schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Mazedonien/Bulgarien - "Im Herzen des Balkan"

9 Tage Wander- und Erlebnisreise

  • Kirche Sveti Jovan Kaneo an der Küste des Ohrid Sees.

    Kirche Sveti Jovan Kaneo an der Küste des Ohrid Sees. 

  • Die Matka-Schlucht

    Die Matka-Schlucht 

  • Die versunkene Kirche Sv.Nikola im Nationalpark Mavrovo.

    Die versunkene Kirche Sv.Nikola im Nationalpark Mavrovo. 

  • Am Ohrid-See

    Am Ohrid-See 

  •  

  • Ohrid-See (UNESCO-Welterbe)

    Ohrid-See (UNESCO-Welterbe) 

  • Kloster Rojen in Bulgarien

    Kloster Rojen in Bulgarien 

  • Das berühmte Rila-Kloster in Bulgarien

    Das berühmte Rila-Kloster in Bulgarien 

  • Pause im Nationalpark Galicica

    Pause im Nationalpark Galicica 

  • Die Stadt Melnik

    Die Stadt Melnik 

  • Wanderungen in Nationalparks Mavrovo, Galičica und Pelister
  • Ohrid-Stadt und Ohridsee (UNESCO-Welterbe)
  • Bizarre Sandpyramiden von Melnik und das berühmteste Bauwerk Bulgariens - das Rila-Kloster
  • Mustafa Paschaa Moschee in Skopje

Mazedonien ist reich an imposanten Schluchten, Seen und Bergen. Einige dieser Naturschönheiten werden Sie in den drei Nationalparks Mavrovo, Galičica und Pelister erwandern.
Zu Beginn führt Sie Zwetana durch das mittelalterliche Skopje. Bei Ruinenstädten und orthodoxen Klöstern machen Sie sich die stürmische Geschichte Mazedoniens anschaulich, in Nationalparks Mavrovo, Galičica und Pelister deren reiche Natur. Die Stadt Ohrid begeistert nicht nur mit seiner Architektur, sondern auch der wunderschönen Lage am malerischen Ohridsee, einem der ältesten See der Erde. Ein Abstecher nach Bulgarien bringt Sie zu gutem Rotwein, außerdem besichtigen Sie das bulgarische Städtchen Melnik, die Sandpyramiden und das monumentale Rila-Kloster.

1. Tag Sa Flug nach Skopje. Stadtbesichtigung
2. Tag So Wandern in der Schlucht Matka, Unterwasserhöhle, Stadt Tetovo - Marovo
3. Tag Mo Panoramawanderung vom Dorf Galicnik nach Lazaropole; Kloster Sveti Jovan Bigorski; Fahrt zum Ohrid-See
4. Tag Di Ohrid: Besichtigung der Altstadt und des Sees
5. Tag Mi Wanderung im Nationalpark Galičica – Dorf Brajčino
6. Tag Do Wanderung Bitola - antike Stadt Herakleia Lynkestis - Bitola
7. Tag Fr Wanderung zum Wasserfall von Kolešino; Nach Melnik in Bulgarien
8. Tag Sa Melnik - Rojen Kloster - Rila Kloster - Sofia
9. Tag So Abreise

1. Tag Flug und Besichtigung Skopje
Sie werden am Flughafen in Skopje von Ihrer Reiseleitung erwartet und fahren danach zur makedonischen Hauptstadt Skopje.
Von der mittelalterlichen Festung Kale aus erstreckt sich ein wunderschönes Panorama auf die Stadt - die Steinbrücke, die Kirche Sveti Spas (Heiliger Erlöser) mit einer der schönsten aus Walnussholz geschnitzten orthodoxen Ikonostasen in Makedonien, auf die Mustafa Paschaa Moschee - einer der größten Moscheen auf dem ganzen Balkan, den uralten Bazar, das Gedenkhaus von Mutter Theresa und noch vieles mehr. (-/-/A)

2. Tag Wanderung in der Matka-Schlucht, Unterwasserhöhle "Vrelo", Stadt Tetovo, Mavrovo
Heute erkunden Sie das Naturschutzgebiet Matka, nur 15 km von Skopje entfernt. Die Matka-Schlucht mit ihrer vielfältigen Vogel- und Pflanzenwelt gehört zu den bekanntesten Naturschönheiten des Landes. Sie wandern bis zum Kloster Sveti Nikola Schischevski (Heiliger Nikolaus von Schischevo), wo Sie gemütlich picknicken können. Danach erreichen Sie einen Panoramafels mit schöner Aussicht auf die Schlucht.
Am Matka-Stausee lassen Sie sich mit Motorbooten zur Höhle „Vrelo“ (Urquelle) bringen. Sie soll mit 192 m die tiefste Unterwasserhöhle Europas sein.
Ihr nächstes Ziel ist die Stadt Tetovo mit ihrer „Bunten Moschee“.
Übernachtung in einem gemütlichen Berghotel im Nationalpark Mavrovo.
Gehzeit in der Matka-Schlucht: 3,5-4 h. (F/M/A)

3.Tag Panoramawanderung vom Dorf Galicnik nach Lazaropole; Kloster Sveti Jovan Bigorski; Fahrt zum Ohrid-See
Fahrt hinauf bis zum Dorf Galičnik, wo Ihre heutige Panoramawanderung zum Dorf Lazaropole beginnt.
Am Nachmittag wird Sie das Kloster Sveti Jovan Bigorski (Heiliger Johannes Bigorski) mit seiner magischen Ikonostase bezaubern. Hier kommen Sie in Berührung mir der christlich-orthodoxen Welt Mazedoniens.

Die Straße führt weiter durch die schöne Schlucht des Flusses Radika nach Debar und Struga. Diese Schlucht wird in Karl Mays Abenteuerroman "In den Schluchten des Balkan" beschrieben. Am Abend erreichen Sie die malerische Stadt Ohrid am Ohrid-See (seit 1980 Welterbe bzw. Naturerbe der UNESCO).
Übernachtung in einem Hotel in Ohrid am Seeufer.
Gehzeit Galičnik – Lazaropole ca. 5-6 h. Gehzeit beim Kloster: ca. 1 h. (F/M/A)

4. Tag Ohrid: Besichtigung der Altstadt und des Sees
Heute genießen Sie die Zeit in Ohrid und Ohridsee. Es erwarten Sie landestypische Häuser aus dem 19. Jahrhundert, die Altstadt mit ihrer Festung und die wichtigsten Kulturdenkmäler der Stadt, die die vielfältigen kulturellen Einflüsse aus Orient und Okzident bezeugen. Eine kurze Bootsfahrt (Abfahrt bei der Kirche Sveti Kaneo, Dauer ca. 15 min) ist ein Muss für BesucherInnen der Stadt. Hier können Sie vom Wasser aus die wunderschöne Ansicht der Altstadt genießen.

Am Nachmittag besichtigen Sie das Kloster Sveti Naum. Im Anschluss unternehmen Sie eine ca. 30-minütige Bootsfahrt zu den Quellen des Flusses Tsrni Drim. Zu einem besonderen Erlebnis wird Ihr Abendessen in einem mazedonischen Restaurant mit typischen Speisen und Musik. Übernachtung wie Vortag. (F/M/A)

5. Tag Wanderung im Nationalpark Galičica – Dorf Brajčino
Heute fahren Sie weiter ins Galičica-Gebirge. Das Gebiet rund um den Magaro (2.255 m) ist einer von drei Nationalparks in Mazedonien. Bei einer Wanderung haben Sie eine atemberaubende Sicht auf die Seen von Ohrid und Prespa. Unterwegs stoßen Sie auf etliche Zeugnisse der stürmischen Geschichte Mazedoniens. Weiterfahrt am Ufer des Prespa-Sees zum Dorf Brajčino am Fuße des Gebirges Baba, wo Sie in gemütlichen und freundlichen Privatunterkünften übernachten werden. Abendbummel.
Gehzeit ca. 3 h. (F/M/A)

6. Tag Wanderung Bitola – antike Stadt Herakleia Lynkestis – Bitola
Gemütliches hausgemachtes Frühstück in Brajčino. Die Fahrt führt Sie heute auf die andere Seite des Baba-Gebirges in die Stadt Bitola, wo Sie sich im Berghotel Shumski Feneri (1.420 m) mitten im Nationalpark Pelister einquartieren werden.

Vom Berghotel aus steigen Sie hinauf zur Berghütte Kopanki (1.610 m). Picknick im Freien. Unterwegs nehmen Sie sich Zeit für das mitten im Wald gelegene Museum über den Ersten Weltkrieg.

Am Nachmittag besuchen Sie den alten Basar von Bitola und – am Rand Bitolas gelegen – die Ruinen der antiken Stadt Herakleia Lynkestis. Herakleia wurde im 4. Jh. v. Chr. von König Philipp II. – dem Vater von Alexander dem Großen – gegründet. Gut erhaltene Bodenmosaike und die Ruinen der Stadt erzählen Ihnen von der weit zurückreichenden und komplizierten Geschichte des Balkans.

Anschließend Zeit zum Bummeln im Stadtzentrum von Bitola. Übernachtung im Berghotel mit Sicht über Bitola.
Gehzeit ca. 3-3,5 h. (F/M/A)

7. Tag Wanderung zum Wasserfall von Kolešino; Nach Melnik in Bulgarien
Heute fahren Sie in Richtung Bulgarien. Kurz vor der Grenze unternehmen Sie die letzte Wanderung – zum Wasserfall von Kolešino. Gehzeit hin und zurück ca. 1 h. Im Dorf Kolešino genießen Sie noch einmal die mazedonische Küche.

Am späten Nachmittag erreichen Sie das kleinste Städtchen Bulgariens - Melnik, malerisch mitten den Sandsteinpyramiden in Südwestbulgarien gelegen. Melnik ist seit dem Mittelalter für seine schweren Rotweine und die wunderschönen Steinhäuser mit ihren dicken Mauern bekannt. Vor dem Abendessen haben Sie die Möglichkeit, die romantische Atmosphäre des Städtchens zu erleben. Übernachtung und Abendessen in Melnik. (F/M/A)

8. Tag Rojen-Kloster – Rila Kloster - Sofia
Kurze Fahrt zum nahegelegenen Kloster Rojen, wo Sie eine der schönsten bulgarischen Ikonen bewundern werden. Im Hof der Kirche hören Sie die alte Legende, die Ihnen zur Geschichte des Klosters erzählt. Vom Kloster führt Sie eine romantische Wanderung über die wunderschönen Sandpyramiden zurück nach Melnik. Ihr Ziel ist das Kordopulovhaus, deren Fenster mit Farbglas-Kompositionen von weiten bezaubern. 

Zu Mittag erreichen Sie die liebliche Landschaft des Rila Gebirges. Nach dem Mittagessen (Spezialität in dieser Gegend ist die gebratene Forelle) nehmen Sie sich ausreichend Zeit für das berühmteste und imposanteste kirchliche Bauwerk in Bulgarien: das Rila-Kloster. Hier stoßen Sie auf zahlreiche Zeugnisse der großen kulturellen Geschichte Bulgariens und der regen Tätigkeit der Baumeister, Kunstmaler, Ikonenmaler und Holzschnitzer. Die Gründung geht auf den Mönch Ivan Rilski zurück, der schon zu seinen Lebzeiten als Heiliger verehrt wurde. Zu den zahlreichen Schätzen des imposanten Klosters gehört unter anderem das holzgeschnitzte Kreuz des Mönchs Rafail, das auf einer Fläche von nur 81x43 cm über 650 menschlichen Figuren in 104 biblischen Szenen darstellt. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Sofia.
Gehzeit ca. 1,5 h. (F/M/A) 

9. Tag Abreise
Am Vormittag Zeit zum Bummeln in Sofia. Transfer zum Flughafen und Rückflug. (F/-/-)

  • Flug ab/an Wien oder Frankfurt nach Skopje und zurück ab Sofia inkl. Tax. Weitere Abflughäfen auf Anfrage evtl. gegen Aufpreis.
  • Alle Transfers laut Programm
  • Eintritte/Ausflüge laut Ausschreibung
  • 7x Vollpension, 1x Abendessen, 1x Frühstück
  • Übernachtungen in 3-Sterne- und 4-Sterne-Hotels, bzw. in Familienhotels
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 9 bis max. 14
  Termine 2017
  02.09.17 — 10.09.17 € 1390,- Buchen
  Termine 2018
  19.05.18 — 27.05.18 € 1390,- Buchen
  01.09.18 — 09.09.18 € 1390,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Tanja Simrod
Karte: Mazedonien/Bulgarien - ×

Mazedonien

Wandern oder Trekking Erlebnisreise Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Leichte Wanderungen von 2 bis 6 Stunden täglich, Höhenunterschiede bis max. +550/-550 m

Teilnehmerzahl

  • mind. 9 bis max. 14

Leistungen

  • Flug ab/an Wien oder Frankfurt nach Skopje und zurück ab Sofia inkl. Tax. Weitere Abflughäfen auf Anfrage evtl. gegen Aufpreis.
  • Alle Transfers laut Programm
  • Eintritte/Ausflüge laut Ausschreibung
  • 7x Vollpension, 1x Abendessen, 1x Frühstück
  • Übernachtungen in 3-Sterne- und 4-Sterne-Hotels, bzw. in Familienhotels
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag: € 160,-

Zusatzausgaben

  • Getränke
  • Trinkgelder

Einreisebestimmungen

  • EU-Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Mazedonien und Bulgarien einen 6 Monate über die Reise hinaus gültigen Reisepass oder Personalausweis.
  • Ein Visum ist nicht erforderlich (bei touristischen Aufenthalten von bis zu 90 Tagen).

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/MZD01

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   ARB   Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen