schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Vom Watzmann zu den drei Zinnen

7 Tage Eindrucksvolle Alpenüberquerung vorbei an den Wahrzeichen der Ostalpen

  • Die Drei Zinnen - Ziel Ihrer siebentägigen Alpenüberquerung

    Die Drei Zinnen - Ziel Ihrer siebentägigen Alpenüberquerung 

  • Per Boot geht es über den Königsee zum Ausgangspunkt für die erste Etappe

    Per Boot geht es über den Königsee zum Ausgangspunkt für die erste Etappe 

  • Die beeindruckende Kulisse des Watzmann im Blick

    Die beeindruckende Kulisse des Watzmann im Blick 

  • Suchbild: Murmeltiere am Kärlingerhaus. Wer findet Sie alle?

    Suchbild: Murmeltiere am Kärlingerhaus. Wer findet Sie alle? 

  • Über die Karstfläche des steinernen Meers führ Sie die zweite Etappe zum Riemannhaus

    Über die Karstfläche des steinernen Meers führ Sie die zweite Etappe zum Riemannhaus 

  • Vom Riemannhaus steigen Sie hinab nach Maria Alm

    Vom Riemannhaus steigen Sie hinab nach Maria Alm 

  • Rückblick zum Riemannhaus ganz oben in der Scharte

    Rückblick zum Riemannhaus ganz oben in der Scharte 

  • Mit etwas Glück zeigt sich Ihnen der Großglockner (3.798 m), der höchste Berg Österreichs

    Mit etwas Glück zeigt sich Ihnen der Großglockner (3.798 m), der höchste Berg Österreichs 

  • Geschafft! An den Drei Zinnen haben Sie Ihr Ziel erreicht

    Geschafft! An den Drei Zinnen haben Sie Ihr Ziel erreicht 

  • Drei Zinnen-Hütte

    Drei Zinnen-Hütte 

  • Alpenüberquerung vom Königssee am Watzmann bis in die Dolomiten
  • Tourfinale an den beeindruckenden Drei-Zinnen (Unesco-Weltnaturerbe)
  • Bootsfahrt über den Königssee am Fuße des Watzmann
  • Durchquerung der Karstfläche des Steinernen Meers
  • Wandern am Fuße des höchsten Berg Österreichs, dem Großglockner (3.798m)
  • Gemütliche Hüttenatmosphäre am Abend genießen
  • Am Ende der Reise Transfer zurück zum Ausgangspunkt

Am Königssee, gelegen am Fuße des Watzmanns, startet diese abwechslungsreiche
Alpenüberquerung, die Sie durch drei Länder bis in die Dolomiten führt. Die sieben Wanderetappen, auf denen Sie durchschnittlich zwischen  fünf bis sieben Stunden unterwegs sind, führen Sie in die beeindruckende Gebirgswelt der Ostalpen. Vor Ihnen liegen zahlreiche Highlights wie die Überquerung des Steinernen Meeres oder das gewaltige Gebirgsmassiv des 3798 m hohen Großglockners, Österreichs höchster Berg. Ein unvergessliches Erlebnis ist schließlich das Auftauchen der markanten Silhouette der Drei Zinnen – dann ist Ihr Tourenziel nicht mehr fern.

Am Abend genießen Sie nach den erlebnisreichen Wanderetappen die gemütliche Hüttenatmosphäre.

1. Tag So Anreise zum Königssee, Bootsfahrt nach Bartholomä, Aufstieg zum Kärlinger Haus
2. Tag Mo Über das Riemannhaus nach Maria Alm, Transfer nach Ferleiten, Aufstieg zur Führtermoar Alm
3. Tag Di Über die Pfandlscharte zum Glockner Haus
4. Tag Mi Über den Wiener Höhenweg zum Luckner Haus
5. Tag Do Transfer ins Defreggental, Überschreitung der Villgratener Berge
6. Tag Fr Über das Toblacher Pfannhorn (2.663 m) ins Pustertal, Transfer zur Drei Schuster Hütte
7. Tag Sa Aufstieg zur Drei Zinnen Hütte, Abstieg zur Auronzo Hütte, Transfer an den Königssee

1. Tag: individuelle Anreise zum Königssee, aufstieg zum Kärlinger Haus
Ihre erlebnisreiche Alpenüberquerung beginnt am Königssee im Berchtesgadener Land (Treffpunkt um 11 Uhr an der Touristinformation). Per Boot geht es über den fjordartig eingeschnittenen und stellenweise bis zu 190m tiefen Königssee nach Bartholomä, dass nur mit dem Schiff erreichbar ist. Von hier starten Sie den Aufstieg zum Kärlinger Haus. Die auf 1.638 m Höhe gelegene Alpenvereinshütte befindet sich direkt am Funtensee in einer Senke im Steinernen Meer. Mit etwas Glück können Sie hier Murmeltiere aus nächster Nähe beobachten.

Gehzeit: 5 h
Höhenmeter: ↑1000 m

2. Tag: Über das Steinerne Meer zum Riemannhaus, Aufstieg zur Führtemoar Alm
Vom Kärlinger Haus geht es zuert durch die Karstfläche des Steinernen Meers, das auch tatsächlich wie der Name es verspricht, wie ein zu stein erstarrtes Meer aussieht. Sie wandern bis zum Riemannhaus (2.177m), wo sie eine ausgiebige Mittagspause machen. Danach steigen Sie über einen steilen, zum Teil mit Drahtseilen versicherten Weg ab bis nach Maria Alm. Hier erwartet Sie ein kurzer Transfer nach Ferleiten, von wo aus Sie Ihren für heute letzten Anstieg zur Trauneralm (1.522 m) in Angriff nehmen.

Gehzeit: 7 h
Höhenmeter: ↑700 m / ↓1100 m

3. Tag: Über die Pfandlscharte (2.665m) zum Glocknerhaus (2.132 m)
Auf Ihrer heutigen Etappe haben Sie stets den Großglockner im Blick. Zurerst geht es hinauf zur Pfandlscharte (2.665 m). Die großartigen Gletscherimpressionen machen den Aufstieg sehr kurzweilig. Von der Scharte belohnt Sie der imposante Blick auf den Großglockner (3.798m). Nach einer Pause steigen Sie hinab zum Glocknerhaus (2.132 m), wo Sie heute übernachten.

Gehzeit: 7 h
Höhenmeter: ↑1300 m / ↓1100m

4. Tag: Über den Wiener Höhenweg zum Luckner Haus Über den Margaritzen Stausee starten Sie heute zur Stockerscharte (2.530 m), wo Sie noch einmal den Großglockner im Blick haben. Auf dem Wiener Höhenweg wandern Sie weiter zur Salmhütte (2.644 m), von wo Sie zur Glorer Hütte aufsteigen. Zuletzt geht es über saftige Wiesenwege zu Ihrem heutigen Etappenziel, dem Luckner Haus (1918 m).

Gehzeit: 7 h
Höhenmeter: ↑800 m / ↓700 m

5. Tag: Überschreitung der Villgratener Berge
Nach einem kurzen Transfer (ca. 50 min) ins Defreggental starten Sie die Überquerung der Villgratener Berge (2501 m).  Anschließend steigen Sie über das Arntal zur Unterstalleralm und weiter nach Innervillgraten ab.

Gehzeit: 6 h
Höhenmeter: ↑1000m / ↓1000 m

6. Tag: Über das Toblacher Pfannhorn (2.663 m) ins Innerfeldtal, Transfer zur Drei Schuster Hütte
Die heutige Etappe startet mit einem kurzen Transfer nach Kalkstein.  Von dort steigen Sie zum Toblacher Pfanntörl auf. Anschließend erfolgt der Abstieg nach Toblach. Ein kurzer Transfer (ca. 30 min) bringt Sie bis kurz vor die Drei Schuster Hütte (1.626 m). Noch ein kurzer Aufstieg und dann haben Sie Ihr heutiges Ziel erreicht.

Gehzeit: 7 h
Höhenmeter: ↑1000 m / ↓1000 m

7. Tag: Aufstieg zur Drei Zinnen Hütte, Abstieg zur Auronzo Hütte, Transfer an den Königssee
Von der Drei Schuster Hütte beginnt der Aufstieg auf die Drei Zinnen Hütte. Ein beeindruckender Anblick, wenn sich plötzlich die gewaltigen Nordwände der Drei Zinnen erheben. Nicht umsonst gehört die Region zum Weltnaturerbe der UNESCO. Zuletzt steigen Sie gemütlich zur Auronzo Hütte ab. Von hier geht es per Transfer zurück an den Königssee.

Gehzeit: 5 h
Höhenmeter: ↑1000 m / ↓200 m

  • ab/an Königssee
  • alle Transfers lt. Programm inkl. Transfer am letzten Tag zurück zum Königssee
  • Bootsfahrt über den Königssee nach Bartholomä
  • Seilbahnfahrt zur Moseralm
  • 5 Übernachtungen in Hütten in Mehrbettzimmern und Lagern mit Gemeinschaftsbädern, 1 Übernachtung im Gasthof
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • Bergführer

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 5 bis max. 11
  Termine 2018
  10.06.18 — 17.06.18 € 875,- Buchen
  17.06.18 — 24.06.18 € 875,- Buchen
  24.06.18 — 01.07.18 € 875,- Buchen
  01.07.18 — 08.07.18 € 875,- Buchen
  08.07.18 — 15.07.18 € 875,- Buchen
Nur noch 1 Platz frei!
  15.07.18 — 22.07.18 € 875,- Buchen
  22.07.18 — 29.07.18 € 875,- Buchen
  29.07.18 — 05.08.18 € 875,- Buchen
  05.08.18 — 12.08.18 € 875,- Buchen
  12.08.18 — 19.08.18 € 875,- Buchen
  19.08.18 — 26.08.18 € 875,- Buchen
  26.08.18 — 02.09.18 € 875,- Buchen
  02.09.18 — 09.09.18 € 875,- Buchen
  09.09.18 — 16.09.18 € 875,- Buchen
  16.09.18 — 23.09.18 € 875,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Rico Büchner
Karte: Vom Watzmann zu den drei Zinnen ×

Deutschland

Wandern oder Trekking Übernachtung in Hütte

Anforderung

  • Gute Kondition für die Tagesetappen mit reinen Gehzeiten zwischen 5-7 Stunden und durchschnittlichen Höhenunterschieden von jeweils 1000 m im Auf- und Abstieg. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt erforderlich. Stellenweise drahtseilversicherte Etappen bei den auch die Hände zu Hilfe genommen werden müssen. Das Gepäck wird während der Reise selbst getragen. Der Rucksack sollte nicht schwerer als 10 kg sein. Im Gebirge ist auch im Sommer mit Schnee und kalten Temperaturen zu rechnen – Mütze, Handschuhe, warme Kleidung und Regenschutz müssen im Gepäck sein.

Teilnehmerzahl

  • mind. 5 bis max. 11

Leistungen

  • ab/an Königssee
  • alle Transfers lt. Programm inkl. Transfer am letzten Tag zurück zum Königssee
  • Bootsfahrt über den Königssee nach Bartholomä
  • Seilbahnfahrt zur Moseralm
  • 5 Übernachtungen in Hütten in Mehrbettzimmern und Lagern mit Gemeinschaftsbädern, 1 Übernachtung im Gasthof
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • Bergführer

Zusatzausgaben

  • An- und Abreise zum Königssee. Gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Anreise mit der Bahn.
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke. Unterwegs besteht oftmals die Möglichkeit zur Einkehr in Hütten oder Sie können sich am Morgen ein Lunchpaket (kostenpflichtig) zusammenstellen lassen.

Hinweise

Treffpunkt

11:00 am Parkplatz Königssee Touristinformation

Anreise

Mit dem Auto: Aus dem Norden, Westen oder Osten kommend erreichen Sie uns über die Bundesautobahn A8 München-Salzburg, Ausfahrt Bad Reichenhall, dann die B20 bis zum Königssee. Von Süden über die Tauernautobahn, Ausfahrt Salzburg Süd, dann die B305 nach Berchtesgaden und die B20 zum Königssee.

Mit der Bahn: ab allen großen deutschen Städten mit dem ICE über München nach Berchtesgaden. Von Berchtesgaden mit den Buslinien nach Königssee (Linie 841 und 842) und Schönau (Linie 842, 843, 846).

Gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Bahnanreise.

Allgemeine Programmänderungen
Wetterbedingte sowie notwendige organisatorische Programmänderungen bleiben der Reiseleitung vorbehalten.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU59

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   ARB   Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen