Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie | 🗺 Mit uns bereisbare Länder
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Das Madeira-Wanderparadies mit Komfort

9 Tage Wandern mit Übernachtungen in zwei ausgewählten Quintas

  • Schon allein dieser Morgenblick aus dem Zimmer von Ihrer Quinta lädt zur nächsten Wanderung ein...

    Schon allein dieser Morgenblick aus dem Zimmer von Ihrer Quinta lädt zur nächsten Wanderung ein... 

  • Der Blick von der Quinta ins Landesinnere mit der eindrucksvollen Bergkulisse

    Der Blick von der Quinta ins Landesinnere mit der eindrucksvollen Bergkulisse 

  • Neben der sensationellen Lage der Quinta überzeugt diese mit einer sehr angenehmen, man könnte schon fast sagen, Wohnzimmeratmosphäre...

    Neben der sensationellen Lage der Quinta überzeugt diese mit einer sehr angenehmen, man könnte schon fast sagen, Wohnzimmeratmosphäre... 

  • Der kleine Ort Ilha liegt wie ein Insel inmitten der Berge

    Der kleine Ort Ilha liegt wie ein Insel inmitten der Berge 

  • Thema Wein: Sie besuchen Weinfeldern bei Santana, wo auch alte Weinsorten gedeihen.

    Thema Wein: Sie besuchen Weinfeldern bei Santana, wo auch alte Weinsorten gedeihen. 

  • Blick vom höchsten Inselberg Pico Ruivo in das Nonnental

    Blick vom höchsten Inselberg Pico Ruivo in das Nonnental 

  • Madeira lebt von einem einzigartigen Wassersystem, den Levadas.

    Madeira lebt von einem einzigartigen Wassersystem, den Levadas.  

  • Allgegenwärtig sind die verschieden gefärbten, endemischen Mauereidechsen

    Allgegenwärtig sind die verschieden gefärbten, endemischen Mauereidechsen 

  • Egal welcher Monat: es blüht immer etwas, wie hier im Juni der Ginster..

    Egal welcher Monat: es blüht immer etwas, wie hier im Juni der Ginster.. 

  • Die Weinfelder bei Santana: Quebrada Grande

    Die Weinfelder bei Santana: Quebrada Grande 

  • Von Samstag bis Sonntag - 9 Tage wandern, genießen und nächtigen mit Komfort
  • Boutique-Hotel **** in Funchal in der Altstadt (!) und Santana spektakulär an einer Klippe
  • Wie immer bei schulz: in kleiner Gruppe mit max. 12 lebensfrohen Wander*Innen
  • Speziell ausgewählte, leichte - mittelschwere Wanderungen mit max. 30 min Transferzeiten
  • Entlang der Levadas, durchs Gebirge und Lorbeerwald und immer mit gemütlichen Stopps

Seit dem 09.01.2021 gilt eine Reisewarnung des AA für Madeira, welche bestimmte Quarantänemaßnahmen nach Rückkehr nach Deutschland mit sich zieht. Da sich viele Reisende damit arrangieren können, führen wir unsere Reisen nach Madeira durch. Unabhängig davon, hoffen wir mit einer baldigen Aufhebung dieser.
Das Testverfahren bei Einreise hat sich sehr bewährt und gewährleistet den touristischen Aufenthalt von ausschließlich negativ Getesteten. Vor diesem Hintergrund halten wir an unseren kommenden Reiseterminen und deren Durchführung fest.

Seit Aufhebung der weltweiten Reisewarnung Mitte Juni 2020 fanden unsere Madeira-Reisen wieder regelmäßig statt. Die Regionalregierung von Madeira hat für die Einreise nach Madeira eigene, von Portugal und den Azoren sich unterscheidende Regularien aufgestellt, die bisher bestens funktionieren und sich immer mehr als Garant für Reisen in Corona-Zeiten herausstellen:

Bei der Einreise wird ein PCR-Test durchgeführt, der direkt auf dem Flughafen von Madeira erfolgt (Dauer ca. 20-60 min). Die Kosten werden von der Regionalregierung Madeiras übernommen. Das Testergebnis liegt i.d.R. innerhalb von 12 Stunden vor; die Erfahrungen zeigen jedoch, dass das Ergebnis i.d.R. bereits nach 7-10 Stunden vorliegt, so dass das Reiseprogramm bisher meistens ohne Verzögerungen starten konnte.
Bis zum Erhalt des Testergebnisses wird eine gewisse Selbstisolation im ersten Hotel von den Gesundheitsbehörden vorgeschrieben, wobei die meiste Zeit normalerweise durch die Nachtruhe (Ankunft am 1. Tag am Abend/Nacht) abgedeckt ist.
Empfehlenswert ist alternativ die Vorlage eines negativen PCR-Test-Ergebnisses bei Einreise, welches nicht älter als 72 Stunden vor Abflug sein darf (Mögliche Testzentren: Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie)

Lassen Sie sich am besten bereits vor Ihrem Abflug testen und zusätzlich bei der Ankunft am Flughafen von Madeira - so haben Sie zwei Tests innerhalb weniger Tage und erhöhen damit die Sicherheit, nicht infiziert und nicht ansteckend zu sein.

Bei einem positiven Testergebnis vor Ort erfolgt die Unterbringung in einem (guten) Quarantäne-Hotel. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden von der Regionalregierung Madeiras übernommen.
Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten- inkl. Reiseabbruchversicherung und einer Auslandskrankenversicherung inkl. Absicherung im Pandemiefall (COVID 19).

Zudem ist ein kurzer Fragebogen auszufüllen. Empfehlenswert ist diesen zwischen 48 und 12 h vor Abflug auszufüllen, da es die Einreise beschleunigt: http://apps.iasaude.pt/s-alerta/questionarios/viagem/.

Von der seit dem 01.08.2020 gültigen Maskenpflicht im öffentlichen Raum sind Wanderungen, sportliche Aktivitäten und Badestrände/-stellen ausgenommen, d.h. die Maskenpflicht beschränkt sich auf das Tragen in Ortschaften und Städten, wo es schwierig ist, ausreichend Abstand zu wahren.

Täglich aktualisierte Informationen finden Sie unter:
http://www.visitmadeira.pt/de-de/nutzliche-info/corona-virus-(covid-19)/informationen-fur-besucher-und-besucherinnen-(covid-19)

Bitte informieren Sie sich zu den geltenden Quarantäneregelungen bei Rückreise aus einem Risikogebiet und den ggf. geltenden Ausnahmeregelungen Ihres Bundeslandes.

Portugal - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Einreise

  • Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus den folgenden Regionen und Ländern dürfen einreisen: EU, Schengenraum, Australien, China, Japan, Neuseeland, Ruanda, Südkorea, Thailand, Uruguay. Die Einreiseerlaubnis gilt für Staatsbürger und Einwohner aus den EU- und Schengenländern. Aus den genannten Drittstaaten sind nur Einwohner zur Einreise berechtigt.
  • Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.
  • Der Transit ist möglich.
  • Reisen innerhalb des Landes: Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Es kann jederzeit zu kurzfristigen Beschränkungen kommen.
  • Es muss ein Einreiseformular/Gesundheitsformular ausgefüllt werden. Das entsprechende Formular finden Sie unter folgendem Link: https://portugalcleanandsafe.pt/en/passenger-locator-card.
  • Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen.
  • Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen.
  • Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
  • Madeira: Reisende nach Madeira müssen eine Gesundheitserklärung abgeben. Dies kann vor beziehungsweise bei Einreise über die Fluggesellschaft organisiert werden. Alternativ steht das Formular auch online zur Verfügung und kann innerhalb von 12 bis 48 Stunden vor Einreise ausgefüllt werden: https://madeirasafe.com/#/login. Zur Einreise nach Madeira wird zudem ein maximal 72 Stunden alter, negativer PCR-Test benötigt. Können Reisende dieses nicht vorweisen, müssen sie sich vor Ort testen lassen und das Ergebnis in Selbstisolation abwarten. Es wird jedoch empfohlen, ein negatives Testergebnis vor Reisebeginn vorliegen zu haben. Reisende, die nach einem Voraufenthalt auf dem Festland nach Madeira reisen möchten, können bereits auf dem Festland kostenfrei auf COVID-19 getestet werden. Hierzu muss unter anderem das Flugticket zur Weiterreise vorgelegt werden. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an die zuständigen Behörden. Auch Reisende auf dem Seeweg müssen die oben genannten Vorschriften beachten, es sei denn, sie waren bereits mehr als 14 Tage auf See. Auf Madeira wurde der Hafen in Funchal inzwischen wieder für Kreuzfahrtschiffe geöffnet. Über die Möglichkeiten zum Landgang soll jedoch im Einzelfall entschieden werden. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihren Reiseveranstalter. Azoren: Reisende auf die Azoren müssen eine Gesundheitserklärung abgeben. Dies kann vor beziehungsweise bei Einreise über die Fluggesellschaft organisiert werden. Alternativ steht das Formular auch online zur Verfügung und kann 72 Stunden vor Einreise ausgefüllt werden: https://mysafeazores.com/. Sollte das Formular nicht online ausgefüllt werden können, kann auch der folgende Vordruck verwendet werden: https://covid19.azores.gov.pt/wp-content/uploads/2020/06/Declara%C3%A7%C3%A3o-Alem%C3%A3o_Preenchimento-manual_20200615_VF.pdf. Für Einreisen auf die Azoren müssen Reisende zudem einen negativen PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden, vorweisen können. Ausgenommen von dieser Pflicht sind Kinder unter 12 Jahren. Reisende, die nach einem Voraufenthalt auf dem Festland auf die Azoren reisen möchten, können bereits auf dem Festland kostenfrei auf COVID-19 getestet werden. Hierzu muss unter anderem das Flugticket zur Weiterreise vorgelegt werden. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an die zuständigen Behörden. Reisende, die sich mehr als 7 Tage auf den Azoren aufhalten möchten, werden 6 Tage nach dem ersten Test erneut getestet. Reisende müssen sich dafür mit der Gesundheitsbehörde in ihrem Aufenthaltsort in Verbindung setzen. Die Weiterreise von São Miguel oder Terceira auf eine andere Azoreninsel ist ebenfalls nur mit einem maximal 72 Stunden alten, negativen Testergebnis möglich. Bitte beachten Sie außerdem, dass für Reisen zwischen den Azoreninseln auch ein weiteres Gesundheitsformular ausgefüllt werden muss: https://covid19.azores.gov.pt/wp-content/uploads/2020/06/Declara%C3%A7%C3%A3o-inter-ilhas-Alem%C3%A3o_Preenchimento-manual_20200615_VF.pdf. Auch Reisende auf dem Seeweg müssen die oben genannten Vorschriften beachten, es sei denn, sie waren bereits mehr als 14 Tage auf See.

Vor Ort

  • Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.
  • Notstand: ja
  • Lockdown: ja - bis voraussichtlich zum 15.02.2021
  • Lokale Ausgangssperre: ja
  • Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
  • Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
  • Bars: geöffnet mit Beschränkungen
  • Clubs: geöffnet mit Beschränkungen
  • Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet
  • Kinos/Theater: geöffnet
  • Strände: geöffnet mit Beschränkungen
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
  • Maskenpflicht: ja - in der Öffentlichkeit
  • Mindestabstand: 2.00 Meter
  • Versammlungsverbot: ja, ab 6 Personen
  • Regionale Abweichungen möglich
  • App: https://stayaway.inesctec.pt/en/
  • Portugal ist in vier verschiedene Risikostufen aufgeteilt, für die unterschiedlich schwere Maßnahmen gelten. Die Einteilung der Risikogebiete finden Sie hier: https://covid19estamoson.gov.pt/lista-de-concelhos-nivel-de-risco/ und eine Übersicht zu den jeweiligen Maßnahmen hier: https://covid19estamoson.gov.pt/new-state-of-emergency-measures/

Unsere neue 9 Tage Madeira-Reise zeichnet sich durch einen gehobenen Unterkunftskomfort, durch max. 30 Minuten-Transferzeiten zu den Halbtages-Wanderungen und wie immer durch Madeira-versierte Reiseleiter aus. Zwei 4-Sterne-Hotels, eines in Funchals Altstadt als idealer Einstieg und eine Quinta an der Nordostküste als Wanderstandort sind das Fundament dieser Reise. Die Quinta, ein altes Landgut, liegt sensationell an der Felsküste, verfügt über ein sehr gutes Restaurant, ist von Weingärten umgeben und ist ein iealer Ausgangspunkt für die Wanderungen und Freizeitgestaltung.

Das Besondere an dieser Reise

Wie so oft, liegt das (ganz) Besondere im Detail: Ihre erste Unterkunft, das Boutique-Hotel Casteinhero in Funchal, liegt nicht wie die meisten Hotels am Stadtrand, sondern mitten in der Altstadt von Funchal! Somit erreichen Sie autofrei und leichten Fußes die Innenstadt mit ihren aus Basalt- und Marmorsteinchen belegten Fußwegen. Auch an den nachfolgenden Tagen bleibt der ökologischer Fußabtritt auf ein Minimum reduziert: Ihre Wanderungen starten entweder von der Unterkunft oder werden in weniger als 30 Minuten erreicht. Sie erwandern im Nordosten der Insel die schönsten Wege entlang der Levadas, durch mystischen Lorbeerwald, entlang der Küste und gelangen bis auf den höchsten Inselberg. 

Wandern in angenehm kleiner Gruppe

Je kleiner die Gruppe, desto einfacher lassen sich auch spontane Entscheidungen zugunsten eines wunderbar gelungenen Wandertages treffen. Maximal 12 sind Sie in Ihrer Gruppe. Das macht einen Stopp in eine der kleinen Dorfkneipen eben möglich, wo Gerichte noch in traditioneller Art und das Nationalgetränk, der Poncha, frisch zubereitet werden. Und falls das Wetter Kapriolen schlägt, kann das vorgesehene Wanderziel auch schneller durch ein anderes ersetzt werden.

Mit Madeira-Kennern auf bekannten und abgelegen Wegen unterwegs

Seit über 23 Jahren führen wir Gäste über die Insel und können auf viel Knowhow aufbauen, welches wir Ihnen durch unsere Reiseleiter weitergeben. Und so ist es unser Anliegen, mit Ihnen neben den Hauptrouten auch die weniger begangenen Verbindungswege zu erwandern. Sie werden dabei kenntnisreich und mit viel Freude und Humor über die Insel geführt. Und dem Vorteil einer kleinen Wandergruppe kommt noch ein weiterer hinzu: Ihre Reiseleiter wissen, wo Sie willkommen geheißen und mit dem Besten der Insel beköstigt werden.

|

Flug mit TAP Portugal, u.a. ab Frankfurt/M., Berlin, Hamburg, Zürich via Lissabon nach Funchal. Nach der relativ schnellen Gepäckentgegennahme Kontrolle eines bereits vorliegenden negativen Testergebnisses, ansonsten erfolgt der PCR-Test direkt am Flughafen. Die Abwicklung ist am Flughafen bestens organisiert, so daß im Allgemeinen nach einer Stunde für alle Mitreisenden der Transfer zum Boutique-Hotel in Funchal (ca. 25 min) erfolgen kann. Ihre Quinta liegt dabei nicht im sogenannten Hotelviertel, sondern direkt in der Altstadt gleich neben der Jesuitenkirche. Es ist bereits spätabends, so daß Sie die Quarantäne schlafend verbringen, bis Ihnen Ihr Handy das Testergebnis präsentiert.

1. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihr Hotel befindet sich in der Altstadt, zu Fuß gelangen Sie zu den Sehenswürdigkeiten. Selbst wenn Sie schon einmal hier waren, Sie werden begeistert sein. Nicht nur die Kathedrale aus dem 16. Jhr. , ganze Straßenzüge mit den Steinbepflasterung erzählen und strahlen Geschichte aus. Der gemütlich-informative Rundgang endet mit einer Verkostung des berühmten Madeiraweines. Abends treffen Sie sich zum offiziellem schulz-Begrüßungsessen in einem Lokal und werden mit Spezialitäten der Insel verwöhnt, die eine Freude für die Sinne sind: Hier wird saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt, frischer Espada (Degenfisch) und Gemüse zubereitet und damit jeder Gaumen verwöhnt. Ü in Funchal.

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein kurzer Transfer bringt Sie an den Ortsrand von Machico, wo Sie zunächst an kleinen Feldern vorbei, bergauf zum Pass Boca do Risco laufen. Plötzlich stehen Sie vor der 400 m steil abfallenden Felsküste und schauen hinab auf das tiefblaue Meer. Weiter folgen Sie nun dem alten Handelspfad, der einst die frühere Inselhauptstadt Machico mit dem Fischerdorf Porto da Cruz verband. Hier legen Sie in einem kleinen Restaurant direkt am Wasser eine Pause ein und besichtigen Sie das „Engenho“, die Rumfabrik des Nordens. Von hier geht es, mit grandiosen Ausblicken, über den beeindruckenden Adlerfelsen zum Ziel in Faial. Von hier ein kurzer Transfer zur neuen Unterkunft für die nächsten Tage, einer sensationell gelegenen Quinta in Santana.

Ca. 7 h; ca. 15 km; + 850/-750 HM

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das Frühstück in der Quinta ist ein Gedicht! Sie nehmen das von Ihnen Gewünschte vom Büffet, bestellen ein Omelett und Heißgetränk, greifen bei den einheimischen, teils exotischen Obsten zu, und schauen dabei aus den Fenstern über den Weingarten bis zu den nahen und ferneren Klippen der Nordküste hinaus auf den Atlantik. Heute starten Sie Ihre Wanderung entlang der Nordküste direkt von der Quinta aus, steigen hinab bis zu einem Küstenabschnitt mit Bademöglichkeit und zu einem alten kleinen Hafen, wandern hinauf zum Leuchtturm von- und in das Dorf Sao Jorge. Hier kehren Sie zu einer landestypischen Mahlzeit ein. Im Anschluss kurzer Rücktransfer zur Quinta.

Ca. 5 h; ca. 10 km; + 800/-700 HM

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Ribeiro Frio. Der anfänglich eher unbekannte Wege führt ansteigend auf eine kleine Hochebene, über diese hinweg erreichen Sie die Levada. An dieser entlang geht es weiter durch dichten Lorbeerwald mit den endemischen Heidelbeerbüschen und Baumheide, langen Baumbärten, Farnen und Moosen - ein einzigartiger Märchenwald! Absteigend erreichen Sie später den Portela Pass und kehren dort auf eine inseltypische Tomaten-Zwiebelsuppe mit einem pochierten Ei, ein. Wieder in Ihrer Quinta, können Sie den Pool oder den SPA - Bereich nutzen und es sich wohl ergehen lassen. Zum Abend sind Sie in das nur wenige Meter entfernt liegende Hotel-Restaurant mit ausgefeilter Küche eingeladen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von keinem anderen Ort gelangen Sie so schnell hinauf in die höchstgelegenen Bergregionen der Insel. Somit werden Sie heute auch zu den ersten Gipfelwanderern gehören, die den höchsten Berg der Insel, den Pico Ruivo erklimmen. Nach etwa 45 min erreichen Sie die Berghütte. Von hier gelangen Sie in etwa 15 min zum Gipfel mit sensationellen Weitblicken. Diese haben Sie auch in der Folge wenn Sie über den Hauptkamm weiter wandern bis zu einem Pass, von dem aus Sie in das Nonnental absteigen. Hier wartet der Bus an der Strasse und bringt Sie in wenigen Minuten in ein Lokal, wo sie bei Gabriel die wohl besten Hähnchenspieße der Welt genießen dürfen. Im Anschluss Rücktransfer nach Santana.

Ca. 5,5 h; ca. 11 km; + 450/-1200 HM

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Madeira ging und geht schon oft eigene Wege und das seit Jahrhunderten. Heutzutage fördert die Regionalregierung die traditionelle Landwirtschaft - und unter anderem auch den Weinanbau. Ihre Quinta nennt einige Weinfelder ihr Eigen. Im September können Sie z.B. bei der Haus-Ernte helfen. Sie gelangen zu Fuß von der Quinta hinab zu den Weinfeldern am Meer. Hier erfahren Sie interessante Details über den heimischen Weinbau und kosten natürlich auch vom einheimischen Rebsaft. Zurück zur Quinta geht es aufwärts dann mit der Seilbahn (fakultativ könne Sie natürlich auch laufen). Der Nachmittag steht zur Entspannung oder für eigene Unternehmungen zur Verfügung.

Ca. 2,0 h; ca. 4 km; + 150/-350 HM

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zu Abschluss der Wanderungen erleben wir noch einmal den phantastischen Märchenwald der Insel. An einer Levada entlang, zu einem Wasserfall und über einen bewaldeten Bergrücken abwärts gelangen wir ein einen entlegenen mystischen Ort. Lassen Sie sich überraschen. Rücktransfer zur Quinta und etwas freie Zeit, vielleicht für letzte Besorgungen. Am heutigen letzten Abend findet das gemeinsame Tourabschlussessen mit Ihrem Reiseleiter statt, wo Sie die Eindrücke der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren lassen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

Transfer zum nahgelegenen Flughafen (30 min) und Rückflug. Hinweis: Da wir diese Reise mit der TAP Portugal realisieren, können Sie Ihren Rückflug ganz individuell gestalten. Die TAP Fluganbindungen ermöglichen uns, den von Ihnen gewünschten Rückflugtag zu realisieren. Der sonst möglichen Stopover in der portugiesischen Hauptstadt erübrigt sich derzeit durch die Einordnung als Risikogebiet (Stand 14.12.20). Der Zwischenstopp im Transitbereich des Flughafens Lissabon zählt nicht als Risikogebiet. Wollen Sie auf Madeira verlängern, können wir Ihnen ein breitgefächertes Hotelangebot, von einfach bis exklusiv, anbieten.

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug mit TAP Portugal, u.a. ab Frankfurt/M., Berlin, Hamburg, Zürich via Lissabon nach Funchal. Nach der relativ schnellen Gepäckentgegennahme Kontrolle eines bereits vorliegenden negativen Testergebnisses, ansonsten erfolgt der PCR-Test direkt am Flughafen. Die Abwicklung ist am Flughafen bestens organisiert, so daß im Allgemeinen nach einer Stunde für alle Mitreisenden der Transfer zum Boutique-Hotel in Funchal (ca. 25 min) erfolgen kann. Ihre Quinta liegt dabei nicht im sogenannten Hotelviertel, sondern direkt in der Altstadt gleich neben der Jesuitenkirche. Es ist bereits spätabends, so daß Sie die Quarantäne schlafend verbringen, bis Ihnen Ihr Handy das Testergebnis präsentiert.

30.01.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihr Hotel befindet sich in der Altstadt, zu Fuß gelangen Sie zu den Sehenswürdigkeiten. Selbst wenn Sie schon einmal hier waren, Sie werden begeistert sein. Nicht nur die Kathedrale aus dem 16. Jhr. , ganze Straßenzüge mit den Steinbepflasterung erzählen und strahlen Geschichte aus. Der gemütlich-informative Rundgang endet mit einer Verkostung des berühmten Madeiraweines. Abends treffen Sie sich zum offiziellem schulz-Begrüßungsessen in einem Lokal und werden mit Spezialitäten der Insel verwöhnt, die eine Freude für die Sinne sind: Hier wird saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt, frischer Espada (Degenfisch) und Gemüse zubereitet und damit jeder Gaumen verwöhnt. Ü in Funchal.

31.01.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein kurzer Transfer bringt Sie an den Ortsrand von Machico, wo Sie zunächst an kleinen Feldern vorbei, bergauf zum Pass Boca do Risco laufen. Plötzlich stehen Sie vor der 400 m steil abfallenden Felsküste und schauen hinab auf das tiefblaue Meer. Weiter folgen Sie nun dem alten Handelspfad, der einst die frühere Inselhauptstadt Machico mit dem Fischerdorf Porto da Cruz verband. Hier legen Sie in einem kleinen Restaurant direkt am Wasser eine Pause ein und besichtigen Sie das „Engenho“, die Rumfabrik des Nordens. Von hier geht es, mit grandiosen Ausblicken, über den beeindruckenden Adlerfelsen zum Ziel in Faial. Von hier ein kurzer Transfer zur neuen Unterkunft für die nächsten Tage, einer sensationell gelegenen Quinta in Santana.

Ca. 7 h; ca. 15 km; + 850/-750 HM

01.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das Frühstück in der Quinta ist ein Gedicht! Sie nehmen das von Ihnen Gewünschte vom Büffet, bestellen ein Omelett und Heißgetränk, greifen bei den einheimischen, teils exotischen Obsten zu, und schauen dabei aus den Fenstern über den Weingarten bis zu den nahen und ferneren Klippen der Nordküste hinaus auf den Atlantik. Heute starten Sie Ihre Wanderung entlang der Nordküste direkt von der Quinta aus, steigen hinab bis zu einem Küstenabschnitt mit Bademöglichkeit und zu einem alten kleinen Hafen, wandern hinauf zum Leuchtturm von- und in das Dorf Sao Jorge. Hier kehren Sie zu einer landestypischen Mahlzeit ein. Im Anschluss kurzer Rücktransfer zur Quinta.

Ca. 5 h; ca. 10 km; + 800/-700 HM

02.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Ribeiro Frio. Der anfänglich eher unbekannte Wege führt ansteigend auf eine kleine Hochebene, über diese hinweg erreichen Sie die Levada. An dieser entlang geht es weiter durch dichten Lorbeerwald mit den endemischen Heidelbeerbüschen und Baumheide, langen Baumbärten, Farnen und Moosen - ein einzigartiger Märchenwald! Absteigend erreichen Sie später den Portela Pass und kehren dort auf eine inseltypische Tomaten-Zwiebelsuppe mit einem pochierten Ei, ein. Wieder in Ihrer Quinta, können Sie den Pool oder den SPA - Bereich nutzen und es sich wohl ergehen lassen. Zum Abend sind Sie in das nur wenige Meter entfernt liegende Hotel-Restaurant mit ausgefeilter Küche eingeladen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

03.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von keinem anderen Ort gelangen Sie so schnell hinauf in die höchstgelegenen Bergregionen der Insel. Somit werden Sie heute auch zu den ersten Gipfelwanderern gehören, die den höchsten Berg der Insel, den Pico Ruivo erklimmen. Nach etwa 45 min erreichen Sie die Berghütte. Von hier gelangen Sie in etwa 15 min zum Gipfel mit sensationellen Weitblicken. Diese haben Sie auch in der Folge wenn Sie über den Hauptkamm weiter wandern bis zu einem Pass, von dem aus Sie in das Nonnental absteigen. Hier wartet der Bus an der Strasse und bringt Sie in wenigen Minuten in ein Lokal, wo sie bei Gabriel die wohl besten Hähnchenspieße der Welt genießen dürfen. Im Anschluss Rücktransfer nach Santana.

Ca. 5,5 h; ca. 11 km; + 450/-1200 HM

04.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Madeira ging und geht schon oft eigene Wege und das seit Jahrhunderten. Heutzutage fördert die Regionalregierung die traditionelle Landwirtschaft - und unter anderem auch den Weinanbau. Ihre Quinta nennt einige Weinfelder ihr Eigen. Im September können Sie z.B. bei der Haus-Ernte helfen. Sie gelangen zu Fuß von der Quinta hinab zu den Weinfeldern am Meer. Hier erfahren Sie interessante Details über den heimischen Weinbau und kosten natürlich auch vom einheimischen Rebsaft. Zurück zur Quinta geht es aufwärts dann mit der Seilbahn (fakultativ könne Sie natürlich auch laufen). Der Nachmittag steht zur Entspannung oder für eigene Unternehmungen zur Verfügung.

Ca. 2,0 h; ca. 4 km; + 150/-350 HM

05.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zu Abschluss der Wanderungen erleben wir noch einmal den phantastischen Märchenwald der Insel. An einer Levada entlang, zu einem Wasserfall und über einen bewaldeten Bergrücken abwärts gelangen wir ein einen entlegenen mystischen Ort. Lassen Sie sich überraschen. Rücktransfer zur Quinta und etwas freie Zeit, vielleicht für letzte Besorgungen. Am heutigen letzten Abend findet das gemeinsame Tourabschlussessen mit Ihrem Reiseleiter statt, wo Sie die Eindrücke der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren lassen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

06.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

Transfer zum nahgelegenen Flughafen (30 min) und Rückflug. Hinweis: Da wir diese Reise mit der TAP Portugal realisieren, können Sie Ihren Rückflug ganz individuell gestalten. Die TAP Fluganbindungen ermöglichen uns, den von Ihnen gewünschten Rückflugtag zu realisieren. Der sonst möglichen Stopover in der portugiesischen Hauptstadt erübrigt sich derzeit durch die Einordnung als Risikogebiet (Stand 14.12.20). Der Zwischenstopp im Transitbereich des Flughafens Lissabon zählt nicht als Risikogebiet. Wollen Sie auf Madeira verlängern, können wir Ihnen ein breitgefächertes Hotelangebot, von einfach bis exklusiv, anbieten.

07.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug mit TAP Portugal, u.a. ab Frankfurt/M., Berlin, Hamburg, Zürich via Lissabon nach Funchal. Nach der relativ schnellen Gepäckentgegennahme Kontrolle eines bereits vorliegenden negativen Testergebnisses, ansonsten erfolgt der PCR-Test direkt am Flughafen. Die Abwicklung ist am Flughafen bestens organisiert, so daß im Allgemeinen nach einer Stunde für alle Mitreisenden der Transfer zum Boutique-Hotel in Funchal (ca. 25 min) erfolgen kann. Ihre Quinta liegt dabei nicht im sogenannten Hotelviertel, sondern direkt in der Altstadt gleich neben der Jesuitenkirche. Es ist bereits spätabends, so daß Sie die Quarantäne schlafend verbringen, bis Ihnen Ihr Handy das Testergebnis präsentiert.

20.02.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihr Hotel befindet sich in der Altstadt, zu Fuß gelangen Sie zu den Sehenswürdigkeiten. Selbst wenn Sie schon einmal hier waren, Sie werden begeistert sein. Nicht nur die Kathedrale aus dem 16. Jhr. , ganze Straßenzüge mit den Steinbepflasterung erzählen und strahlen Geschichte aus. Der gemütlich-informative Rundgang endet mit einer Verkostung des berühmten Madeiraweines. Abends treffen Sie sich zum offiziellem schulz-Begrüßungsessen in einem Lokal und werden mit Spezialitäten der Insel verwöhnt, die eine Freude für die Sinne sind: Hier wird saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt, frischer Espada (Degenfisch) und Gemüse zubereitet und damit jeder Gaumen verwöhnt. Ü in Funchal.

21.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein kurzer Transfer bringt Sie an den Ortsrand von Machico, wo Sie zunächst an kleinen Feldern vorbei, bergauf zum Pass Boca do Risco laufen. Plötzlich stehen Sie vor der 400 m steil abfallenden Felsküste und schauen hinab auf das tiefblaue Meer. Weiter folgen Sie nun dem alten Handelspfad, der einst die frühere Inselhauptstadt Machico mit dem Fischerdorf Porto da Cruz verband. Hier legen Sie in einem kleinen Restaurant direkt am Wasser eine Pause ein und besichtigen Sie das „Engenho“, die Rumfabrik des Nordens. Von hier geht es, mit grandiosen Ausblicken, über den beeindruckenden Adlerfelsen zum Ziel in Faial. Von hier ein kurzer Transfer zur neuen Unterkunft für die nächsten Tage, einer sensationell gelegenen Quinta in Santana.

Ca. 7 h; ca. 15 km; + 850/-750 HM

22.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das Frühstück in der Quinta ist ein Gedicht! Sie nehmen das von Ihnen Gewünschte vom Büffet, bestellen ein Omelett und Heißgetränk, greifen bei den einheimischen, teils exotischen Obsten zu, und schauen dabei aus den Fenstern über den Weingarten bis zu den nahen und ferneren Klippen der Nordküste hinaus auf den Atlantik. Heute starten Sie Ihre Wanderung entlang der Nordküste direkt von der Quinta aus, steigen hinab bis zu einem Küstenabschnitt mit Bademöglichkeit und zu einem alten kleinen Hafen, wandern hinauf zum Leuchtturm von- und in das Dorf Sao Jorge. Hier kehren Sie zu einer landestypischen Mahlzeit ein. Im Anschluss kurzer Rücktransfer zur Quinta.

Ca. 5 h; ca. 10 km; + 800/-700 HM

23.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Ribeiro Frio. Der anfänglich eher unbekannte Wege führt ansteigend auf eine kleine Hochebene, über diese hinweg erreichen Sie die Levada. An dieser entlang geht es weiter durch dichten Lorbeerwald mit den endemischen Heidelbeerbüschen und Baumheide, langen Baumbärten, Farnen und Moosen - ein einzigartiger Märchenwald! Absteigend erreichen Sie später den Portela Pass und kehren dort auf eine inseltypische Tomaten-Zwiebelsuppe mit einem pochierten Ei, ein. Wieder in Ihrer Quinta, können Sie den Pool oder den SPA - Bereich nutzen und es sich wohl ergehen lassen. Zum Abend sind Sie in das nur wenige Meter entfernt liegende Hotel-Restaurant mit ausgefeilter Küche eingeladen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

24.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von keinem anderen Ort gelangen Sie so schnell hinauf in die höchstgelegenen Bergregionen der Insel. Somit werden Sie heute auch zu den ersten Gipfelwanderern gehören, die den höchsten Berg der Insel, den Pico Ruivo erklimmen. Nach etwa 45 min erreichen Sie die Berghütte. Von hier gelangen Sie in etwa 15 min zum Gipfel mit sensationellen Weitblicken. Diese haben Sie auch in der Folge wenn Sie über den Hauptkamm weiter wandern bis zu einem Pass, von dem aus Sie in das Nonnental absteigen. Hier wartet der Bus an der Strasse und bringt Sie in wenigen Minuten in ein Lokal, wo sie bei Gabriel die wohl besten Hähnchenspieße der Welt genießen dürfen. Im Anschluss Rücktransfer nach Santana.

Ca. 5,5 h; ca. 11 km; + 450/-1200 HM

25.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Madeira ging und geht schon oft eigene Wege und das seit Jahrhunderten. Heutzutage fördert die Regionalregierung die traditionelle Landwirtschaft - und unter anderem auch den Weinanbau. Ihre Quinta nennt einige Weinfelder ihr Eigen. Im September können Sie z.B. bei der Haus-Ernte helfen. Sie gelangen zu Fuß von der Quinta hinab zu den Weinfeldern am Meer. Hier erfahren Sie interessante Details über den heimischen Weinbau und kosten natürlich auch vom einheimischen Rebsaft. Zurück zur Quinta geht es aufwärts dann mit der Seilbahn (fakultativ könne Sie natürlich auch laufen). Der Nachmittag steht zur Entspannung oder für eigene Unternehmungen zur Verfügung.

Ca. 2,0 h; ca. 4 km; + 150/-350 HM

26.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zu Abschluss der Wanderungen erleben wir noch einmal den phantastischen Märchenwald der Insel. An einer Levada entlang, zu einem Wasserfall und über einen bewaldeten Bergrücken abwärts gelangen wir ein einen entlegenen mystischen Ort. Lassen Sie sich überraschen. Rücktransfer zur Quinta und etwas freie Zeit, vielleicht für letzte Besorgungen. Am heutigen letzten Abend findet das gemeinsame Tourabschlussessen mit Ihrem Reiseleiter statt, wo Sie die Eindrücke der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren lassen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

27.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

Transfer zum nahgelegenen Flughafen (30 min) und Rückflug. Hinweis: Da wir diese Reise mit der TAP Portugal realisieren, können Sie Ihren Rückflug ganz individuell gestalten. Die TAP Fluganbindungen ermöglichen uns, den von Ihnen gewünschten Rückflugtag zu realisieren. Der sonst möglichen Stopover in der portugiesischen Hauptstadt erübrigt sich derzeit durch die Einordnung als Risikogebiet (Stand 14.12.20). Der Zwischenstopp im Transitbereich des Flughafens Lissabon zählt nicht als Risikogebiet. Wollen Sie auf Madeira verlängern, können wir Ihnen ein breitgefächertes Hotelangebot, von einfach bis exklusiv, anbieten.

28.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug mit TAP Portugal, u.a. ab Frankfurt/M., Berlin, Hamburg, Zürich via Lissabon nach Funchal. Nach der relativ schnellen Gepäckentgegennahme Kontrolle eines bereits vorliegenden negativen Testergebnisses, ansonsten erfolgt der PCR-Test direkt am Flughafen. Die Abwicklung ist am Flughafen bestens organisiert, so daß im Allgemeinen nach einer Stunde für alle Mitreisenden der Transfer zum Boutique-Hotel in Funchal (ca. 25 min) erfolgen kann. Ihre Quinta liegt dabei nicht im sogenannten Hotelviertel, sondern direkt in der Altstadt gleich neben der Jesuitenkirche. Es ist bereits spätabends, so daß Sie die Quarantäne schlafend verbringen, bis Ihnen Ihr Handy das Testergebnis präsentiert.

06.03.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihr Hotel befindet sich in der Altstadt, zu Fuß gelangen Sie zu den Sehenswürdigkeiten. Selbst wenn Sie schon einmal hier waren, Sie werden begeistert sein. Nicht nur die Kathedrale aus dem 16. Jhr. , ganze Straßenzüge mit den Steinbepflasterung erzählen und strahlen Geschichte aus. Der gemütlich-informative Rundgang endet mit einer Verkostung des berühmten Madeiraweines. Abends treffen Sie sich zum offiziellem schulz-Begrüßungsessen in einem Lokal und werden mit Spezialitäten der Insel verwöhnt, die eine Freude für die Sinne sind: Hier wird saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt, frischer Espada (Degenfisch) und Gemüse zubereitet und damit jeder Gaumen verwöhnt. Ü in Funchal.

07.03.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein kurzer Transfer bringt Sie an den Ortsrand von Machico, wo Sie zunächst an kleinen Feldern vorbei, bergauf zum Pass Boca do Risco laufen. Plötzlich stehen Sie vor der 400 m steil abfallenden Felsküste und schauen hinab auf das tiefblaue Meer. Weiter folgen Sie nun dem alten Handelspfad, der einst die frühere Inselhauptstadt Machico mit dem Fischerdorf Porto da Cruz verband. Hier legen Sie in einem kleinen Restaurant direkt am Wasser eine Pause ein und besichtigen Sie das „Engenho“, die Rumfabrik des Nordens. Von hier geht es, mit grandiosen Ausblicken, über den beeindruckenden Adlerfelsen zum Ziel in Faial. Von hier ein kurzer Transfer zur neuen Unterkunft für die nächsten Tage, einer sensationell gelegenen Quinta in Santana.

Ca. 7 h; ca. 15 km; + 850/-750 HM

08.03.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das Frühstück in der Quinta ist ein Gedicht! Sie nehmen das von Ihnen Gewünschte vom Büffet, bestellen ein Omelett und Heißgetränk, greifen bei den einheimischen, teils exotischen Obsten zu, und schauen dabei aus den Fenstern über den Weingarten bis zu den nahen und ferneren Klippen der Nordküste hinaus auf den Atlantik. Heute starten Sie Ihre Wanderung entlang der Nordküste direkt von der Quinta aus, steigen hinab bis zu einem Küstenabschnitt mit Bademöglichkeit und zu einem alten kleinen Hafen, wandern hinauf zum Leuchtturm von- und in das Dorf Sao Jorge. Hier kehren Sie zu einer landestypischen Mahlzeit ein. Im Anschluss kurzer Rücktransfer zur Quinta.

Ca. 5 h; ca. 10 km; + 800/-700 HM

09.03.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Ribeiro Frio. Der anfänglich eher unbekannte Wege führt ansteigend auf eine kleine Hochebene, über diese hinweg erreichen Sie die Levada. An dieser entlang geht es weiter durch dichten Lorbeerwald mit den endemischen Heidelbeerbüschen und Baumheide, langen Baumbärten, Farnen und Moosen - ein einzigartiger Märchenwald! Absteigend erreichen Sie später den Portela Pass und kehren dort auf eine inseltypische Tomaten-Zwiebelsuppe mit einem pochierten Ei, ein. Wieder in Ihrer Quinta, können Sie den Pool oder den SPA - Bereich nutzen und es sich wohl ergehen lassen. Zum Abend sind Sie in das nur wenige Meter entfernt liegende Hotel-Restaurant mit ausgefeilter Küche eingeladen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

10.03.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von keinem anderen Ort gelangen Sie so schnell hinauf in die höchstgelegenen Bergregionen der Insel. Somit werden Sie heute auch zu den ersten Gipfelwanderern gehören, die den höchsten Berg der Insel, den Pico Ruivo erklimmen. Nach etwa 45 min erreichen Sie die Berghütte. Von hier gelangen Sie in etwa 15 min zum Gipfel mit sensationellen Weitblicken. Diese haben Sie auch in der Folge wenn Sie über den Hauptkamm weiter wandern bis zu einem Pass, von dem aus Sie in das Nonnental absteigen. Hier wartet der Bus an der Strasse und bringt Sie in wenigen Minuten in ein Lokal, wo sie bei Gabriel die wohl besten Hähnchenspieße der Welt genießen dürfen. Im Anschluss Rücktransfer nach Santana.

Ca. 5,5 h; ca. 11 km; + 450/-1200 HM

11.03.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Madeira ging und geht schon oft eigene Wege und das seit Jahrhunderten. Heutzutage fördert die Regionalregierung die traditionelle Landwirtschaft - und unter anderem auch den Weinanbau. Ihre Quinta nennt einige Weinfelder ihr Eigen. Im September können Sie z.B. bei der Haus-Ernte helfen. Sie gelangen zu Fuß von der Quinta hinab zu den Weinfeldern am Meer. Hier erfahren Sie interessante Details über den heimischen Weinbau und kosten natürlich auch vom einheimischen Rebsaft. Zurück zur Quinta geht es aufwärts dann mit der Seilbahn (fakultativ könne Sie natürlich auch laufen). Der Nachmittag steht zur Entspannung oder für eigene Unternehmungen zur Verfügung.

Ca. 2,0 h; ca. 4 km; + 150/-350 HM

12.03.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zu Abschluss der Wanderungen erleben wir noch einmal den phantastischen Märchenwald der Insel. An einer Levada entlang, zu einem Wasserfall und über einen bewaldeten Bergrücken abwärts gelangen wir ein einen entlegenen mystischen Ort. Lassen Sie sich überraschen. Rücktransfer zur Quinta und etwas freie Zeit, vielleicht für letzte Besorgungen. Am heutigen letzten Abend findet das gemeinsame Tourabschlussessen mit Ihrem Reiseleiter statt, wo Sie die Eindrücke der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren lassen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

13.03.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

Transfer zum nahgelegenen Flughafen (30 min) und Rückflug. Hinweis: Da wir diese Reise mit der TAP Portugal realisieren, können Sie Ihren Rückflug ganz individuell gestalten. Die TAP Fluganbindungen ermöglichen uns, den von Ihnen gewünschten Rückflugtag zu realisieren. Der sonst möglichen Stopover in der portugiesischen Hauptstadt erübrigt sich derzeit durch die Einordnung als Risikogebiet (Stand 14.12.20). Der Zwischenstopp im Transitbereich des Flughafens Lissabon zählt nicht als Risikogebiet. Wollen Sie auf Madeira verlängern, können wir Ihnen ein breitgefächertes Hotelangebot, von einfach bis exklusiv, anbieten.

14.03.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug mit TAP Portugal, u.a. ab Frankfurt/M., Berlin, Hamburg, Zürich via Lissabon nach Funchal. Nach der relativ schnellen Gepäckentgegennahme Kontrolle eines bereits vorliegenden negativen Testergebnisses, ansonsten erfolgt der PCR-Test direkt am Flughafen. Die Abwicklung ist am Flughafen bestens organisiert, so daß im Allgemeinen nach einer Stunde für alle Mitreisenden der Transfer zum Boutique-Hotel in Funchal (ca. 25 min) erfolgen kann. Ihre Quinta liegt dabei nicht im sogenannten Hotelviertel, sondern direkt in der Altstadt gleich neben der Jesuitenkirche. Es ist bereits spätabends, so daß Sie die Quarantäne schlafend verbringen, bis Ihnen Ihr Handy das Testergebnis präsentiert.

03.04.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihr Hotel befindet sich in der Altstadt, zu Fuß gelangen Sie zu den Sehenswürdigkeiten. Selbst wenn Sie schon einmal hier waren, Sie werden begeistert sein. Nicht nur die Kathedrale aus dem 16. Jhr. , ganze Straßenzüge mit den Steinbepflasterung erzählen und strahlen Geschichte aus. Der gemütlich-informative Rundgang endet mit einer Verkostung des berühmten Madeiraweines. Abends treffen Sie sich zum offiziellem schulz-Begrüßungsessen in einem Lokal und werden mit Spezialitäten der Insel verwöhnt, die eine Freude für die Sinne sind: Hier wird saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt, frischer Espada (Degenfisch) und Gemüse zubereitet und damit jeder Gaumen verwöhnt. Ü in Funchal.

04.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein kurzer Transfer bringt Sie an den Ortsrand von Machico, wo Sie zunächst an kleinen Feldern vorbei, bergauf zum Pass Boca do Risco laufen. Plötzlich stehen Sie vor der 400 m steil abfallenden Felsküste und schauen hinab auf das tiefblaue Meer. Weiter folgen Sie nun dem alten Handelspfad, der einst die frühere Inselhauptstadt Machico mit dem Fischerdorf Porto da Cruz verband. Hier legen Sie in einem kleinen Restaurant direkt am Wasser eine Pause ein und besichtigen Sie das „Engenho“, die Rumfabrik des Nordens. Von hier geht es, mit grandiosen Ausblicken, über den beeindruckenden Adlerfelsen zum Ziel in Faial. Von hier ein kurzer Transfer zur neuen Unterkunft für die nächsten Tage, einer sensationell gelegenen Quinta in Santana.

Ca. 7 h; ca. 15 km; + 850/-750 HM

05.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das Frühstück in der Quinta ist ein Gedicht! Sie nehmen das von Ihnen Gewünschte vom Büffet, bestellen ein Omelett und Heißgetränk, greifen bei den einheimischen, teils exotischen Obsten zu, und schauen dabei aus den Fenstern über den Weingarten bis zu den nahen und ferneren Klippen der Nordküste hinaus auf den Atlantik. Heute starten Sie Ihre Wanderung entlang der Nordküste direkt von der Quinta aus, steigen hinab bis zu einem Küstenabschnitt mit Bademöglichkeit und zu einem alten kleinen Hafen, wandern hinauf zum Leuchtturm von- und in das Dorf Sao Jorge. Hier kehren Sie zu einer landestypischen Mahlzeit ein. Im Anschluss kurzer Rücktransfer zur Quinta.

Ca. 5 h; ca. 10 km; + 800/-700 HM

06.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Ribeiro Frio. Der anfänglich eher unbekannte Wege führt ansteigend auf eine kleine Hochebene, über diese hinweg erreichen Sie die Levada. An dieser entlang geht es weiter durch dichten Lorbeerwald mit den endemischen Heidelbeerbüschen und Baumheide, langen Baumbärten, Farnen und Moosen - ein einzigartiger Märchenwald! Absteigend erreichen Sie später den Portela Pass und kehren dort auf eine inseltypische Tomaten-Zwiebelsuppe mit einem pochierten Ei, ein. Wieder in Ihrer Quinta, können Sie den Pool oder den SPA - Bereich nutzen und es sich wohl ergehen lassen. Zum Abend sind Sie in das nur wenige Meter entfernt liegende Hotel-Restaurant mit ausgefeilter Küche eingeladen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

07.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von keinem anderen Ort gelangen Sie so schnell hinauf in die höchstgelegenen Bergregionen der Insel. Somit werden Sie heute auch zu den ersten Gipfelwanderern gehören, die den höchsten Berg der Insel, den Pico Ruivo erklimmen. Nach etwa 45 min erreichen Sie die Berghütte. Von hier gelangen Sie in etwa 15 min zum Gipfel mit sensationellen Weitblicken. Diese haben Sie auch in der Folge wenn Sie über den Hauptkamm weiter wandern bis zu einem Pass, von dem aus Sie in das Nonnental absteigen. Hier wartet der Bus an der Strasse und bringt Sie in wenigen Minuten in ein Lokal, wo sie bei Gabriel die wohl besten Hähnchenspieße der Welt genießen dürfen. Im Anschluss Rücktransfer nach Santana.

Ca. 5,5 h; ca. 11 km; + 450/-1200 HM

08.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Madeira ging und geht schon oft eigene Wege und das seit Jahrhunderten. Heutzutage fördert die Regionalregierung die traditionelle Landwirtschaft - und unter anderem auch den Weinanbau. Ihre Quinta nennt einige Weinfelder ihr Eigen. Im September können Sie z.B. bei der Haus-Ernte helfen. Sie gelangen zu Fuß von der Quinta hinab zu den Weinfeldern am Meer. Hier erfahren Sie interessante Details über den heimischen Weinbau und kosten natürlich auch vom einheimischen Rebsaft. Zurück zur Quinta geht es aufwärts dann mit der Seilbahn (fakultativ könne Sie natürlich auch laufen). Der Nachmittag steht zur Entspannung oder für eigene Unternehmungen zur Verfügung.

Ca. 2,0 h; ca. 4 km; + 150/-350 HM

09.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zu Abschluss der Wanderungen erleben wir noch einmal den phantastischen Märchenwald der Insel. An einer Levada entlang, zu einem Wasserfall und über einen bewaldeten Bergrücken abwärts gelangen wir ein einen entlegenen mystischen Ort. Lassen Sie sich überraschen. Rücktransfer zur Quinta und etwas freie Zeit, vielleicht für letzte Besorgungen. Am heutigen letzten Abend findet das gemeinsame Tourabschlussessen mit Ihrem Reiseleiter statt, wo Sie die Eindrücke der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren lassen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

10.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

Transfer zum nahgelegenen Flughafen (30 min) und Rückflug. Hinweis: Da wir diese Reise mit der TAP Portugal realisieren, können Sie Ihren Rückflug ganz individuell gestalten. Die TAP Fluganbindungen ermöglichen uns, den von Ihnen gewünschten Rückflugtag zu realisieren. Der sonst möglichen Stopover in der portugiesischen Hauptstadt erübrigt sich derzeit durch die Einordnung als Risikogebiet (Stand 14.12.20). Der Zwischenstopp im Transitbereich des Flughafens Lissabon zählt nicht als Risikogebiet. Wollen Sie auf Madeira verlängern, können wir Ihnen ein breitgefächertes Hotelangebot, von einfach bis exklusiv, anbieten.

11.04.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug mit TAP Portugal, u.a. ab Frankfurt/M., Berlin, Hamburg, Zürich via Lissabon nach Funchal. Nach der relativ schnellen Gepäckentgegennahme Kontrolle eines bereits vorliegenden negativen Testergebnisses, ansonsten erfolgt der PCR-Test direkt am Flughafen. Die Abwicklung ist am Flughafen bestens organisiert, so daß im Allgemeinen nach einer Stunde für alle Mitreisenden der Transfer zum Boutique-Hotel in Funchal (ca. 25 min) erfolgen kann. Ihre Quinta liegt dabei nicht im sogenannten Hotelviertel, sondern direkt in der Altstadt gleich neben der Jesuitenkirche. Es ist bereits spätabends, so daß Sie die Quarantäne schlafend verbringen, bis Ihnen Ihr Handy das Testergebnis präsentiert.

19.06.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihr Hotel befindet sich in der Altstadt, zu Fuß gelangen Sie zu den Sehenswürdigkeiten. Selbst wenn Sie schon einmal hier waren, Sie werden begeistert sein. Nicht nur die Kathedrale aus dem 16. Jhr. , ganze Straßenzüge mit den Steinbepflasterung erzählen und strahlen Geschichte aus. Der gemütlich-informative Rundgang endet mit einer Verkostung des berühmten Madeiraweines. Abends treffen Sie sich zum offiziellem schulz-Begrüßungsessen in einem Lokal und werden mit Spezialitäten der Insel verwöhnt, die eine Freude für die Sinne sind: Hier wird saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt, frischer Espada (Degenfisch) und Gemüse zubereitet und damit jeder Gaumen verwöhnt. Ü in Funchal.

20.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein kurzer Transfer bringt Sie an den Ortsrand von Machico, wo Sie zunächst an kleinen Feldern vorbei, bergauf zum Pass Boca do Risco laufen. Plötzlich stehen Sie vor der 400 m steil abfallenden Felsküste und schauen hinab auf das tiefblaue Meer. Weiter folgen Sie nun dem alten Handelspfad, der einst die frühere Inselhauptstadt Machico mit dem Fischerdorf Porto da Cruz verband. Hier legen Sie in einem kleinen Restaurant direkt am Wasser eine Pause ein und besichtigen Sie das „Engenho“, die Rumfabrik des Nordens. Von hier geht es, mit grandiosen Ausblicken, über den beeindruckenden Adlerfelsen zum Ziel in Faial. Von hier ein kurzer Transfer zur neuen Unterkunft für die nächsten Tage, einer sensationell gelegenen Quinta in Santana.

Ca. 7 h; ca. 15 km; + 850/-750 HM

21.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das Frühstück in der Quinta ist ein Gedicht! Sie nehmen das von Ihnen Gewünschte vom Büffet, bestellen ein Omelett und Heißgetränk, greifen bei den einheimischen, teils exotischen Obsten zu, und schauen dabei aus den Fenstern über den Weingarten bis zu den nahen und ferneren Klippen der Nordküste hinaus auf den Atlantik. Heute starten Sie Ihre Wanderung entlang der Nordküste direkt von der Quinta aus, steigen hinab bis zu einem Küstenabschnitt mit Bademöglichkeit und zu einem alten kleinen Hafen, wandern hinauf zum Leuchtturm von- und in das Dorf Sao Jorge. Hier kehren Sie zu einer landestypischen Mahlzeit ein. Im Anschluss kurzer Rücktransfer zur Quinta.

Ca. 5 h; ca. 10 km; + 800/-700 HM

22.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Ribeiro Frio. Der anfänglich eher unbekannte Wege führt ansteigend auf eine kleine Hochebene, über diese hinweg erreichen Sie die Levada. An dieser entlang geht es weiter durch dichten Lorbeerwald mit den endemischen Heidelbeerbüschen und Baumheide, langen Baumbärten, Farnen und Moosen - ein einzigartiger Märchenwald! Absteigend erreichen Sie später den Portela Pass und kehren dort auf eine inseltypische Tomaten-Zwiebelsuppe mit einem pochierten Ei, ein. Wieder in Ihrer Quinta, können Sie den Pool oder den SPA - Bereich nutzen und es sich wohl ergehen lassen. Zum Abend sind Sie in das nur wenige Meter entfernt liegende Hotel-Restaurant mit ausgefeilter Küche eingeladen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

23.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von keinem anderen Ort gelangen Sie so schnell hinauf in die höchstgelegenen Bergregionen der Insel. Somit werden Sie heute auch zu den ersten Gipfelwanderern gehören, die den höchsten Berg der Insel, den Pico Ruivo erklimmen. Nach etwa 45 min erreichen Sie die Berghütte. Von hier gelangen Sie in etwa 15 min zum Gipfel mit sensationellen Weitblicken. Diese haben Sie auch in der Folge wenn Sie über den Hauptkamm weiter wandern bis zu einem Pass, von dem aus Sie in das Nonnental absteigen. Hier wartet der Bus an der Strasse und bringt Sie in wenigen Minuten in ein Lokal, wo sie bei Gabriel die wohl besten Hähnchenspieße der Welt genießen dürfen. Im Anschluss Rücktransfer nach Santana.

Ca. 5,5 h; ca. 11 km; + 450/-1200 HM

24.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Madeira ging und geht schon oft eigene Wege und das seit Jahrhunderten. Heutzutage fördert die Regionalregierung die traditionelle Landwirtschaft - und unter anderem auch den Weinanbau. Ihre Quinta nennt einige Weinfelder ihr Eigen. Im September können Sie z.B. bei der Haus-Ernte helfen. Sie gelangen zu Fuß von der Quinta hinab zu den Weinfeldern am Meer. Hier erfahren Sie interessante Details über den heimischen Weinbau und kosten natürlich auch vom einheimischen Rebsaft. Zurück zur Quinta geht es aufwärts dann mit der Seilbahn (fakultativ könne Sie natürlich auch laufen). Der Nachmittag steht zur Entspannung oder für eigene Unternehmungen zur Verfügung.

Ca. 2,0 h; ca. 4 km; + 150/-350 HM

25.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zu Abschluss der Wanderungen erleben wir noch einmal den phantastischen Märchenwald der Insel. An einer Levada entlang, zu einem Wasserfall und über einen bewaldeten Bergrücken abwärts gelangen wir ein einen entlegenen mystischen Ort. Lassen Sie sich überraschen. Rücktransfer zur Quinta und etwas freie Zeit, vielleicht für letzte Besorgungen. Am heutigen letzten Abend findet das gemeinsame Tourabschlussessen mit Ihrem Reiseleiter statt, wo Sie die Eindrücke der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren lassen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

26.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

Transfer zum nahgelegenen Flughafen (30 min) und Rückflug. Hinweis: Da wir diese Reise mit der TAP Portugal realisieren, können Sie Ihren Rückflug ganz individuell gestalten. Die TAP Fluganbindungen ermöglichen uns, den von Ihnen gewünschten Rückflugtag zu realisieren. Der sonst möglichen Stopover in der portugiesischen Hauptstadt erübrigt sich derzeit durch die Einordnung als Risikogebiet (Stand 14.12.20). Der Zwischenstopp im Transitbereich des Flughafens Lissabon zählt nicht als Risikogebiet. Wollen Sie auf Madeira verlängern, können wir Ihnen ein breitgefächertes Hotelangebot, von einfach bis exklusiv, anbieten.

27.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug mit TAP Portugal, u.a. ab Frankfurt/M., Berlin, Hamburg, Zürich via Lissabon nach Funchal. Nach der relativ schnellen Gepäckentgegennahme Kontrolle eines bereits vorliegenden negativen Testergebnisses, ansonsten erfolgt der PCR-Test direkt am Flughafen. Die Abwicklung ist am Flughafen bestens organisiert, so daß im Allgemeinen nach einer Stunde für alle Mitreisenden der Transfer zum Boutique-Hotel in Funchal (ca. 25 min) erfolgen kann. Ihre Quinta liegt dabei nicht im sogenannten Hotelviertel, sondern direkt in der Altstadt gleich neben der Jesuitenkirche. Es ist bereits spätabends, so daß Sie die Quarantäne schlafend verbringen, bis Ihnen Ihr Handy das Testergebnis präsentiert.

17.07.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihr Hotel befindet sich in der Altstadt, zu Fuß gelangen Sie zu den Sehenswürdigkeiten. Selbst wenn Sie schon einmal hier waren, Sie werden begeistert sein. Nicht nur die Kathedrale aus dem 16. Jhr. , ganze Straßenzüge mit den Steinbepflasterung erzählen und strahlen Geschichte aus. Der gemütlich-informative Rundgang endet mit einer Verkostung des berühmten Madeiraweines. Abends treffen Sie sich zum offiziellem schulz-Begrüßungsessen in einem Lokal und werden mit Spezialitäten der Insel verwöhnt, die eine Freude für die Sinne sind: Hier wird saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt, frischer Espada (Degenfisch) und Gemüse zubereitet und damit jeder Gaumen verwöhnt. Ü in Funchal.

18.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein kurzer Transfer bringt Sie an den Ortsrand von Machico, wo Sie zunächst an kleinen Feldern vorbei, bergauf zum Pass Boca do Risco laufen. Plötzlich stehen Sie vor der 400 m steil abfallenden Felsküste und schauen hinab auf das tiefblaue Meer. Weiter folgen Sie nun dem alten Handelspfad, der einst die frühere Inselhauptstadt Machico mit dem Fischerdorf Porto da Cruz verband. Hier legen Sie in einem kleinen Restaurant direkt am Wasser eine Pause ein und besichtigen Sie das „Engenho“, die Rumfabrik des Nordens. Von hier geht es, mit grandiosen Ausblicken, über den beeindruckenden Adlerfelsen zum Ziel in Faial. Von hier ein kurzer Transfer zur neuen Unterkunft für die nächsten Tage, einer sensationell gelegenen Quinta in Santana.

Ca. 7 h; ca. 15 km; + 850/-750 HM

19.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das Frühstück in der Quinta ist ein Gedicht! Sie nehmen das von Ihnen Gewünschte vom Büffet, bestellen ein Omelett und Heißgetränk, greifen bei den einheimischen, teils exotischen Obsten zu, und schauen dabei aus den Fenstern über den Weingarten bis zu den nahen und ferneren Klippen der Nordküste hinaus auf den Atlantik. Heute starten Sie Ihre Wanderung entlang der Nordküste direkt von der Quinta aus, steigen hinab bis zu einem Küstenabschnitt mit Bademöglichkeit und zu einem alten kleinen Hafen, wandern hinauf zum Leuchtturm von- und in das Dorf Sao Jorge. Hier kehren Sie zu einer landestypischen Mahlzeit ein. Im Anschluss kurzer Rücktransfer zur Quinta.

Ca. 5 h; ca. 10 km; + 800/-700 HM

20.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Ribeiro Frio. Der anfänglich eher unbekannte Wege führt ansteigend auf eine kleine Hochebene, über diese hinweg erreichen Sie die Levada. An dieser entlang geht es weiter durch dichten Lorbeerwald mit den endemischen Heidelbeerbüschen und Baumheide, langen Baumbärten, Farnen und Moosen - ein einzigartiger Märchenwald! Absteigend erreichen Sie später den Portela Pass und kehren dort auf eine inseltypische Tomaten-Zwiebelsuppe mit einem pochierten Ei, ein. Wieder in Ihrer Quinta, können Sie den Pool oder den SPA - Bereich nutzen und es sich wohl ergehen lassen. Zum Abend sind Sie in das nur wenige Meter entfernt liegende Hotel-Restaurant mit ausgefeilter Küche eingeladen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

21.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von keinem anderen Ort gelangen Sie so schnell hinauf in die höchstgelegenen Bergregionen der Insel. Somit werden Sie heute auch zu den ersten Gipfelwanderern gehören, die den höchsten Berg der Insel, den Pico Ruivo erklimmen. Nach etwa 45 min erreichen Sie die Berghütte. Von hier gelangen Sie in etwa 15 min zum Gipfel mit sensationellen Weitblicken. Diese haben Sie auch in der Folge wenn Sie über den Hauptkamm weiter wandern bis zu einem Pass, von dem aus Sie in das Nonnental absteigen. Hier wartet der Bus an der Strasse und bringt Sie in wenigen Minuten in ein Lokal, wo sie bei Gabriel die wohl besten Hähnchenspieße der Welt genießen dürfen. Im Anschluss Rücktransfer nach Santana.

Ca. 5,5 h; ca. 11 km; + 450/-1200 HM

22.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Madeira ging und geht schon oft eigene Wege und das seit Jahrhunderten. Heutzutage fördert die Regionalregierung die traditionelle Landwirtschaft - und unter anderem auch den Weinanbau. Ihre Quinta nennt einige Weinfelder ihr Eigen. Im September können Sie z.B. bei der Haus-Ernte helfen. Sie gelangen zu Fuß von der Quinta hinab zu den Weinfeldern am Meer. Hier erfahren Sie interessante Details über den heimischen Weinbau und kosten natürlich auch vom einheimischen Rebsaft. Zurück zur Quinta geht es aufwärts dann mit der Seilbahn (fakultativ könne Sie natürlich auch laufen). Der Nachmittag steht zur Entspannung oder für eigene Unternehmungen zur Verfügung.

Ca. 2,0 h; ca. 4 km; + 150/-350 HM

23.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zu Abschluss der Wanderungen erleben wir noch einmal den phantastischen Märchenwald der Insel. An einer Levada entlang, zu einem Wasserfall und über einen bewaldeten Bergrücken abwärts gelangen wir ein einen entlegenen mystischen Ort. Lassen Sie sich überraschen. Rücktransfer zur Quinta und etwas freie Zeit, vielleicht für letzte Besorgungen. Am heutigen letzten Abend findet das gemeinsame Tourabschlussessen mit Ihrem Reiseleiter statt, wo Sie die Eindrücke der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren lassen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

24.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

Transfer zum nahgelegenen Flughafen (30 min) und Rückflug. Hinweis: Da wir diese Reise mit der TAP Portugal realisieren, können Sie Ihren Rückflug ganz individuell gestalten. Die TAP Fluganbindungen ermöglichen uns, den von Ihnen gewünschten Rückflugtag zu realisieren. Der sonst möglichen Stopover in der portugiesischen Hauptstadt erübrigt sich derzeit durch die Einordnung als Risikogebiet (Stand 14.12.20). Der Zwischenstopp im Transitbereich des Flughafens Lissabon zählt nicht als Risikogebiet. Wollen Sie auf Madeira verlängern, können wir Ihnen ein breitgefächertes Hotelangebot, von einfach bis exklusiv, anbieten.

25.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug mit TAP Portugal, u.a. ab Frankfurt/M., Berlin, Hamburg, Zürich via Lissabon nach Funchal. Nach der relativ schnellen Gepäckentgegennahme Kontrolle eines bereits vorliegenden negativen Testergebnisses, ansonsten erfolgt der PCR-Test direkt am Flughafen. Die Abwicklung ist am Flughafen bestens organisiert, so daß im Allgemeinen nach einer Stunde für alle Mitreisenden der Transfer zum Boutique-Hotel in Funchal (ca. 25 min) erfolgen kann. Ihre Quinta liegt dabei nicht im sogenannten Hotelviertel, sondern direkt in der Altstadt gleich neben der Jesuitenkirche. Es ist bereits spätabends, so daß Sie die Quarantäne schlafend verbringen, bis Ihnen Ihr Handy das Testergebnis präsentiert.

11.09.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihr Hotel befindet sich in der Altstadt, zu Fuß gelangen Sie zu den Sehenswürdigkeiten. Selbst wenn Sie schon einmal hier waren, Sie werden begeistert sein. Nicht nur die Kathedrale aus dem 16. Jhr. , ganze Straßenzüge mit den Steinbepflasterung erzählen und strahlen Geschichte aus. Der gemütlich-informative Rundgang endet mit einer Verkostung des berühmten Madeiraweines. Abends treffen Sie sich zum offiziellem schulz-Begrüßungsessen in einem Lokal und werden mit Spezialitäten der Insel verwöhnt, die eine Freude für die Sinne sind: Hier wird saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt, frischer Espada (Degenfisch) und Gemüse zubereitet und damit jeder Gaumen verwöhnt. Ü in Funchal.

12.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein kurzer Transfer bringt Sie an den Ortsrand von Machico, wo Sie zunächst an kleinen Feldern vorbei, bergauf zum Pass Boca do Risco laufen. Plötzlich stehen Sie vor der 400 m steil abfallenden Felsküste und schauen hinab auf das tiefblaue Meer. Weiter folgen Sie nun dem alten Handelspfad, der einst die frühere Inselhauptstadt Machico mit dem Fischerdorf Porto da Cruz verband. Hier legen Sie in einem kleinen Restaurant direkt am Wasser eine Pause ein und besichtigen Sie das „Engenho“, die Rumfabrik des Nordens. Von hier geht es, mit grandiosen Ausblicken, über den beeindruckenden Adlerfelsen zum Ziel in Faial. Von hier ein kurzer Transfer zur neuen Unterkunft für die nächsten Tage, einer sensationell gelegenen Quinta in Santana.

Ca. 7 h; ca. 15 km; + 850/-750 HM

13.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das Frühstück in der Quinta ist ein Gedicht! Sie nehmen das von Ihnen Gewünschte vom Büffet, bestellen ein Omelett und Heißgetränk, greifen bei den einheimischen, teils exotischen Obsten zu, und schauen dabei aus den Fenstern über den Weingarten bis zu den nahen und ferneren Klippen der Nordküste hinaus auf den Atlantik. Heute starten Sie Ihre Wanderung entlang der Nordküste direkt von der Quinta aus, steigen hinab bis zu einem Küstenabschnitt mit Bademöglichkeit und zu einem alten kleinen Hafen, wandern hinauf zum Leuchtturm von- und in das Dorf Sao Jorge. Hier kehren Sie zu einer landestypischen Mahlzeit ein. Im Anschluss kurzer Rücktransfer zur Quinta.

Ca. 5 h; ca. 10 km; + 800/-700 HM

14.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Ribeiro Frio. Der anfänglich eher unbekannte Wege führt ansteigend auf eine kleine Hochebene, über diese hinweg erreichen Sie die Levada. An dieser entlang geht es weiter durch dichten Lorbeerwald mit den endemischen Heidelbeerbüschen und Baumheide, langen Baumbärten, Farnen und Moosen - ein einzigartiger Märchenwald! Absteigend erreichen Sie später den Portela Pass und kehren dort auf eine inseltypische Tomaten-Zwiebelsuppe mit einem pochierten Ei, ein. Wieder in Ihrer Quinta, können Sie den Pool oder den SPA - Bereich nutzen und es sich wohl ergehen lassen. Zum Abend sind Sie in das nur wenige Meter entfernt liegende Hotel-Restaurant mit ausgefeilter Küche eingeladen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

15.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von keinem anderen Ort gelangen Sie so schnell hinauf in die höchstgelegenen Bergregionen der Insel. Somit werden Sie heute auch zu den ersten Gipfelwanderern gehören, die den höchsten Berg der Insel, den Pico Ruivo erklimmen. Nach etwa 45 min erreichen Sie die Berghütte. Von hier gelangen Sie in etwa 15 min zum Gipfel mit sensationellen Weitblicken. Diese haben Sie auch in der Folge wenn Sie über den Hauptkamm weiter wandern bis zu einem Pass, von dem aus Sie in das Nonnental absteigen. Hier wartet der Bus an der Strasse und bringt Sie in wenigen Minuten in ein Lokal, wo sie bei Gabriel die wohl besten Hähnchenspieße der Welt genießen dürfen. Im Anschluss Rücktransfer nach Santana.

Ca. 5,5 h; ca. 11 km; + 450/-1200 HM

16.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Madeira ging und geht schon oft eigene Wege und das seit Jahrhunderten. Heutzutage fördert die Regionalregierung die traditionelle Landwirtschaft - und unter anderem auch den Weinanbau. Ihre Quinta nennt einige Weinfelder ihr Eigen. Im September können Sie z.B. bei der Haus-Ernte helfen. Sie gelangen zu Fuß von der Quinta hinab zu den Weinfeldern am Meer. Hier erfahren Sie interessante Details über den heimischen Weinbau und kosten natürlich auch vom einheimischen Rebsaft. Zurück zur Quinta geht es aufwärts dann mit der Seilbahn (fakultativ könne Sie natürlich auch laufen). Der Nachmittag steht zur Entspannung oder für eigene Unternehmungen zur Verfügung.

Ca. 2,0 h; ca. 4 km; + 150/-350 HM

17.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zu Abschluss der Wanderungen erleben wir noch einmal den phantastischen Märchenwald der Insel. An einer Levada entlang, zu einem Wasserfall und über einen bewaldeten Bergrücken abwärts gelangen wir ein einen entlegenen mystischen Ort. Lassen Sie sich überraschen. Rücktransfer zur Quinta und etwas freie Zeit, vielleicht für letzte Besorgungen. Am heutigen letzten Abend findet das gemeinsame Tourabschlussessen mit Ihrem Reiseleiter statt, wo Sie die Eindrücke der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren lassen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

18.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

Transfer zum nahgelegenen Flughafen (30 min) und Rückflug. Hinweis: Da wir diese Reise mit der TAP Portugal realisieren, können Sie Ihren Rückflug ganz individuell gestalten. Die TAP Fluganbindungen ermöglichen uns, den von Ihnen gewünschten Rückflugtag zu realisieren. Der sonst möglichen Stopover in der portugiesischen Hauptstadt erübrigt sich derzeit durch die Einordnung als Risikogebiet (Stand 14.12.20). Der Zwischenstopp im Transitbereich des Flughafens Lissabon zählt nicht als Risikogebiet. Wollen Sie auf Madeira verlängern, können wir Ihnen ein breitgefächertes Hotelangebot, von einfach bis exklusiv, anbieten.

19.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug mit TAP Portugal, u.a. ab Frankfurt/M., Berlin, Hamburg, Zürich via Lissabon nach Funchal. Nach der relativ schnellen Gepäckentgegennahme Kontrolle eines bereits vorliegenden negativen Testergebnisses, ansonsten erfolgt der PCR-Test direkt am Flughafen. Die Abwicklung ist am Flughafen bestens organisiert, so daß im Allgemeinen nach einer Stunde für alle Mitreisenden der Transfer zum Boutique-Hotel in Funchal (ca. 25 min) erfolgen kann. Ihre Quinta liegt dabei nicht im sogenannten Hotelviertel, sondern direkt in der Altstadt gleich neben der Jesuitenkirche. Es ist bereits spätabends, so daß Sie die Quarantäne schlafend verbringen, bis Ihnen Ihr Handy das Testergebnis präsentiert.

16.10.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihr Hotel befindet sich in der Altstadt, zu Fuß gelangen Sie zu den Sehenswürdigkeiten. Selbst wenn Sie schon einmal hier waren, Sie werden begeistert sein. Nicht nur die Kathedrale aus dem 16. Jhr. , ganze Straßenzüge mit den Steinbepflasterung erzählen und strahlen Geschichte aus. Der gemütlich-informative Rundgang endet mit einer Verkostung des berühmten Madeiraweines. Abends treffen Sie sich zum offiziellem schulz-Begrüßungsessen in einem Lokal und werden mit Spezialitäten der Insel verwöhnt, die eine Freude für die Sinne sind: Hier wird saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt, frischer Espada (Degenfisch) und Gemüse zubereitet und damit jeder Gaumen verwöhnt. Ü in Funchal.

17.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein kurzer Transfer bringt Sie an den Ortsrand von Machico, wo Sie zunächst an kleinen Feldern vorbei, bergauf zum Pass Boca do Risco laufen. Plötzlich stehen Sie vor der 400 m steil abfallenden Felsküste und schauen hinab auf das tiefblaue Meer. Weiter folgen Sie nun dem alten Handelspfad, der einst die frühere Inselhauptstadt Machico mit dem Fischerdorf Porto da Cruz verband. Hier legen Sie in einem kleinen Restaurant direkt am Wasser eine Pause ein und besichtigen Sie das „Engenho“, die Rumfabrik des Nordens. Von hier geht es, mit grandiosen Ausblicken, über den beeindruckenden Adlerfelsen zum Ziel in Faial. Von hier ein kurzer Transfer zur neuen Unterkunft für die nächsten Tage, einer sensationell gelegenen Quinta in Santana.

Ca. 7 h; ca. 15 km; + 850/-750 HM

18.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das Frühstück in der Quinta ist ein Gedicht! Sie nehmen das von Ihnen Gewünschte vom Büffet, bestellen ein Omelett und Heißgetränk, greifen bei den einheimischen, teils exotischen Obsten zu, und schauen dabei aus den Fenstern über den Weingarten bis zu den nahen und ferneren Klippen der Nordküste hinaus auf den Atlantik. Heute starten Sie Ihre Wanderung entlang der Nordküste direkt von der Quinta aus, steigen hinab bis zu einem Küstenabschnitt mit Bademöglichkeit und zu einem alten kleinen Hafen, wandern hinauf zum Leuchtturm von- und in das Dorf Sao Jorge. Hier kehren Sie zu einer landestypischen Mahlzeit ein. Im Anschluss kurzer Rücktransfer zur Quinta.

Ca. 5 h; ca. 10 km; + 800/-700 HM

19.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Ribeiro Frio. Der anfänglich eher unbekannte Wege führt ansteigend auf eine kleine Hochebene, über diese hinweg erreichen Sie die Levada. An dieser entlang geht es weiter durch dichten Lorbeerwald mit den endemischen Heidelbeerbüschen und Baumheide, langen Baumbärten, Farnen und Moosen - ein einzigartiger Märchenwald! Absteigend erreichen Sie später den Portela Pass und kehren dort auf eine inseltypische Tomaten-Zwiebelsuppe mit einem pochierten Ei, ein. Wieder in Ihrer Quinta, können Sie den Pool oder den SPA - Bereich nutzen und es sich wohl ergehen lassen. Zum Abend sind Sie in das nur wenige Meter entfernt liegende Hotel-Restaurant mit ausgefeilter Küche eingeladen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

20.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von keinem anderen Ort gelangen Sie so schnell hinauf in die höchstgelegenen Bergregionen der Insel. Somit werden Sie heute auch zu den ersten Gipfelwanderern gehören, die den höchsten Berg der Insel, den Pico Ruivo erklimmen. Nach etwa 45 min erreichen Sie die Berghütte. Von hier gelangen Sie in etwa 15 min zum Gipfel mit sensationellen Weitblicken. Diese haben Sie auch in der Folge wenn Sie über den Hauptkamm weiter wandern bis zu einem Pass, von dem aus Sie in das Nonnental absteigen. Hier wartet der Bus an der Strasse und bringt Sie in wenigen Minuten in ein Lokal, wo sie bei Gabriel die wohl besten Hähnchenspieße der Welt genießen dürfen. Im Anschluss Rücktransfer nach Santana.

Ca. 5,5 h; ca. 11 km; + 450/-1200 HM

21.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Madeira ging und geht schon oft eigene Wege und das seit Jahrhunderten. Heutzutage fördert die Regionalregierung die traditionelle Landwirtschaft - und unter anderem auch den Weinanbau. Ihre Quinta nennt einige Weinfelder ihr Eigen. Im September können Sie z.B. bei der Haus-Ernte helfen. Sie gelangen zu Fuß von der Quinta hinab zu den Weinfeldern am Meer. Hier erfahren Sie interessante Details über den heimischen Weinbau und kosten natürlich auch vom einheimischen Rebsaft. Zurück zur Quinta geht es aufwärts dann mit der Seilbahn (fakultativ könne Sie natürlich auch laufen). Der Nachmittag steht zur Entspannung oder für eigene Unternehmungen zur Verfügung.

Ca. 2,0 h; ca. 4 km; + 150/-350 HM

22.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zu Abschluss der Wanderungen erleben wir noch einmal den phantastischen Märchenwald der Insel. An einer Levada entlang, zu einem Wasserfall und über einen bewaldeten Bergrücken abwärts gelangen wir ein einen entlegenen mystischen Ort. Lassen Sie sich überraschen. Rücktransfer zur Quinta und etwas freie Zeit, vielleicht für letzte Besorgungen. Am heutigen letzten Abend findet das gemeinsame Tourabschlussessen mit Ihrem Reiseleiter statt, wo Sie die Eindrücke der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren lassen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

23.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

Transfer zum nahgelegenen Flughafen (30 min) und Rückflug. Hinweis: Da wir diese Reise mit der TAP Portugal realisieren, können Sie Ihren Rückflug ganz individuell gestalten. Die TAP Fluganbindungen ermöglichen uns, den von Ihnen gewünschten Rückflugtag zu realisieren. Der sonst möglichen Stopover in der portugiesischen Hauptstadt erübrigt sich derzeit durch die Einordnung als Risikogebiet (Stand 14.12.20). Der Zwischenstopp im Transitbereich des Flughafens Lissabon zählt nicht als Risikogebiet. Wollen Sie auf Madeira verlängern, können wir Ihnen ein breitgefächertes Hotelangebot, von einfach bis exklusiv, anbieten.

24.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug mit TAP Portugal, u.a. ab Frankfurt/M., Berlin, Hamburg, Zürich via Lissabon nach Funchal. Nach der relativ schnellen Gepäckentgegennahme Kontrolle eines bereits vorliegenden negativen Testergebnisses, ansonsten erfolgt der PCR-Test direkt am Flughafen. Die Abwicklung ist am Flughafen bestens organisiert, so daß im Allgemeinen nach einer Stunde für alle Mitreisenden der Transfer zum Boutique-Hotel in Funchal (ca. 25 min) erfolgen kann. Ihre Quinta liegt dabei nicht im sogenannten Hotelviertel, sondern direkt in der Altstadt gleich neben der Jesuitenkirche. Es ist bereits spätabends, so daß Sie die Quarantäne schlafend verbringen, bis Ihnen Ihr Handy das Testergebnis präsentiert.

13.11.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihr Hotel befindet sich in der Altstadt, zu Fuß gelangen Sie zu den Sehenswürdigkeiten. Selbst wenn Sie schon einmal hier waren, Sie werden begeistert sein. Nicht nur die Kathedrale aus dem 16. Jhr. , ganze Straßenzüge mit den Steinbepflasterung erzählen und strahlen Geschichte aus. Der gemütlich-informative Rundgang endet mit einer Verkostung des berühmten Madeiraweines. Abends treffen Sie sich zum offiziellem schulz-Begrüßungsessen in einem Lokal und werden mit Spezialitäten der Insel verwöhnt, die eine Freude für die Sinne sind: Hier wird saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt, frischer Espada (Degenfisch) und Gemüse zubereitet und damit jeder Gaumen verwöhnt. Ü in Funchal.

14.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein kurzer Transfer bringt Sie an den Ortsrand von Machico, wo Sie zunächst an kleinen Feldern vorbei, bergauf zum Pass Boca do Risco laufen. Plötzlich stehen Sie vor der 400 m steil abfallenden Felsküste und schauen hinab auf das tiefblaue Meer. Weiter folgen Sie nun dem alten Handelspfad, der einst die frühere Inselhauptstadt Machico mit dem Fischerdorf Porto da Cruz verband. Hier legen Sie in einem kleinen Restaurant direkt am Wasser eine Pause ein und besichtigen Sie das „Engenho“, die Rumfabrik des Nordens. Von hier geht es, mit grandiosen Ausblicken, über den beeindruckenden Adlerfelsen zum Ziel in Faial. Von hier ein kurzer Transfer zur neuen Unterkunft für die nächsten Tage, einer sensationell gelegenen Quinta in Santana.

Ca. 7 h; ca. 15 km; + 850/-750 HM

15.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das Frühstück in der Quinta ist ein Gedicht! Sie nehmen das von Ihnen Gewünschte vom Büffet, bestellen ein Omelett und Heißgetränk, greifen bei den einheimischen, teils exotischen Obsten zu, und schauen dabei aus den Fenstern über den Weingarten bis zu den nahen und ferneren Klippen der Nordküste hinaus auf den Atlantik. Heute starten Sie Ihre Wanderung entlang der Nordküste direkt von der Quinta aus, steigen hinab bis zu einem Küstenabschnitt mit Bademöglichkeit und zu einem alten kleinen Hafen, wandern hinauf zum Leuchtturm von- und in das Dorf Sao Jorge. Hier kehren Sie zu einer landestypischen Mahlzeit ein. Im Anschluss kurzer Rücktransfer zur Quinta.

Ca. 5 h; ca. 10 km; + 800/-700 HM

16.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Ribeiro Frio. Der anfänglich eher unbekannte Wege führt ansteigend auf eine kleine Hochebene, über diese hinweg erreichen Sie die Levada. An dieser entlang geht es weiter durch dichten Lorbeerwald mit den endemischen Heidelbeerbüschen und Baumheide, langen Baumbärten, Farnen und Moosen - ein einzigartiger Märchenwald! Absteigend erreichen Sie später den Portela Pass und kehren dort auf eine inseltypische Tomaten-Zwiebelsuppe mit einem pochierten Ei, ein. Wieder in Ihrer Quinta, können Sie den Pool oder den SPA - Bereich nutzen und es sich wohl ergehen lassen. Zum Abend sind Sie in das nur wenige Meter entfernt liegende Hotel-Restaurant mit ausgefeilter Küche eingeladen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

17.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von keinem anderen Ort gelangen Sie so schnell hinauf in die höchstgelegenen Bergregionen der Insel. Somit werden Sie heute auch zu den ersten Gipfelwanderern gehören, die den höchsten Berg der Insel, den Pico Ruivo erklimmen. Nach etwa 45 min erreichen Sie die Berghütte. Von hier gelangen Sie in etwa 15 min zum Gipfel mit sensationellen Weitblicken. Diese haben Sie auch in der Folge wenn Sie über den Hauptkamm weiter wandern bis zu einem Pass, von dem aus Sie in das Nonnental absteigen. Hier wartet der Bus an der Strasse und bringt Sie in wenigen Minuten in ein Lokal, wo sie bei Gabriel die wohl besten Hähnchenspieße der Welt genießen dürfen. Im Anschluss Rücktransfer nach Santana.

Ca. 5,5 h; ca. 11 km; + 450/-1200 HM

18.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Madeira ging und geht schon oft eigene Wege und das seit Jahrhunderten. Heutzutage fördert die Regionalregierung die traditionelle Landwirtschaft - und unter anderem auch den Weinanbau. Ihre Quinta nennt einige Weinfelder ihr Eigen. Im September können Sie z.B. bei der Haus-Ernte helfen. Sie gelangen zu Fuß von der Quinta hinab zu den Weinfeldern am Meer. Hier erfahren Sie interessante Details über den heimischen Weinbau und kosten natürlich auch vom einheimischen Rebsaft. Zurück zur Quinta geht es aufwärts dann mit der Seilbahn (fakultativ könne Sie natürlich auch laufen). Der Nachmittag steht zur Entspannung oder für eigene Unternehmungen zur Verfügung.

Ca. 2,0 h; ca. 4 km; + 150/-350 HM

19.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zu Abschluss der Wanderungen erleben wir noch einmal den phantastischen Märchenwald der Insel. An einer Levada entlang, zu einem Wasserfall und über einen bewaldeten Bergrücken abwärts gelangen wir ein einen entlegenen mystischen Ort. Lassen Sie sich überraschen. Rücktransfer zur Quinta und etwas freie Zeit, vielleicht für letzte Besorgungen. Am heutigen letzten Abend findet das gemeinsame Tourabschlussessen mit Ihrem Reiseleiter statt, wo Sie die Eindrücke der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren lassen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

20.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

Transfer zum nahgelegenen Flughafen (30 min) und Rückflug. Hinweis: Da wir diese Reise mit der TAP Portugal realisieren, können Sie Ihren Rückflug ganz individuell gestalten. Die TAP Fluganbindungen ermöglichen uns, den von Ihnen gewünschten Rückflugtag zu realisieren. Der sonst möglichen Stopover in der portugiesischen Hauptstadt erübrigt sich derzeit durch die Einordnung als Risikogebiet (Stand 14.12.20). Der Zwischenstopp im Transitbereich des Flughafens Lissabon zählt nicht als Risikogebiet. Wollen Sie auf Madeira verlängern, können wir Ihnen ein breitgefächertes Hotelangebot, von einfach bis exklusiv, anbieten.

21.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug mit TAP Portugal, u.a. ab Frankfurt/M., Berlin, Hamburg, Zürich via Lissabon nach Funchal. Nach der relativ schnellen Gepäckentgegennahme Kontrolle eines bereits vorliegenden negativen Testergebnisses, ansonsten erfolgt der PCR-Test direkt am Flughafen. Die Abwicklung ist am Flughafen bestens organisiert, so daß im Allgemeinen nach einer Stunde für alle Mitreisenden der Transfer zum Boutique-Hotel in Funchal (ca. 25 min) erfolgen kann. Ihre Quinta liegt dabei nicht im sogenannten Hotelviertel, sondern direkt in der Altstadt gleich neben der Jesuitenkirche. Es ist bereits spätabends, so daß Sie die Quarantäne schlafend verbringen, bis Ihnen Ihr Handy das Testergebnis präsentiert.

04.12.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihr Hotel befindet sich in der Altstadt, zu Fuß gelangen Sie zu den Sehenswürdigkeiten. Selbst wenn Sie schon einmal hier waren, Sie werden begeistert sein. Nicht nur die Kathedrale aus dem 16. Jhr. , ganze Straßenzüge mit den Steinbepflasterung erzählen und strahlen Geschichte aus. Der gemütlich-informative Rundgang endet mit einer Verkostung des berühmten Madeiraweines. Abends treffen Sie sich zum offiziellem schulz-Begrüßungsessen in einem Lokal und werden mit Spezialitäten der Insel verwöhnt, die eine Freude für die Sinne sind: Hier wird saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt, frischer Espada (Degenfisch) und Gemüse zubereitet und damit jeder Gaumen verwöhnt. Ü in Funchal.

05.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein kurzer Transfer bringt Sie an den Ortsrand von Machico, wo Sie zunächst an kleinen Feldern vorbei, bergauf zum Pass Boca do Risco laufen. Plötzlich stehen Sie vor der 400 m steil abfallenden Felsküste und schauen hinab auf das tiefblaue Meer. Weiter folgen Sie nun dem alten Handelspfad, der einst die frühere Inselhauptstadt Machico mit dem Fischerdorf Porto da Cruz verband. Hier legen Sie in einem kleinen Restaurant direkt am Wasser eine Pause ein und besichtigen Sie das „Engenho“, die Rumfabrik des Nordens. Von hier geht es, mit grandiosen Ausblicken, über den beeindruckenden Adlerfelsen zum Ziel in Faial. Von hier ein kurzer Transfer zur neuen Unterkunft für die nächsten Tage, einer sensationell gelegenen Quinta in Santana.

Ca. 7 h; ca. 15 km; + 850/-750 HM

06.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das Frühstück in der Quinta ist ein Gedicht! Sie nehmen das von Ihnen Gewünschte vom Büffet, bestellen ein Omelett und Heißgetränk, greifen bei den einheimischen, teils exotischen Obsten zu, und schauen dabei aus den Fenstern über den Weingarten bis zu den nahen und ferneren Klippen der Nordküste hinaus auf den Atlantik. Heute starten Sie Ihre Wanderung entlang der Nordküste direkt von der Quinta aus, steigen hinab bis zu einem Küstenabschnitt mit Bademöglichkeit und zu einem alten kleinen Hafen, wandern hinauf zum Leuchtturm von- und in das Dorf Sao Jorge. Hier kehren Sie zu einer landestypischen Mahlzeit ein. Im Anschluss kurzer Rücktransfer zur Quinta.

Ca. 5 h; ca. 10 km; + 800/-700 HM

07.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Ribeiro Frio. Der anfänglich eher unbekannte Wege führt ansteigend auf eine kleine Hochebene, über diese hinweg erreichen Sie die Levada. An dieser entlang geht es weiter durch dichten Lorbeerwald mit den endemischen Heidelbeerbüschen und Baumheide, langen Baumbärten, Farnen und Moosen - ein einzigartiger Märchenwald! Absteigend erreichen Sie später den Portela Pass und kehren dort auf eine inseltypische Tomaten-Zwiebelsuppe mit einem pochierten Ei, ein. Wieder in Ihrer Quinta, können Sie den Pool oder den SPA - Bereich nutzen und es sich wohl ergehen lassen. Zum Abend sind Sie in das nur wenige Meter entfernt liegende Hotel-Restaurant mit ausgefeilter Küche eingeladen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

08.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von keinem anderen Ort gelangen Sie so schnell hinauf in die höchstgelegenen Bergregionen der Insel. Somit werden Sie heute auch zu den ersten Gipfelwanderern gehören, die den höchsten Berg der Insel, den Pico Ruivo erklimmen. Nach etwa 45 min erreichen Sie die Berghütte. Von hier gelangen Sie in etwa 15 min zum Gipfel mit sensationellen Weitblicken. Diese haben Sie auch in der Folge wenn Sie über den Hauptkamm weiter wandern bis zu einem Pass, von dem aus Sie in das Nonnental absteigen. Hier wartet der Bus an der Strasse und bringt Sie in wenigen Minuten in ein Lokal, wo sie bei Gabriel die wohl besten Hähnchenspieße der Welt genießen dürfen. Im Anschluss Rücktransfer nach Santana.

Ca. 5,5 h; ca. 11 km; + 450/-1200 HM

09.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Madeira ging und geht schon oft eigene Wege und das seit Jahrhunderten. Heutzutage fördert die Regionalregierung die traditionelle Landwirtschaft - und unter anderem auch den Weinanbau. Ihre Quinta nennt einige Weinfelder ihr Eigen. Im September können Sie z.B. bei der Haus-Ernte helfen. Sie gelangen zu Fuß von der Quinta hinab zu den Weinfeldern am Meer. Hier erfahren Sie interessante Details über den heimischen Weinbau und kosten natürlich auch vom einheimischen Rebsaft. Zurück zur Quinta geht es aufwärts dann mit der Seilbahn (fakultativ könne Sie natürlich auch laufen). Der Nachmittag steht zur Entspannung oder für eigene Unternehmungen zur Verfügung.

Ca. 2,0 h; ca. 4 km; + 150/-350 HM

10.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zu Abschluss der Wanderungen erleben wir noch einmal den phantastischen Märchenwald der Insel. An einer Levada entlang, zu einem Wasserfall und über einen bewaldeten Bergrücken abwärts gelangen wir ein einen entlegenen mystischen Ort. Lassen Sie sich überraschen. Rücktransfer zur Quinta und etwas freie Zeit, vielleicht für letzte Besorgungen. Am heutigen letzten Abend findet das gemeinsame Tourabschlussessen mit Ihrem Reiseleiter statt, wo Sie die Eindrücke der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren lassen.

Ca. 6 h; ca. 12 km; + 250/-600 HM

11.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

Transfer zum nahgelegenen Flughafen (30 min) und Rückflug. Hinweis: Da wir diese Reise mit der TAP Portugal realisieren, können Sie Ihren Rückflug ganz individuell gestalten. Die TAP Fluganbindungen ermöglichen uns, den von Ihnen gewünschten Rückflugtag zu realisieren. Der sonst möglichen Stopover in der portugiesischen Hauptstadt erübrigt sich derzeit durch die Einordnung als Risikogebiet (Stand 14.12.20). Der Zwischenstopp im Transitbereich des Flughafens Lissabon zählt nicht als Risikogebiet. Wollen Sie auf Madeira verlängern, können wir Ihnen ein breitgefächertes Hotelangebot, von einfach bis exklusiv, anbieten.

12.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 5 bis max. 12
  Termine 2021
  30.01.21 — 07.02.21 € 1690,- Buchen
Reiseleiter: Ray Hartung. Eröffnungstour mit unserem erfahrensten RL auf Madeira! Gesicherte Durchführung! Letzte Buchung am 5.1.21 (EZ). Reisebegleitung durch einen Profi-Fotografen, der gern seine Kenntnisse ...Reiseteilnehmern weitergibt. Reisedurchführung trotz Risikogebietseinstufung!
  20.02.21 — 28.02.21 € 1690,- Buchen
Vorgesehener Reiseleiter: Oliver Hoppe, erste Anfragen!
  06.03.21 — 14.03.21 € 1690,- Buchen
Vorgesehener Reiseleiter: Oliver Hoppe
  03.04.21 — 11.04.21* € 1740,- Buchen
  19.06.21 — 27.06.21* € 1740,- Buchen
Vorgesehener Reiseleiter: Peter Rüger
  17.07.21 — 25.07.21* € 1740,- Buchen
  11.09.21 — 19.09.21* € 1740,- Buchen
  16.10.21 — 24.10.21* € 1740,- Buchen
Vorgesehener Reiseleiter: Ray Hartung.
  13.11.21 — 21.11.21 € 1690,- Buchen
  04.12.21 — 12.12.21 € 1650,- Buchen
Vorgesehener Reiseleiter: Ray Hartung

* inkl. Hochsaison-Zuschlag € 50,-


Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Silke Teutsch

Madeira · Portugal

Hotels und Pensionen Wandern oder Trekking Erlebnisreise

Anforderung

  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für mittelschwere Wanderungen (3 – 6 h, ca. 8 – 15 km) mit z. T. großen Höhenunterschieden (max. +800 Hm/ -1200 Hm) werden vorausgesetzt. Alle Wanderungen sind Tagestouren, Sie tragen Ihr Tagesgepäck mit Wasserflasche und persönlichen Wechselsachen.

Leistungen

  • Linienflug mit TAP ab/an Frankfurt/M. im Gruppenkontingent via Lissabon nach Funchal inkl. Tax; Flug ab/an Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf auf Anfrage (d.h. vorbehaltlich Bestätigung durch die Fluggesellschaft) möglich; Flüge ab/an Wien und Zürich sind gegen Aufpreis zubuchbar
  • Alle Transfers lt. Programm im Kleinbus oder Taxi
  • 8 Übernachtungen in 4 Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC
  • 8x Frühstück, 1x Begrüßungsabendessen inkl. Tischgetränk, 5x Mittag- oder Abendessen, 1x Tourabschlussessen inkl. Tischgetränk
  • 6 geführte Wanderungen
  • Geführter Rundgang in Funchal mit Madeira-Weinprobe
  • Am An- und Abreisetag Betreuung durch deutsch sprechende Agentur vor Ort
  • Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung vom 2. bis 8. Tag

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag: € 250,-
  • Einzelzimmer-Zuschlag Hochsaison-Termine: € 280,-
  • Rail & Fly 2. Klasse ab/an allen dt. Bahnhöfen: € 75,- (One Way: € 40,-)
  • Aufpreis für Flug ab/an Wien, Zürich: ab € 50,-

Zusatzausgaben

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (tägl. Einkauf für Wegzehrung unterwegs; insgesamt ca. € 50,-).

Teilnehmerzahl

  • mind. 5 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/MAD33

Reiseletier: XYZ

Berthold König - schulz aktiv-Reiseleiter seit 2006,
hat als Kosmopolit seine Europabasis auf Madeira eingerichtet.
Dort verbringt er die meiste Zeit im Jahr und führt als ausgebildeter Bergführer (Guia de Montanha) mit viel Freude und seiner sehr aufgeschlossenen Art unsere Gruppen.
Die Madeirenser haben Berthold herzlich aufgenommen, und wir wissen Sie mit ihm unterwegs bestens betreut.

×
Reiseletier: XYZ

Ray, Jahrgang 1962, leitete bereits 1998 unsere ersten Reisen auf Madeira und lebte mit seiner Familie als Reiseleiter und Bergführer zwischen 2004 und 2010 auf der Insel. In dieser Zeit führte er den Großteil unserer Gruppen über das Eiland. Ray ist seit mehr als 30 Jahren in den verschiedensten Gebirgen der Welt unterwegs. Neben Madeira ist er auch in Nepal als Reiseleiter unterwegs. Er wird Ihnen mit seiner Erfahrung und seinen mannigfaltigen Kenntnissen über Madeira erlebnisreiche Tage bescheren. Er kennt sich aus: den alten Dorfladen, die versteckt blühende Orchidee, die leckersten Fische oder den einsamen Weg. Er hat außerdem immer eine Idee, wenn das Wetter einmal nicht zum Tagesprogramm passt. Nicht nur als Vizepräsident der Deutsch-Portugiesischen Gesellschaft e.V., sondern auch durch viele persönliche Kontakte auf der Insel, hat er eine ganz besondere Beziehung zu Portugal und Madeira.

×
Reiseletier: XYZ

Die erste Landschaft, die mich schon als Kind unwiderstehlich in ihren Bann zog, war die Sächsische Schweiz. Nach der Schulzeit begann ich da auch mit dem Felsklettern. Mit Freunden und meiner Frau verbrachte ich seitdem viele Nächte bei dem hier üblichen Freiübernachten („Boofen“). Dabei fühle ich mich - wie auch beim Klettern - der Natur, dem Leben und mir selbst ganz nah. Und schon immer hat es mich fasziniert, dieses Gefühl von Leben und Freiheit anderen nahezubringen. Natürlich folgten bald weitere Ziele, am liebsten wandernd und mit Rucksack und Zelt. Dabei bin ich eher in Europa unterwegs. Als Wander- und Reiseführer bin ich seit 2015 unterwegs. Schwerpunkte der Touren sind Sachsen und Tschechien.

×
Reiseletier: XYZ

Seit 1992 nennt Oliver Hoppe Madeira sein zu Hause. Die vielfältigen Landschaften und die ehrlichen, freundlichen Menschen versprühen noch immer den Charme der Portugiesen, was Oliver auch nach 27 Jahren weiterhin in seinen Bann zieht. Mit seinen umfangreichen Kenntnissen zur Geschichte und in der Botanik der Insel wird er Ihnen viel über Madeira vermitteln. Außerdem kennt er alle Wege an den lieblichen Levadas, sowie auch die schroffe Bergwelt mit ihren fantastischen Pfaden. Mit ihm können Sie gewiß sein, immer sicher anzukommen. Oliver freut sich auf Sie und Ihre Neugier.

×
Reiseletier: XYZ

Im Jahr 2004 zog es den Naturliebhaber Werner Haas aus dem süddeutschen Raum auf die Insel Madeira um sich dort niederzulassen. Seit dieser Zeit haben ihn die Schönheiten und die Vielfalt der portugiesischen Inseln im Atlantik nicht mehr losgelassen. Heute ist er sich sicher, einen der schönsten Berufe überhaupt zu haben, denn wie er selbst sagt : "Was kann schöner sein als sich inmitten der Natur mit allen Sinnen zu bewegen und dies obendrein noch mit anderen zu teilen ?!"

×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Das Madeira-Wanderparadies mit Komfort ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum