schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Ein Fahrrad – zwei Inseln: Neuseeland per Rad

22 Tage die Räder rollen und die Seele baumeln lassen

  • Radreise Neuseeland - bei uns können Sie in die Pedale treten und wie hier am Lake Tekapo mit Blick zum Mount Cook, die Seele baumeln lassen.

    Radreise Neuseeland - bei uns können Sie in die Pedale treten und wie hier am Lake Tekapo mit Blick zum Mount Cook, die Seele baumeln lassen. 

  • Nordinsel

    Nordinsel 

  • Lunch während der Radetappen

    Lunch während der Radetappen 

  • Durch die Cook Street navigiert die Fähre den Weg!

    Durch die Cook Street navigiert die Fähre den Weg! 

  •  

  • Abel Tasman Nationalpark

    Abel Tasman Nationalpark 

  • Strandwanderung am Hokitika Beach.

    Strandwanderung am Hokitika Beach. 

  • Hokitika Beach

    Hokitika Beach 

  • Auf dem Weg nach Wanaka wird Sie diese Panorama begleiten.

    Auf dem Weg nach Wanaka wird Sie diese Panorama begleiten.  

  • Region Wanaka im neuseeländischen Herbst.

    Region Wanaka im neuseeländischen Herbst. 

  • Augen auf - mit viel Glück werden Sie Neuseelands Nationalvogel in freier Wildbahn antreffen

    Augen auf - mit viel Glück werden Sie Neuseelands Nationalvogel in freier Wildbahn antreffen 

  • Fahrt in Richtung Mt. Cook

    Fahrt in Richtung Mt. Cook 

  • Otago Rail Trail  - ein besonderer Fahrradabschnitt.

    Otago Rail Trail - ein besonderer Fahrradabschnitt. 

  • Moeraki Boulders.

    Moeraki Boulders. 

  • Meeresbewohner an Land treffen - das können Sie auf dieser Reise!

    Meeresbewohner an Land treffen - das können Sie auf dieser Reise! 

  • Jederzeit Teiletappen durch kombinierte Bus-Radtour möglich
  • Gemütliche Unterkünfte, Gepäck- und Fahrradtransport inkl.
  • Zweitagestour auf dem Otago Rail Trail
  • Wanganui Nationalpark: Radetappe auf der Wanganui-River-Road
  • Gelbaugenpinguine und Seelöwen beobachten!
  • Neuseeland Highlights: Pancake Rocks, Fox-Gletscher, Moearki Boulders, Pukaki-Stausee: Ausblick auf den Mt Cook
  • Deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Tour

Tropische Strände, tiefblauer Ozean, Gletscher bis zum Regenwald, majestätische
Vulkane – Sie radeln durch Kontraste, die so nur in Neuseeland vorzufinden sind. Mit
Karten ausgestattet, bestimmen Sie stets Ihr eigenes Fahrtempo und an einigen Tagen die Etappenlänge. Sie durchqueren die vulkanische Nordinsel bis zur Hauptstadt Wellington. Die Südinsel lockt im Norden mit goldgelben Sandstränden und riesigen Weinanbaugebieten, bevor sie ihre wilde Schönheit entfaltet: türkisfarbene Seen, schneebedeckte Berge und immergrüner,dichter Regenwald. Sie besuchen landschaftliche Wunderwerke wie die Pancake Rocks oder die Moeraki Boulders. Abwechslung zum Fahrradsattel bieten die schönsten Kurzwanderungen im Landesinneren und zu wilden Küsten, wo Sie Seelöwen und Pinguine beobachten können.

In die Pedale treten …

Innerhalb kürzester Zeit durchradeln Sie verschiedenste Landschaften. So liegen „hawaiianische” Strände, tiefblauer, tosender Ozean, immergrüner Regenwald und die schneeweiß glitzernden Berge der Südalpen so dicht beieinander, dass Sie diese genussvoll und aktiv auf Ihrer Radstrecke durch Neuseeland „erfahren”werden.

… und die Seele baumeln lassen

Auf teils einsamen Nebenstraßen fahrend, bleibt Ihnen genügend Zeit, das kontrastreiche Land in Ruhe zu entdecken. Immer wieder machen Sie Pausen und besuchen Höhepunkte wie die Pancake Rocks an der Westküste. Zeit zur freien Verfügung lässt genügend Raum für individuelle Entdeckungen, wie z. B. Rotorua, eines der aufregendsten Thermalgebiete der Welt. Unsere Reiseleiter werden Ihnen Neuseeland mit vielen Tipps und Insiderwissen näher bringen. Dazu gehört auch der Besuch einer Maori-Holzschnitzschule oder das Beobachten von Pinguinen und Seelöwen. Und keine Angst: Sie sind im Urlaub! Jederzeit sind Teiletappen mit dem Bus möglich, falls eine Strecke einmal zu lang sein sollte. Nun wünschen wir Ihnen nur noch guten Rückenwind – und gute Fahrt!

Neuseelands einzigem Raubtier begegnen!

Spätestens an der Westküste der Südinsel macht man Bekanntschaft mit Neuseelands einzigem "Raubtier" - der Sandfly. Gott Rangi soll dieses kleine Insekt der Legende nach, an den schönsten Orten Neuseelands ausgesetzt haben. Deshalb werden Sie dieses kleine Raubtier immerzu auf Ihrer Reise antreffen :-)

Dieses Fruchtfliegen-große Insekt hat sich auf Touristen spezialisiert, lässt sich aber mit den landesüblichen Insektensprays gut in Schach halten. :-)

Themenabend in der ReiseLounge Berlin am 07.09.17: Neuseeland

Am Donnerstag, 07.09.17, um 18 Uhr beginnt der 30-minütige, kostenlose Neuseeland-Vortrag an unserem Berliner Standort. Bereits ab 17 Uhr und im Anschluss an die Ausführungen stehen wir Ihnen, als Ansprechpartner für Ihre Fragen gern zur Verfügung.

1.Tag Individuelle Anreise nach Auckland (bzw. Christchurch je nach Reisetermin)
2.Tag Anreisetag
3.Tag Ankunft in Auckland
4. Tag Von Auckland zur Coromandel Halbinsel
5. Tag Von Thames über Te Aroa nach Rotorua
6. Tag Rotorua bis Lake Taupo
7. Tag Taupo Radtour
8. Tag Von Taupo nach Wanganui
9. Tag Von Wanganui bis Wellington
10. Tag Fährüberfahrt von Wellington nach Picton und nach Motueka
11. Tag Freier Tag im Abel Tasman National Park
12. Tag Transfertag zur wilden Westküste nach Hokitika
13. Tag Radetappe zum Lake Kaniere
14. Tag Jadezentrum Hokitika – Lake Matheson – Haast – Wanaka
15. Tag Von Wanaka nach Queenstown
14. Tag Freier Tag in Queenstown
17. Tag Otago Rail Trail
18. Tag Otago Rail Trail nach Oamaru
19. Tag Von Omaru nach Twizel
20. Tag Von Twizel nach Christchurch
21. Tag Individuelle Abreise ab Christchurch (bzw. Auckland je nach Reisetermin)
22.Tag Ankunft in der Heimat

Detailprogramm von Auckland nach Christchurch

1. Tag Ankunft in Auckland - The City of Sails
Nach Ihrer Ankunft haben Sie je nach Ankunftszeit die Möglichkeit sich auszuruhen oder die Stadt individuell zu erkunden. Auckland wird auch "The City of Sails - Die Stadt der Segel" genannt. Schnell wird der Grund dafür ersichtlich. Nahezu jeder Auckländer besitzt ein Segelboot. Unzählige Boote, von Nussschale bis Luxusjacht, schaukeln auf den türkis-blauen Meeresbuchten der Stadt. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt, auf der Sie u.a. die Harbour Bridge, Mt Eden - die höchste natürliche Erhebung der Stadt, den riesigen Jachthafen und den Skytower sehen. Am Abend treffen Sie Ihren Reiseleiter 18 Uhr in der Hotellounge zur Reisebesprechung. (Falls Sie nicht bis 18 Uhr im Hotel sien können, erfolgtd sa Briefing am 2. Tag zum Frühstück.) Übernachtung in Auckland im Hotel. (Fahrstrecke vom Flughafen zum Hotel: ca. 21 km)

2. Tag Von Auckland zur Coromandel Halbinsel
Nach dem gemeinsamen Frühstück empfangen Sie Ihre Räder. Im Begleitbus fahren Sie nach Clevedon. Hier besteigen Sie zum ersten Mal das Rad und fahren auf der eindrucksvollen Küstenstraße bis zur Coromandel Halbinsel.
Übernachtung im Motel in Thames.

Etappenverlauf
Clevedon -Kawakawa Bay -Waitakaruru. Strecke mit einigen Steigungen und Abfahrten im ersten Drittel Dann geht es auf ebener Strecke direkt am Meer entlang.
Länge: ca.55 km (Verlängerung bis Thames Unterkunft: ca. 25 km) 

3. Tag Von Thames über Te Aroa nach Rotorua
Kurze ca. 50 km Fahrt bis zum Ort Te Aroa.  Von hier startet die Radetappe entlang Nebenstraßen des Kamai – Mamuka Berge bis Tapapa.  Ankunft in Rotorua am Nachmittag. Rotorua ist das kulturelle Zentrum der Maoris und ein geothermales Wunderland. Mit seinen hoch aufschießenden Geysiren und blubbernden Schlammlöchern, zählt es zu den aufregendsten Thermalgebieten der Welt. Sie können (optional) am Abend ein Maori Dorf besuchen. Hier bekommt der Gast einen sehr guten Eindruck in das kulturelle und Geistige Leben der Ureinwohner Neuseelands.
Übernachtung im Hotel in Rotorua.

Etappenverlauf
Te Aroa –Tapapa
Teils Ebene Strecke mit geringen Steigungen und Abfahrten. Länge: ca. 45 km 

4. Tag Rotorua – Lake Taupo
Maorikultur, Vulkane und Schwefelgeruch prägen dieses bedeutende Thermalgebiet.
Einige Kilometer vor dem Ort Taupo startet Ihre Radetappe zu einem wunderschönen Thermalpark, versteckt in einem abgelegenen Seitental. Geysire und heiße Quellen geben Einblick in 5 Millionen Jahre Erdgeschichte. Dann geht es weiter zu den Huka Falls und nach einer Wanderung ( ca. 1,5 h) entlang des Waikato Rivers (dem Rhein Neuseelands) zum Ort Taupo. Übernachtung im Motel Taupo.

Etappenverlauf
Orakei Geyserland Bergige Strecke auf Farm und Nebenstraßen
Länge: ca. 35 km (Verlängerung Orakai –Huka Falls (Wasserfälle) bis Taupo: ca. 25 km)

5. Tag Taupo Radtour
Mit Ihrem Reiseleiter erwartet sie heute eine Radtour entlang des Lake Taupo über Farmland zum Waikato River. Übernachtung im Motel in Taupo wie am Vortag.

Etappenverlauf
Von Taupo geht es am See entlang durch eine Hügellandschaft über einsame
Farmstaßen bis zum Waikato River.  Heute begleitet Sie Ihr Reiseleiter mit eigenem Rad.
Länge: ca. 60 km

6. Tag Von Taupo nach Wanganui
Nach dem Frühstück geht es im Begleitbus durch den Tongariro National Park, der älteste Nationalpark Neuseelands und UNESCO Weltnaturerbe. Am Ort Pipiriki erwartet Sie eine der schönsten Radstrecken Neuseelands. Einsam geht es über kleine Orte wie Jerusalem bis in die Küstenstadt Wanganui. Übernachtung in Wanganui im Hotel.

Etappenverlauf
Von Pipiriki geht es stetig bergab entlang eines Flusses bis Wanganui.
Länge: ca. 60 km (Verlängerung bis Wanganui weitere 40 km)

7. Tag Von Wanganui bis Wellington
Am Vormittag geht es weiter entlang der Westküste in die Hauptstadt Wellington. Auf dem Weg halten Sie an einem der schönsten Strandabschnitte dieser Region und wandern für ca. 1 bis 2 h am Meer entlang. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Neuseelands Hauptstadt Wellington. Hier haben Sie die Möglichkeit das Nationalmuseum Te Papa zu besuchen. Sie übernachten in einem trendigen Viertel der Metropole. Keine Radetappe. Übernachtung im Hotel in Wellington.

8. Tag Fährüberfahrt von Wellington nach Picton
Am frühen Morgen setzen Sie mit der Fähre zur Südinsel nach Picton über.Genießen Sie die Überfahrt durch die Cook-Strait, den Torry-Kanal und den fjordähnlichen Queen-Charlotte-Meeresarm.
Auf der Südinsel angekommen, fahren Sie weiter durch die Marlborough Region. Von der Sonne verwöhnt, wachsen hier die besten Weinsorten Neuseelands. Die örtlichen Weingüter produzieren eine Vielfalt von exzellenten Weinen, wie z.B. Pinot Noir und Sauvignon Blanc.
Die heutige Radetappe führt über Nebenstraßen zum Städtchen Motueka, das Tor zum kleinsten aber auch schönsten Nationalpark Neuseelands, dem Abel Tasman Nationalpark. Übernachtung im Motel in Motueka.

Etappenverlauf
Auf  Nebenstraßen entlang eins Flusses bergab nach Motueka. Länge: ca. 55 km

9. Tag Freier Tag im Abel Tasman National Park
Der Abel Tasman National Park mit seinen goldenen Stränden und verschwiegenen Buchten gilt als Inbegriff des Paradieses. Ideal, um den Tag ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten. Zahlreiche Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung: z.B. eine Tageswanderung auf dem Abel Tasman Coast Track, einem der beliebtesten Wanderwege in Neuseeland (ca. 3-4 h). Weitere Möglichkeiten: Baden, Bootstouren oder eine Kajaktour in der Bucht.
Übernachtung im Motel in Motueka.

10. Tag Transfertag zur wilden Westküste nach Hokitika
Dieser Tag hält für Sie zwei Höhepunkte bereit. Sie besuchen die charakteristischen Felsformationen der Pancake Rocks. Bei Flut und starkem Westwind drücken hier sogenannte "Blowholes" explosionsartig Gischtfontänen an verschiedenen Stellen aus dem felsigen Küstenstreifen. Nach diesem beeindruckenden Schauspiel wird der Ausflug stiller. Eine kleine Wanderung führt hinein in die Schlucht des Pororari River. Dieser Track bildete die Kulisse für das preisgekrönte Filmdrama „Das Piano, das mit Holly Hunter und Sam Neill drei Oscars gewann. Im Anschluss erfolgt die Weiterfahrt nach Hokitika, dem Zentrum des Jade- und Goldabbaus Neuseelands. Der Ort ist auch bekannt für seinen Strand wegen des dort angespülten Treibholzes. Bei einem Spaziergang am Ufer der Wilden Tasmanischen See in der Abendsonne, kann man sich der spürbar inneren Ruhe kaum entziehen, von der man ergriffen wird.
Übernachtung in Hokitika im Motel oder Hotel.

11. Tag Radetappe zum Lake Kaniere
Ihr Reiseleiter begleitet Sie auch heute wieder mit eigenen Rad zu einem der schönsten Seen der  Neuseeländischen Südinsel, dem Lake Kanire. Am See haben Sie Gelegenheit zum Wandern und Baden. Übernachtung in Hokitika im Motel.

Etappenverlauf
Hokitika – Lake Kaniere - Hokitika
Im ersten Drittel einige leichte Steigungen und Abfahrten. Danach weiter auf ebener Strecke. Zum Schluss Abfahrt nach Hokitika. Länge: ca. 65 km.  Die Radetappe kann verlängert werden bis Hokitika Gorge ca. 110 km.

12. Tag Hokitika – Lake Matheson – Haast – Wanaka
Früh am Morgen fahren Sie zum Franz Josef Gletscher. Hier unternehmen Sie eine Wanderung zu einem schönen Aussichtspunkt.  Danach fahren Sie zu einem Bergsee. Bei gutem und windstillem Wetter kann man bei einer ca. 1,5 stündigen Wanderung um den See ein einmaliges Naturschauspiel erleben. Nach Sonnenaufgang spiegeln sich die höchsten Berge Neuseelands in der Wasseroberfläche. Danach Frühstück und weiter im Tourbus durch immergrünen Regenwald und über die längste einspurige Brücke Neuseelands bis zum Haast Pass im Mt. Aspiring Nationalpark. Hier finden Sie Natur Pur. Wanderung zu den Blue Pools ca. 1,5 h. Übernachtung in Wanaka im Hotel.

13. Tag Wanaka – Queenstown
Vom Hotel aus fahren Sie im Tourbus zum Startpunkt der heutigen Radetappe. Die Radtour führt bis zum Cardrona Hotel - eines der ältesten Hotels Neuseelands erbaut 1863. Im Bus geht es dann bis Arrowtown. Nach einem Stopp in der ehemaligen Goldgräber Stadt erfolgt die Weiterfahrt nach Queenstown, dem Abenteuerspielplatz der Kiwis, so wie sich die Neuseeländer selber nennen.  Übernachtung in Queenstown im Hotel.

Etappenverlauf
Wanaka – Cardrona Hotel 
Die ersten 20 km führen am Lake Wanaka vorbei und enthalten einige Steigungen und sehr schöne Abfahrten. Den Rest der Strecke langsam ansteigend bis zum Cardrona Hotel. Länge gesamt: ca. 55 km

14. Tag Freier Tag in Queenstown
Ein freier Tag in Queenstown bietet die Möglichkeit zu unzähligen optionalen Aktivitäten, ob Jetboot, Bungee Jump, eine Dampferfahrt auf dem Wakatipu-See mit anschließendem Besuch einer Farm, oder eine Radtour nach Arrowtown, der alten Goldgräberstadt. Natürlich bietet sich auch eine Tagesfahrt zum berühmten Milford Sound mit anschließender Bootsfahrt an. Übernachtung in Queenstown im Motel.

Hinweis: Der Ausflug zum Milford Sound  kann  vor Ort oder im Vorfeld gebucht werden. Tagesausflug mit Bus und inklusive Bootsfahrt dauert ca. 8 h.

15. Tag Otago Rail Trail
Auf einer ehemaligen Bahnstrecke aus alten Goldgräberzeiten (1879), dem Otago Rail Trail, geht es die nächsten 2 Tage weiter durch Zentral-Otago. Einer der schönsten Teilabschnitte des Otago Rail Trail verläuft von Lauder über Wedderburn nach Ranfurly durch Tunnel und über Viadukte. Übernachtung in einem Hotel erbaut im Art Deco Style weitab der alltäglichen Touristenrouten. Übernachtung in Ranfurly Hotel mit Frühstück.

Etappenverlauf
Otago Rail Trail Lauder –Wedderburn -Ranfurly
Der alte Bahndamm wurde vor einigen Jahren als Radweg ausgebaut. Über Viadukte und verschiedene Tunnel geht es zunächst flach geradeaus, dann folgt eine längere Steigung und zum Schluss die Abfahrt nach Wedderburn. Das letzte Stück bis Ranfurly ist flach. Länge: ca. 45 km. Leichter Kiesbelag.

16. Tag Otago Rail Trail nach Oamaru
Der zweite Tag auf dem Otago Rail Trail führt von Ranfurly über Kokonga nach Hyde. Danach Fahrt im Tourbus zur Pazifischen Küste. Auf dem Weg dahin liegt Macraes Flat, die größte Goldmine Neuseelands und die Moeraki Boulders.  Diese am Stand zu findenden großen Steinkugeln, sehen wie die Murmeln eines Riesen aus. Ankunft am späten Nachmittag in dem idyllischen Ort Oamaru, abseits des Massentourismus. Wanderung zum Lebensraum der Gelbaugenpinguine und Seelöwen. Übernachtung in  Oamaru im Motel.

Etappenverlauf
Otago Rail Trail Ranfurly –Kokonga –Hyde
Strecke mit stetigen Gefälle durch Tunnels und Viadukte. Länge: ca. 40 km leichter Kiesbelag.

17. Tag Von Omaru nach Twizel
Die Radtour auf dem“ Vanished World Heritage Trail” führt durch eine malerische Hügellandschaft und direkt an einem "Hobbit-Dorf" vorbei. Im Frühjahr 2012 wurden hier Filmszenen für die neuen Hobbit Filme von Peter Jackson gedreht. Kurze Wanderung. Übernachtung in Twizel im Hotel.

Etappenverlauf
Direkt ab der Unterkunft zu einer Nebenstraße fast ohne Verkehr.
Weiter durch überwiegend hügeliges Gelände, langsam ansteigend. Länge: ca. 55 km

18. Tag Von Twizel nach Christchurch
Die letzte Radetappe der Reise führt Sie auf dem am Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal zum Stausee Pukaki. Bei schönen Wetter haben sie einen Ausblick auf Neuseelands höchstem Berg dem Mt. Cook. Bei Ankunft in Christchurch kurze Stadtrundfahrt. Übernachtung in Christchurch.

Etappenverlauf
Ab Hotel zum Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal -Lake Pukaki Mt. Cook Lookout (ebene Strecke) weiter am Pukaki See zum Tekapo Kanal (ebene Strecke entlang des Seeufers). Das Stück am Lake Pukaki und 10 km am Pukaki Kanal leichter Kiesbelag
Länge: ca. 50 km

19. Tag Letzter Tag in Neuseeland
Transfer zum Flughafen und Heimflug.

Tipp: individuelle Verlängerung Ihres Urlaubes z.B. Cook Inseln, Fiji oder Königreich Tonga.

Wegen eventueller Änderungen außerhalb unserer Kontrolle (z.B. organisatorische, Wetter oder Änderungen der Unterkünfte) behalten wir uns vor, den endgültigen Reiseverlauf ca. 2 Wochen vor Reisebeginn zu bestätigen.

 

Detailprogramm von Christchurch nach Auckland

1. Tag Ankunft in Christchurch
Sie landen in der Stadt Christchurch an der Ostküste der Südinsel Neuseelands. Christchurch gilt als die „englischste“ Stadt Neuseelands, was sich heute noch in der Architektur nachvollziehen lässt. Nach der Ankunft erfolgt der Transfer zu Ihrer Unterkunft, nur wenige Gehminuten vom Botanischen Garten und Cityzentrum entfernt. Am Abend treffen Sie sich ca. 18 Uhr mit  Ihrem Reiseleiter vor der Rezeption für ein erstes Briefing Je nach Ankunftszeit, steht Ihnen der restliche Tag individuell zu Verfügung. Wer flugbedingt nicht bis 18 Uhr im Hotel sein kann, erhält das Briefing am kommenden Morgen. Übernachtung in Christchurch im Motel.

2. Tag Von Christchurch in die Alpen nach Twizel
Die Reise startet nach einem gemeinsamen Frühstück. Sie fahren im Tourbus zum Startpunkt der ersten Radetappe am Tekapo Kanal. Unterwegs halten Sie kurz am Tekapo See. Er ist der größte von drei in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Seen am Nordrand des Mackenzie-Beckens. Der See entstand durch sich zurückziehende Gletscher. Der Zufluss an Gletscherwasser gibt den Seen seine typische blaue Farbe. Vom Kanal führt die Strecke abwärts zum Stausee Pukaki. Von hier bietet sich Ihnen bei schönem Wetter ein Ausblick auf Neuseelands höchstem Berg, dem Mt. Cook und das 70 km nördlich gelegene Gebirge. Auf dem Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal geht es dann direkt zur Unterkunft nach Twizel. Übernachtung in Twizel im Hotel.

Etappenverlauf
Ab Tekapo Kanal zum Pukaki See  (ebene Strecke entlang des Seeufers) dann Abfahrt zum Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal (ebene Strecke) weiter bis zur Unterkunft in Twizel. Das Stück am Lake Pukaki und 10 km am Pukaki Kanal besteh aus leichtem Kiesbelag. Länge: ca. 50 km 

3. Tag Von Twizel nach Omaru
Die Radtour auf dem „Vanished World Heritage Trail” führt durch eine malerische Hügellandschaft und direkt an einem „Hobbit-Dorf“ vorbei. Im Frühjahr 2012 wurden hier Filmszenen “Scene Pelennor” für die neuen Hobbit Filme von Peter Jackson gedreht. Eine kurze Wanderung führt Sie über eine private Schaffarm zu den Elephant Rocks. Die Felsen sind eine Gruppe verwitterter rundlicher Kalksteine, die ein bis zehn Meter Durchmesser haben. Am späten Nachmittag kommen Sie in dem idyllischen Ort Omaruan und unternehmen eine Wanderung zum Lebensraum der Gelbaugenpinguine und Seelöwen. Übernachtung im Motel in Omaru.

Etappenverlauf
Ab den Elefant Rocks auf einer Nebenstraße fast ohne Verkehr. Es geht durch überwiegend hügeliges Gelände, im ersten Drittel steile Abfahrten und Steigungen. Der Rest der Strecke ist langsam abfallend bis Omaru.

4. Tag Von Oamaru  auf dem Otago Rail Trail
Auf einer ehemaligen Bahnstrecke aus alten Goldgräberzeiten (1879), dem Otago Rail Trail, geht es die nächsten 2 Tage weiter durch Zentral-Otago. Einer der schönsten Teilabschnitte verläuft von Hyde über Kokonga nach Ranfurly durch Tunnels und über Viadukte. Auf dem Weg zum Startpunkt der Etappe liegt Macraes Flat, die größte Goldmine Neuseelands und die Moeraki Boulders. Die Runden Steine am Meer sind eine Anzahl ungewöhnlich großer kugelförmiger Steine, welche wie vergessen Murmeln eines Riesen wirken. Kurze Wanderung von ca. 30 min zu den Steinen. Übernachtung in einem Hotel erbaut im Art Deco Style. Übernahctung in Ranfurly im Hotel mit Frühstück.

Etappenverlauf
Der alte Bahndamm ist vor einigen Jahren als Radweg ausgebaut worden und ist ein beliebter Radweg in Neuseeland. Hyde - Kokonga - Ranfurly: Strecke mit leichtem Anstieg von 1-2% durch Tunnels und über Viadukte. Länge:ca.40 km leichter Kiesbelag. Wer möchte kann die Radetappe ab der Goldmine (ca. 850 m) starten. Das sind zusätzliche 20 km. 

5. Tag Otago Rail Trail
Die zweite Etappe verläuft von Ranfurly über Wedderburn nach Lauder. Tunnel und Viadukte prägen auch diesen Teilabschnitt. Nach einem gemütlichen Lunchpicknick in Lauder geht die Fahrt weiter über Arrowtown nach Queenstown. In der ehemaligen Goldgräberstadt Arrowtown wird ein Stopp angeboten. Wer möchte kann hier nochmal auf das Rad und ca. 20 km direkt zur Unterkunft in Queenstown fahren. Übenachtung in Queenstown im Hotel.

Etappenverlaul
Ranfurly  - Wedderburn - Lauder
Strecke von Ranfurly bis Wedderburn leicht ansteigend ca. 1%. Hinter Wedderburn kommt ein Anstieg bis zum höchsten Punkt des Radweges. Danach erfolgt eine traumhafte Abfahrt ins Ida Valley. Weiter geht es bis zum Endpunkt nach Lauder. Länge: ca. 45 km. Leichter Kiesbelag.Verlängerung Arrowtown – Queenstown ca. 20 km.

6. Tag Freier Tag in Queenstown
Ein freier Tag in Queenstown bietet die Möglichkeit zu unzähligen optionalen Aktivitäten. Ob Jetboot, Bungee Jump, eine Dampferfahrt auf dem Wakatipu-See mit anschließendem Besuch einer Farm. Natürlich bietet sich auch eine Tagesfahrt zum berühmten Milford Sound mit anschließender Bootsfahrt an. Übernachtung im Hotel in Queenstown.

Hinweis: Der Ausflug zum Milford Sound vor Ort oder im Vorfeld gebucht werden. Tagesausflug mit Bus und inklusive Bootsfahrt dauert ca. 8 h.
Flugoptionen und -kombinationen sind ebenfalls möglich.

7. Tag Von Queenstown  nach Wanaka
Vom Hotel fahren Sie zum Startpunkt der heutigen Radetappe. Die Tour startet vom Cardrona Hotel, eines der ältesten Hotels Neuseelands, erbaut 1863 und führt bergab bis zum Lake Wanaka. Über einige Berge geht es hinein in den Mt. Aspiring Nationalpark. Hier endet die Radstrecke. Transfer mit dem Bus bis nach Wanaka. Übernachtung im Hotel in Wanaka.

Etappenverlauf
Cardrona Hotel -Lake Wanaka  die ersten 30 km gehen stetig bergab der Rest der Strecke führt am Lake Wanaka vorbei mit Steigungen und sehr schöne Abfahrten.
Länge gesamt: ca. 55 km

8. Tag Von Wanaka über den Haast Pass - Lake Matheson – Franz Josef Gletscher– bis Hokitika
Der heutige Transfertag führt über dem Haast Pass zur wilden Westküste und beinhaltet kleinere Wanderungen z.B. zu den Blue Pools ca. 1,5 h im Mt. Aspiring Nationalpark. Am Ort Fox am gleichnamigen Gletscher erwartet Sie eine Wanderung ca. 1,5 h um einen Bergsee. Bei gutem, windstillem Wetter spiegeln sich die höchsten Berge Neuseelands in der Wasseroberfläche des Sees.
Nächster Höhepunkt ist der Franz Josef Gletscher. Eine ca. 30 min Wanderung führt Sie zu einem  Aussichtspunkt, bevor Sie nach Hokitika, dem Jade und Goldzentrums Neuseelands, fahren. Der Ort ist auch bekannt für seinen Strand und des dort angespülten Treibholzes. Bei einem Spaziergang am Ufer der Wilden Tasmanischen See in der Abendsonne kann man sich der spürbar inneren Ruhe kaum entziehen. Übernachtung in Hokitika im Motel.

9. Tag Radetappe zum Lake Kaniere
Der Reiseleiter begleitet Sie heute mit eigenen Rad zu einem der schönsten Seen in den Neuseeländischen Südalpen, dem Lake Kaniere. Hier haben Sie Gelegenheit zum Wandern und Baden. Übernachtung in Hokitika im Motel.

Etappenverlauf
Hokitika – Lake Kaniere - Hokitika: Im ersten Drittel einige leichte Steigungen und Abfahrten danach weiter auf ebener Strecke.  Zum Schluss Abfahrt nach Hokitika. Länge: ca. 65 km.  Die Radetappe kann verlängert werden mit einem Abstecher zur Hokitika Gorge ca. 110 km.

10. Tag Von Hokitika nach Motueka
Zwei Höhepunkte wird Ihnen dieser Tag bieten. Zum einen die charakteristischen Felsformationen der Pancake Rocks: bei Flut und starkem Westwind drücken hier sogenannte „Blowholes“ explosionsartig Gischtfontänen an verschiedenen Stellen aus dem felsigen Küstenstreifen. Nach diesem beeindruckenden Schauspiel wird der Ausflug stiller. Eine kleine Wanderung führt hinein in die Schlucht des Pororari River. Dieser Track bildete die Kulisse für das preisgekrönte Filmdrama „Das Piano, das mit Holly Hunter und Sam Neill drei Oscars gewann. Weiterfahrt nach Motueka, das Tor zum Abel Tasman Nationalpark.  Übernachtung in Motueka im Motel.

11. Tag Freier Tag im  Abel Tasman National Park
Diesen Tag können Sie individuell gestalten. Der Abel Tasman National Park mit seinen goldenen Stränden gilt bei vielen Gästen als Inbegriff des Paradieses. Es bieten sich Ihnen zahlreiche Möglichkeiten: z.B. eine Tageswanderung auf dem Abel Tasman Coast Track, einem der beliebtesten Wanderwege in Neuseeland (ca. 3-4 h). Weitere Möglichkeiten: Baden, Bootstouren oder eine Kajaktour in der Bucht. Übernachtung in Motueka im Motel.

12. Tag Von Motueka nach  Picton
Die Radetappe startet heute direkt ab der Unterkunft und führt auf einer Nebenstraße des Motueka Valleys bis zum Ort Woodstock. Danach geht die Fahrt im Bus weiter durch die Marlborough Region. Von der Sonne verwöhnt, wachsen hier die besten Weinsorten Neuseelands. Die örtlichen Weingüter produzieren eine Vielfalt von exzellenten Weinen, wie z.B. Pinot Noir und Sauvignon Blanc. Ankunft im beschaulichen Ort Picton - einst der Lieblingshafen von Kapitän James Cook. Übernachtung in Picton im Motel.

Etappenverlauf
Auf Nebenstraßen entlang eins Flusses leicht bergauf nach Woodstock. Länge: ca. 45 km.

13. Tag Fährüberfahrt von Picton nach  Wellington
Am frühen Morgen setzen Sie mit der Fähre zur Südinsel nach Wellington über.Ankunft in Wellington ca. 13 Uhr. Einchecken in die Unterkunft direkt in der Cuba Street, dem trendigen Stadtviertel der Hauptstadt Neuseelands. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Empfehlenswert ist ein Stadtbummel durch die Fußgängerzone direkt an der Hafenmeile. Unzählige Cafés, Bars und Restaurants laden zum Verweilen ein. Auf dem Weg liegt das Neuseeländische National Museum „Te Papa“. Modern und interaktiv werden hier die Geschichte Neuseelands, der Maoris und deren Kultur präsentiert. Übernachtung im Hotel in  Wellington.

14. Tag Von Wellington nach Taupo
Nach dem Frühstück geht es im Begleitbus zum Tongariro National Park, der älteste Nationalpark Neuseelands und UNESCO Weltnaturerbe. Am Ort National Park erwartet Sie eine der schönsten Radstrecken Neuseelands. Die Etappe wird dominiert von den Vulkanen, Mt Ngauruhoe, Mt Ruapehu und dem Mt Tongariro. Nach der Etappe fahren Sie zum Ort Taupo am gleichnamigen See. Übernachtung im Motel in Taupo.

Etappenverlauf
Von Ort Nationalpark geht es die ersten 35 km auf der Hochalpinen Straße entlang der Vulkane. Danach kommen einige Steigungen und Abfahrten bis zum Aussichtspunkt auf dem Lake Taupo dem größten See Neuseelands mit einem Umfang von 150 km. Von hier aus geht es bergab bis kurz vor dem Ort Turangi. Gesamtstrecke ca. 65 km.

15. Tag Taupo Radtour
Mit Ihrem Reiseleiter erwartet sie heute eine Radtour entlang des Lake Taupo über Farmland zum Waikato River, ca. 50 km.  Übernachtung im Motel in Taupo.

Etappenverlauf
Von Taupo geht es am See entlang durch eine Hügellandschaft über einsame Farmstaßen bis zum Waikato River. Heute begleitet Sie der Reiseleiter mit eigenen Rad. Länge: ca. 60 km.

16. Tag  Vom Lake Taupo nach Rotorua
Einige Kilometer hinter Taupo startet die Radetappe zu einem wunderschönen Thermalpark, versteckt in einem abgelegenen Seitental. Geysire und heiße Quellen geben Einblick in 5 Millionen Jahre Erdgeschichte. Zuvor unternehmen Sie noch eine kleine Wanderung zu den Huka Fällen. Durch eine ca. 5 Meter Breite Felsspalte bahnt sich hier der WaikatoRiver (der Rhein Neuseelands) seinen Weg Richtung Norden. Übernachtung ist heute der Ort Rotorua das Zentrum der Maori Kultur. Sie können (optional) am Abend ein Maori Dorf besuchen. Hier bekommt der Gast einen sehr guten Eindruck in das kulturelle und geistige Leben der Ureinwohner Neuseelands. Übernachtung im Hotel in Rotorua.

Etappenverlauf
Orakei Geyserland Bergige Strecke auf Farm - Nebenstraßen
Länge: ca. 35 km.

17. Tag Rotorua – Te Aroa – Thames (Coromandel Halbinsel)
Die ca. 50 km lange Fahrt führt Sie zum Startpunkt Ihrer heutigen Radetappe. Sie radeln auf Nebenstraßen der Kamai – Mamuka Berge bis zum Ort Te Aroa. Im Anschluss erfolgt die Fahrt im Bus bis Thames. Übernachtung in Thames im Motel.

Etappenverlauf
Tapapa – Te Aroa: Teils Ebene Strecke mit geringen Steigungen und Abfahrten. Länge: ca. 45 km. Wer möchte kann ab Te Aroa die heutige Etappe individuell Verlängern. Die Strecke von Te Aroa bis Thames beträgt 53 km.

18. Tag Thames (Coromandel Halbinsel) bis Auckland
Es folgt der Transfer zur letzten Radetappe. Entlang der Küste des Hauraki  Golfes  geht es bis zur Kawakawa Bay. Danach Fahrt nach Auckland.  Auf dem Weg ins Hotel geben Sie Ihre Mieträder zurück. Ankunft am Hotel ca. 15 Uhr. Es bleibt Ihnen noch Zeit die Stadt individuell zu erkunden. Der Reiseleiter gibt Ihnen Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Übernachtung im Hotel in Auckland.

Etappenverlauf
Ab Start geht es auf ebener Strecke ca. 35 km entlang einer Küstenstraße. Die letzten km zur Kawakawa Bay bestehen aus Steigungen und Abfahrten.  

19. Tag Transfer zum Flughafen und Heimflug

Tipp: Verlängern Sie Ihren Urlaub auf den Cook Inseln, Fiji oder im Königreich Tonga.

Wegen eventueller Änderungen außerhalb unserer Kontrolle (z.B. Wetter oder Änderungen der Unterkünfte) behalten wir uns vor, den endgültigen Reiseverlauf ca. 2 Wochen vor Reisebeginn zu bestätigen

  • Ab Auckland/an Christchurch bzw. ab Christchurch/an Auckland
  • Transfers lt. Programm im klimatisierten Reisebus mit Fahrradanhänger
  • Fährtransport von der Nord- zur Südinsel
  • Flughafentransfers mit den Supershuttles (nur an/ab Gruppenhotel)
  • 18 Übernachtungen in Hotels und Motels der guten Mittelklasse davon 1 Übernachtung in Ranfurly im Hotel (2 Zimmer teilen sich DU/WC)
  • 2 x Frühstück (Lunchpakete siehe Zusatzausgaben)
  • 12 Radetappen (davon 2 von Driverguide begleitet)
  • 8 geführte kleine Wanderungen
  • Eintritt in den Orakei Thermal Park
  • Gepäcktransport im Tourbus zwischen den Unterkünften
  • Kleinere Reparaturen am Fahrrad
  • 1 Gepäckträgertasche
  • Deutsch sprechender Driverguide (Reiseleiter = Fahrer)

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 9
  Termine 2017
  03.11.17 — 24.11.17 € 3550,- Buchen
Auckland - Christchurch
  25.11.17 — 16.12.17 € 3550,- Buchen
Christchurch - Auckland: Die Tour ist seit Mai ausgebucht.
  15.12.17 — 05.01.18 € 3550,- Buchen
Auckland - Christchurch: Die Tour ist seit März 2017 bereits ausgebucht!
  Termine 2018
  03.01.18 — 24.01.18 € 3550,- Buchen
Christchurch - Auckland: 3 Buchungen
  22.01.18 — 12.02.18 € 3550,- Buchen
Auckland - Christchurch: 6 Buchungen
  04.11.18 — 25.11.18 € 3550,- Buchen
Auckland - Christchurch
  24.11.18 — 15.12.18 € 3550,- Buchen
Christchurch - Auckland
  15.12.18 — 05.01.19 € 3550,- Buchen
Auckland - Christchurch
  Termine 2019
  05.01.19 — 26.01.19 € 3550,- Buchen
Christchurch - Auckland
  26.01.19 — 16.02.19 € 3550,- Buchen
Auckland - Christchurch
  15.02.19 — 08.03.19 € 3550,- Buchen
Christchurch - Auckland

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Tina Henker
Karte: Ein Fahrrad – zwei Inseln: Neuseeland per Rad ×

Neuseeland

Wandern oder Trekking Schiffsreisen Radreisen Tierbeobachtung Wasser Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Durchschnittliche bis gute Fitness für Touren in flachem und hügeligem Gelände mit teils längeren Anstiegen und Abfahrten erforderlich; Gesamtstrecke ca. 660 km bis 800 km (mit Verlängerung); Radetappen zwischen ca. 35 und 75 km pro Tag, überwiegend auf Asphalt; 40 km leichter Kieselbelag während des Otago Rail Trail.

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 9

Leistungen

  • Ab Auckland/an Christchurch bzw. ab Christchurch/an Auckland
  • Transfers lt. Programm im klimatisierten Reisebus mit Fahrradanhänger
  • Fährtransport von der Nord- zur Südinsel
  • Flughafentransfers mit den Supershuttles (nur an/ab Gruppenhotel)
  • 18 Übernachtungen in Hotels und Motels der guten Mittelklasse davon 1 Übernachtung in Ranfurly im Hotel (2 Zimmer teilen sich DU/WC)
  • 2 x Frühstück (Lunchpakete siehe Zusatzausgaben)
  • 12 Radetappen (davon 2 von Driverguide begleitet)
  • 8 geführte kleine Wanderungen
  • Eintritt in den Orakei Thermal Park
  • Gepäcktransport im Tourbus zwischen den Unterkünften
  • Kleinere Reparaturen am Fahrrad
  • 1 Gepäckträgertasche
  • Deutsch sprechender Driverguide (Reiseleiter = Fahrer)

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag: € 850,-
  • Tourenräder NZD 370,- (ca. € 240,-) bzw. E-Bikes NZD 600,- (ca. € 390,- )
  • In Neuseeland besteht Helmpflicht. Wenn Sie keinen eigenen Fahrradhelm mitbringen, können Sie vor Ort einen Helm mieten NZD 55,- (ca. € 40,-)
  • Flugbedingte Zusatznacht im Gruppenhotel in Auckland oder Christchurch: EZ: € 130,- (zzgl. € 17,- Frühstück); DZ: € 65,- p.P. (zzgl. € 17,- Frühstück)

Zusatzausgaben

  • Flug an Auckland/ab Christchurch (bzw. umgekehrt) ab € 1400,– inkl. Tax bei uns buchbar (Anreise im Hotel bis 18 Uhr für die erste Tourenbesprechung)
  • Lunch während der Radetappen und Nationalparkgebühren NZD 250,- (ca. € 160,-) pro Teilnehmer vor Ort zu zahlen
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (ca. € 500,–)
  • Radversicherung
  • Zusätzliche Übernachtungen vor oder nach der Reise
  • Optionale Ausflüge

Einreisebestimmungen

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit einem gültigen Reisepass möglich. Der Reisepass muss bei Einreise noch mindestens sechs Monate über den vorgesehenen Aufenthaltszeitraum hinaus gültig sein.

Visum: Deutsche Staatsangehörige, die sich bis zu drei Monate als Touristen oder Geschäftsreisende in Neuseeland aufhalten wollen, benötigen kein Visum. Sie erhalten bei Ankunft eine dem Reisezweck entsprechende Einreiseerlaubnis. Hierfür sind ein Rück- oder Weiterflugticket vorzulegen (nebst Visum, sofern für das entsprechende Land erforderlich) und ausreichende finanzielle Mittel für die Bestreitung des Aufenthaltes nachzuweisen.

FAQ

Fläche:
269 112 qkm ...» mehr

Fläche:

269 112 qkm

Bevölkerung:

ca. 4,3 Millionen Einwohner und 12 Millionen Schafe

Zeit:

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) + 11 Stunden; wegen der Sommerzeit in Europa und in Neuseeland ergibt sich von Anfang November bis Ende März MEZ + 12 Stunden, von Ende März bis Ende September + 10 h, im Oktober + 11 Stunden.

Geschichten, Mythen und Legenden

Geschichten, Mythen und Legenden gehören unzertrennbar zu Neuseeland und der das Land prägenden Maorikultur. Sie haben in Neuseeland eine besondere Bedeutung. So auch die Legende vom Halbgott Maui... ... Der Halbgott Maui soll mit seinem Waka (der heutigen Südinsel) und einem magischen, aus Jadestein gefertigten Angelhaken zum Angeln aufs Meer hinaus gefahren sein. Nachdem er den Haken ins Meer hinauswarf und dieser tiefer und tiefer im Meer verschwand, spürte Maui plötzlich, wie etwas den Haken berührte. An seinem Haken war ein sehr großen Fisch. Dieser war so groß, dass es die Kraft von Maui und seinen vier Brüdern brauchte um ihn einzuholen, nachdem Sie den Meeresgott Tangaroa besänftigen konnten. Der Fisch ist die heutige Nordinsel, mit dem Schwanz im Norden und dem Kopf im Süden. Von den Maori wird die Nordinsel auch Te Ika a Maui (Mauis Fisch) genannt. Die Südinsel ist sein Waka (Kanu) mit Stewart Island (Rakiura) als Punga (Anker).

Hinweise

Teilnehmerzahl ab 01.10.2018: mind. 6 bis max. 11

Hotel Check In am Anreisetag
Ab 14 Uhr können Sie Ihr Hotel beziehen. Sollten Sie flugbedingt früher ankommen, buchen wir Ihnen gern ein Zimmer gg. Aufpreis für den Tag hinzu.

Hinweis zur Strecke
Die meisten Radetappen bewegen sich abseits der viel befahrenen Hauptstraßen. Die Radetappen können individuell auch verlängert werden. Bitte beachten Sie, dass diese durch Witterungseinflüsse abweichen können. Der Tourbus befindet sich immer in der Nähe der Gruppe. Der Reiseleiter organisiert zusätzlich das Picknick während der Radetappen. Die Tunnels auf dem Otago Rail Trail sind nicht beleuchtet. 

Picknick während der Radetappen
An den meisten Rad Tagen die durch abgelegenes Farmland oder auf dem Otago Rail Trail gehen gibt es keine Möglichkeit das Mittagessen im Restaurant einzunehmen oder einzukaufen. Deshalb organisiert der Reiseleiter ein Picknick. Es beinhaltet Kaffee, verschiedene Sorten Tee, Brot, Marmeladen, Käse, Wurstaufschnitt, vegetarischen Aufstrich, Obst und Gemüse. Ein gefüllter Wasserbehälter wird zur Verfügung gestellt.

Helmpflicht
In Neuseeland besteht Helmpflicht. Sie können Ihren Helm mitbringen oder vor Ort mieten NZD 55,- (ca. € 40,-).

Mieträder
Vor Ort wird Ihnen ein hochwertiges Mietrad zur Verfügung gestellt. Die Radmiete NZD 370,- (ca. € 240,-) ist vor Ort an den Reiseleiter zu zahlen.
Ab 01.10.2018 Radmiete Tourenrad NZD 400,- (ca. € 270,-)
Es besteht die Möglichkeit auch ein E Bike (nach Verfügbarkeit) für NZD 600,- (ca. € 390,-) zu mieten. Ab 01.10.2018 Radmiete E-Bike NZD 760,- (c. € 500,-)

Tourenräder
27 Gang Cross Trail Bike oder ein ähnliches gleichwertiges Model.
An jedem Fahrrad befinden sich Schutzbleche, sowie ein Gepäckträger mit einer Satteltasche und Schloss. Verschleiß und Ersatzteile (Reifen, Bremsen usw.) während der Tour sind im Preis enthalten. Die tägliche Pflege und Reinigung Ihres Rades obliegt Ihnen! Bitte behandeln Sie Ihr Rad sorgfältig –Sie sind dafür verantwortlich.

E-Bikes
Deutsches E-Bike der Firma Kalkhoff oder ein gleichwertiges Model.

Fahrradversicherung
Wir empfehlen dringend, vor Ort eine Fahrradversicherung abzuschließen, um eine sorgenfreie Urlaubszeit zu genießen. Andernfalls wird vom Vermieter für die Fahrräder ein Bon einbehalten (z.B. Kreditkarten-Imprint), der nach Rückgabe der Räder zurückgegeben bzw. mit eventuell anfallenden Reparaturen verrechnet wird. Die Radversicherung kostet NZD 55,- (ca. € 35,-) und ist vor Ort an den Reiseleiter zu zahlen.

Ab 01.10.2018 Radversicherung Tourenrad NDZ 55,- (ca. € 36,-) und Radversicherung E-Bike NZD 65,- (ca. € 45,-).

Mitnahme des eigenen Fahrrades ist möglich! Sie können gerne Ihren eigenen Sattel oder SPD Klickpedalen mitnehmen.

Radmiete
Bei Abschluss dieser Garantie übernimmt der Vermieter alle Schäden, die während der Tour an dem Rad anfallen. Ausgenommen sind Schäden, die durch Fahrlässigkeit entstehen und Diebstahl eines nicht abgeschlossenen Rades, dass sich in der Obhut des Kunden befindet.

Unterkünfte
Die richtige Auswahl der Übernachtungen liegt uns sehr am Herzen. In Städten wie Auckland, Christchurch oder Queenstown sind Sie in zentral gelegenen Hotels der gehobenen Mittelklasse untergebracht. Außerhalb nächtigen Sie in ausgesuchten möglichst „NZ-owned and operated“ Unterkünften.
Neben den oben erwähnten Kochgelegenheiten haben die meisten Unterkünfte auch eine kleine Waschküche mit Waschmaschine und Trockner.

Essen und Frühstück
Das erste Frühstück am Tag nach der Ankunft ist im Preis eingeschlossen und bietet Ihnen die Möglichkeit, Reiseleiter und Gruppe kennenzulernen. Ein weiteres Frühstück gibt es in Ranfurly. An den anderen Tagen können Sie das Frühstück teilweise im Hotel oder Motel einnehmen. Die Preise liegen zwischen NZD 16,- und NZD 25,- (ca. € 10,- bis € 18,-) (z.B. „Continental“, „Buffet“ oder „Cooked“)
Ihr Reiseleiter gibt Ihnen Tipps zum Einkaufen und kennt fast immer ein gutes Restaurant. Die meisten Unterkünfte haben Kochgelegenheiten, Mikrowelle und Spüle, zum Teil auch E-Herd oder Kochplatte/elektrische Bratpfanne.

Weitere Ausgaben
Vor Ort werden NZD 250,- (ca. € 160,-) pro Teilnehmer vom Reiseleiter eingesammelt. Davon werden reiseabhängige Gebühren bezahlt, wie z.B. für die Nationalparks, Abgabe für die Benutzung der öffentlichen Toiletten sowie 10 x „Picknick Lunch“ während der Radetappen.
Ab 01.10.2018 NZD 200,- (ca. € 130).

Literaturhinweis:

  • "Am schönsten Ende der Welt" erzählt Dieter Kreuzkamp von seiner Zeit in Neuseeland als Apfelpflücker und Trekker. Er beschreibt in schönen Bildern von seinen Abenteuern und der herzlichen Gastfreundschaft der Kiwis.

Filmhinweis:

  • "Whale Rider" ist ein deutsch-neuseeländischer Film von Niki Caro und ein Märchen für Groß und Klein. Die Geschichte handelt  von der Maori-Sage, bei der vor tausenden Jahren der Urahn Paikea auf einem Wal  reitend an die neuseeländische Küste kam und das Dorf Whangara, gründete.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/NEU02

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   ARB   Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen