schulz aktiv reisen Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Zum Menü

Inseldurchquerung - Santo Antão

16 Tage die gebirgigste Insel der Kapverden intensiv erwandern

  • Santo Antão ist die schoffste Insel der Kapverden - ideal zum Wandern

    Santo Antão ist die schoffste Insel der Kapverden - ideal zum Wandern 

  • Der Hafen von Mindelo, Kulturhauptstadt der Kapverden - hier beginnt und endet Ihre Reise.

    Der Hafen von Mindelo, Kulturhauptstadt der Kapverden - hier beginnt und endet Ihre Reise. 

  • Das Paùl-Tal. Hier wird der berühmte Grogue angebaut, den Sie auf der Reise sicher probieren werden.

    Das Paùl-Tal. Hier wird der berühmte Grogue angebaut, den Sie auf der Reise sicher probieren werden. 

  • Uralte Pfade führen in Serpentinen hinauf zu den Hochplateaus.

    Uralte Pfade führen in Serpentinen hinauf zu den Hochplateaus. 

  • Wanderaussichten auf Santo Antão.

    Wanderaussichten auf Santo Antão. 

  • Viele Wanderwege führen über alte Verbindungswege und sind überrachend gut in Schuss.

    Viele Wanderwege führen über alte Verbindungswege und sind überrachend gut in Schuss. 

  • Hafen des Fischerdörfchens Ponta do Sol.

    Hafen des Fischerdörfchens Ponta do Sol. 

  • Fontainhas - wie ein Adlernest sitzt das Dorf inmitten schroffer Felsen.

    Fontainhas - wie ein Adlernest sitzt das Dorf inmitten schroffer Felsen. 

  • Begegnung mit Einheimischen unterwegs.

    Begegnung mit Einheimischen unterwegs. 

  • Lokaltypische Speisen dürfen natürlich nicht fehlen.

    Lokaltypische Speisen dürfen natürlich nicht fehlen. 

  • Der Strand von Taraffal - ideal für einige Tage Erholung

    Der Strand von Taraffal - ideal für einige Tage Erholung 

  • Die Steilküste im Norden der Insel - zwischen Cruzinha und Ponta do Sol.

    Die Steilküste im Norden der Insel - zwischen Cruzinha und Ponta do Sol. 

  • Ohne Inselhopping, dafür 2 mehrtägige Trekkingtouren – das Wanderparadies Santo Antão wirklich ausführlich erkunden!
  • Zu Fuß auf spektakulären Pfaden: imposante Steilküsten, vulkanische Hochebene mit Gipfelbesteigung, immergrüne Täler
  • Übernachtung in typischen Fischerorten und ursprünglichen Bergdörfern
  • Geheimtipp Tarrafal: 2 Tage Strandurlaub am „Ende der Welt“
  • Kapverdische Kultur und Livemusik in Mindelo

Santo Antão ist die gebirgigste und wildeste Insel der Kapverden. Es lohnt sich, mit reichlich Zeit und vor allem zu Fuß die Insel zu erkunden: denn so können Sie auf mehrtägigen Trekkingtouren die Vielfalt der Natur wirklich erkunden und als Gast bei Einheimischen der Lebensart in aller Ruhe nahekommen!

Intensive Trekkingtouren durch alle Teile der Insel

Ihre Wanderreise beginnt im Nordosten: hier prägen schroffe Steilküsten und tief eingeschnittene, fruchtbare Täler die Landschaft. Selbst in den abenteuerlichsten Winkeln werden hier Zuckerrohr, Kaffee und Papaya angebaut. Es ist ein tropischer Garten Eden mit verträumten Fischerorten. Im krassen Kontrast dazu steht die zentrale Hochebene, die Sie über einen steilen, jahrhundertealten Pfad erklimmen. Eine karge, aber unglaublich farbenreiche Wüstenlandschaft erwartet Sie! Von hier ist es nicht mehr weit zur Westküste.

Relaxen in Tarrafal direkt am Meer

Im malerischen Örtchen Tarrafal an der Westküste verbringen Sie einige freie Tage. Nur eine holprige Straße führt in die kleine Bucht am „Ende der Welt“ – hier ticken die Uhren merklich langsamer. Entspannen Sie im Schatten eines Mangobaumes, gehen Sie baden oder probieren Sie die lokale Spezialität „moreia frita“. Nach den Wandertouren quer über die Insel haben Sie sich das Faulenzen verdient!

Kultur in Mindelo

Start- und Endpunkt unserer Reise ist die Hafenstadt Mindelo auf São Vicente. Die Stadt bezaubert mit einem Mix aus portugiesischem Kolonialstil, afrikanischer Lebensfreude und kapverdischer Musik. Zu Recht gilt sie als die kulturelle Hauptstadt Cabo Verdes.

1.Tag Anreise nach São Vicente
2.-4.Tag Überfahrt nach Santo Antão und 3-tägiges Trekking von Caibros nach Ponta do Sol
5.-7.Tag Tageswanderungen: Paúl-Tal, „hängende Gärten“ von Coculi und Pico da Cruz
8.-9.Tag Trekkingtour auf der Hochebene mit Gipfeltour zum Tope de Coroa
10.-12.Tag Fahrt nach Tarrafal und Freizeit am abgeschiedenen Traumstrand
13.-14.Tag Überfahrt nach Mindelo; kreolische Kultur mit Livemusik und Capoeira
15.-16.Tag Rückreise mit Übernachtung in Lissabon

1. Tag: Anreise nach São Vicente
Anreise nach São Vicente, wo wir in einem familiären Hotel in der Hafenstadt Mindelo untergebracht sind. Wir unternehmen einen ersten Spaziergang durch die Stadt und besprechen beim gemeinsamen Abendessen in einem der kleinen Restaurants am Hafen das Programm der nächsten Tage.

2. Tag: Santo Antão – Wanderpardies der Kapverden
Überfahrt mit der Fähre nach Santo Antão. Nach einer kurzen Fahrt hinauf auf den Inselrücken erkunden wir auf einem ersten Spaziergang den erloschenen Cova Krater und fahren dann weiter hinauf zur Hochebene. Tief eingeschnitten von der Erosion sind die zerklüfteten Ribeiras im Norden Santo Antãos. Wir wandern von Matinho hinab in das Tal von Caibros, wo in schwindelerregenden Höhen Zuckerrohrterrassen an den Felsen kleben. Übernachtung in einer familiären Pension inmitten der fruchtbaren Gartenlandschaft von Caibros. (Gehzeit: ca. 3,5 Stunden, 7 km, ca. +100, -900 Hm)

3. Tag: Santo Antão – Nach Chã da Igreja
Auf unserem heutigen Weg kommen wir durch kleine Bauerndörfer in denen noch der Rhythmus der Natur das Leben bestimmt. Ziel ist Chã da Igreja, ein fruchtbares Dorf inmitten der zerklüfteten Bergwelt, wo wir bei einer einheimischen Familie wohnen. (Gehzeit: ca. 4,5 Stunden, 12 km, ca. +600, -700 Hm)

4. Tag: Santo Antão – Entlang der wilden Steilküste
Auf einem abenteuerlichen Pflasterweg geht es über Cruzinha da Garca nach Ponta do Sol. Nach jeder Kurve eröffnet sich ein anderer faszinierender Ausblick auf die gewaltige Steilküste, während unter uns die Brandung tobt und sich an den Felsen bricht. Wir kommen durch abgelegene Dörfer, die nur durch diesen Fußweg mit der Welt verbunden sind und in denen sich noch eine ursprüngliche Lebensform erhalten hat. Wasserträger und Maultierkarawanen begegnen uns auf unserer Wanderung. In Formiguinhas besuchen wir die Dorfschule. Das Ziel ist das Fischerdorf Ponta do Sol. 2 Übernachtungen in einer Pension in Ponta do Sol. (Gehzeit: ca. 6 Stunden, 15 km, ca.  +/-700 Hm)

5. Tag: Santo Antão – Die hängenden Gärten von Coculi
Schauen sie am Morgen den Fischern zu, wie sie ihre bunt bemalten Boote anlanden und den Fang des Tages verkaufen. Das ganze Dorf kommt zusammen, wenn Thunfische, Schwertfische, Langusten und Juwelenbarsche feilgeboten werden. Am Nachmittag wandern wir entlang der abenteuerlich an den steilen Hängen von Coculi klebenden Zuckerrohrterrassen hinauf nach Corda. (Gehzeit: ca. 3,5 Stunden, 6 km, ca. +800 Hm)

6. Tag: Santo Antão – Zuckerrohr und Papaya
Die Ribeira do Paúl ist das wasserreichste Tal der Kapverden. In tropischer Vielfalt wachsen hier auf sorgsam angelegten Terrassen Kaffee, Zuckerrohr, Papaya, Maniok und Yamswurzel. Auf unserer Wanderung besuchen wir eine Schnapsbrennerei, in der aus Zuckerrohr der berühmte Grogue Santo Antãos gebrannt wird. 1 Übernachtung in einem kleinen Hotel in Vila das Pombas. (Gehzeit: ca. 5 Stunden, 8 km, ca. +800, -400 Hm)

7. Tag: Santo Antão – Zum Pico da Cruz
Schon in der frühen Zeit der Besiedlung wurden auf Santo Antão Wasserkanäle gebaut, um das Wasser um die Berge herum auf die Plantagen zu leiten. Unser heutiger Weg führt entlang einer solchen Levada und durch kleine Bauerndörfer, dann windet er sich immer höher durch die karger werdende Felslandschaft bis zu den schattigen, flechtenverhangenen Kiefernwäldern am Pico da Cruz. 1 Übernachtung in Porto Novo. (Gehzeit: ca. 5 Stunden, 7 km, ca. +900 Hm)

8. Tag: Santo Antão – Bizarre Schluchten, steile Wände
Heute beginnen wir mit der Erkundung des touristisch noch sehr unerschlossenen Inselwestens. Eine der eindrucksvollsten Wanderungen Santo Antãos führt uns über einen alten Pfad in einer Felswand über der Ribeira das Patas. Die Aussicht auf den Tope de Coroa, der als höchster Berg der Insel aus der vielfarbigen Hochebene herausragt, belohnt für die Anstrengungen es Aufstiegs. 1 Übernachtung bei einer einheimischen Familie in Norte. (Gehzeit: ca. 6 Stunden, 7 km, ca. +700, -200 Hm)

9. Tag: Santo Antão – Gipfeltour zum Tope de Coroa
Weit gestreut liegen die kleinen Weiler auf der kargen Hochebene. Hier ist der Esel noch der wichtigste Lastenträger. Durch diese einsame Landschaft wandern wir hinauf zum erloschenen Vulkan Tope de Coroa (1979 m), höchster Gipfel Santo Antãos. Ein grandioser Blick über die gesamte Insel und das weit unter uns an die schwarze Felsküste brandende Meer, belohnt für die Mühen des Aufstiegs. Danach geht es hinab über einen abenteuerlich in die Bordeira do Norte erbauten Pflasterweg nach Curral das Vacas. 1 Übernachtung in einer einheimischen Pension. (Gehzeit: ca. 6-7 Stunden, 9 km, ca. +400, -1200 Hm)

10. Tag: Santo Antão – Oase am Fuß des Vulkans
Heute fahren wir über eine Piste weiter nach Westen und wandern dann hinab nach Tarrafal, das noch wenig besuchte Fischerdorf am Fuß des Tope de Coroa im äußersten Westen Santo Antãos. Hier werden wir die nächsten Tage verbringen. Tarrafal verfügt über den schönsten Strand der Insel. Am Nachmittag erkunden wir den Ort und machen einen kleinen Spaziergang zu einem nahe gelegenen Wasserfall. 3 Übernachtungen in einer gemütlichen Pension in Tarrafal. (Gehzeit: ca. 3 Stunden, 5 km, ca. +100, -400 Hm)

11. + 12. Tag: Santo Antão – Relaxen am Traumstrand von Tarrafal
Relaxen am feinen Sandstrand, Schwimmen und Schnorcheln im glasklaren Meer – Tarrafal ist der ideale Ort zur Entspannung nach erlebnisreichen Trekkingtagen und eine Oase der Ruhe! Tarrafal verfügt über ein paar urige Kneipen und nette Restaurants mit landestypischem Essen und frisch gegrilltem Fisch. Wer noch Lust auf eine weitere Wanderung hat, kann sich mit dem Fischerboot nach Monte Trigo bringen lassen und von dort aus auf dem Küstenpfad zurück nach Tarrafal wandern.

13.Tag: São Vicente – Mornas und Capoeira
Am Morgen geht es auf dem offenen Pick Up nach Porto Novo und von dort mit der Fähre zurück nach Mindelo, wo wir einen Rundgang durch die malerische Altstadt und über den Fischmarkt machen. Beim Besuch einer Capoeiraschule werden wir eingeweiht in die Geheimnisse dieses hier sehr beliebten afrobrasilianischen Kampftanzes. Beim Abendessen in einer der Kneipen am Hafen erleben wir die Musik dieser exotischen Stadt, die zu Recht als Schönste der Kapverden gilt. 1 Übernachtung in Mindelo.

14. Tag: Rückflug mit Übernachtung in Lissabon
Abreise von São Vicente und Linienflug nach Lissabon. 1 Übernachtung in Hotel in Lissabon.

15. Tag: Weiterflug ab Lissabon und Ankunft

  • Linienflug mit TAP ab/an Frankfurt/M. nach São Vicente inkl. Tax (Abflug ab München, Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Wien oder Zürich auf Anfrage ggf. gegen Aufpreis möglich)
  • Fährüberfahrt von São Vicente nach Santo Antão und zurück
  • Alle Transfers in Minibussen oder Taxis
  • Gepäcktransport während der gesamten Reise
  • 12 Übernachtungen in familiären Pensionen und Hotels im Doppelzimmer mit DU/WC, 3 Übernachtungen in einfachen Privatquartieren im Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad
  • 15x Frühstück, 10 x Abendessen
  • 9 geführte Wanderungen
  • Deutsch sprechende Reiseleitung

"Seit über 20 Jahren bin ich als Reiseleiter in vielen Gegenden der Welt unterwegs. Immer wieder aber hat es mich zu den Vulkaninseln des Atlantiks gezogen: Madeira, Kanaren, Azoren und Cabo Verde.
“Diese neun vergessenen Eilande vor der Küste Afrikas haben mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Tropische Täler, bizarre Vulkanlandschaften, weiße Traumstrände und vor allem auch die lebensfrohen und gastfreundlichen Menschen lassen eine Reise nach Cabo Verde zu einem ganz besonderen Erlebnis werden.
“Lassen Sie sich von mir über die uralten Pflasterwege von Santo Antão führen oder in eine Hafenkneipe von Mindelo, wo man frischen Fisch mit Piri Piri isst und den sanften Klängen der kapverdischen Musik lauscht."

(Peter wird auf den Kapverden von einem erfahrenen Team deutscher Reiseleiter verstärkt. Sollte er also einmal nicht selbst die Reiseleitung übernehmen, betreut Sie vor Ort Christine oder Harry.)

Reiseleiter

Peter Schnur für Cabo Verde
Peter Schnur für Cabo Verde

"Seit über 20 Jahren bin ich als Reiseleiter in vielen Gegenden der Welt unterwegs. Immer wieder aber hat es mich zu den Vulkaninseln des Atlantiks gezogen: Madeira, Kanaren, Azoren und Cabo Verde.
“Diese neun vergessenen Eilande vor der Küste Afrikas haben mich von Anfang an in ihren Bann ... mehr


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 5 bis max. 14
  Termine 2017
  02.10.17 — 17.10.17 € 2820,- Buchen
  04.11.17 — 19.11.17 € 2820,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Peter Oehmichen
Karte: Inseldurchquerung - Santo Antão ×

Kapverden

Wandern oder Trekking Wasser Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte

Anforderung

  • Leichte bis mittelschwere Wanderungen mit Tagesrucksack und Gehzeiten von 3 bis 7 Stunden (max. +900 / –1200 Hm). Gute Kondition und Trittsicherheit werden vorausgesetzt.
  • Wanderungen mit leichtem Tagesrucksack. Das Hauptgepäck steht täglich zur Verfügung.

Teilnehmerzahl

  • mind. 5 bis max. 14

Leistungen

  • Linienflug mit TAP ab/an Frankfurt/M. nach São Vicente inkl. Tax (Abflug ab München, Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Wien oder Zürich auf Anfrage ggf. gegen Aufpreis möglich)
  • Fährüberfahrt von São Vicente nach Santo Antão und zurück
  • Alle Transfers in Minibussen oder Taxis
  • Gepäcktransport während der gesamten Reise
  • 12 Übernachtungen in familiären Pensionen und Hotels im Doppelzimmer mit DU/WC, 3 Übernachtungen in einfachen Privatquartieren im Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad
  • 15x Frühstück, 10 x Abendessen
  • 9 geführte Wanderungen
  • Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag: € 300,-
  • Rail&Fly-Ticket ab allen dt. Bahnhöfen: € 79,-
  • Visum: € 45,-

Zusatzausgaben

  • Visum
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Einreisebestimmungen

Die Republik Cabo Verde verlangt von Staatsbürgern der EU und der Schweiz ein Visum.

Wenn Sie das Visum selbst beantragen möchten, können Sie dies im Vorfeld der Reise bei der jeweiligen Auslandsvertretung oder direkt am Flughafen von Santiago bei Einreise (ev. längere Wartezeiten) tun.

Gern können Sie die Visumbeantragung über uns buchen (Passdaten müssen uns bis spätestens 8 Wochen vor Reisebeginn vorliegen). Ihr Visum ist dann bei Einreise für Sie hinterlegt.

Bitte beachten Sie: Ihr Reisepass muss am Rückreisedatum noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Hinweise

Die An- und Abreise auf die Kapverdischen Inseln erfolgt mit TAP Portugal via Lissabon.
Somit können wir Ihnen ein umfassendes Flugangebot mit Abflügen von verschiedenen deutschen (und einigen europäischen) Flughäfen sowie eine große Flexibilität bei der Buchung von Verlängerungsnächten anbieten. Zudem bietet sich Lissabon für einen Kurzbesuch an. Die portugiesische Hauptstadt am Tejo zählt zu den schönsten Metropolen Europas und ist vom Flughafen schnell erreichbar.

Programmänderungen
Wetterbedingte sowie notwendige organisatorische Programmänderungen bleiben der Reiseleitung vorbehalten.

Abweichender Reiseverlauf für Termin 18.02.-04.03.2017
Aufgrund mangelnder Flugplätze auf der geplanten Verbindung finden die internationalen Flüge abweichend zum planmäßigen Reiseverlauf an/ab Sal statt. Am 19.02. sowie am 03.03. erfolgen zusätzliche Inlandsflüge nach/von São Vicente. Eine Übernachtung in Tarrafal wird auf Sal sein, zudem ist der Rückflug von den Kapverden nun ohne Zwischenübernachtung in Lissabon möglich. Alle Wanderungen bleiben erhalten.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/KAP05

  • Veranstalter: Kooperationspartner
  • Aktualisiert: 10.04.2017
Fussleiste mit Logo
Abbonieren Sie unseren schulz aktiv RSS-Feed   schulz aktiv reisen bei Facebook   schulz aktiv reisen bei Twitter
© schulz aktiv reisen | 0351 266 255 | Bautzner Str. 39, 01099 Dresden ARB Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen