Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie | 🗺 Aktuell mit uns bereisbare Länder
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Nepals Höhepunkte und seltene Aussichten

19 Tage Trekking- und Erlebnisreise & Safari im Chitwan-Nationalpark

  • Bei abwechslungsreichen Wanderungen können Sie mit etwas Glück ein großartiges Himalayapanorama genießen.

    Bei abwechslungsreichen Wanderungen können Sie mit etwas Glück ein großartiges Himalayapanorama genießen. 

  • Namaste - Willkommen in Nepal! (Foto: Roland Lubiger)

    Namaste - Willkommen in Nepal! (Foto: Roland Lubiger) 

  • In Kathmandu trifft friedlich Hinduismus auf Buddhismus. (Foto: Roland Lubiger)

    In Kathmandu trifft friedlich Hinduismus auf Buddhismus. (Foto: Roland Lubiger) 

  • Zudem faszinieren prachtvolle Königsplätze wie der Durbar Square in Kathmandu. (Foto: Roland Lubiger)

    Zudem faszinieren prachtvolle Königsplätze wie der Durbar Square in Kathmandu. (Foto: Roland Lubiger) 

  • Es folgt eine Stadtführung durch die Königsstadt Patan.

    Es folgt eine Stadtführung durch die Königsstadt Patan. 

  • Die malerische Gebirgsstadt Bandipur glänzt mit noch im Original erhaltene ursprünglichen Newar - Architektur und dem Ausblick auf Dhaulagiri, Annapurna, Manaslu, Ganesh und Langtang-Himal.

    Die malerische Gebirgsstadt Bandipur glänzt mit noch im Original erhaltene ursprünglichen Newar - Architektur und dem Ausblick auf Dhaulagiri, Annapurna, Manaslu, Ganesh und Langtang-Himal.  

  • Auf der Fahrt nach Pokhara begleitet Sie bei bei guter Bergsicht des Annapurna-Massivs und der schneebedeckten Gipfels des Machapuchares.

    Auf der Fahrt nach Pokhara begleitet Sie bei bei guter Bergsicht des Annapurna-Massivs und der schneebedeckten Gipfels des Machapuchares. 

  • In der beliebten Urlaubsstadt Pokhara genießen Sie das besondere Flair. (Foto: Roland Lubiger)

    In der beliebten Urlaubsstadt Pokhara genießen Sie das besondere Flair. (Foto: Roland Lubiger) 

  • Erlebnisreiche Fahrt zum Nationalpark. (Foto: Roland Lubiger)

    Erlebnisreiche Fahrt zum Nationalpark. (Foto: Roland Lubiger) 

  • Panzernashörner im Chitwan Nationalpark (Foto: Roland Lubiger)

    Panzernashörner im Chitwan Nationalpark (Foto: Roland Lubiger) 

  • Der Nepal-Geheimtipp! Khopra Danda Trek abseits touristischer Hauptwege mit 8000er-Blicken
  • Zu Gast bei den Völkern der Newar, Gurung und Magar
  • UNESCO Weltkulturerbe Kathamandutal & Pirschfahrten im Weltnaturerbe Chitwan-Nationalpark
  • Exklusives schulz aktiv Hotel mit Familienanschluss in Kathmandu

Aktuelle Corona-Situation in Nepal (Stand 22.10.2020) 

Nepal hat den Corona bedingten Lockdown inzwischen aufgehoben und bereitet sich intensiv vor, seine Gäste in Zukunft in völliger Sicherheit zu empfangen. Seit 13.09. werden wieder Anträge für Visa für ausländische Gäste bearbeitet und der internationale Flughafen in Kathmandu hat seit 01.09. wieder seine Tore für internationale Touristen geöffnet. Wir beobachten die Lage genau und hoffen auf eine Realisierung unserer Nepal-Reisen im Frühjahr und Herbst 2021.

Insbesondere unsere Agenturpartner Gelu Sherpa und Sher Bahadur, die ein großes Team aus Köchen, Reiseleitern, Hotelbesitzern und Fahrern beschäftigen, können es kaum erwarten, Sie als Gäste bald wieder in ihrem wunderschönen Land begrüßen zu dürfen. Ein Bericht zur aktuellen Lage in Nepal finden Sie hier: Eindrücke aus Nepal in Zeiten des Lockdown

Nepal - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Einreise

  • Reisende, die Teilnehmer an Trekkingtouren und Expeditionen sind, dürfen unter strengen Auflagen einreisen. Reisen zu anderen touristischen Zwecken sind nicht möglich
  • Alle Reisenden müssen ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 72 Stunden sein darf. Vor Abflug müssen Reisende ein Online-Formular unter https://ccmc.gov.np ausfüllen und den im Formular erzeugten Barcode bei Abflug nach Nepal vorweisen
  • Nach der Ankunft müssen sich alle Reisenden einer 14-tägigen Quarantäne unterziehen. Diese kann häuslich in einem Hotel oder einer staatlichen Einrichtung absolviert werden. Bitte erkundigen sie sich aufgrund der volatile Lage zusätzlich bei Ihrer Fluggesellschaft über weitere erforderliche Dokumente und Einreisemodalitäten
  • Es besteht die Möglichkeit, dass Reisende bei der Ausreise ebenfalls ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen müssen

Vor Ort

  • Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
  • Restaurants/Cafés: teilweise geöffnet
  • Bars/Clubs: geschlossen
  • Geschäfte: teilweise geöffnet
  • Museen/Zoos/Schwimmbäder/Spas/Kinos: geschlossen
  • Öffentliche Verkehrsmittel: eingeschränkt verfügbar
  • Maskenpflicht: in der Öffentlichkeit
  • Versammlungsverbot: ja
  • Inlandsreisen eingeschränkt
  • App: Folgende App wird empfohlen herunterzuladen: https://apps.apple.com/de/app/hamro-swasthya/id1509519727

Sie wollen Nepal abseits der ausgetretene Pfade kennengelernt? Diese Reise verbindet die wichtigsten kulturellen Sehenswürdigkeiten mit einer unberührten Trekkingtour der Extraklasse! Tauchen Sie ein in das Land der Gastfreundschaft und traumhafter Landschaftskulissen, erfüllt von prächtigen Relikten der Vergangenheit und dem paradiesischen Flair des Südens. Wir führen Sie auf einer abwechslungsreichen Route zu den schönsten Höhepunkten des Landes und auch in die ländlichen Regionen, wo sie fernab touristischer Geschäftigkeit, auf das ganz alltägliche Leben der Nepalesen treffen.

Perfekter Mix aus Kultur, Natur und Wanderungen

Unter fachkundiger Führung erleben Sie die faszinierende Welt aus verborgener und gelebter Religion. Zahlreiche historische, mit prächtigen Newar-Schnitzereien verzierte Pagoden und Tempel in Kathmandu, als auch im ruhigeren Patan oder in der malerischen Stadt Bandipur werden Sie begeistern. Kultureller Höhepunkt ist sicherlich der Besuch der Königsstadt Bhaktapur. Die liebevoll restaurierte und fast ländliche Kleinstadt gehört zu den sehenswertesten Orten ganz Nepals. Auf engstem Raum können Sie hier die herausragende Baukunst bestaunen und sich durch die künstlerisch gestaltenden Gassen treiben lassen.

Trekking zwischen Himalaya-Riesen und Pirschfahrten im Dschungel

Anmutige Himalaya-Bergblicke erleben Sie von Dhulikel und Bandipur (Kathmandu-Tal) aus. Lassen Sie den Blick über den schneebedeckten Himalaya-Hauptkamm vom Mt. Everest bis zur Annapurna schweifen. Zudem erwarten Sie vom höchsten Punkt auf Ihrer Trekkingtour, Khobra Dhanda, auf über 3500 Meter Höhe weitere Prachtblicke auf den Dhaulagiri. Schließlich rundet eine Safari im Chitwan-Nationalpark, welcher Panzernashörner, wilde Elefanten und Krokodile beherbergt, den Urlaub ideal ab. Hier werden Sie schnell realisieren, dass Sie in einem wahrlich andersartigen Fleckchen des Himalaya-Landes angelangt sind.

|

Flug über Nacht nach Kathmandu. Gerne organisieren wir Ihre Flüge.

1. Tag: Mahlzeiten: keine.

Bereits der Anflug ist beeindruckend, wenn Sie bei guter Sicht die komplette Himalaya-Kette bestaunen können. Sie erreichen die Hauptstadt Kathmandu, die mit mittlerweile knapp drei Millionen Einwohnern die größte Stadt Nepals ist und auf rund 1300 Meter Höhe, in einem weiten Talkessel liegt. Transfer vom Flughafen in unser neues, sehr ruhig gelegenes Hotel 10min zu Fuß vom Touristenzentrum in Thamel entfernt. Je nach Flugzeit bleibt Ihnen Zeit für erste Erkundungen und einen kleinen Rundgang. Am Abend erwartet Sie ein typisch, nepalesisches Begrüßungsessen mit Ihrem Reiseleiter und einer kurzen Besprechung der Tour.

2. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück holt sie unser Kulturreiseführer ab. Mit der ersten Besichtigungsstation, der hinduistischen UNESCO-Welterbe Pilgerstätte Pashupatinath starten sie in den Tag. Danach fahren Sie nach Boudhanath, einem der Wahrzeichen Kathmandus. Der größte Stupa Nepals zieht seit Jahrhunderten buddhistische Pilger, aus dem ganzen Himalaya an. Genießen die friedliche Atmosphäre und umkreisen das Heiligtum zusammen mit vielen anderen. Nach dem Mittag fahren sie nach Svayambhunath, dem zweiten großen Stupa der Stadt. Hier in Svayambhunath erleben sie eine Symbiose der beiden großen Religionen Hinduismus und Buddhismus. Nach den eindrucksvollen Besichtigungen geht es zurück zum Hotel.

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst die alten Königsstädte Patan und Bhaktapur (beides Weltkulturerbe der UNESCO). Die weitläufigen Anlagen faszinieren mit ihren vielen Tempeln, Palästen und Pagoden aus der Zeit der Malla-Könige. Insbesondere Bhaktapur wird Sie begeistern. Die liebevoll restaurierte und fast ländliche Kleinstadt gehört zu den sehenswertesten Orten ganz Nepals. Auf engstem Raum können Sie hier die herausragende Baukunst bestaunen und sich in den künstlerisch gestaltenden Gassen treiben lassen. Am Nachmittag fahren Sie in ca. 2 h weiter nach Panauti und spazieren von dort nach Balthali (ca. 45 min; einfach). Hier erleben Sie das landestypische dörfliche Leben.

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück wandern Sie (ca. 3 h; einfach) von Balthali bis nach Namobuddha. Der Stupa von Namobuddha liegt auf einem Hügel im Mittelgebirge von Klöstern und kleinen Stupas umgeben. Von hier fahren Sie in die alte Newarstadt Dhulikhel. Die Newar sind die in Kathmandu beheimatete Volksgruppe, die als Urbevölkerung des Kathmandutals angesehen wird. Sie sprechen ihre eigene Sprache, haben eine eigene Tracht und arbeiten meist als Handwerker oder Geschäftsleute. Auffällig ist ihre feine Architektur mit den schönen Holz- und Ziegelhäuser, die in manchen Altstädten nach wie vor sehr gut erhalten ist. Bei gutem Wetter bietet sich von hier ein herrlicher Blick auf die Berge des Himalayas.

Trekking: ca. 3 h

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang in Dhulikhel bleibt sicher ein unvergessliches Erlebnis! Bei guter Sicht eröffnet sich hier ein einmaliges Himalaya-Panorama vom Mount Everest bis zum Ganesh Himal. Im Anschluss Weiterfahrt in die schöne Newarstadt Bandipur. Die kleine Stadt auf dem Hügel war einst ein bedeutender Ort auf der alten Salzhandelsroute. Mit dem Bau der Straße von Kathmandu nach Pokhara verlor die kleine Stadt allerdings ihre Bedeutung. Hier besichtigen Sie die ursprüngliche Architektur und erfahren viel Wissenswertes über die Stadt. Zudem bietet das Bergdorf einen tollen Ausblick auf drei 8000er. Abends laden gemütliche Straßenrestaurants und angenehme Temperaturen zum Genießen ein.

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang, über dem Hauptkamm von Bandipur, bleibt Ihnen sicher ein unvergessliches Erlebnis. Sie fahren am frühen Morgen, zum Beginn Ihres kleinen Trekking, nach Gandruk. Der Ort gilt als das schönste Gurung-Dorf im gesamten Tal.

Fahrzeit: 5-6h

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Sie können sich am Morgen Zeit lassen, denn die anstehende Tagesetappe ist nicht allzu lang. Frühstücken Sie in aller Ruhe mit einem fantastischen Blick auf die Annapurna-South, den Hinchuli und den Machhapuchre. Auf schönen Wegen, mit immer wieder wechselnden An- und Aussichten, gelangen Sie in leichtem Auf und Ab durch dichten Bergurwald, der fast ausschließlich aus großen Rhododendronbäumen besteht nach Tadapani. In Tadapani angekommen haben Sie einen fantastischen Blick auf das Annapurna-Massiv.

Trekking: ca. 4 h, +400/-400 Hm

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Sie verlassen ab heute den Hauptweg und kommen in unbelebtere Gegenden zunächst wieder durch urige Wälder. Schrittweise steigen Sie hinauf bis zur Baumgrenze, wo sich ein fesselnder Blick auf die Annapurna Gruppe eröffnet. Das frisch gekochte Mittagessen im kleinen Ort Isharu lassen wir uns schmecken und es geht weiter voran über einen Pass. Nach Dobato, was wir immer aufwärts erreichen, folgen Sie einem schmalen Weg über eine Wiese bis Sie inmitten einer kleinen Lichtung die Lodge sehen können.

Trekking, ca. 7 h, +1000/-200 Hm

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag bringt Sie nach einem kurzen Abstieg zu den Vorbergen des fast 8.000m hohen Bara Shikar, zum Ziel nach Khopra Danda. Hier eröffnet sich Ihnen eine fantastische 360 Grad Rundumsicht.

Trekking: ca. 5 h; ca. +350/-100 Hm

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Sie verlassen den Ort und steigen durch einen herrlichen Bergwald ab. Abstieg in den Talgrund und am Fluss entlang in das Magar Dorf Swanta.

Trekking: ca. 7 h, ca.+75/-1500 Hm

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Sie streifen kurz die bekannte Route der "Annapurna Umrundung“. Kurz darauf geht es auf wenig begangenen Wegen zum Mohare-Danda (3300 m), wo sich die Berge des Annapurna- und des Dhaulagiri Massives noch einmal zeigen.

Trekking: ca. 7 h, ca. + 1200/-150 Hm

12. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Abschied von den Bergen, Sie haben ein letztes mal den Dhaulagiri im Blick. Abstieg nach Tirkedunga, durch dichten Bergurwald bis in das Magar Dorf Ulleri. Nun geht es etliche Stufen hinab nach ins Tal des Modi Khola nach Tirkedunga. Hier verabschieden Sie sich am Abend mit einer kleinen Feier von Ihren treuen nepalesischen Begleitern. Abschied nehmen.

Trekking: ca. 6 h, ca. -1700 Hm

13. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Ein kurzer Abstieg bringt Sie nach Jobang. Von hier Transfer nach Pokhara zum Hotel. Genießen Sie denn Rest des Tages in Nepals Urlaubshauptstadt. Bei ganzjährig angenehmen Temperaturen können sie den beliebten Ort individuell erkunden. Die Möglichkeiten sind unglaublich vielfältig! Gemütliche Cafés, direkt am See gelegen, laden zum Verweilen ein und hübsche Lädchen zum ausgiebigen Einkaufsbummel, Gleitschirmflieger warten am Sarangkot oder Sie unternehmen eine Fahrt im Ruderboot über den Phewa-See oder eine Wanderung hinauf zum Weltfriedensstupa mit grandioser Aussicht – Ihr Reiseleiter berät und begleitet Sie gern.

Trekking: ca. 2 h, ca. + 50/-500 Hm

14. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren (ca. 6-8 h) nach Süden in den Chitwan Nationalpark nahe der indischen Grenze. Hier erwartet Sie ein ganz anderes Bild vom Land, als dass, was sie bisher erlebt haben: tropisches Klima und Tiere, die man sonst nur aus dem Zoo kennt, erwarten Sie. Unternehmen Sie einen ersten kleinen Rundgang durch das Dorf Bachhauli, wo Sie schnell auf die hier ansässigen Tharu treffen werden. Sie sind die Ureinwohner dieser Gegend und ein indigenes Volk Nepals. Lokale Trachten, vielfältige Vegetation und Bauernhöfe aus Lehm machen sehr schnell deutlich, dass Sie nun in einem ganz anderen Teil des Landes angekommen sind.

Fahrzeit: ca. 6-8 h

15. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Nationalpark wurde 1973 gegründet und das Gebiet erstreckt sich über eine Fläche von 932 km² mit einem einzigartiges Ökosystem. Sal-Wälder, die von Flüssen durchzogen sind, wechseln sich mit Sümpfen und Grünland ab. Hirsche, Affen, Krokodile und die viertgrößten, an Land lebenden Tiere - die Panzernashörner - sind unter anderem in diesem Gebiet zu Hause. Sie unternehmen einen Elefanten-Ritt, durch den Dschungel, zur Beobachtung der seltenen Panzernashörner und machen eine Bootsfahrt im Einbaum auf dem Rapti-Fluss. Am Abend ist ein Kulturprogramm mit Tharu-Volkstänzen und lokaler Musik geplant.

16. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch vor dem Frühstück unternehmen Sie eine Exkursion zur Beobachtung der über 400 Vogelarten des Dschungels. Das Beobachten von Tieren ist mit etwas Glück meist von Erfolg gekrönt, wofür der Park über die Ländergrenzen hinaus bekannt ist. Die Bedeutung dieser einzigartigen Region wird dadurch unterstrichen, dass bereits 1984 der Chitwan Nationalpark von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Anschließend erwartet Sie ein gemütliches Frühstück und der Besuch der Elefanten-Aufzuchtstation. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, beim Baden der Elefanten zuzusehen und auch selbst mit ihnen zu baden.

17. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen Transfer zum Flugplatz und Panoramaflug entlang des Himalayahauptkammes nach Kathmandu. Zeit zur freien Verfügung in der Stadt. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen.

18. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ankunft am Abend oder am Folgetag (je nach Flug)

19. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Flug über Nacht nach Kathmandu. Gerne organisieren wir Ihre Flüge.

10.04.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

Bereits der Anflug ist beeindruckend, wenn Sie bei guter Sicht die komplette Himalaya-Kette bestaunen können. Sie erreichen die Hauptstadt Kathmandu, die mit mittlerweile knapp drei Millionen Einwohnern die größte Stadt Nepals ist und auf rund 1300 Meter Höhe, in einem weiten Talkessel liegt. Transfer vom Flughafen in unser neues, sehr ruhig gelegenes Hotel 10min zu Fuß vom Touristenzentrum in Thamel entfernt. Je nach Flugzeit bleibt Ihnen Zeit für erste Erkundungen und einen kleinen Rundgang. Am Abend erwartet Sie ein typisch, nepalesisches Begrüßungsessen mit Ihrem Reiseleiter und einer kurzen Besprechung der Tour.

11.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück holt sie unser Kulturreiseführer ab. Mit der ersten Besichtigungsstation, der hinduistischen UNESCO-Welterbe Pilgerstätte Pashupatinath starten sie in den Tag. Danach fahren Sie nach Boudhanath, einem der Wahrzeichen Kathmandus. Der größte Stupa Nepals zieht seit Jahrhunderten buddhistische Pilger, aus dem ganzen Himalaya an. Genießen die friedliche Atmosphäre und umkreisen das Heiligtum zusammen mit vielen anderen. Nach dem Mittag fahren sie nach Svayambhunath, dem zweiten großen Stupa der Stadt. Hier in Svayambhunath erleben sie eine Symbiose der beiden großen Religionen Hinduismus und Buddhismus. Nach den eindrucksvollen Besichtigungen geht es zurück zum Hotel.

12.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst die alten Königsstädte Patan und Bhaktapur (beides Weltkulturerbe der UNESCO). Die weitläufigen Anlagen faszinieren mit ihren vielen Tempeln, Palästen und Pagoden aus der Zeit der Malla-Könige. Insbesondere Bhaktapur wird Sie begeistern. Die liebevoll restaurierte und fast ländliche Kleinstadt gehört zu den sehenswertesten Orten ganz Nepals. Auf engstem Raum können Sie hier die herausragende Baukunst bestaunen und sich in den künstlerisch gestaltenden Gassen treiben lassen. Am Nachmittag fahren Sie in ca. 2 h weiter nach Panauti und spazieren von dort nach Balthali (ca. 45 min; einfach). Hier erleben Sie das landestypische dörfliche Leben.

13.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück wandern Sie (ca. 3 h; einfach) von Balthali bis nach Namobuddha. Der Stupa von Namobuddha liegt auf einem Hügel im Mittelgebirge von Klöstern und kleinen Stupas umgeben. Von hier fahren Sie in die alte Newarstadt Dhulikhel. Die Newar sind die in Kathmandu beheimatete Volksgruppe, die als Urbevölkerung des Kathmandutals angesehen wird. Sie sprechen ihre eigene Sprache, haben eine eigene Tracht und arbeiten meist als Handwerker oder Geschäftsleute. Auffällig ist ihre feine Architektur mit den schönen Holz- und Ziegelhäuser, die in manchen Altstädten nach wie vor sehr gut erhalten ist. Bei gutem Wetter bietet sich von hier ein herrlicher Blick auf die Berge des Himalayas.

Trekking: ca. 3 h

14.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang in Dhulikhel bleibt sicher ein unvergessliches Erlebnis! Bei guter Sicht eröffnet sich hier ein einmaliges Himalaya-Panorama vom Mount Everest bis zum Ganesh Himal. Im Anschluss Weiterfahrt in die schöne Newarstadt Bandipur. Die kleine Stadt auf dem Hügel war einst ein bedeutender Ort auf der alten Salzhandelsroute. Mit dem Bau der Straße von Kathmandu nach Pokhara verlor die kleine Stadt allerdings ihre Bedeutung. Hier besichtigen Sie die ursprüngliche Architektur und erfahren viel Wissenswertes über die Stadt. Zudem bietet das Bergdorf einen tollen Ausblick auf drei 8000er. Abends laden gemütliche Straßenrestaurants und angenehme Temperaturen zum Genießen ein.

15.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang, über dem Hauptkamm von Bandipur, bleibt Ihnen sicher ein unvergessliches Erlebnis. Sie fahren am frühen Morgen, zum Beginn Ihres kleinen Trekking, nach Gandruk. Der Ort gilt als das schönste Gurung-Dorf im gesamten Tal.

Fahrzeit: 5-6h

16.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Sie können sich am Morgen Zeit lassen, denn die anstehende Tagesetappe ist nicht allzu lang. Frühstücken Sie in aller Ruhe mit einem fantastischen Blick auf die Annapurna-South, den Hinchuli und den Machhapuchre. Auf schönen Wegen, mit immer wieder wechselnden An- und Aussichten, gelangen Sie in leichtem Auf und Ab durch dichten Bergurwald, der fast ausschließlich aus großen Rhododendronbäumen besteht nach Tadapani. In Tadapani angekommen haben Sie einen fantastischen Blick auf das Annapurna-Massiv.

Trekking: ca. 4 h, +400/-400 Hm

17.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Sie verlassen ab heute den Hauptweg und kommen in unbelebtere Gegenden zunächst wieder durch urige Wälder. Schrittweise steigen Sie hinauf bis zur Baumgrenze, wo sich ein fesselnder Blick auf die Annapurna Gruppe eröffnet. Das frisch gekochte Mittagessen im kleinen Ort Isharu lassen wir uns schmecken und es geht weiter voran über einen Pass. Nach Dobato, was wir immer aufwärts erreichen, folgen Sie einem schmalen Weg über eine Wiese bis Sie inmitten einer kleinen Lichtung die Lodge sehen können.

Trekking, ca. 7 h, +1000/-200 Hm

18.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag bringt Sie nach einem kurzen Abstieg zu den Vorbergen des fast 8.000m hohen Bara Shikar, zum Ziel nach Khopra Danda. Hier eröffnet sich Ihnen eine fantastische 360 Grad Rundumsicht.

Trekking: ca. 5 h; ca. +350/-100 Hm

19.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Sie verlassen den Ort und steigen durch einen herrlichen Bergwald ab. Abstieg in den Talgrund und am Fluss entlang in das Magar Dorf Swanta.

Trekking: ca. 7 h, ca.+75/-1500 Hm

20.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Sie streifen kurz die bekannte Route der "Annapurna Umrundung“. Kurz darauf geht es auf wenig begangenen Wegen zum Mohare-Danda (3300 m), wo sich die Berge des Annapurna- und des Dhaulagiri Massives noch einmal zeigen.

Trekking: ca. 7 h, ca. + 1200/-150 Hm

21.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Abschied von den Bergen, Sie haben ein letztes mal den Dhaulagiri im Blick. Abstieg nach Tirkedunga, durch dichten Bergurwald bis in das Magar Dorf Ulleri. Nun geht es etliche Stufen hinab nach ins Tal des Modi Khola nach Tirkedunga. Hier verabschieden Sie sich am Abend mit einer kleinen Feier von Ihren treuen nepalesischen Begleitern. Abschied nehmen.

Trekking: ca. 6 h, ca. -1700 Hm

22.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Ein kurzer Abstieg bringt Sie nach Jobang. Von hier Transfer nach Pokhara zum Hotel. Genießen Sie denn Rest des Tages in Nepals Urlaubshauptstadt. Bei ganzjährig angenehmen Temperaturen können sie den beliebten Ort individuell erkunden. Die Möglichkeiten sind unglaublich vielfältig! Gemütliche Cafés, direkt am See gelegen, laden zum Verweilen ein und hübsche Lädchen zum ausgiebigen Einkaufsbummel, Gleitschirmflieger warten am Sarangkot oder Sie unternehmen eine Fahrt im Ruderboot über den Phewa-See oder eine Wanderung hinauf zum Weltfriedensstupa mit grandioser Aussicht – Ihr Reiseleiter berät und begleitet Sie gern.

Trekking: ca. 2 h, ca. + 50/-500 Hm

23.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren (ca. 6-8 h) nach Süden in den Chitwan Nationalpark nahe der indischen Grenze. Hier erwartet Sie ein ganz anderes Bild vom Land, als dass, was sie bisher erlebt haben: tropisches Klima und Tiere, die man sonst nur aus dem Zoo kennt, erwarten Sie. Unternehmen Sie einen ersten kleinen Rundgang durch das Dorf Bachhauli, wo Sie schnell auf die hier ansässigen Tharu treffen werden. Sie sind die Ureinwohner dieser Gegend und ein indigenes Volk Nepals. Lokale Trachten, vielfältige Vegetation und Bauernhöfe aus Lehm machen sehr schnell deutlich, dass Sie nun in einem ganz anderen Teil des Landes angekommen sind.

Fahrzeit: ca. 6-8 h

24.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Nationalpark wurde 1973 gegründet und das Gebiet erstreckt sich über eine Fläche von 932 km² mit einem einzigartiges Ökosystem. Sal-Wälder, die von Flüssen durchzogen sind, wechseln sich mit Sümpfen und Grünland ab. Hirsche, Affen, Krokodile und die viertgrößten, an Land lebenden Tiere - die Panzernashörner - sind unter anderem in diesem Gebiet zu Hause. Sie unternehmen einen Elefanten-Ritt, durch den Dschungel, zur Beobachtung der seltenen Panzernashörner und machen eine Bootsfahrt im Einbaum auf dem Rapti-Fluss. Am Abend ist ein Kulturprogramm mit Tharu-Volkstänzen und lokaler Musik geplant.

25.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch vor dem Frühstück unternehmen Sie eine Exkursion zur Beobachtung der über 400 Vogelarten des Dschungels. Das Beobachten von Tieren ist mit etwas Glück meist von Erfolg gekrönt, wofür der Park über die Ländergrenzen hinaus bekannt ist. Die Bedeutung dieser einzigartigen Region wird dadurch unterstrichen, dass bereits 1984 der Chitwan Nationalpark von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Anschließend erwartet Sie ein gemütliches Frühstück und der Besuch der Elefanten-Aufzuchtstation. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, beim Baden der Elefanten zuzusehen und auch selbst mit ihnen zu baden.

26.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen Transfer zum Flugplatz und Panoramaflug entlang des Himalayahauptkammes nach Kathmandu. Zeit zur freien Verfügung in der Stadt. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen.

27.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ankunft am Abend oder am Folgetag (je nach Flug)

28.04.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Flug über Nacht nach Kathmandu. Gerne organisieren wir Ihre Flüge.

16.10.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

Bereits der Anflug ist beeindruckend, wenn Sie bei guter Sicht die komplette Himalaya-Kette bestaunen können. Sie erreichen die Hauptstadt Kathmandu, die mit mittlerweile knapp drei Millionen Einwohnern die größte Stadt Nepals ist und auf rund 1300 Meter Höhe, in einem weiten Talkessel liegt. Transfer vom Flughafen in unser neues, sehr ruhig gelegenes Hotel 10min zu Fuß vom Touristenzentrum in Thamel entfernt. Je nach Flugzeit bleibt Ihnen Zeit für erste Erkundungen und einen kleinen Rundgang. Am Abend erwartet Sie ein typisch, nepalesisches Begrüßungsessen mit Ihrem Reiseleiter und einer kurzen Besprechung der Tour.

17.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück holt sie unser Kulturreiseführer ab. Mit der ersten Besichtigungsstation, der hinduistischen UNESCO-Welterbe Pilgerstätte Pashupatinath starten sie in den Tag. Danach fahren Sie nach Boudhanath, einem der Wahrzeichen Kathmandus. Der größte Stupa Nepals zieht seit Jahrhunderten buddhistische Pilger, aus dem ganzen Himalaya an. Genießen die friedliche Atmosphäre und umkreisen das Heiligtum zusammen mit vielen anderen. Nach dem Mittag fahren sie nach Svayambhunath, dem zweiten großen Stupa der Stadt. Hier in Svayambhunath erleben sie eine Symbiose der beiden großen Religionen Hinduismus und Buddhismus. Nach den eindrucksvollen Besichtigungen geht es zurück zum Hotel.

18.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst die alten Königsstädte Patan und Bhaktapur (beides Weltkulturerbe der UNESCO). Die weitläufigen Anlagen faszinieren mit ihren vielen Tempeln, Palästen und Pagoden aus der Zeit der Malla-Könige. Insbesondere Bhaktapur wird Sie begeistern. Die liebevoll restaurierte und fast ländliche Kleinstadt gehört zu den sehenswertesten Orten ganz Nepals. Auf engstem Raum können Sie hier die herausragende Baukunst bestaunen und sich in den künstlerisch gestaltenden Gassen treiben lassen. Am Nachmittag fahren Sie in ca. 2 h weiter nach Panauti und spazieren von dort nach Balthali (ca. 45 min; einfach). Hier erleben Sie das landestypische dörfliche Leben.

19.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück wandern Sie (ca. 3 h; einfach) von Balthali bis nach Namobuddha. Der Stupa von Namobuddha liegt auf einem Hügel im Mittelgebirge von Klöstern und kleinen Stupas umgeben. Von hier fahren Sie in die alte Newarstadt Dhulikhel. Die Newar sind die in Kathmandu beheimatete Volksgruppe, die als Urbevölkerung des Kathmandutals angesehen wird. Sie sprechen ihre eigene Sprache, haben eine eigene Tracht und arbeiten meist als Handwerker oder Geschäftsleute. Auffällig ist ihre feine Architektur mit den schönen Holz- und Ziegelhäuser, die in manchen Altstädten nach wie vor sehr gut erhalten ist. Bei gutem Wetter bietet sich von hier ein herrlicher Blick auf die Berge des Himalayas.

Trekking: ca. 3 h

20.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang in Dhulikhel bleibt sicher ein unvergessliches Erlebnis! Bei guter Sicht eröffnet sich hier ein einmaliges Himalaya-Panorama vom Mount Everest bis zum Ganesh Himal. Im Anschluss Weiterfahrt in die schöne Newarstadt Bandipur. Die kleine Stadt auf dem Hügel war einst ein bedeutender Ort auf der alten Salzhandelsroute. Mit dem Bau der Straße von Kathmandu nach Pokhara verlor die kleine Stadt allerdings ihre Bedeutung. Hier besichtigen Sie die ursprüngliche Architektur und erfahren viel Wissenswertes über die Stadt. Zudem bietet das Bergdorf einen tollen Ausblick auf drei 8000er. Abends laden gemütliche Straßenrestaurants und angenehme Temperaturen zum Genießen ein.

21.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang, über dem Hauptkamm von Bandipur, bleibt Ihnen sicher ein unvergessliches Erlebnis. Sie fahren am frühen Morgen, zum Beginn Ihres kleinen Trekking, nach Gandruk. Der Ort gilt als das schönste Gurung-Dorf im gesamten Tal.

Fahrzeit: 5-6h

22.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Sie können sich am Morgen Zeit lassen, denn die anstehende Tagesetappe ist nicht allzu lang. Frühstücken Sie in aller Ruhe mit einem fantastischen Blick auf die Annapurna-South, den Hinchuli und den Machhapuchre. Auf schönen Wegen, mit immer wieder wechselnden An- und Aussichten, gelangen Sie in leichtem Auf und Ab durch dichten Bergurwald, der fast ausschließlich aus großen Rhododendronbäumen besteht nach Tadapani. In Tadapani angekommen haben Sie einen fantastischen Blick auf das Annapurna-Massiv.

Trekking: ca. 4 h, +400/-400 Hm

23.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Sie verlassen ab heute den Hauptweg und kommen in unbelebtere Gegenden zunächst wieder durch urige Wälder. Schrittweise steigen Sie hinauf bis zur Baumgrenze, wo sich ein fesselnder Blick auf die Annapurna Gruppe eröffnet. Das frisch gekochte Mittagessen im kleinen Ort Isharu lassen wir uns schmecken und es geht weiter voran über einen Pass. Nach Dobato, was wir immer aufwärts erreichen, folgen Sie einem schmalen Weg über eine Wiese bis Sie inmitten einer kleinen Lichtung die Lodge sehen können.

Trekking, ca. 7 h, +1000/-200 Hm

24.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag bringt Sie nach einem kurzen Abstieg zu den Vorbergen des fast 8.000m hohen Bara Shikar, zum Ziel nach Khopra Danda. Hier eröffnet sich Ihnen eine fantastische 360 Grad Rundumsicht.

Trekking: ca. 5 h; ca. +350/-100 Hm

25.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Sie verlassen den Ort und steigen durch einen herrlichen Bergwald ab. Abstieg in den Talgrund und am Fluss entlang in das Magar Dorf Swanta.

Trekking: ca. 7 h, ca.+75/-1500 Hm

26.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Sie streifen kurz die bekannte Route der "Annapurna Umrundung“. Kurz darauf geht es auf wenig begangenen Wegen zum Mohare-Danda (3300 m), wo sich die Berge des Annapurna- und des Dhaulagiri Massives noch einmal zeigen.

Trekking: ca. 7 h, ca. + 1200/-150 Hm

27.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Abschied von den Bergen, Sie haben ein letztes mal den Dhaulagiri im Blick. Abstieg nach Tirkedunga, durch dichten Bergurwald bis in das Magar Dorf Ulleri. Nun geht es etliche Stufen hinab nach ins Tal des Modi Khola nach Tirkedunga. Hier verabschieden Sie sich am Abend mit einer kleinen Feier von Ihren treuen nepalesischen Begleitern. Abschied nehmen.

Trekking: ca. 6 h, ca. -1700 Hm

28.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Ein kurzer Abstieg bringt Sie nach Jobang. Von hier Transfer nach Pokhara zum Hotel. Genießen Sie denn Rest des Tages in Nepals Urlaubshauptstadt. Bei ganzjährig angenehmen Temperaturen können sie den beliebten Ort individuell erkunden. Die Möglichkeiten sind unglaublich vielfältig! Gemütliche Cafés, direkt am See gelegen, laden zum Verweilen ein und hübsche Lädchen zum ausgiebigen Einkaufsbummel, Gleitschirmflieger warten am Sarangkot oder Sie unternehmen eine Fahrt im Ruderboot über den Phewa-See oder eine Wanderung hinauf zum Weltfriedensstupa mit grandioser Aussicht – Ihr Reiseleiter berät und begleitet Sie gern.

Trekking: ca. 2 h, ca. + 50/-500 Hm

29.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren (ca. 6-8 h) nach Süden in den Chitwan Nationalpark nahe der indischen Grenze. Hier erwartet Sie ein ganz anderes Bild vom Land, als dass, was sie bisher erlebt haben: tropisches Klima und Tiere, die man sonst nur aus dem Zoo kennt, erwarten Sie. Unternehmen Sie einen ersten kleinen Rundgang durch das Dorf Bachhauli, wo Sie schnell auf die hier ansässigen Tharu treffen werden. Sie sind die Ureinwohner dieser Gegend und ein indigenes Volk Nepals. Lokale Trachten, vielfältige Vegetation und Bauernhöfe aus Lehm machen sehr schnell deutlich, dass Sie nun in einem ganz anderen Teil des Landes angekommen sind.

Fahrzeit: ca. 6-8 h

30.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Nationalpark wurde 1973 gegründet und das Gebiet erstreckt sich über eine Fläche von 932 km² mit einem einzigartiges Ökosystem. Sal-Wälder, die von Flüssen durchzogen sind, wechseln sich mit Sümpfen und Grünland ab. Hirsche, Affen, Krokodile und die viertgrößten, an Land lebenden Tiere - die Panzernashörner - sind unter anderem in diesem Gebiet zu Hause. Sie unternehmen einen Elefanten-Ritt, durch den Dschungel, zur Beobachtung der seltenen Panzernashörner und machen eine Bootsfahrt im Einbaum auf dem Rapti-Fluss. Am Abend ist ein Kulturprogramm mit Tharu-Volkstänzen und lokaler Musik geplant.

31.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch vor dem Frühstück unternehmen Sie eine Exkursion zur Beobachtung der über 400 Vogelarten des Dschungels. Das Beobachten von Tieren ist mit etwas Glück meist von Erfolg gekrönt, wofür der Park über die Ländergrenzen hinaus bekannt ist. Die Bedeutung dieser einzigartigen Region wird dadurch unterstrichen, dass bereits 1984 der Chitwan Nationalpark von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Anschließend erwartet Sie ein gemütliches Frühstück und der Besuch der Elefanten-Aufzuchtstation. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, beim Baden der Elefanten zuzusehen und auch selbst mit ihnen zu baden.

01.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen Transfer zum Flugplatz und Panoramaflug entlang des Himalayahauptkammes nach Kathmandu. Zeit zur freien Verfügung in der Stadt. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen.

02.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ankunft am Abend oder am Folgetag (je nach Flug)

03.11.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Flug über Nacht nach Kathmandu. Gerne organisieren wir Ihre Flüge.

06.11.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

Bereits der Anflug ist beeindruckend, wenn Sie bei guter Sicht die komplette Himalaya-Kette bestaunen können. Sie erreichen die Hauptstadt Kathmandu, die mit mittlerweile knapp drei Millionen Einwohnern die größte Stadt Nepals ist und auf rund 1300 Meter Höhe, in einem weiten Talkessel liegt. Transfer vom Flughafen in unser neues, sehr ruhig gelegenes Hotel 10min zu Fuß vom Touristenzentrum in Thamel entfernt. Je nach Flugzeit bleibt Ihnen Zeit für erste Erkundungen und einen kleinen Rundgang. Am Abend erwartet Sie ein typisch, nepalesisches Begrüßungsessen mit Ihrem Reiseleiter und einer kurzen Besprechung der Tour.

07.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück holt sie unser Kulturreiseführer ab. Mit der ersten Besichtigungsstation, der hinduistischen UNESCO-Welterbe Pilgerstätte Pashupatinath starten sie in den Tag. Danach fahren Sie nach Boudhanath, einem der Wahrzeichen Kathmandus. Der größte Stupa Nepals zieht seit Jahrhunderten buddhistische Pilger, aus dem ganzen Himalaya an. Genießen die friedliche Atmosphäre und umkreisen das Heiligtum zusammen mit vielen anderen. Nach dem Mittag fahren sie nach Svayambhunath, dem zweiten großen Stupa der Stadt. Hier in Svayambhunath erleben sie eine Symbiose der beiden großen Religionen Hinduismus und Buddhismus. Nach den eindrucksvollen Besichtigungen geht es zurück zum Hotel.

08.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst die alten Königsstädte Patan und Bhaktapur (beides Weltkulturerbe der UNESCO). Die weitläufigen Anlagen faszinieren mit ihren vielen Tempeln, Palästen und Pagoden aus der Zeit der Malla-Könige. Insbesondere Bhaktapur wird Sie begeistern. Die liebevoll restaurierte und fast ländliche Kleinstadt gehört zu den sehenswertesten Orten ganz Nepals. Auf engstem Raum können Sie hier die herausragende Baukunst bestaunen und sich in den künstlerisch gestaltenden Gassen treiben lassen. Am Nachmittag fahren Sie in ca. 2 h weiter nach Panauti und spazieren von dort nach Balthali (ca. 45 min; einfach). Hier erleben Sie das landestypische dörfliche Leben.

09.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück wandern Sie (ca. 3 h; einfach) von Balthali bis nach Namobuddha. Der Stupa von Namobuddha liegt auf einem Hügel im Mittelgebirge von Klöstern und kleinen Stupas umgeben. Von hier fahren Sie in die alte Newarstadt Dhulikhel. Die Newar sind die in Kathmandu beheimatete Volksgruppe, die als Urbevölkerung des Kathmandutals angesehen wird. Sie sprechen ihre eigene Sprache, haben eine eigene Tracht und arbeiten meist als Handwerker oder Geschäftsleute. Auffällig ist ihre feine Architektur mit den schönen Holz- und Ziegelhäuser, die in manchen Altstädten nach wie vor sehr gut erhalten ist. Bei gutem Wetter bietet sich von hier ein herrlicher Blick auf die Berge des Himalayas.

Trekking: ca. 3 h

10.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang in Dhulikhel bleibt sicher ein unvergessliches Erlebnis! Bei guter Sicht eröffnet sich hier ein einmaliges Himalaya-Panorama vom Mount Everest bis zum Ganesh Himal. Im Anschluss Weiterfahrt in die schöne Newarstadt Bandipur. Die kleine Stadt auf dem Hügel war einst ein bedeutender Ort auf der alten Salzhandelsroute. Mit dem Bau der Straße von Kathmandu nach Pokhara verlor die kleine Stadt allerdings ihre Bedeutung. Hier besichtigen Sie die ursprüngliche Architektur und erfahren viel Wissenswertes über die Stadt. Zudem bietet das Bergdorf einen tollen Ausblick auf drei 8000er. Abends laden gemütliche Straßenrestaurants und angenehme Temperaturen zum Genießen ein.

11.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang, über dem Hauptkamm von Bandipur, bleibt Ihnen sicher ein unvergessliches Erlebnis. Sie fahren am frühen Morgen, zum Beginn Ihres kleinen Trekking, nach Gandruk. Der Ort gilt als das schönste Gurung-Dorf im gesamten Tal.

Fahrzeit: 5-6h

12.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Sie können sich am Morgen Zeit lassen, denn die anstehende Tagesetappe ist nicht allzu lang. Frühstücken Sie in aller Ruhe mit einem fantastischen Blick auf die Annapurna-South, den Hinchuli und den Machhapuchre. Auf schönen Wegen, mit immer wieder wechselnden An- und Aussichten, gelangen Sie in leichtem Auf und Ab durch dichten Bergurwald, der fast ausschließlich aus großen Rhododendronbäumen besteht nach Tadapani. In Tadapani angekommen haben Sie einen fantastischen Blick auf das Annapurna-Massiv.

Trekking: ca. 4 h, +400/-400 Hm

13.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Sie verlassen ab heute den Hauptweg und kommen in unbelebtere Gegenden zunächst wieder durch urige Wälder. Schrittweise steigen Sie hinauf bis zur Baumgrenze, wo sich ein fesselnder Blick auf die Annapurna Gruppe eröffnet. Das frisch gekochte Mittagessen im kleinen Ort Isharu lassen wir uns schmecken und es geht weiter voran über einen Pass. Nach Dobato, was wir immer aufwärts erreichen, folgen Sie einem schmalen Weg über eine Wiese bis Sie inmitten einer kleinen Lichtung die Lodge sehen können.

Trekking, ca. 7 h, +1000/-200 Hm

14.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag bringt Sie nach einem kurzen Abstieg zu den Vorbergen des fast 8.000m hohen Bara Shikar, zum Ziel nach Khopra Danda. Hier eröffnet sich Ihnen eine fantastische 360 Grad Rundumsicht.

Trekking: ca. 5 h; ca. +350/-100 Hm

15.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Sie verlassen den Ort und steigen durch einen herrlichen Bergwald ab. Abstieg in den Talgrund und am Fluss entlang in das Magar Dorf Swanta.

Trekking: ca. 7 h, ca.+75/-1500 Hm

16.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Sie streifen kurz die bekannte Route der "Annapurna Umrundung“. Kurz darauf geht es auf wenig begangenen Wegen zum Mohare-Danda (3300 m), wo sich die Berge des Annapurna- und des Dhaulagiri Massives noch einmal zeigen.

Trekking: ca. 7 h, ca. + 1200/-150 Hm

17.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Abschied von den Bergen, Sie haben ein letztes mal den Dhaulagiri im Blick. Abstieg nach Tirkedunga, durch dichten Bergurwald bis in das Magar Dorf Ulleri. Nun geht es etliche Stufen hinab nach ins Tal des Modi Khola nach Tirkedunga. Hier verabschieden Sie sich am Abend mit einer kleinen Feier von Ihren treuen nepalesischen Begleitern. Abschied nehmen.

Trekking: ca. 6 h, ca. -1700 Hm

18.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Ein kurzer Abstieg bringt Sie nach Jobang. Von hier Transfer nach Pokhara zum Hotel. Genießen Sie denn Rest des Tages in Nepals Urlaubshauptstadt. Bei ganzjährig angenehmen Temperaturen können sie den beliebten Ort individuell erkunden. Die Möglichkeiten sind unglaublich vielfältig! Gemütliche Cafés, direkt am See gelegen, laden zum Verweilen ein und hübsche Lädchen zum ausgiebigen Einkaufsbummel, Gleitschirmflieger warten am Sarangkot oder Sie unternehmen eine Fahrt im Ruderboot über den Phewa-See oder eine Wanderung hinauf zum Weltfriedensstupa mit grandioser Aussicht – Ihr Reiseleiter berät und begleitet Sie gern.

Trekking: ca. 2 h, ca. + 50/-500 Hm

19.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren (ca. 6-8 h) nach Süden in den Chitwan Nationalpark nahe der indischen Grenze. Hier erwartet Sie ein ganz anderes Bild vom Land, als dass, was sie bisher erlebt haben: tropisches Klima und Tiere, die man sonst nur aus dem Zoo kennt, erwarten Sie. Unternehmen Sie einen ersten kleinen Rundgang durch das Dorf Bachhauli, wo Sie schnell auf die hier ansässigen Tharu treffen werden. Sie sind die Ureinwohner dieser Gegend und ein indigenes Volk Nepals. Lokale Trachten, vielfältige Vegetation und Bauernhöfe aus Lehm machen sehr schnell deutlich, dass Sie nun in einem ganz anderen Teil des Landes angekommen sind.

Fahrzeit: ca. 6-8 h

20.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Nationalpark wurde 1973 gegründet und das Gebiet erstreckt sich über eine Fläche von 932 km² mit einem einzigartiges Ökosystem. Sal-Wälder, die von Flüssen durchzogen sind, wechseln sich mit Sümpfen und Grünland ab. Hirsche, Affen, Krokodile und die viertgrößten, an Land lebenden Tiere - die Panzernashörner - sind unter anderem in diesem Gebiet zu Hause. Sie unternehmen einen Elefanten-Ritt, durch den Dschungel, zur Beobachtung der seltenen Panzernashörner und machen eine Bootsfahrt im Einbaum auf dem Rapti-Fluss. Am Abend ist ein Kulturprogramm mit Tharu-Volkstänzen und lokaler Musik geplant.

21.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch vor dem Frühstück unternehmen Sie eine Exkursion zur Beobachtung der über 400 Vogelarten des Dschungels. Das Beobachten von Tieren ist mit etwas Glück meist von Erfolg gekrönt, wofür der Park über die Ländergrenzen hinaus bekannt ist. Die Bedeutung dieser einzigartigen Region wird dadurch unterstrichen, dass bereits 1984 der Chitwan Nationalpark von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Anschließend erwartet Sie ein gemütliches Frühstück und der Besuch der Elefanten-Aufzuchtstation. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, beim Baden der Elefanten zuzusehen und auch selbst mit ihnen zu baden.

22.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen Transfer zum Flugplatz und Panoramaflug entlang des Himalayahauptkammes nach Kathmandu. Zeit zur freien Verfügung in der Stadt. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen.

23.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ankunft am Abend oder am Folgetag (je nach Flug)

24.11.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 4 bis max. 12
  Termine 2021
  10.04.21 — 28.04.21 ab € 1570,- Buchen
  16.10.21 — 03.11.21 ab € 1570,- Buchen
  06.11.21 — 24.11.21 ab € 1570,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Markus Protze

Nepal

Hotels und Pensionen Wandern oder Trekking Erlebnisreise Tierbeobachtung Relax / Slow

Anforderung

  • Gute Kondition ist für leichte und mittelschwere Halbtageswanderungen mit Tagesrucksack (3–7 h Gehzeit) in moderaten Höhen bis 3660m (höchster Übernachtungsort) erforderlich. Das Trekking setzt Bereitschaft zum Komfortverzicht voraus. Die Touren sollten wegen der teils steilen Auf- und Abstiege (täglich sind viele unterschiedlich hohe Steinstufen zu bewältigen) nicht unterschätzt werden, stellen jedoch für einen Gelegenheitswanderer i. d. R. kein Problem dar. Ein Schlafsack mit Komfortbereich bis –5 °C ist mitzubringen. Ochsenkarren-Safari oder Jeep-Safari, sowie Einbaumfahrt im Chitwan-Nationalpark finden im feuchttropischen Klima statt. Hotels in Nepal sind selten beheizt, so dass Sie warme Kleidung für die Morgen- und Abendstunden benötigen. Ausdauer für längeren Busfahrten wird vorausgesetzt.

Leistungen (An/Ab Flughafen Kathmandu)

  • Alle Transfers lt. Programm im privaten Minibus
  • 10 Übernachtungen in 3/4-Sterne-Hotels (Landesstandard) im DZ mit DU/WC, 7 Ü in landestypischen Lodges im DZ mit WC außerhalb (Zimmer nicht beheizbar)
  • 16x F, 11x M, 13x A (Begrüßungs- und Abschiedsessen)
  • 7-tägiges geführtes Lodgetrekking
  • Nepalesische Begleitmannschaft mit Trägern (1 Träger für 2 Personen, max. 13 kg p.P.)
  • Eintritte und Nationalparkgebühren: ACAP, TIMS, Pashupatinath, Boudhanath
  • Alle Eintrittsgelder und Gebühren
  • Pirschfahrten per Einbaum, Geländewagen oder Ochsenkarren im Chitwan-Nationalpark
  • Örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleiter und Kulturführer während der gesamten Reise

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag: € 290,–
  • Flug nach Kathmandu ab € 900,– inkl. Tax bei uns buchbar
  • Zusatznacht in Kathmandu im DZ/EZ € 40,-/70,- p.P. und Flughafentransfer € 15,– p.P. /Strecke (abweichend von An- und Abreisetag)

Zusatzausgaben

  • Visum Nepal (bei Einreise): USD 30,– (ca. € 27,–)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder (ca. 40,-) für Reiseleiter und Fahrer

Teilnehmerzahl

  • mind. 4 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Nepal benötigen Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger:

  • Mindestens sechs Monate nach Reiseende gültiger Reisepass
  • Zwei aktuelle Passbilder
  • Das Visum für Nepal kann direkt bei der Einreise in Kathmandu am Flughafen erworben werden
  • Visumgebühr (15 Tage: US$ 30,- bzw. € 27,-)


Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft, als die oben genannten? Gern beraten wir Sie zu den gültigen Visabestimmungen.

Hinweise

Diese Reise ist auf Anfrage auch individuell ab 2 Personen zum Wunschtermin buchbar.

Literaturhinweis

  • Reiseführer Nepal: Mit Kathmandu, Annapurna, Mount Everest und den schönsten Trekkingrouten (Trescher-Reihe Reisen) von unserem schulz Reiseleiter Ray Hartung geschrieben (Aktualisierte Version von 2016)
  • Bildband Nepal: Menschen und Landschaften am Great Himalaya Trail(TYROLIA)von Dieter Höss (Aug 2017); Ideal zur Einstimmung mit informativen und fundiertem Hintergrundwissen

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP19

Reiseletier: XYZ

Dinesh ist unser Kultur-Seniorguide, denn er führt und begleitet seit über 20 Jahren Gruppen von schulz aktiv reisen. Er kennt jede Gasse im Kathmandu-Tal und hat bereits bei unzähligen Treks jeden Stein zweimal umgedreht. Sein enormes Wissen über die Kultur und Geschichte Nepals teilt er gern und freut sich über neugierige Zuhörer, die seinen Erzählungen lauschen. Als langjähriger, enger Freund von Ray Hartung (Autor des Nepal-Reiseführers beim Trescher Verlag), spricht er nicht nur gut Deutsch, sondern engagiert sich ebenfalls für verschiedene soziale Projekte. Entdecken Sie mit Dinesh die Kulturschätze Nepals, er freut sich auf Sie!

×
Karte: Nepals Höhepunkte und seltene Aussichten ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum