schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Zum Menü

Korsikas Bergwelten

15 Tage Wandern durch fantastische Gebirgslandschaften, Gipfelbesteigung und intensives Naturerlebnis

  • Über Berge hinweg aufs Meer blicken - auf Korsika ist das immer wieder möglich!

    Über Berge hinweg aufs Meer blicken - auf Korsika ist das immer wieder möglich! 

  • Auf der Wanderung nach Girolata werden Sie von spektakulären Meeresblicken begleitet.

    Auf der Wanderung nach Girolata werden Sie von spektakulären Meeresblicken begleitet. 

  • Das malerische Dorf Girolata ist nur zu Fuß oder per Boot erreichbar

    Das malerische Dorf Girolata ist nur zu Fuß oder per Boot erreichbar 

  • Sie wandern auf der alpinen Variante des GR20 durch das Bavella Massiv

    Sie wandern auf der alpinen Variante des GR20 durch das Bavella Massiv 

  • Korsika lockt mit unzähligen Gipfeln und vielfältigen Bergwelten

    Korsika lockt mit unzähligen Gipfeln und vielfältigen Bergwelten 

  • Frühstück auf korsisch mit frischem Baguette, korsischem Käse und Feigenkonfitüre

    Frühstück auf korsisch mit frischem Baguette, korsischem Käse und Feigenkonfitüre 

  • Spektakuläre Klippenküste an der Südspitze Korsikas vor Bonifacio

    Spektakuläre Klippenküste an der Südspitze Korsikas vor Bonifacio 

  • Sie wandern ausgewählte Abschnitte auf dem GR20 - Wanderung zum Monte Incudine

    Sie wandern ausgewählte Abschnitte auf dem GR20 - Wanderung zum Monte Incudine 

  • Auf dem Monte Incudine - mit 2143 m höchster Berg Südkorsikas

    Auf dem Monte Incudine - mit 2143 m höchster Berg Südkorsikas 

  • Auf dem GR20 durchs Golo-Tal

    Auf dem GR20 durchs Golo-Tal 

  • Rast mit Blick auf die an kleinen Quellen reiche Wasserwunderwelt am Nino-See (1743 m)

    Rast mit Blick auf die an kleinen Quellen reiche Wasserwunderwelt am Nino-See (1743 m) 

  • Mit Weitblick unterwegs auf dem GR20 (Wanderung zum Nino-See)

    Mit Weitblick unterwegs auf dem GR20 (Wanderung zum Nino-See) 

  • In den Höhenlagen liegt mitunter noch Anfang Juni Schnee

    In den Höhenlagen liegt mitunter noch Anfang Juni Schnee 

  • Auf dem Fernwadnerweg GR20 zum Col de Verghio

    Auf dem Fernwadnerweg GR20 zum Col de Verghio 

  • Rötlich schimmern die charakteristischen Felsen der  "Calanche de Piana"

    Rötlich schimmern die charakteristischen Felsen der "Calanche de Piana" 

  • Bizarre Felsformationen der "Calanche de Piana"

    Bizarre Felsformationen der "Calanche de Piana" 

  • Mediterranes Flair im Hafen von Porto, wo sich unweit Ihr zweiter Standort befindet

    Mediterranes Flair im Hafen von Porto, wo sich unweit Ihr zweiter Standort befindet 

  • Unterwegs passieren Sie ab und an malerische Dörfer

    Unterwegs passieren Sie ab und an malerische Dörfer 

  • Spektakuläre Gebirgswelten unweit vom Meer entfernt

    Spektakuläre Gebirgswelten unweit vom Meer entfernt 

  • Üppig grün zeigt sich die Spelunca-Schlucht.

    Üppig grün zeigt sich die Spelunca-Schlucht. 

  • Genueser Brücke in der Spelunca-Schlucht

    Genueser Brücke in der Spelunca-Schlucht 

  • Anspruchsvolle Wanderungen in mediterraner bis hochalpiner Landschaft
  • Unterwegs auf Etappen der bekannten Fernwanderwege GR20, „Tra Mare e Monti“ und „Mare a Mare Sud“
  • Abwechslung garantiert: zwischen Meer und Gipfeln bis 2134 m
  • Höhepunkte der korsischen Bergwelt erkunden: Bavella Felstürme, Nino-See, Monte Incudine und Plateau von Cuscione
  • Korsische Kultur entdecken: Napoleons Geburtsstadt Ajaccio, Küstendorf Girolata, Genueserbrücke in der Spelunca-Schlucht
  • UNESCO Weltnaturerbe Golf von Porto mit Calanche de Piana und Capu d'Ortu
  • Feste Unterkünfte und nur ein Standortwechsel

Die Mittelmeerschönheit Korsika bezieht ihren einzigartigen Charakter aus dem Kontrast von Meer und Gebirge. Die Vielfalt der Landschaftsformen reicht von bizarren Felsformationen und zerklüfteten Gipfeln über wilde Kaskadenbäche und klare Bergseen bis hin zu sandigen Meeresbuchten und duftender Macchia-Vegetation.

Korsikas abwechslungsreiche Gebirgswelt

…steht im Mittelpunkt dieser Reise. Auf Etappen des berühmten Fernwanderweges GR20 entdecken Sie die Bavella Felstürme, erklimmen den Monte Incudine, mit 2134 m höchster Gipfel Südkorsikas und erkunden die mit Wasseradern durchzogenen saftig-grünen Wiesen am alpinen Nino-See (1743 m), Quellgebiet eines der längsten Flüsse Korsikas. Viele Bäche fließen am Wegesrand, deren kristallklares Wasser sich immer wieder in Becken staut und zu erfrischenden Badevergnügen einlädt.

UNESCO Weltnaturerbe und alte korsische Kulturlandschaften

…erleben Sie auf Abschnitten der Fernwanderwege "Tra Mare e Monti" und "Mare a Mare Sud". Die historischen Verbindungswege führen Sie über romantische Genueserbrücken, tief in die berühmte Spelunca Schlucht, ins nur zu Fuß erreichbare verträumte Dorf Girolata und zu idyllischen, weit abgelegenen Schäfereien. Eine Besteigung des Capu d’Ortu (1294 m), vorbei an den grandiosen, orange-roten Felsformationen der Calanche de Piana, wird mit einem überwältigenden Blick auf den Golf von Porto, UNESCO Weltnaturerbe und wahre korsische Naturschönheit, belohnt. Bei einem Stadtaufenthalt lernen Sie Ajaccio, Napoleons Geburtsstadt, kennen. Sie übernachten in familiär geführten Hotels mit nur einem Standortwechsel. Freuen Sie sich auf die traditionelle korsische Küche nach den Wanderungen.

1. Tag Sa Individuelle Anreise
2. Tag So Auf dem „Mare e Mare Sud“ zu verträumten Dörfern
3. Tag Mo GR 20-Wanderung um die Bavella-Felstürme
4. Tag Di Korsikas Süden: Wanderung entlang der Kreideküste und Bonifacio
5. Tag Mi GR 20-Wanderung vom Bavella-Pass bis nach Conca
6. Tag Do Wanderung zum „Trou de la Bombe“
7. Tag Fr GR 20 - Aufstieg zum Monte Incudine
8. Tag Sa Standortwechsel: Porto und Ajaccio
9. Tag So Wanderung zum Fischerdorf Girolata
10. Tag Mo GR 20-Wanderung durch das Golo-Tal
11. Tag Di Wanderung auf dem "Tra Mare e Monti" durch die Spelunca-Schlucht
12. Tag Mi Wanderung "Calanche de Piana"
13. Tag Do Wanderung zum Genueser Wachturm am Capu Rossu
14. Tag Fr GR 20-Wanderung durch das Hochgebirge zum Nino-See
15. Tag Sa Abreise

1. Tag Individuelle Anreise
Je nachdem ob Sie mit dem Flugzeug, Bahn oder Auto anreisen, werden Sie am Flughafen oder Fähranleger von Bastia von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen. Ein Transfer bringt Sie zu Ihrem ersten Standort Zonza, ins Herz der wilden Bergwelt Korsikas.

2. Tag Auf dem „Mare e Mare Sud“ zu verträumten Dörfern
Ihre ersteWanderung führt Sie auf dem Fernwanderweg „Mare a Mare Sud“ auf alten Verbindungswegen durch die für Korsika typische Macchia-Vegetation und Wälder zu verträumten Dörfern.
Wanderung: 6 h, +/- 500 Hm

3. Tag GR 20: Bavella-Felstürme
Die Bavella-Nadeln (1855m) sind die überaus markanten Granit-Türme, die das Gebirgsmassiv im Inselsüden Korsikas prägen. Auf dem berühmten GR20, der die Insel in Nord-Süd-Richtung durchquert,  wandern Sie auf der „alpinen Variante“ um die Bavella-Felstürme.
Wanderung: 6 h, +/- 800 Hm

4. Tag Inselsüden: Wandern entlang der Kreideküste; Bonifacio
Heute sehen Sie ein vollkommen neues Bild Korsikas. Ein Transfer bringt Sie in den Inselsüden nach Bonifacio. Hier an der Südspitze Korsikas unternehmen Sie eine Küstenwanderung entlang der Kreideküste zum Leuchtturm am Capu Pertusato. Dort steigen Sie zu einer kleinen Bucht mit Sandstrand ab und können sich im Mittelmehr erfrischen. Anschließend bleibt noch genügend Zeit für einen individuellen Stadtbummel durch Bonifacio.
Wanderung: 3 h, max +/- 100 Hm

5. Tag GR 20: vom Bavella-Pass bis nach Conca
Auf dem GR20 unternehmen Sie heute eine Wanderung vom Bavella-Pass über die Palirihütte bis nach Conca, dem Endpunkt des GR20. Unterwegs bieten Gumpen in herrlicher Bergkulisse Erfrischung. Die letzte Hälfte wandern Sie auf gut markiertem Weg ohne Wanderführer, der das Transferfahrzeug zum Endpunkt bringt.

Wanderung: 7 h, +500/-1200 Hm.

6. Tag Wanderung zum „Trou de la Bombe“
Über Waldwege wandern Sie heute zum sogenannten „Trou de la Bombe“, einem natürlichen Tor im Fels. Von einem kleinen Aussichtsgipfel bietet sich eine herrliche Aussicht auf die umliegende Bergwelt bis zum Meer.

Wanderung: 4 h, +/- 400 Hm.

7. Tag Aufstieg zum Monte Incudine
Heute ist Gipfeltag: Auf dem GR20 steigen Sie auf bis auf über 2000 Meter Höhe. Die Wege sind hochalpin, Trittsicherheit sind A & O. Ziel ist der Monte Incudine, mit 2134 m der höchste Berg Südkorsikas. Von hier aus können Sie fast die gesamte Bergwelt Korsikas überblicken und bei guter Sicht bis zum italienischen Festland schauen. Auf der anderen Bergseite steigen Sie ab bis zum Plateau von Cuscione.   

Wanderung: ca. 6 h, +1100/- 600 Hm.

8. Tag Ajaccio und auf den Korsikas Westen nach Porto
Heute lassen Sie für einen Tag Ihre Wanderschuhe ruhen. Ein Transfer bringt Sie nach Porto, Ihrem zweiten Standort der Reise. Der Golf von Porto bildet die wohl schönste Bucht Korsikas. Zudem bildet Porto den optimalen Standtort, um die charakteristischen Naturregionen Westkorsikas zuerkunden. Unterwegs machen Sie einen Stopp in Ajaccio und haben Gelegenheit, die Geburtsstadt Napoleons und heimliche Hauptstadt Korsikas, zu besichtigen.

9. Tag Wanderung zum Fischerdorf Girolata
Die Wanderung vom Col de Palmarella zum Col de la Croix, von Hügel zu Hügel, belohnt mit fantastischen Ausblicken. Unterwegs passieren Sie das malerische Fischerdörfchen Girolata, von welchem behauptet wird, es sei einmal ein Piratendorf gewesen. Bestehend aus nur wenigen Häusern, erhielt das Dorf erst in den 1980er Jahren Stromanschluss. Noch heute ist es ausschließlich vom Wasser aus oder zu Fuß erreichbar. Vom Col de Palmarella genießen Sie Aussicht über den Golf de Girolata, vom Col de la Croix können Sie bis zum Golf de Porto blicken.
Wanderung: 6 h, +/-600 Hm.

10. Tag GR 20: Durch das Golo-Tal zu erfrischenden Gumpen
Auf dem GR 20 führt diese Wanderung vom Col de Verghio durchs Golo-Tal bis zur Hütte Ciottulu di I Mori und zurück. Unterwegs bilden die klaren Wasser des Golo immer wieder fantastische Gumpen, die manchmal so groß sind, dass man darin schwimmen kann.

Wanderung: 6 h, +/-900 Hm.

11. Tag Auf dem „Tra Mare e Monti“ durch die Spelunca-Schlucht
Auf dem Wanderweg „Tra Mare e Monti“ wandern Sie ausgehend von Ota auf alten Pfaden durch die wildromantische Spelunca-Schlucht bis nach Evisa. Die Spelunca-Schlucht zählt zu den spektakulärsten Schluchten Korsikas, zu beiden Seiten ragen die Felswände steil empor, die Luft ist angenehm frisch und das Wandern angenehm.  

Wanderung: 3,5 h, +/-600 Hm

12. Tag „Calanche de Piana“
Sie wandern durch die wilden Felsformationen der „Calanche de Piana“. Mit ihren wild-gezackten, rötlich schimmernden Granitformationen zählen sie sicher zu den eindrucksvollsten Naturphänomenen Korsikas. Sie besteigen den Capu de Orto (1294 m) und genießen die Aussicht über den Golf de Porto.

Wanderung: 6 h, +/- 900 Hm.

13. Tag Capu Rossu
Die Wanderung zum Capu Rossu ist mit Sicherheit eine der schönsten Wanderungen an der Westküste Korsikas. Auf 300 m Höhe thront hier der Genueser Wachturm Tour de Turghiu.

Wanderung: 4 h, +/-600 Hm.

14. Tag GR 20: Rundwanderung durchs Hochgebirge zum Nino-See
Vom Forsthaus von Popaghia aus steigen Sie zum Nino-See auf. Der paradiesisch gelegene Bergsee befindet sich auf 1743 m Höhe und ist fast die Hälfte des Jahres gefroren. Anschließend wandern Sie auf dem GR 20 zurück zum Castel de Verghio in der Nähe des Ausgangspunktes.

Wanderung: 6 h, +/- 950 Hm.

15. Tag Abreise
Transfer nach Bastia und Abreise

Änderungen aufgrund von Wetter oder Waldbrandgefahr vorbehalten!

  • Ab/an Flughafen / Fähranleger Bastia
  • Alle Transfers vor Ort
  • 12 geführte Tageswanderungen
  • 14 Ü im DZ mit "französischem" Doppelbett von 1,40/1,60 m Breite und DU/WC in familiär geführten Mittelklassehotels
  • 14x F (landesübliches Frühstück), 12x LP (belegte Brote als Wanderverpflegung, selbst beim Frühstück zuzubereiten), 13x A (mehrgängiges Abendessen inkl. Wasser und 1 Glas Tischwein), erste Mahlzeit: Frühstück am 2. Tag und letzte Mahlzeit Frühstück am letzten Tag
  • Deutsche Reiseleitung

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 14
  Termine 2017
  30.09.17 — 14.10.17 € 1590,- Buchen
Termin über Tag der Deutschen Einheit! Kleingruppe von 6 Personen freut sich auf Verstärkung! Halbes Doppelzimmer weiblich zu vergeben.
  Termine 2018
  26.05.18 — 09.06.18 € 1590,- Buchen
  08.09.18 — 22.09.18 € 1590,- Buchen
  29.09.18 — 13.10.18 € 1590,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Franka Suchantke
Karte: Korsikas Bergwelten ×

Frankreich

Wandern oder Trekking Gipfeltouren Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Anspruchsvolle Wanderungen mit einer Gehzeit von 4 bis 7 Stunden und bis zu 1100 Hm im Aufstieg; Wege führen zum Teil durch unwegsames Gelände; Trittsicherheit und gute Kondition werden vorausgesetzt, z. T. auch Schwindelfreiheit; knöchelhohe Wanderschuhe sind aufgrund von Geröllabschnitten auf einigen Etappen unbedingt erforderlich; auf den meisten Passagen können Wanderstöcke gut zum Einsatz kommen, z. T. ist jedoch die Fähigkeit gefragt felsige Passagen ohne Wanderstöcke zu bewältigen; alle Wanderungen erfolgen mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft.

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 14

Leistungen

  • Ab/an Flughafen / Fähranleger Bastia
  • Alle Transfers vor Ort
  • 12 geführte Tageswanderungen
  • 14 Ü im DZ mit "französischem" Doppelbett von 1,40/1,60 m Breite und DU/WC in familiär geführten Mittelklassehotels
  • 14x F (landesübliches Frühstück), 12x LP (belegte Brote als Wanderverpflegung, selbst beim Frühstück zuzubereiten), 13x A (mehrgängiges Abendessen inkl. Wasser und 1 Glas Tischwein), erste Mahlzeit: Frühstück am 2. Tag und letzte Mahlzeit Frühstück am letzten Tag
  • Deutsche Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag € 280,-
  • Zwei-Bett-Zimmer-Zuschlag € 50,- pro Person
  • Rail & Fly Ticket € 75,-

Zusatzausgaben

  • Flug nach Bastia (bei frühzeitiger Buchung ab € 350,- inkl. Tax), bei uns buchbar
  • Alternativ: Bahnanreise ab jedem Bahnhof Deutschlands (incl. Nachtzug 6er Liegewagen, Festpreis € 350,-)

Hinweise

Zur Übernachtung

In den Doppelzimmern steht Ihnen ein "französisches Bett" von 1,40 m Breite (in Zonza) bzw. von 1,60 m Breite (in Porto) zur Verfügung mit einer Decke. Auf Wunsch kann Ihnen eine zweite Decke zur Verfügung gestellt werden.

Im Zwei-Bett-Zimmer stehen zwei separate Betten. Wenn Sie bei uns für diese Reise ein "halbes Doppelzimmer" buchen, so ist damit ein halbes Zwei-Bett-Zimmer gemeint. Der Aufpreis hierfür beträgt € 50,- pro Person.

Zur An-/Abreise

Sollten Sie Ihre An-/Abreise nach Korsika selbständig organisieren, so beachten Sie bitte die Zeiten des Sammeltransfers:
Am Anreisetag erreichen alle Flüge bis Ankunft in Bastia 18:15 Uhr den Sammeltransfer. Bitte buchen Sie keine Flüge, die zu einem späteren Zeitpunkt in Bastia landen, sonst ist Ihre Anreise nach Zonza in Eigenregie zu bewerkstelligen. Am Abreisetag werden alle Flüge ab Bastia erreicht (Abflugzeiten zwischen 16:00 und 23:30 Uhr). Sollten Sie mit der Fähre anreisen, so sind am Anreisetag alle Fährankünfte bis 17:00 Uhr und am Abreisetag alle Fährabfahrten ab 14:00 Uhr möglich und durch die Sammeltransfers abgedeckt.

Zum Programm

Änderungen aufgrund von Wetter oder Waldbrandgefahr vorbehalten!

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/FRA05

  • Veranstalter: Kooperationspartner
  • Aktualisiert: 21.07.2017
Fussleiste mit Logo
Abbonieren Sie unseren schulz aktiv RSS-Feed   schulz aktiv reisen bei Facebook   schulz aktiv reisen bei Twitter
© schulz aktiv reisen | 0351 266 255 | Bautzner Str. 39, 01099 Dresden ARB Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen