ℹ  Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

LiLi – von Lindau nach Liechtenstein

9 Tage Komfort-Wanderreise durch vier Länder

  • Nebelstimmung und Weitblick über das Lechquellengebirge

    Nebelstimmung und Weitblick über das Lechquellengebirge 

  • Herrliches Blütenmeer und schroffe Gipfel

    Herrliches Blütenmeer und schroffe Gipfel 

  • Immer wieder wandern Sie entlang saftiger grüner Wiesen

    Immer wieder wandern Sie entlang saftiger grüner Wiesen 

  • Genießen Sie eine Erfrischung am Spullersee

    Genießen Sie eine Erfrischung am Spullersee 

  • Saftig grüne Wiesen laden zum Verweilen und Entdecken ein

    Saftig grüne Wiesen laden zum Verweilen und Entdecken ein 

  • Auf dem Weg zur Lindauer Hütte

    Auf dem Weg zur Lindauer Hütte 

  • Spektakuläre Berggipfel, wohin das Auge reicht

    Spektakuläre Berggipfel, wohin das Auge reicht 

  • Der Blick in die Ferne – ein Geschenk der Berge

    Der Blick in die Ferne – ein Geschenk der Berge 

  • Am Ende gelangen Sie wieder zurück zum Bodensee

    Am Ende gelangen Sie wieder zurück zum Bodensee 

  • Ein Besuch der Blumeninsel Mainau ist ein perfekter Urlaubsausklang

    Ein Besuch der Blumeninsel Mainau ist ein perfekter Urlaubsausklang 

  • Vier Länder – eine Reise: Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein
  • Mix aus Hüttenübernachtung und komfortablen Hotels/Berggasthöfen
  • Wandergenuss mit Gepäcktransport
  • Erlebnis Großes Walsertal, Lechquellengebirge und Rote Wand
  • Bodenständige österreichische Küche mit traditionellen Schmankerln

Nach aktuellem Stand gilt bei dieser Reise die "3G Regel". Entweder muss man gestetet, genesen oder vollständig geimpft sein.

Seit dem 01.08. benötigen alle Rückkehrer nach Deutschland einen negativen Corona Test. Diese werden wir passend in die Reise kurz vor Rückkehr mit einbauen. Dies gilt nicht für alle Geimpften sowie Genesen Gäste.

Genaue Informationen erhalten alle Gäste spätestens mit den Reiseunterlagen.

 

 

Deutschland - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/bevoelkerungsschutz/coronavirus/coronavirus-faqs.html;jsessionid=F29754B314549B0DD42E8978619A3C1F.1_cid295#doc13738352bodyText3. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis im Zielland können die nachfolgenden Bestimmungen abweichen.
Bitte beachten Sie, dass in Deutschland aktuell ein Einreise- und Beförderungsverbot für Reisende aus Virusvariantengebieten besteht. Die Einstufung der Virusvariantengebiete des Robert-Koch-Instituts finden Sie unter folgendem Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html.


Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.
Reisen innerhalb des Landes:
Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Bei Reisen in die/aus den Risikogebieten innerhalb des Landes kann es zu Restriktionen kommen. Reisende sollten die Verordnungen der jeweiligen Bundesländer oder Regionen beachten.
Quarantänemaßnahmen:
Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen. Diese gelten bis auf Weiteres. Reisende, die sich innerhalb der letzten 10 Tage vor Einreise nach Deutschland in einem Hochrisikogebiet aufgehalten haben, müssen sich für 10 Tage häuslich isolieren. Sie können die Selbstisolation jedoch vorzeitig beenden, wenn sie ein negatives Testergebnis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter https://einreiseanmeldung.de hochladen. Die hierfür erforderliche Testung kann frühestens fünf Tage nach Einreise vorgenommen werden.

Reisende, die sich innerhalb der letzten 10 Tage vor Einreise nach Deutschland in einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen sich für 14 Tage häuslich isolieren. Eine vorzeitige Beendigung der Selbstisolation ist nicht möglich.

Eine Aufstellung der jeweiligen Hochrisiko- oder Virusvariantengebiete finden Sie unter folgendem Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html.
Wichtig bei der Einreise:
Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Alle Reisenden benötigen einen negativen Testnachweis zur Einreise, und zwar unabhängig von Voraufenthalt und Einreiseweg beziehungsweise Beförderungsmittel. Ausgenommen davon sind Personen unter 12 Jahren. Testpflichtige Reisende müssen entweder einen bei Einreise maximal 72 Stunden alten PCR-Test oder einen maximal 48 Stunden alten Antigen-Test vorweisen. Bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet darf ein Antigen-Test bei Einreise nicht älter als 24 Stunden sein. Es muss ein Einreiseformular/Gesundheitsformular ausgefüllt werden. Das entsprechende Formular finden Sie unter folgendem Link: http://www.einreiseanmeldung.de/. Reisende, die sich innerhalb der letzten 10 Tage in einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen sich vor der Ankunft in dem Formular anmelden und einen Anmeldungsnachweis bei Einreise mit sich führen. In Ausnahmefällen, wenn eine digitale Registrierung nicht möglich ist, können Reisende auch das folgende Papierformular verwenden: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Infoblatt/2021/DEU.pdf. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen. An den Grenzübergangsstellen besteht Maskenpflicht.
Erleichterungen für geimpfte oder genesene Reisende:
Reisende, die nachweisen können, dass sie vollständig gegen COVID-19 geimpft wurden oder dass sie von der Krankheit genesen sind, können sich von der Testpflicht befreien. Zudem können sie die Quarantänedauer verkürzen, wenn sie ihren Impf- oder Genesungsnachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter https://einreiseanmeldung.de übermitteln. Die Quarantäne kann dann ab dem Zeitpunkt der Übermittlung beendet werden. Wird der Nachweis bereits vor Einreise übermittelt, so ist keine Quarantäne erforderlich. Eine Befreiung von der Test- und Quarantänepflicht ist jedoch nicht möglich, wenn Reisende aus Virusvariantengebieten einreisen. Unter welchen Voraussetzungen Impf- oder Genesungsnachweise anerkannt werden, lesen Sie unter folgendem Link: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html.

Zudem dürfen vollständig geimpfte Personen aus Drittstaaten wieder nach Deutschland einreisen, wenn ihr Abreiseland nicht dem Gegenseitigkeitsvorbehalt unterliegt (aktuell: China) und es nicht in die Kategorie der Virusvariantengebiete fällt. Geimpfte Personen aus Drittstaaten müssen einen Impfnachweis vorlegen, der die folgenden Voraussetzungen erfüllt: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/bevoelkerungsschutz/coronavirus/reisebeschraenkungen-grenzkontrollen/IV-reisebeschraenkungen-im-aussereuropaeischen-luft-und-seeverkehr-einreisen-aus-drittstaat/was-gilt-fuer-vollstaendig-geimpfte-personen.html;jsessionid=F29754B314549B0DD42E8978619A3C1F.1_cid295.
Transit:
Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Der Flughafentransit ist auch für Reisende aus Virusvariantengebieten weiterhin möglich, sofern diese den Transitbereich des Flughafens nicht verlassen. In der Regel unterliegen Transitreisende keiner Quarantänepflicht. Es kann auf Bundeslandebene aber zu abweichenden Bestimmungen kommen.
Wichtig am Zielort:
Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.
  • Lockdown: teilweise
  • Ausgangssperre: nein
  • Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
  • Restaurants/Cafés: teilweise geöffnet
  • Bars: teilweise geöffnet
  • Clubs: geschlossen
  • Geschäfte: teilweise geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: teilweise geöffnet
  • Kinos/Theater: teilweise geöffnet
  • Strände: teilweise geöffnet
  • Gotteshäuser: teilweise geöffnet
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
  • Taxis: verfügbar
  • Maskenpflicht: ja - in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Restaurants und Bars, teilweise auch im Freien
  • Mindestabstand: 1.50 Meter
  • Regionale Abweichungen möglich
  • App: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app



Datenstand vom: 05.08.2021 15:43 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Liechtenstein - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus den folgenden Regionen dürfen einreisen: EU, Schengenraum. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis im Zielland können die nachfolgenden Bestimmungen abweichen. Dies gilt auch für Drittstaatsangehörige mit legalem Aufenthalt bzw. Aufenthaltstitel in einem Schengen-Land sowie sonstige freizügigkeitsberechtigte Personen, siehe dazu https://www.sem.admin.ch/sem/de/home.html. Zudem wird die Einreise aus einigen Drittstaaten wieder erlaubt. Eine Auflistung dieser Staaten finden Sie unter folgendem Link: https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20201773/index.html#app1ahref0. Ab dem 26.06.2021 sollen auch geimpfte Reisende aus anderen Drittstaaten wieder einreisen dürfen.


Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.
Quarantänemaßnahmen:
Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen. Diese gelten bis auf Weiteres. Bei der Einreise aus bestimmten Risikogebieten müssen Reisende für bis zu 10 Tage in Quarantäne. Betroffene Reisende haben sich nach Einreise zudem unmittelbar bei den zuständigen Behörden zu melden. Hierfür kann auch das Formular "Formular Rückreise aus Risikoländern" genutzt werden, welches Sie unter folgendem Link finden: https://www.llv.li/inhalt/118794/amtsstellen/reisen-und-quarantane. Eine Liste der Risikogebiete finden Sie unter folgendem Link: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/quarantaene-einreisende.html#-1340404494. Reisende können ihre Quarantäne verkürzen, wenn sie nach 7 Tagen mit Zustimmung der zuständigen Behörden einen negativen PCR-Test erzielen.
Wichtig bei der Einreise:
Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
Erleichterungen für geimpfte oder genesene Reisende:
Reisende, die nachweisen können, dass sie vollständig gegen COVID-19 geimpft wurden oder von der Krankheit genesen sind, können sich von der Quarantänepflicht befreien. Dies gilt jedoch nur, wenn die Einreise nicht aus einem Virusvarianten-Gebiet erfolgt. Die Auflistung der Virusvarianten-Gebiete finden Sie unter folgendem Link: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/liste.html#1333144106. Erfolgt die Einreise aus einem anderen Land und können Reisende ihre Impfung/Genesung innerhalb der letzten 6 Monate nachweisen, können sie die Erleichterungen geltend machen. Dies können sie jedoch nur für eine Dauer von 6 Monaten ab der Genesung und 12 Monaten ab der Impfung. Welche Nachweise zur Impfung und Genesung anerkannt werden, finden Sie unter folgendem Link: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/quarantaene-einreisende.html.
Transit:
Der Transit ist möglich.
Wichtig am Zielort:
  • Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet
  • Restaurants/Cafés: geöffnet
  • Bars: geöffnet mit Beschränkungen
  • Geschäfte: geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet
  • Kinos/Theater: geöffnet
  • Gotteshäuser: geöffnet
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
  • Maskenpflicht: ja - in geschlossenen öffentlichen Räumen, öffentlichen Verkehrsmitteln und Situationen, in denen der Mindestabstand nicht gehalten werden kann
  • Mindestabstand: 1.50 Meter



Datenstand vom: 05.08.2021 14:49 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Österreich - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20011574. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis im Zielland können die nachfolgenden Bestimmungen abweichen.


Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 10 Tage vor der Einreise.
Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen:
  • Einige Landgrenzübergänge
Reisen innerhalb des Landes:
Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Für die Ausreise aus einigen Bezirken wird ein negatives COVID-Testergebnis benötigt. Ein PCR-Test darf für diesen Fall nicht mehr als 72 Stunden und ein Antigen-Test nicht mehr als 48 Stunden alt sein.
Quarantänemaßnahmen:
Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 10 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres. Die Quarantänemaßnahmen gelten für Reisende aus allen Ländern, die sich nicht in der Anlage 1 in der oben verlinkten Aufstellung befinden. Sie können jedoch durch eine Testung mittels PCR- oder Antigen-Test am 5. Aufenthaltstag verkürzt werden, wenn dabei ein negatives Ergebnis erzielt wird. Betroffene Reisende müssen zur Einreise ein Quarantäneformular unterschreiben.
Wichtig bei der Einreise:
Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Alle Reisenden müssen einen negativen PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden, oder einen negativen Antigen-Test, nicht älter als 48 Stunden, vorweisen. Es kann auch ein Antigen-Test zur Eigenanwendung vorgelegt werden, sofern dieser in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst wurde und nicht älter als 24 Stunden ist. Der Nachweis muss in englischer oder deutscher Sprache vorgelegt werden. Reisende, die kein negatives Testergebnis vorweisen können, müssen sich innerhalb von 24 Stunden nach der Einreise in Österreich testen lassen. Es muss ein Einreiseformular/Gesundheitsformular ausgefüllt werden. Das entsprechende Formular finden Sie unter folgendem Link: https://www.formularservice.gv.at/site/fsrv/user/formular.aspx?pid=15dd7f9c98c24952828eb414c8884f1a&pn=Bfd027cf662624276a5ca9a9b970bcdf9. Wurde das Formular erfolgreich ausgefüllt, erhalten Reisende eine Bestätigung, die sie in ausgedruckter oder elektronischer Form mit sich führen und auf Verlangen vorzeigen müssen. Von der Registrierungspflicht ausgenommen sind Reisende, die aus einem Staat in der Anlage 1 aus der obigen Aufstellung einreisen, wenn sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen: Sie dürfen sich innerhalb der letzten 10 Tage vor Einreise nicht außerhalb eines solchen Staates aufgehalten haben und müssen einen negativen Test nach obigen Anforderungen vorweisen. Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
Erleichterungen für geimpfte oder genesene Reisende:
Reisende können sich von der Testpflicht befreien, wenn sie geimpft oder genesen sind. Die Voraussetzungen dazu finden Sie unter folgendem Link: https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20011574. Zudem sind Geimpfte und Genesene von der Pflicht, das Einreiseformular auszufüllen, ausgenommen, wenn sie aus einem sich in der Anlage 1 befindlichen Staat (siehe oben verlinkte Aufstellung) einreisen und sich innerhalb der letzten 10 Tage vor Einreise nicht außerhalb eines solchen Staates aufgehalten haben.
Transit:
Der Transit ist möglich. Reisende aus nicht sicheren Ländern unterliegen dabei jedoch Einschränkungen. Unter anderem darf kein Zwischenstopp vorgenommen werden. Transitreisende müssen kein Einreiseformular ausfüllen.
Wichtig am Zielort:
Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Zum Besuch einiger öffentlicher Einrichtungen oder Veranstaltungen wird ein negativer Test benötigt. Die Gültigkeitsdauer von PCR-Tests beträgt hierfür 72 Stunden, von offiziellen Antigen-Tests 48 Stunden und von Selbsttests 24 Stunden, wobei diese in behördlichen Datenverarbeitungssystemen der Länder erfasst werden müssen. Alternativ kann ein Impf- oder Genesungsnachweis vorgelegt werden. Unter Umständen werden nicht alle Nachweise von allen Stellen anerkannt.
  • Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet
  • Restaurants/Cafés: geöffnet
  • Bars: geöffnet
  • Clubs: geöffnet mit Beschränkungen
  • Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet mit Beschränkungen
  • Kinos/Theater: geöffnet mit Beschränkungen
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen
  • Maskenpflicht: ja - in öffentlichen Verkehrsmitteln und geschlossenen öffentlichen Räumen
  • Mindestabstand: 1.00 Meter
  • Regionale Abweichungen möglich
  • App: https://www.stopp-corona.at



Datenstand vom: 05.08.2021 16:38 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Schweiz - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://www.sem.admin.ch/sem/de/home/sem/aktuell/faq-einreiseverweigerung.html#778152011. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis im Zielland können die nachfolgenden Bestimmungen abweichen.


Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.
Quarantänemaßnahmen:
Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 10 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres. Die Quarantänemaßnahmen gelten für Reisende aus Virusvarianten-Gebieten. Eine Liste dieser Gebiete finden Sie unter folgendem Link: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/liste.html#1333144106. Betroffene Reisende müssen sich unmittelbar nach der Einreise auf direktem Weg in ihre Unterkunft begeben und sich zudem innerhalb von zwei Tagen bei den zuständigen Behörden melden. Die Quarantäne kann mit Zustimmung der zuständigen Gesundheitsbehörde durch einen negativen PCR- oder Antigen-Test ab dem siebten Tag verkürzt werden. Kinder unter 16 Jahren unterliegen nicht der Quarantänepflicht.
Wichtig bei der Einreise:
Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Die Testpflicht betrifft grundsätzlich alle Flugreisenden sowie zusätzlich auch Reisende auf anderen Einreisewegen, wenn diese aus einem Virusvarianten-Gebiet kommen. Es muss sich um einen PCR-Test, bei Ankunft nicht älter als 72 Stunden, oder einen Antigen-Test, bei Ankunft nicht älter als 48 Stunden, handeln. Kinder unter 16 Jahren sind davon ausgenommen. Es muss ein Einreiseformular/Gesundheitsformular ausgefüllt werden. Das entsprechende Formular finden Sie unter folgendem Link: https://swissplf.admin.ch/formular. Die Registrierungspflicht gilt für alle Reisenden, die mittels Flugzeug, Schiff, Bahn oder Bus einreisen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen. An den Grenzübergangsstellen besteht Maskenpflicht.
Erleichterungen für geimpfte oder genesene Reisende:
Reisende, die nachweisen können, dass sie vollständig gegen COVID-19 geimpft wurden oder von der Krankheit genesen sind, können sich von der Einreiseformular-, Test- und Quarantänepflicht befreien. Können Reisende ihre Impfung/Genesung innerhalb der letzten 6 Monate nachweisen, können sie die Erleichterungen geltend machen. Dies können sie jedoch nur für eine Dauer von 6 Monaten ab der Genesung und 12 Monaten ab der Impfung. Welche Nachweise zur Impfung und Genesung anerkannt werden, finden Sie unter folgendem Link: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/quarantaene-einreisende.html.
Transit:
Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Reisende aus Virusvarianten-Gebieten müssen auf dem Luftweg weiterreisen, ohne den Transitbereich des Flughafens zu verlassen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre Fluggesellschaft.
Wichtig am Zielort:
Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.
  • Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet
  • Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
  • Bars: geöffnet mit Beschränkungen
  • Clubs: geschlossen
  • Geschäfte: geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet
  • Kinos/Theater: geöffnet mit Beschränkungen
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
  • Maskenpflicht: ja - in geschlossenen öffentlichen Räumen, öffentlichen Verkehrsmitteln und im Freien, wenn der Mindestabstand nicht gehalten werden kann
  • Mindestabstand: 1.50 Meter
  • Versammlungsverbot: ja (bis auf Weiteres) - ab 5 Personen in Innenbereichen und ab 15 Personen im Freien
  • App: Folgende App wird empfohlen herunterzuladen: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/swisscovid-app-und-contact-tracing.html
  • Regionale Abweichungen möglich



Datenstand vom: 05.08.2021 14:49 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

LiLi – eine neue und liebevoll konzipierte Komfort-Wanderreise im Vierländereck: Wandern Sie über Berg und Tal von Lindau am Bodensee über Österreich und die Schweiz bis nach Liechtenstein. Diese Tour ist mit 7 Wanderetappen in herausragenden Regionen, gespickt und ideal für Genusswanderer, die nicht völlig auf Wechselkleidung oder ab und zu eine warme Dusche verzichten möchten. Dabei werden Sie immer wieder mit kulinarischen Schmakerl verwöhnt.

Erlebnis Großes Walsertal, Lechquellen-Gebirge und spektakuläre Rote Wand

Beginnend im schnuckeligen Lindau am Bodensee, reisen Sie per Schiff nach Bregenz in Österreich. Auf wilden Wegen geht es von hier durch einen Naturpark. Verwunschen schlängelt sich der Pfad durch urwüchsige Wälder und entlang eines natürlichen Flussbettes. Doch dann wird es bergiger:  Vom Biosphärenpark über den geologischen Themenwanderweg „Steinernes Meer” zur Freiburger Hütte, vorbei an Klösterle bis zur Lindauer Hütte, durchqueren Sie die Vorarlberger Alpenlandschaft, den westlichsten Zipfel der Ostalpen. Am markanten Berg Schesaplana wird es schroff und alpin, und Sie überqueren die Grenze zur Schweiz und alsbald auch nach Liechtenstein.

Zünftige Hüttennächte und komfortable Berggasthöfe

Während Ihrer Wanderwoche erleben Sie einen ausgewogenen Mix aus Hotels im Tal und komfortablen Berggasthöfen (4x) sowie Berghütten (4x), von denen Sie herrliche Aussichten genießen können. Ihr Hauptgepäck wird von Unterkunft zu Unterkunft befördert und steht Ihnen 5x während der Wanderwoche zur Verfügung. An den Tagen mit Hüttenübernachtungen führen Sie nur das dafür nötige Gepäck im Tagesrucksack mit sich.

|

Am bequemsten reisen Sie mit dem Zug an. Der Bahnhof ist nur ca. 5 Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt. Alternativ geben wir Ihnen gern Tipps für einen Parkplatz während der Wanderwoche. Nutzen Sie die freie Zeit, um Lindau zu erkunden. Trinken Sie gemütlich am Hafen ein Kaffee oder bummeln Sie durch die historische Altstadt mit ihren kleinen Geschäften. Sie übernachten in einem Hotel mitten in der Inselstadt.

1. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treffen Sie Ihre Wanderführerin im Hotel. Zu Fuß geht es zum Hafen, und Sie fahren mit dem Schiff nach Österreich (Fahrtzeit ca. 25 min). Genießen Sie dabei die faszinierende Kulisse der Alpen. Angekommen in Bregenz, erfolgt ein Transfer nach Marul, wo die Wanderung startet. Der Weg verläuft flach und gemütlich entlang eines Flusses durch den Fuchswald. Schnell ist die Stadt vergessen. Nach einem kurzen Transfer zur Alpe Laguz geht es bergauf über einen Pass. Sie passieren die spektakuläre Roten Wand, und nach einem Abstieg erreichen Sie den Formarinsee auf ca. 1790 m, an dem malerisch die Freiburger Hütte, Ihr heutiges Tagesziel, liegt.

Gehzeit: ca. 5 h; +1000/-500 Hm

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Ausgeruht starten Sie in den Tag und wandern zuerst leicht bergauf. Die großartige Landschaft des Steinernen Meers fordert dann etwas mehr Kraft in den Beinen. Über den Sattel geht es anschließend bergab zum herrlichen Spullersee, wo Sie ein beeindruckendes Panorama erwartet. Sie lassen die Ravensburger Hütte (1948 m) links liegen und wandern in Richtung Süden nach Klösterle ins Klostertal. Hier nehmen Sie einen Transfer zum Berggasthof, was Ihnen einen weiteren 2-Stunden-Anstieg erspart. Am Abend genießen Sie einen fantastischen Ausblick und lassen sich mit einem Mehr-Gänge-Menü aus regionalen Zutaten verwöhnen.

Gehzeit: ca. 4–5 h; +200/–600 Hm

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Es erwartet Sie ein entspannter Tag. Ganz ohne Wandern geht es allerdings doch nicht. Nach einem reichlichen Frühstück wandern Sie durch Wälder in das Silbertal hinunter. Von da geht es mit dem Bus auf die andere Talseite zur Golmer Bergbahn, die Ihnen einen größeren Aufstieg erspart. Von der Bergstation steigen Sie ca. 2 h durch lichte Gebirgswälder und Wiesen zur Lindauer Hütte auf 1744 m und genießen dort einen freien Nachmittag auf der Sonnenterrasse. Wer möchte, kann gern noch einen Gipfel besteigen oder aber den Alpengarten mit seiner reichen Sammlung verschiedenster Blumen und Pflanzen besuchen.

Gehzeit: ca. 2 h

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute verlassen Sie Österreich und wandern stetig leicht bergauf bis hinüber in die Schweiz. Dabei geht es weit über die Baumgrenze hinaus. Die Berggipfel werden felsiger und schroffer. Der Weg führt über das Schweizertor (2135 m) – immer entlang der Rätikon-Bergkette, mal berauf und dann wieder bergab ... bis Sie Ihren Übernachtungsort, die auf 1908 m an der Südflanke der Schesaplana gelegene Schesaplana-Hütte, erreichen

Gehzeit: ca. 6 h; +850/–700 Hm

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Langsam geht es bergauf in Richtung Klein Furkahorn zum Gross Furkahorn. Herrlicher kann der Ausblick vom Gipfel nicht sein! Danach geht es steil hinunter in das zauberhafte Tal und mit dem Naturpark Nenzinger Himmel. Zwischen Liechtenstein und der Schweiz eingebettet, liegt dieser friedliche Ort. Der Name ist wahrlich Programm – es ist wie ein Himmel auf Erden. Im gemütlichen Gasthof lassen Sie den Tag geruhsam ausklingen.

Gehzeit: 4–5 h; +400/–900 Hm

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute werden Sie auf der höchstgelegenden Hütte dieser Reise übernachten. Der Weg führt zunächst steil bergauf in Richtung Sareiser Joch. Weiter geht es auf dem Fürstin-Gina-Weg zum Gipfel des Augustenbergs (2359 m). Von dort erreichen Sie bald den heutigen Übernachtungsort – die Pfälzer Hütte (2018 m.

Gehzeit: 6–7 h, +1250/–900 Hm

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach dem letzten Hüttenfrühstück, bei schönem Wetter natürlich auf der Aussichtsterrasse, geht es zurück ins Tal über den Weg, den wir auch gekommen sind. Später wandern Sie auf einer recht neuen Almstraße weiter talwärts, vorbei an einer Alm und an einem Berggasthof, welcher zu einer Mittagsrast einlädt. Bei Steg erreichen Sie die Straße; hier nehmen entweder einen Bus oder Sie werden von einem Taxi abgeholt. Am Nachmittag sind Sie wieder zurück im Hotel in Lindau am schönen Bodensee. Schlendern Sie noch ein letztes Mal durch die Altstadt und lassen Sie bei herrlichen Ausblicken auf den See und die Berge das Erlebte Revue passieren.

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an. Wer möchte kann die Reise auch verlängern. Wir beraten Sie gern dazu.

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Am bequemsten reisen Sie mit dem Zug an. Der Bahnhof ist nur ca. 5 Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt. Alternativ geben wir Ihnen gern Tipps für einen Parkplatz während der Wanderwoche. Nutzen Sie die freie Zeit, um Lindau zu erkunden. Trinken Sie gemütlich am Hafen ein Kaffee oder bummeln Sie durch die historische Altstadt mit ihren kleinen Geschäften. Sie übernachten in einem Hotel mitten in der Inselstadt.

07.08.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treffen Sie Ihre Wanderführerin im Hotel. Zu Fuß geht es zum Hafen, und Sie fahren mit dem Schiff nach Österreich (Fahrtzeit ca. 25 min). Genießen Sie dabei die faszinierende Kulisse der Alpen. Angekommen in Bregenz, erfolgt ein Transfer nach Marul, wo die Wanderung startet. Der Weg verläuft flach und gemütlich entlang eines Flusses durch den Fuchswald. Schnell ist die Stadt vergessen. Nach einem kurzen Transfer zur Alpe Laguz geht es bergauf über einen Pass. Sie passieren die spektakuläre Roten Wand, und nach einem Abstieg erreichen Sie den Formarinsee auf ca. 1790 m, an dem malerisch die Freiburger Hütte, Ihr heutiges Tagesziel, liegt.

Gehzeit: ca. 5 h; +1000/-500 Hm

08.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Ausgeruht starten Sie in den Tag und wandern zuerst leicht bergauf. Die großartige Landschaft des Steinernen Meers fordert dann etwas mehr Kraft in den Beinen. Über den Sattel geht es anschließend bergab zum herrlichen Spullersee, wo Sie ein beeindruckendes Panorama erwartet. Sie lassen die Ravensburger Hütte (1948 m) links liegen und wandern in Richtung Süden nach Klösterle ins Klostertal. Hier nehmen Sie einen Transfer zum Berggasthof, was Ihnen einen weiteren 2-Stunden-Anstieg erspart. Am Abend genießen Sie einen fantastischen Ausblick und lassen sich mit einem Mehr-Gänge-Menü aus regionalen Zutaten verwöhnen.

Gehzeit: ca. 4–5 h; +200/–600 Hm

09.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Es erwartet Sie ein entspannter Tag. Ganz ohne Wandern geht es allerdings doch nicht. Nach einem reichlichen Frühstück wandern Sie durch Wälder in das Silbertal hinunter. Von da geht es mit dem Bus auf die andere Talseite zur Golmer Bergbahn, die Ihnen einen größeren Aufstieg erspart. Von der Bergstation steigen Sie ca. 2 h durch lichte Gebirgswälder und Wiesen zur Lindauer Hütte auf 1744 m und genießen dort einen freien Nachmittag auf der Sonnenterrasse. Wer möchte, kann gern noch einen Gipfel besteigen oder aber den Alpengarten mit seiner reichen Sammlung verschiedenster Blumen und Pflanzen besuchen.

Gehzeit: ca. 2 h

10.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute verlassen Sie Österreich und wandern stetig leicht bergauf bis hinüber in die Schweiz. Dabei geht es weit über die Baumgrenze hinaus. Die Berggipfel werden felsiger und schroffer. Der Weg führt über das Schweizertor (2135 m) – immer entlang der Rätikon-Bergkette, mal berauf und dann wieder bergab ... bis Sie Ihren Übernachtungsort, die auf 1908 m an der Südflanke der Schesaplana gelegene Schesaplana-Hütte, erreichen

Gehzeit: ca. 6 h; +850/–700 Hm

11.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Langsam geht es bergauf in Richtung Klein Furkahorn zum Gross Furkahorn. Herrlicher kann der Ausblick vom Gipfel nicht sein! Danach geht es steil hinunter in das zauberhafte Tal und mit dem Naturpark Nenzinger Himmel. Zwischen Liechtenstein und der Schweiz eingebettet, liegt dieser friedliche Ort. Der Name ist wahrlich Programm – es ist wie ein Himmel auf Erden. Im gemütlichen Gasthof lassen Sie den Tag geruhsam ausklingen.

Gehzeit: 4–5 h; +400/–900 Hm

12.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute werden Sie auf der höchstgelegenden Hütte dieser Reise übernachten. Der Weg führt zunächst steil bergauf in Richtung Sareiser Joch. Weiter geht es auf dem Fürstin-Gina-Weg zum Gipfel des Augustenbergs (2359 m). Von dort erreichen Sie bald den heutigen Übernachtungsort – die Pfälzer Hütte (2018 m.

Gehzeit: 6–7 h, +1250/–900 Hm

13.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach dem letzten Hüttenfrühstück, bei schönem Wetter natürlich auf der Aussichtsterrasse, geht es zurück ins Tal über den Weg, den wir auch gekommen sind. Später wandern Sie auf einer recht neuen Almstraße weiter talwärts, vorbei an einer Alm und an einem Berggasthof, welcher zu einer Mittagsrast einlädt. Bei Steg erreichen Sie die Straße; hier nehmen entweder einen Bus oder Sie werden von einem Taxi abgeholt. Am Nachmittag sind Sie wieder zurück im Hotel in Lindau am schönen Bodensee. Schlendern Sie noch ein letztes Mal durch die Altstadt und lassen Sie bei herrlichen Ausblicken auf den See und die Berge das Erlebte Revue passieren.

14.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an. Wer möchte kann die Reise auch verlängern. Wir beraten Sie gern dazu.

15.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Am bequemsten reisen Sie mit dem Zug an. Der Bahnhof ist nur ca. 5 Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt. Alternativ geben wir Ihnen gern Tipps für einen Parkplatz während der Wanderwoche. Nutzen Sie die freie Zeit, um Lindau zu erkunden. Trinken Sie gemütlich am Hafen ein Kaffee oder bummeln Sie durch die historische Altstadt mit ihren kleinen Geschäften. Sie übernachten in einem Hotel mitten in der Inselstadt.

04.09.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treffen Sie Ihre Wanderführerin im Hotel. Zu Fuß geht es zum Hafen, und Sie fahren mit dem Schiff nach Österreich (Fahrtzeit ca. 25 min). Genießen Sie dabei die faszinierende Kulisse der Alpen. Angekommen in Bregenz, erfolgt ein Transfer nach Marul, wo die Wanderung startet. Der Weg verläuft flach und gemütlich entlang eines Flusses durch den Fuchswald. Schnell ist die Stadt vergessen. Nach einem kurzen Transfer zur Alpe Laguz geht es bergauf über einen Pass. Sie passieren die spektakuläre Roten Wand, und nach einem Abstieg erreichen Sie den Formarinsee auf ca. 1790 m, an dem malerisch die Freiburger Hütte, Ihr heutiges Tagesziel, liegt.

Gehzeit: ca. 5 h; +1000/-500 Hm

05.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Ausgeruht starten Sie in den Tag und wandern zuerst leicht bergauf. Die großartige Landschaft des Steinernen Meers fordert dann etwas mehr Kraft in den Beinen. Über den Sattel geht es anschließend bergab zum herrlichen Spullersee, wo Sie ein beeindruckendes Panorama erwartet. Sie lassen die Ravensburger Hütte (1948 m) links liegen und wandern in Richtung Süden nach Klösterle ins Klostertal. Hier nehmen Sie einen Transfer zum Berggasthof, was Ihnen einen weiteren 2-Stunden-Anstieg erspart. Am Abend genießen Sie einen fantastischen Ausblick und lassen sich mit einem Mehr-Gänge-Menü aus regionalen Zutaten verwöhnen.

Gehzeit: ca. 4–5 h; +200/–600 Hm

06.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Es erwartet Sie ein entspannter Tag. Ganz ohne Wandern geht es allerdings doch nicht. Nach einem reichlichen Frühstück wandern Sie durch Wälder in das Silbertal hinunter. Von da geht es mit dem Bus auf die andere Talseite zur Golmer Bergbahn, die Ihnen einen größeren Aufstieg erspart. Von der Bergstation steigen Sie ca. 2 h durch lichte Gebirgswälder und Wiesen zur Lindauer Hütte auf 1744 m und genießen dort einen freien Nachmittag auf der Sonnenterrasse. Wer möchte, kann gern noch einen Gipfel besteigen oder aber den Alpengarten mit seiner reichen Sammlung verschiedenster Blumen und Pflanzen besuchen.

Gehzeit: ca. 2 h

07.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute verlassen Sie Österreich und wandern stetig leicht bergauf bis hinüber in die Schweiz. Dabei geht es weit über die Baumgrenze hinaus. Die Berggipfel werden felsiger und schroffer. Der Weg führt über das Schweizertor (2135 m) – immer entlang der Rätikon-Bergkette, mal berauf und dann wieder bergab ... bis Sie Ihren Übernachtungsort, die auf 1908 m an der Südflanke der Schesaplana gelegene Schesaplana-Hütte, erreichen

Gehzeit: ca. 6 h; +850/–700 Hm

08.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Langsam geht es bergauf in Richtung Klein Furkahorn zum Gross Furkahorn. Herrlicher kann der Ausblick vom Gipfel nicht sein! Danach geht es steil hinunter in das zauberhafte Tal und mit dem Naturpark Nenzinger Himmel. Zwischen Liechtenstein und der Schweiz eingebettet, liegt dieser friedliche Ort. Der Name ist wahrlich Programm – es ist wie ein Himmel auf Erden. Im gemütlichen Gasthof lassen Sie den Tag geruhsam ausklingen.

Gehzeit: 4–5 h; +400/–900 Hm

09.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute werden Sie auf der höchstgelegenden Hütte dieser Reise übernachten. Der Weg führt zunächst steil bergauf in Richtung Sareiser Joch. Weiter geht es auf dem Fürstin-Gina-Weg zum Gipfel des Augustenbergs (2359 m). Von dort erreichen Sie bald den heutigen Übernachtungsort – die Pfälzer Hütte (2018 m.

Gehzeit: 6–7 h, +1250/–900 Hm

10.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach dem letzten Hüttenfrühstück, bei schönem Wetter natürlich auf der Aussichtsterrasse, geht es zurück ins Tal über den Weg, den wir auch gekommen sind. Später wandern Sie auf einer recht neuen Almstraße weiter talwärts, vorbei an einer Alm und an einem Berggasthof, welcher zu einer Mittagsrast einlädt. Bei Steg erreichen Sie die Straße; hier nehmen entweder einen Bus oder Sie werden von einem Taxi abgeholt. Am Nachmittag sind Sie wieder zurück im Hotel in Lindau am schönen Bodensee. Schlendern Sie noch ein letztes Mal durch die Altstadt und lassen Sie bei herrlichen Ausblicken auf den See und die Berge das Erlebte Revue passieren.

11.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an. Wer möchte kann die Reise auch verlängern. Wir beraten Sie gern dazu.

12.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Am bequemsten reisen Sie mit dem Zug an. Der Bahnhof ist nur ca. 5 Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt. Alternativ geben wir Ihnen gern Tipps für einen Parkplatz während der Wanderwoche. Nutzen Sie die freie Zeit, um Lindau zu erkunden. Trinken Sie gemütlich am Hafen ein Kaffee oder bummeln Sie durch die historische Altstadt mit ihren kleinen Geschäften. Sie übernachten in einem Hotel mitten in der Inselstadt.

09.07.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treffen Sie Ihre Wanderführerin im Hotel. Zu Fuß geht es zum Hafen, und Sie fahren mit dem Schiff nach Österreich (Fahrtzeit ca. 25 min). Genießen Sie dabei die faszinierende Kulisse der Alpen. Angekommen in Bregenz, erfolgt ein Transfer nach Marul, wo die Wanderung startet. Der Weg verläuft flach und gemütlich entlang eines Flusses durch den Fuchswald. Schnell ist die Stadt vergessen. Nach einem kurzen Transfer zur Alpe Laguz geht es bergauf über einen Pass. Sie passieren die spektakuläre Roten Wand, und nach einem Abstieg erreichen Sie den Formarinsee auf ca. 1790 m, an dem malerisch die Freiburger Hütte, Ihr heutiges Tagesziel, liegt.

Gehzeit: ca. 5 h; +1000/-500 Hm

10.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Ausgeruht starten Sie in den Tag und wandern zuerst leicht bergauf. Die großartige Landschaft des Steinernen Meers fordert dann etwas mehr Kraft in den Beinen. Über den Sattel geht es anschließend bergab zum herrlichen Spullersee, wo Sie ein beeindruckendes Panorama erwartet. Sie lassen die Ravensburger Hütte (1948 m) links liegen und wandern in Richtung Süden nach Klösterle ins Klostertal. Hier nehmen Sie einen Transfer zum Berggasthof, was Ihnen einen weiteren 2-Stunden-Anstieg erspart. Am Abend genießen Sie einen fantastischen Ausblick und lassen sich mit einem Mehr-Gänge-Menü aus regionalen Zutaten verwöhnen.

Gehzeit: ca. 4–5 h; +200/–600 Hm

11.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Es erwartet Sie ein entspannter Tag. Ganz ohne Wandern geht es allerdings doch nicht. Nach einem reichlichen Frühstück wandern Sie durch Wälder in das Silbertal hinunter. Von da geht es mit dem Bus auf die andere Talseite zur Golmer Bergbahn, die Ihnen einen größeren Aufstieg erspart. Von der Bergstation steigen Sie ca. 2 h durch lichte Gebirgswälder und Wiesen zur Lindauer Hütte auf 1744 m und genießen dort einen freien Nachmittag auf der Sonnenterrasse. Wer möchte, kann gern noch einen Gipfel besteigen oder aber den Alpengarten mit seiner reichen Sammlung verschiedenster Blumen und Pflanzen besuchen.

Gehzeit: ca. 2 h

12.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute verlassen Sie Österreich und wandern stetig leicht bergauf bis hinüber in die Schweiz. Dabei geht es weit über die Baumgrenze hinaus. Die Berggipfel werden felsiger und schroffer. Der Weg führt über das Schweizertor (2135 m) – immer entlang der Rätikon-Bergkette, mal berauf und dann wieder bergab ... bis Sie Ihren Übernachtungsort, die auf 1908 m an der Südflanke der Schesaplana gelegene Schesaplana-Hütte, erreichen

Gehzeit: ca. 6 h; +850/–700 Hm

13.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Langsam geht es bergauf in Richtung Klein Furkahorn zum Gross Furkahorn. Herrlicher kann der Ausblick vom Gipfel nicht sein! Danach geht es steil hinunter in das zauberhafte Tal und mit dem Naturpark Nenzinger Himmel. Zwischen Liechtenstein und der Schweiz eingebettet, liegt dieser friedliche Ort. Der Name ist wahrlich Programm – es ist wie ein Himmel auf Erden. Im gemütlichen Gasthof lassen Sie den Tag geruhsam ausklingen.

Gehzeit: 4–5 h; +400/–900 Hm

14.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute werden Sie auf der höchstgelegenden Hütte dieser Reise übernachten. Der Weg führt zunächst steil bergauf in Richtung Sareiser Joch. Weiter geht es auf dem Fürstin-Gina-Weg zum Gipfel des Augustenbergs (2359 m). Von dort erreichen Sie bald den heutigen Übernachtungsort – die Pfälzer Hütte (2018 m.

Gehzeit: 6–7 h, +1250/–900 Hm

15.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach dem letzten Hüttenfrühstück, bei schönem Wetter natürlich auf der Aussichtsterrasse, geht es zurück ins Tal über den Weg, den wir auch gekommen sind. Später wandern Sie auf einer recht neuen Almstraße weiter talwärts, vorbei an einer Alm und an einem Berggasthof, welcher zu einer Mittagsrast einlädt. Bei Steg erreichen Sie die Straße; hier nehmen entweder einen Bus oder Sie werden von einem Taxi abgeholt. Am Nachmittag sind Sie wieder zurück im Hotel in Lindau am schönen Bodensee. Schlendern Sie noch ein letztes Mal durch die Altstadt und lassen Sie bei herrlichen Ausblicken auf den See und die Berge das Erlebte Revue passieren.

16.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an. Wer möchte kann die Reise auch verlängern. Wir beraten Sie gern dazu.

17.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Am bequemsten reisen Sie mit dem Zug an. Der Bahnhof ist nur ca. 5 Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt. Alternativ geben wir Ihnen gern Tipps für einen Parkplatz während der Wanderwoche. Nutzen Sie die freie Zeit, um Lindau zu erkunden. Trinken Sie gemütlich am Hafen ein Kaffee oder bummeln Sie durch die historische Altstadt mit ihren kleinen Geschäften. Sie übernachten in einem Hotel mitten in der Inselstadt.

06.08.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treffen Sie Ihre Wanderführerin im Hotel. Zu Fuß geht es zum Hafen, und Sie fahren mit dem Schiff nach Österreich (Fahrtzeit ca. 25 min). Genießen Sie dabei die faszinierende Kulisse der Alpen. Angekommen in Bregenz, erfolgt ein Transfer nach Marul, wo die Wanderung startet. Der Weg verläuft flach und gemütlich entlang eines Flusses durch den Fuchswald. Schnell ist die Stadt vergessen. Nach einem kurzen Transfer zur Alpe Laguz geht es bergauf über einen Pass. Sie passieren die spektakuläre Roten Wand, und nach einem Abstieg erreichen Sie den Formarinsee auf ca. 1790 m, an dem malerisch die Freiburger Hütte, Ihr heutiges Tagesziel, liegt.

Gehzeit: ca. 5 h; +1000/-500 Hm

07.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Ausgeruht starten Sie in den Tag und wandern zuerst leicht bergauf. Die großartige Landschaft des Steinernen Meers fordert dann etwas mehr Kraft in den Beinen. Über den Sattel geht es anschließend bergab zum herrlichen Spullersee, wo Sie ein beeindruckendes Panorama erwartet. Sie lassen die Ravensburger Hütte (1948 m) links liegen und wandern in Richtung Süden nach Klösterle ins Klostertal. Hier nehmen Sie einen Transfer zum Berggasthof, was Ihnen einen weiteren 2-Stunden-Anstieg erspart. Am Abend genießen Sie einen fantastischen Ausblick und lassen sich mit einem Mehr-Gänge-Menü aus regionalen Zutaten verwöhnen.

Gehzeit: ca. 4–5 h; +200/–600 Hm

08.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Es erwartet Sie ein entspannter Tag. Ganz ohne Wandern geht es allerdings doch nicht. Nach einem reichlichen Frühstück wandern Sie durch Wälder in das Silbertal hinunter. Von da geht es mit dem Bus auf die andere Talseite zur Golmer Bergbahn, die Ihnen einen größeren Aufstieg erspart. Von der Bergstation steigen Sie ca. 2 h durch lichte Gebirgswälder und Wiesen zur Lindauer Hütte auf 1744 m und genießen dort einen freien Nachmittag auf der Sonnenterrasse. Wer möchte, kann gern noch einen Gipfel besteigen oder aber den Alpengarten mit seiner reichen Sammlung verschiedenster Blumen und Pflanzen besuchen.

Gehzeit: ca. 2 h

09.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute verlassen Sie Österreich und wandern stetig leicht bergauf bis hinüber in die Schweiz. Dabei geht es weit über die Baumgrenze hinaus. Die Berggipfel werden felsiger und schroffer. Der Weg führt über das Schweizertor (2135 m) – immer entlang der Rätikon-Bergkette, mal berauf und dann wieder bergab ... bis Sie Ihren Übernachtungsort, die auf 1908 m an der Südflanke der Schesaplana gelegene Schesaplana-Hütte, erreichen

Gehzeit: ca. 6 h; +850/–700 Hm

10.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Langsam geht es bergauf in Richtung Klein Furkahorn zum Gross Furkahorn. Herrlicher kann der Ausblick vom Gipfel nicht sein! Danach geht es steil hinunter in das zauberhafte Tal und mit dem Naturpark Nenzinger Himmel. Zwischen Liechtenstein und der Schweiz eingebettet, liegt dieser friedliche Ort. Der Name ist wahrlich Programm – es ist wie ein Himmel auf Erden. Im gemütlichen Gasthof lassen Sie den Tag geruhsam ausklingen.

Gehzeit: 4–5 h; +400/–900 Hm

11.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute werden Sie auf der höchstgelegenden Hütte dieser Reise übernachten. Der Weg führt zunächst steil bergauf in Richtung Sareiser Joch. Weiter geht es auf dem Fürstin-Gina-Weg zum Gipfel des Augustenbergs (2359 m). Von dort erreichen Sie bald den heutigen Übernachtungsort – die Pfälzer Hütte (2018 m.

Gehzeit: 6–7 h, +1250/–900 Hm

12.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach dem letzten Hüttenfrühstück, bei schönem Wetter natürlich auf der Aussichtsterrasse, geht es zurück ins Tal über den Weg, den wir auch gekommen sind. Später wandern Sie auf einer recht neuen Almstraße weiter talwärts, vorbei an einer Alm und an einem Berggasthof, welcher zu einer Mittagsrast einlädt. Bei Steg erreichen Sie die Straße; hier nehmen entweder einen Bus oder Sie werden von einem Taxi abgeholt. Am Nachmittag sind Sie wieder zurück im Hotel in Lindau am schönen Bodensee. Schlendern Sie noch ein letztes Mal durch die Altstadt und lassen Sie bei herrlichen Ausblicken auf den See und die Berge das Erlebte Revue passieren.

13.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an. Wer möchte kann die Reise auch verlängern. Wir beraten Sie gern dazu.

14.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Am bequemsten reisen Sie mit dem Zug an. Der Bahnhof ist nur ca. 5 Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt. Alternativ geben wir Ihnen gern Tipps für einen Parkplatz während der Wanderwoche. Nutzen Sie die freie Zeit, um Lindau zu erkunden. Trinken Sie gemütlich am Hafen ein Kaffee oder bummeln Sie durch die historische Altstadt mit ihren kleinen Geschäften. Sie übernachten in einem Hotel mitten in der Inselstadt.

03.09.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treffen Sie Ihre Wanderführerin im Hotel. Zu Fuß geht es zum Hafen, und Sie fahren mit dem Schiff nach Österreich (Fahrtzeit ca. 25 min). Genießen Sie dabei die faszinierende Kulisse der Alpen. Angekommen in Bregenz, erfolgt ein Transfer nach Marul, wo die Wanderung startet. Der Weg verläuft flach und gemütlich entlang eines Flusses durch den Fuchswald. Schnell ist die Stadt vergessen. Nach einem kurzen Transfer zur Alpe Laguz geht es bergauf über einen Pass. Sie passieren die spektakuläre Roten Wand, und nach einem Abstieg erreichen Sie den Formarinsee auf ca. 1790 m, an dem malerisch die Freiburger Hütte, Ihr heutiges Tagesziel, liegt.

Gehzeit: ca. 5 h; +1000/-500 Hm

04.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Ausgeruht starten Sie in den Tag und wandern zuerst leicht bergauf. Die großartige Landschaft des Steinernen Meers fordert dann etwas mehr Kraft in den Beinen. Über den Sattel geht es anschließend bergab zum herrlichen Spullersee, wo Sie ein beeindruckendes Panorama erwartet. Sie lassen die Ravensburger Hütte (1948 m) links liegen und wandern in Richtung Süden nach Klösterle ins Klostertal. Hier nehmen Sie einen Transfer zum Berggasthof, was Ihnen einen weiteren 2-Stunden-Anstieg erspart. Am Abend genießen Sie einen fantastischen Ausblick und lassen sich mit einem Mehr-Gänge-Menü aus regionalen Zutaten verwöhnen.

Gehzeit: ca. 4–5 h; +200/–600 Hm

05.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Es erwartet Sie ein entspannter Tag. Ganz ohne Wandern geht es allerdings doch nicht. Nach einem reichlichen Frühstück wandern Sie durch Wälder in das Silbertal hinunter. Von da geht es mit dem Bus auf die andere Talseite zur Golmer Bergbahn, die Ihnen einen größeren Aufstieg erspart. Von der Bergstation steigen Sie ca. 2 h durch lichte Gebirgswälder und Wiesen zur Lindauer Hütte auf 1744 m und genießen dort einen freien Nachmittag auf der Sonnenterrasse. Wer möchte, kann gern noch einen Gipfel besteigen oder aber den Alpengarten mit seiner reichen Sammlung verschiedenster Blumen und Pflanzen besuchen.

Gehzeit: ca. 2 h

06.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute verlassen Sie Österreich und wandern stetig leicht bergauf bis hinüber in die Schweiz. Dabei geht es weit über die Baumgrenze hinaus. Die Berggipfel werden felsiger und schroffer. Der Weg führt über das Schweizertor (2135 m) – immer entlang der Rätikon-Bergkette, mal berauf und dann wieder bergab ... bis Sie Ihren Übernachtungsort, die auf 1908 m an der Südflanke der Schesaplana gelegene Schesaplana-Hütte, erreichen

Gehzeit: ca. 6 h; +850/–700 Hm

07.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Langsam geht es bergauf in Richtung Klein Furkahorn zum Gross Furkahorn. Herrlicher kann der Ausblick vom Gipfel nicht sein! Danach geht es steil hinunter in das zauberhafte Tal und mit dem Naturpark Nenzinger Himmel. Zwischen Liechtenstein und der Schweiz eingebettet, liegt dieser friedliche Ort. Der Name ist wahrlich Programm – es ist wie ein Himmel auf Erden. Im gemütlichen Gasthof lassen Sie den Tag geruhsam ausklingen.

Gehzeit: 4–5 h; +400/–900 Hm

08.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute werden Sie auf der höchstgelegenden Hütte dieser Reise übernachten. Der Weg führt zunächst steil bergauf in Richtung Sareiser Joch. Weiter geht es auf dem Fürstin-Gina-Weg zum Gipfel des Augustenbergs (2359 m). Von dort erreichen Sie bald den heutigen Übernachtungsort – die Pfälzer Hütte (2018 m.

Gehzeit: 6–7 h, +1250/–900 Hm

09.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach dem letzten Hüttenfrühstück, bei schönem Wetter natürlich auf der Aussichtsterrasse, geht es zurück ins Tal über den Weg, den wir auch gekommen sind. Später wandern Sie auf einer recht neuen Almstraße weiter talwärts, vorbei an einer Alm und an einem Berggasthof, welcher zu einer Mittagsrast einlädt. Bei Steg erreichen Sie die Straße; hier nehmen entweder einen Bus oder Sie werden von einem Taxi abgeholt. Am Nachmittag sind Sie wieder zurück im Hotel in Lindau am schönen Bodensee. Schlendern Sie noch ein letztes Mal durch die Altstadt und lassen Sie bei herrlichen Ausblicken auf den See und die Berge das Erlebte Revue passieren.

10.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an. Wer möchte kann die Reise auch verlängern. Wir beraten Sie gern dazu.

11.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.



Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12
  Termine 2021
  07.08.21 — 15.08.21 € 1350,- Buchen
Tour findet statt und ist nicht mehr buchbar.
  04.09.21 — 12.09.21 € 1290,- Buchen
Erste Buchungen und weitere Anfragen.
  Termine 2022
  09.07.22 — 17.07.22 € 1350,- Buchen
  06.08.22 — 14.08.22 € 1350,- Buchen
  03.09.22 — 11.09.22 € 1290,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, optionale Kombinationen bzw. alternative durchführbare Reisen (pandemiebedingt)


Ich berate Sie gern ...

Rico Büchner

Deutschland · Österreich · Schweiz · Liechtenstein

Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte Wandern oder Trekking
Erdgebundene Anreise

Anforderung

  • Gesunde körperliche Verfassung, sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind zwingend erforderlich. Ausdauer für die Tagesetappen und Höhenunterschiede bis zu 1500 m im Abstieg ist notwendig.
  • Sie wandern nur mit Ihrem Tagesrucksack inkl. der Kleidung für max. 3 Tage. Dennoch sollten Sie ihr Gepäck gemeinsam mit dem Tagesrucksack ein Stück transportieren können, da 3x ein Transfer in öffentlichen Verkehrsmitteln vorgesehen ist.
  • Ein Hüttenschlafsack ist mitzubringen.

Leistungen (ab/an Lindau)

  • Alle Transfers lt. Programm inkl. Schiff und Golmer Bergbahn
  • 4 Übernachtungen im Hotel im DZ mit DU/WC,
    4 Übernachtungen in Hütten (davon 1x im großzügigen Lager und 3x im Mehrbettzimmern)
  • 8x Frühstück, 4x Abendessen
  • Gepäcktransfer lt. Programm
  • Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Einzelzimmer: EZ-Zuschlag für 4 Nächte im Hotel
    € 100,– (während der Hüttenübernachtungen ist kein Einzelzimmer möglich)
  • Abschlag für Übernachtung im Lager statt im Mehrbettzimmer: € 40,–
  • Abschlag bei Mitgliedschaft im DAV: € 30,–

Zusatzausgaben

  • An- und Abreise nach/von Lindau/Bodensee
  • ggf. Parkplatz in Lindau
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 28 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Hinweise

Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU53

Karte: LiLi – von Lindau nach Liechtenstein ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum