinierten Reisen OMAN-VAE sind alle Visa am einfachsten vor Ort erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter: In Deutschland: Botschaft des Sultanats Oman, Clayallee 82, 14195 Berlin, Tel. 030-84416970, Fax 81005197 In Österreich: Botschaft des Sultanates Oman, Währingerstr. 2–4, 1090 Wien, Tel. 01-3 10 86 43, Fax 3 10 72 68 In der Schweiz: Consulat Géneral du Sultanat d'Oman, 3A Chemin de Roilbot, 1292 Chambésy/GE, Tel. 022-758 96 60, Fax 022-758 96 66

Klima Oman

Das Klima im Sultanat unterscheidet sich von Region zu Region stark voneinander, und ist feucht-heiß an der Küste und trocken-heiß im Landesinnern. Es gibt grob gesehen zwei Jahreszeiten: Der Sommer, der von Mai bis September dauert, ist mit Tageshöchsttemperaturen zwischen 35 und 45°C für die meisten Europäer unerträglich heiß. Insbesondere in Muscat, der Hauptstadt, die von einem hitzestauenden Felsenkessel umgeben ist, können die noch einmal höheren Temperaturen und die kaum abkühlenden Nächte die Assoziation eines „Höllenfeuers" aufkommen lassen. Ein weiterer Nachteil der Sommermonate, gerade in den Küstenregionen, ist die extrem hohe Luftfeuchtigkeit, die mit Werten von über neunzig Prozent so manchem Kreislauf mehr zu schaffen macht als die eigentliche Hitze. Wesentlich milder ist der Winter, der von Oktober bis April dauert. Die „kalte Jahreszeit" bringt, auch für Europäer, relativ angenehme Temperaturen zwischen 20 und 30°C. Die Luft ist trocken und klar, und nur hin und wieder regnet es. In den Bergen fällt allerdings mehr Niederschlag als an den Küsten. In den Bergen liegen die Temperaturen das gesamte Jahr über um einige Grad niedriger, in den Wüstengebieten um einige Grad höher als an den Küstenstreifen. Dafür ist in der Wüste die Luftfeuchtigkeit weitaus geringer, so dass das Wüstenklima insgesamt als weniger unangenehm empfunden wird. Da es in der Wüste zudem nachts extrem abkühlt, bringen die Nächte ausreichend Erfrischung und Erholung. Sonnenschein und blauen Himmel kann man fast das gesamte Jahr über genießen. Die Sonnenscheindauer liegt in den Wintermonaten bei einer Rekorddauer von durchschnittlich neun Stunden pro Tag. In fast allen Innenräumen, ebenso in den meisten Autos, sorgen Klimaanlagen für willkommene Kühlung, insbesondere in den Sommermonaten. Vorsicht ist jedoch durch die daraus resultierenden Temperaturunterschiede geboten! Omans südlichste Provinz Dhofar ist die einzige des Landes, in der regelmäßig Niederschläge fallen. Jeden Sommer beginnt Mitte Mai die Monsunzeit, die bis in den September andauert.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/OMA01

  • Veranstalter: Kooperationspartner
  • Aktualisiert: 15.05.2017
Fussleiste mit Logo
Abbonieren Sie unseren schulz aktiv RSS-Feed   schulz aktiv reisen bei Facebook   schulz aktiv reisen bei Twitter
© schulz aktiv reisen | 0351 266 255 | Bautzner Str. 39, 01099 Dresden ARB Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen