schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Westirland per Rad

8 Tage Radreise vom Atlantik zu den Seenlandschaften in der Connemara

  • Irlands abwechslungsreiche, leicht hügelige Landschaft macht die Insel zu einem idealen Ort für Radsport

    Irlands abwechslungsreiche, leicht hügelige Landschaft macht die Insel zu einem idealen Ort für Radsport 

  • Die Cliffs of Moher sind ein Meisterwerk der Natur. Hier treffen Sie auf faszinierende Steilklippen, erleben die Kraft der tosenden Brandung und lauschen den Scharen von Vögeln.

    Die Cliffs of Moher sind ein Meisterwerk der Natur. Hier treffen Sie auf faszinierende Steilklippen, erleben die Kraft der tosenden Brandung und lauschen den Scharen von Vögeln.  

  • Frei nach dem Motto: der Weg ist das Ziel. An besonders schönen Orten legen Sie Pausen ein und dann heißt es, die Aussicht genießen!

    Frei nach dem Motto: der Weg ist das Ziel. An besonders schönen Orten legen Sie Pausen ein und dann heißt es, die Aussicht genießen!  

  • Ein unglaublich gutes Straßen- und Wegenetz ermöglicht es, gut und dabei genüsslich voranzukommen

    Ein unglaublich gutes Straßen- und Wegenetz ermöglicht es, gut und dabei genüsslich voranzukommen 

  • Inishmore ist die größte der drei Aran-Inseln. Hier treffen Sie auf eine einmalige und vielseitige Landschaft mit vielen spannenden archäologische Stätten.

    Inishmore ist die größte der drei Aran-Inseln. Hier treffen Sie auf eine einmalige und vielseitige Landschaft mit vielen spannenden archäologische Stätten. 

  • Das irische Wetter ist bekanntermaßen launisch. Wir empfehlen eine reflektierende Weste, Kleidung für alle Eventualitäten und einen Helm.

    Das irische Wetter ist bekanntermaßen launisch. Wir empfehlen eine reflektierende Weste, Kleidung für alle Eventualitäten und einen Helm. 

  • Ab und an wird die Karte studiert und der beste Weg gewählt. Welcher Abstecher lohnt sich? Welche Sehenswürdigkeit sollten Sie nicht verpassen?

    Ab und an wird die Karte studiert und der beste Weg gewählt. Welcher Abstecher lohnt sich? Welche Sehenswürdigkeit sollten Sie nicht verpassen? 

  • Poulnabrone Dolmen – das Loch der Sorgen, millionenfach fotografiert und von einer Aura des Geheimnisvollen umgeben

    Poulnabrone Dolmen – das Loch der Sorgen, millionenfach fotografiert und von einer Aura des Geheimnisvollen umgeben 

  • Verlassene Häuser mitten in der Natur – ein immer wiederkehrendes Bild auf einer Radreise durch Irlands wilden Westen

    Verlassene Häuser mitten in der Natur – ein immer wiederkehrendes Bild auf einer Radreise durch Irlands wilden Westen 

  • An den schönsten Plätzen werden Pausen einglegt oder interessante Besichtigungen eingeplant.

    An den schönsten Plätzen werden Pausen einglegt oder interessante Besichtigungen eingeplant. 

  • Mit dem Rad alle Höhepunkte des Westens erleben
  • Traumhafte Seenlandschaften in der Connemara und Burren-Nationalpark
  • Irlands bekannteste Steilküsten Cliffs of Moher und die Aran Islands
  • Übernachtung in landestypischen Hotels und B&B
  • Erfahrene Deutsch sprechende Radreiseleitung

Erkunden Sie die Höhepunkte Westirlands mit dem Fahrrad und erleben Sie die Natur auf eine besondere und intensive Weise. Machen Sie sich auf durch fantastische Landschaften, erkunden Sie historische Wahrzeichen und tauchen Sie ein in Irlands uralte und bewegte Geschichte. Mit dem Rad sind Sie immer mittendrin: der Himmel präsentiert Ihnen sein beeindruckendes Wolkenspiel und der Blick in die Ferne setzt im Herzen nach und nach den Zauber der grünen Insel frei.

Zu den Cliffs of Moher und in die karge Mondlandschaft des Burren 

Der Westen Irlands, hier treffen Sie noch auf gälische Laute und einsprachige Wegweiser und lernen das authentische Irland hautnah kennen. Erleben Sie bei einer Küstenradtour die berühmten Cliffs of Moher, die über 200 Meter steil ins Meer abfallen und fahren Sie durch die Karstlandschaft des Burren, die während einer Eiszeit zu seiner heutigen Form geschliffen wurde. Hier treffen Sie auf eine einzigartige Flora mit alpinen und teilweise arktischen Pflanzen sowie zahlreichen Orchideenarten. Keltische Steinkreise, Gräber und Ruinen geben einen Einblick in längst vergangene Zeiten.

Aran Islands – auf die „Insel der schweigenden Steine“

Auf Ihrer Radreise besuchen Sie die legendenreichen Aran Islands, die bekannt sind für ihre keltischen Traditionen und einer wundersamen Landschaft aus rauen Klippen und kargen Weiten. Die Brandung an den steilen Klippen ist gewaltig und überall finden Sie alte Steinfestungen, verlassene Bergdörfer und heilige Quellen. Hier auf den Aran Islands scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.

Durchs malerische Connemara zum romantischen Dörfchen Cong

Sie gelangen durch die Täler und einzigartige Bergwelt Connemaras zu den wunderschönen grünen Delphi und Aasleagh Falls und besuchen den kleinen Ort Leenane, gelegen am Killary Harbour, Irlands einzigem Fjord. Den Abschluss bildet das romantische Dörfchen Cong, das vielleicht schönste Dorf im Westen Irlands. Auf dem Weg passieren wir den geheimnisumwobenen Lough Nafooey, um danach an den schönen Lough Corrib zu gelangen, der einen mit seinen hunderten unbewohnten Inseln bezaubert.

1. Tag Sa Anreise nach Lisdoonvarna
2. Tag So Küstenradtour - Cliffs of Moher, Poulnabrone-Dolmen, Kilfenora Cathedral
3. Tag Mo Burrenradtour über die kleinen Küstenorte Doolin und Fanore
4. Tag Di Aran Islands, Rundfahrt auf dem Inishmore Way
5. Tag Mi Killary Harbour, Irlands einziger Fjord
6. Tag Do Rundfahrt durch die Connemara
7. Tag Fr Cong, Lough Corrib und Lough Nafooey, Ruinen von Cong Abbey
8. Tag Sa Abreise von Cong
» zum Detailverlauf

Detailprogramm

1. Tag: Anreise nach Lisdoonvarna
Ihr Treffpunkt ist am Flughafen Dublin. Mit einem Flughafen-Sammeltransfers (siehe zusätzlich buchbare Leistungen) geht die Fahrt in Richtung Westen. Ihr erstes Ziel ist Lisdoonvarna, das einzige frühere Heilbad Irlands. Allerdings war dieses Heilbad kein Treffpunkt für die High Society, sondern für die Landarbeiter und Pächter, die sich im schwefelhaltigen Wasser von der Arbeit erholten. Heutzutage treffen sich in Lisdoonvarna im Herbst jeden Jahres die Leute zum „Matchmaker Festival“, dem größten Heiratsmarkt Europas. So wird im September mit viel Musik, Bier und Whisky ein großes Fest gefeiert, bei dem die ersten zarten Fäden mancher Romanze gesponnen werden. Übernachtung im Royal Spa Hotel** in Lisdoonvarna. (-/-/A)     

2. Tag: Küstenradtour zu den Cliffs of Moher
Heute machen Sie eine erste, beeindruckende Radtour entlang der Küste mit wunderbaren Ausblicken. Sie besuchen die Cliffs of Moher. Diese eindrucksvollen Klippen zählen zu den meistbesuchten Naturwundern Irlands. Sie sind 8 km lang und fallen 200 m steil ins Meer hinab. Weiter geht es in das Herz der Region. Sie besichtigen den Poulnabrone Dolmen, ein Megalithgrab aus der keltischen Zeit. Gräber wie dieses haben in Irland eine lange Tradition. Die Geschichte bleibt allerdings rätselhaft, denn bis heute ist nicht geklärt, wie die Menschen vor Tausenden von Jahren tonnenschwere Steine bewegen und aufstellen konnten. Sehenswert ist auch der Bischofssitz Kilfenora, das geistliche Herz des Burren. Die Kirche selbst ist eher bescheiden, wenn auch schon 800 Jahre alt, aber das 4,60 m hohe keltische Holzkreuz beeindruckt dafür umso mehr. Übernachtung im Royal Spa Hotel** in Lisdoonvarna.(F/-/A)  

Fahrstrecke: ca. 55 km, Fahrzeit: 4 h, max. +/-180 Hm

3. Tag: Burrenradtour
Die karge Mondlandschaft des Burren ist heute Ihr Ziel. Während der Eiszeit wurde der Burren zu seiner heutigen Form geschliffen, diese Landschaft entspricht so gar nicht den allgemeinen Vorstellungen von der „grünen Insel“. Wo sich aber in den Gesteinsritzen ein Fleckchen Humus festgekrallt hat, ist der Boden reich an Mineralien und die Flora ist ausgeprägter als erwartet. Im Sommer blühen hier wunderschöne Orchideen, gelber Klee und Heckenrosen. Sie fahren weiter nach Doolin, ein kleiner zusammengewachsener Küstenort. Er gilt als das Mekka der irischen Volksmusik. Ihr nächstes Ziel ist Fanore, ein kleiner Ort, den man kaum Dorf zu nennen mag. Entlang der Straße reihen sich ein Haus an das andere und wirklich bekannt ist Fanore vor allem für seinen feinen, goldgelben Sandstrand. Danach fahren Sie wieder zurück ins Landesinnere zu Ihrer Unterkunft. Übernachtung im Royal Spa Hotel** in Lisdoonvarna. (F/-/A)

Fahrstrecke: ca. 65 km, Fahrzeit: 5 h, max. +/-240 Hm

4. Tag: Aran Islands, Inishmore
Am Morgen packen Sie Ihr Gepäck zusammen, denn heute geht es weiter auf die Aran Islands. Mit der Fähre setzen Sie über auf die „Insel der schweigenden Steine“. Die westlichste der bewohnten Arans ist mit ihren 31 km² Fläche und 800 Einwohnern die größte und auch bevölkerungsreichste der 3 Inseln an der Mündung der Galway Bay. Auch hier wird Tradition noch ganz groß geschrieben. An vielen Orten hören Sie noch die gälische Sprache. Über die ganze Insel sind frühgeschichtliche Fundstätten verstreut. Sie fahren mit Ihrem Rad den Inishmore Way entlang und kommen zum Dun Aengus Fort, welches Sie auch besichtigen können (fakultativ). Dun Aengus Fort gilt als die spektakulärste archäologische Stätte Irlands. Direkt an der Steilküste gelegen verdeutlicht sie auf eindrückliche Weise die Baukünste gälischer Vorfahren. Übernachtung im Aran Islands Hotel ***. (F/-/A)

Fahrstrecke: ca. 34 km, Fahrzeit: 2,5 h, max. +/-80 Hm

5. Tag: Killary Harbour
Mit der Fähre fahren Sie nach dem Frühstück wieder aufs Festland. Sie radeln entlang der eiszeitlich geprägten Täler von Connemara, das nächste Ziel ist Leenane. Dieser Ort liegt am Ende des von Steilfelsen eingerahmten Killary Harbour, dem einzigen Fjord Irlands. Dieser ist etwa 15 km lang, aber nur 600 m breit. Die Experten streiten noch, ob es wirklich ein „echter“ Fjord ist, durch die Eiszeit entstanden und später vom Meer überflutet. Dieses Gewässer ist ein Paradies für Muscheln, die dort gezüchtet werden und auch einen fangfrischen Fisch können Sie hier zubereitet bekommen. Der kleine Ort Leenane wirkt neben den umliegenden Connemara Mountains fast miniaturartig. Leenane bildete die Kulisse für die Verfilmung des Theaterstücks „The Field“, ein Großteil der Handlung spielte sich in Gaynor’s Pub ab. Für Sie gibt es dort erfrischende Pints nach einem erfolgreichen Radfahrtag. Übernachtung im Leenane Hotel***. (F/-/A)

Fahrstrecke: ca. 45 km, Fahrzeit: 4 h, max. +/-100 Hm

6. Tag: Rundfahrt durch die Connemara
Connemara, das Oscar Wilde einst als „wilde Schönheit“ bezeichnete, ist ein Ort, der die Seele singen lässt und den Rest der Welt vergessen macht. Hier zeigt sich das ländliche Irland von seiner spektakulärsten Seite. Die heutige Rundfahrt führt Sie durch Täler und Berge zu den wunderschönen grünen Aasleagh Falls. Sie radeln durch die einzigartige Bergwelt Connemaras und auf dem Rückweg zum Hotel durchqueren Sie den malerischen Ort Delphi. Rund um Delphi gibt es nur Berge, Wasserfälle und Ruhe, ideal zum Abschalten nach einem Tag im Sattel und um die Idylle der grünen Insel zu genießen. Übernachtung im Leenane Hotel***. (F/-/A)

Fahrstrecke: ca. 50 km, Fahrzeit: 5 h, max. +/- 200 Hm

7. Tag: Cong
Die letzte Etappe Ihrer Fahrradreise führt Sie in den malerischen Ort Cong. Dieses 150-Seelen-Dorf zwischen Lough Carrib und Lough Mask ist vielleicht das schönste Dorf im Westen Irlands. Es ist von zahlreichen Bächen umgeben und fügt sich harmonisch in die Landschaft ein. Hier wurde der Filmklassiker „The Quiet Man” (deutsch: Der Sieger) mit John Wayne und Maureen O’Hara gedreht. Auf dem Weg passieren Sie den geheimnisumwobenen Lough Na Fooey – gälisch für Teufelssee – um danach an den schönen Lough Corrib zu gelangen, der Sie mit seinen hunderten unbewohnten Inseln bezaubert. In Cong selbst gibt es auch einige Highlights, z.B. die Ruinen der Cong Abbey oder auch den Ashford Castle Park. Übernachtung im Michaeleens Manor B&B, Cong oder Radharc na Coille B&B, Tourmakeady. (F/-/A)

Fahrstrecke: ca. 45 km, Fahrzeit: 4 h., max. +/-115 Hm

8. Tag: Abreise von Cong
Am letzten Tag richtet sich Ihr Tagesablauf nach Ihrem gebuchten Rückflug. Die Transfers bringen Sie pünktlich zum Abflug an den Flughafen nach Dublin. Gerne können Sie Ihren Aufenthalt individuell oder mit einer anschließenden weiteren Irlandreise aus unserem Angebot verlängern. Zum Beispiel hat auch Dublin, die Hauptstadt von Irland, einiges zu bieten wie z.B. das Dublin Castle, die National Gallery oder die Trinity Library mit dem Book of Kells, um nur einige zu nennen. (F/-/-)

  • An Lisdoonvarna/ab Cong
  • Fährgebühren nach/ von Inishmore
  • 6 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit DU/WC, 1 Übernachtung im B&B im Doppelzimmer mit DU/WC
  • 7x F, 7x A
  • Leihrad für die gesamte Woche (21- oder 24-Gang Trekking-Rad)
  • Radservice und Pannenhilfe
  • Gepäcktransport
  • Deutsch sprechende Reiseleitung

 

Teilnehmerzahl: mind. 5 bis max. 16
  Termine 2019
  08.06.19 — 15.06.19 € 935,- Buchen
Exklusiv für Frauen buchbar. Mindestteilnehmerzahl: 8
  22.06.19 — 29.06.19 € 935,- Buchen
Reiseverlauf umgekehrte Richtung
  06.07.19 — 13.07.19 € 955,- Buchen
  20.07.19 — 27.07.19 € 955,- Buchen
Reiseverlauf umgekehrt
  03.08.19 — 10.08.19 € 955,- Buchen
  17.08.19 — 24.08.19 € 955,- Buchen
Reiseverlauf umgekehrt
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes.
Die für Sie relevanten Rabatte berücksichtigen wir automatisch in Ihrer Reisebestätigung.

Ähnliche Reiseangebote


Ich berate Sie gern ...

Kerstin Entzian

Irland

Radreisen Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Die Radtouren dieser Reise sind so ausgewählt, dass sie mit normaler durchschnittlicher bis sehr guter Kondition für Fahrstrecken zwischen 34 und 60 km zu bewältigen sind. Erfahrungen mit Fahrradtouren sind von Vorteil und die Freude am Rad fahren wird vorausgesetzt. Es besteht die Möglichkeit an einzelnen Tagen zu pausieren. Fahrradhelm und Fahrradtasche können mitgebracht werden oder gegen eine kleine Gebühr gemietet werden.

Leistungen

  • An Lisdoonvarna/ab Cong
  • Fährgebühren nach/ von Inishmore
  • 6 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit DU/WC, 1 Übernachtung im B&B im Doppelzimmer mit DU/WC
  • 7x F, 7x A
  • Leihrad für die gesamte Woche (21- oder 24-Gang Trekking-Rad)
  • Radservice und Pannenhilfe
  • Gepäcktransport
  • Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flug an/ab Dublin ab € 300,– inkl. Tax über uns buchbar
  • Flughafentransfer:
    • ab Dublin Flughafen: 15 Uhr (je € 35,– pro Person) und 19 Uhr (€ 50,– pro Person, abends mit öffentl. Expressbus 2,5 h bis Galway und ab dort Taxi). Bitte planen Sie mind. 1 h zwischen Landung und Transferabfahrt ein.
    • an Dublin Flughafen: 5 Uhr und 9 Uhr (je € 55,– pro Person, morgens Taxi nach Galway und dort öffentl. Expressbus 2,5 h nach Dublin Airport, aufgrund der frühen Abfahrt entfällt das Frühstück beim 5 Uhr- und 9 Uhr-Transfer) und 13 Uhr (€ 35,– pro Person). Bitte planen Sie mind. 2 h Zeit für Check-In und die Sicherheitskontrollen ein.
  • EZ-Zuschlag: € 245,–
  • Miete Fahrradhelm (M/L): € 5,-
  • Miete Fahrradtasche: € 10,-
  • Aufschlag Miete Pedelec (auf Anfrage): € 139,-

Zusatzausgaben

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder

Teilnehmerzahl

  • mind. 5 bis max. 16
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 21 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Als EU-Bürger und Schweizer Staatsbürger benötigen Sie für die Einreise nach Irland einen gültigen Personalausweis bzw. eine gültige Identitätskarte oder auch einen gültigen Reisepass. Es ist kein Visum erforderlich.

Hinweise

  • Änderungen des Reiseverlaufs, der Hotels/Gästehäuser vorbehalten. Es besteht die Möglichkeit an einzelnen Tagen zu pausieren.
  • Dieses Angebot lässt sich mit unseren anderen einwöchigen Touren zu einem mehrwöchigen Urlaub kombinieren. Die notwendigen Zwischentransfers werden auf Veranstalter-Kosten durchgeführt.
  • Alleinreisende können ein halbes Zweibettzimmer buchen. Findet sich kein Mitreisender gleichen Geschlechts, wird der halbe Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt.

 

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/IRL05

Karte: Westirland per Rad ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   ARB   Impressum