schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Costa Rica by bike

16 Tage Fahrradreise zwischen Vulkanen und Pazifikstrand

  • Sportlich erkunden Sie in kleiner Gruppe das facettenreiche Costa Rica. Ein qualifizierter Fahrradguide und ein Begleitfahrzeug sind stets dabei

    Sportlich erkunden Sie in kleiner Gruppe das facettenreiche Costa Rica. Ein qualifizierter Fahrradguide und ein Begleitfahrzeug sind stets dabei 

  • Wohl der berühmteste Vulkan Costa Ricas: der Arenal

    Wohl der berühmteste Vulkan Costa Ricas: der Arenal 

  • Am Tag 5 radlen Sie rund um den Arenalsee - den beeindruckenden Vulkan stets im Blick

    Am Tag 5 radlen Sie rund um den Arenalsee - den beeindruckenden Vulkan stets im Blick 

  • Auch der Vulkan Poás steht auf dem Programm. Sie wandern zum Krater und zu einer versteckten Nebenlagune.

    Auch der Vulkan Poás steht auf dem Programm. Sie wandern zum Krater und zu einer versteckten Nebenlagune. 

  • Vorbei an Wasserfällen geht es während Ihrer Tour, mal auf Asphaltstraßen...

    Vorbei an Wasserfällen geht es während Ihrer Tour, mal auf Asphaltstraßen... 

  • ... mal auf unbefestigten Wegen mit tollen Ausblicken

    ... mal auf unbefestigten Wegen mit tollen Ausblicken 

  • Abenteuerlich geht es zu bei gelegentlichen Flussquerungen

    Abenteuerlich geht es zu bei gelegentlichen Flussquerungen 

  • Tag 13: Sie besuchen das ehemalige Villenviertel Escalante in der Hauptstadt San José

    Tag 13: Sie besuchen das ehemalige Villenviertel Escalante in der Hauptstadt San José 

  • Während der gesamten Reise ergeben sich hervorragende Tierbeobachtungsmöglichkeiten

    Während der gesamten Reise ergeben sich hervorragende Tierbeobachtungsmöglichkeiten 

  • Am Ende der Reise locken die Strände von Samara

    Am Ende der Reise locken die Strände von Samara 

  • Aktiv per Rad Costa Ricas Vielfalt entdecken
  • Tierbeobachtung und Besuch der aktiven Vulkane Poás und Arenal
  • Entspannen in heißen Thermalquellen rund um La Fortuna
  • Baden an den Bilderbuchstränden der Pazifikküste
  • Abschluss der Reise wahlweise per Fahrrad über die Nicoya-Halbinsel oder Badeaufenthalt am Strand von Sámara

Natur- und Tierparadies ideal für Fahrradbegeisterte

Costa Rica ist nicht nur ein Naturparadies mit exzellenten Tierbeobachtungsmöglichkeiten – es ist auch ein Eldorado für Fahrradbegeisterte, denen einige Steigungen nichts ausmachen.

Ausgehend von der Hauptstadt San José sind Sie mit Mountainbikes oder auf dem mitgebrachten Rad auf Tagesetappen zwischen 30 und 70 Kilometern im Nordwesten des kleinen Landes unterwegs. Anspruchsvolle und leichtere Etappen, Passagen entlang guter Asphaltstraßen und auch abenteuerliche Schotterpisten sowie atemberaubende Panoramen wechseln sich ab. Nicht jeden Tag verbringen Sie im Sattel: Wanderungen, z. B. im Nationalpark des Vulkans Poás, Badeaufenthalte an palmengesäumten Stränden und Thermalbecken oder optionale Reitausflüge und Kajaktouren bieten aktive und erholsame Abwechslung. Karibisches Tiefland erreichen Sie in der Region des bekannten Vulkans Arenal – eine der schönsten Bike-Regionen des Landes. Sie umrunden den gleichnamigen See fast immer mit Blick auf den noch aktiven Riesen. Je mehr Sie sich dem Pazifik auf der Halbinsel Nicoya nähern, desto mehr verändert sich die Vegetation hin zu ausgedehnten Waldreservaten und fantastischen Stränden. Strandnahe Radetappen, Wanderungen zu berauschenden Wasserfällen mit natürlichen Badebecken und Zeit fürs Nichtstun mit den besten karibischen Cocktails oder wassernahe Aktivitäten sind gut aufeinander abgestimmt.

Zum Abschluss der Reise können Sie wählen, ob Sie den Strandaufenthalt in Sámara noch verlängern oder Ihre Fahrradtour in den Süden der Nicoya-Halbinsel fortsetzen. Die Gruppe treffen Sie am Abend des 13. Tages in der Hauptstadt San José wieder.

Während der Reise nächtigen Sie in (Eco-)Lodges und kleinen Hotels, die stets Ziel Ihrer Tagesetappen sind. Ihr Hauptgepäck wird im Begleitfahrzeug transportiert, in das auch Sie bei Bedarf umsteigen können.

1. Tag Anreise nach San Jose
2. Tag Tourenbesprechung, erste Fahrradtour durch Kaffeeplantagen, Nachmittag zur freien Verfügung
3. Tag Fahrrardtour über die Zentralkordillere, Thermalquellen
4. Tag Fahrradtour zum Vulkan Arenal, Nachmittag frei für zusätzliche Touren
5. Tag Radtour um den Arenalsee
6. Tag Fahrt zur Halbinsel Nicoya mit Radetappen
7. Tag Wanderung durch das Waldreservat Monte Alto, Aufenthalt an den Pazifikstränden mit Radetappen
8. Tag Geführte Radtour zu einsamen Stränden
9. Tag Tag zur freien Verfügung zum Entspannen am Strand von Sámara, optionale Ausflüge möglich
10. Tag Geführte Fahrradtour zu einsamen Stränden im Süden der Halbinsel / Alternativ: Beginn des Badeaufenthalts in Sámara / Alternativ: Badeaufenthalt in Sámara über den Nationalpark Camaronal / Alternativ: Badeaufenthalt in Sámara
11. Tag Radtour von San Ramón zum Regenwaldreservat Karen Mogensen
12. Tag Regenwaldreservat Karen Mogensen – Wanderung & Baden am Río Blanco
13. Tag Fahrradtour nach Playa Naranjo, per Fähre nach Puntarenas, weiter per Rad nach Caldera, weiter im Bus nach San José / Alternativ: Fahrt zurück vom Badeaufenthalt in Sámara nach San José
14. Tag Stadtbesichtigung von San José, Abschiedsessen
15.-16. Tag Transfer zum Flughafen und individuelle Heimreise, Ankunft am 16. Tag an Ihrem Heimatflughafen
» zum Detailverlauf

1. Tag: Ankunft in San José
Flug nach San José mit Ankunft am Nachmittag oder Abend. Am Flughafen werden Sie von unserem Fahrer empfangen und ins ca. 45 Minuten entfernt gelegene Hotel El Marañon in Ciudad Colón gebracht. Es ist wunderschön gelegen, mit einem tropischen Garten und dem Blick auf den Vulkan Poás. Falls Sie einen Tag vorher anreisen, können Sie hier einen Crashkurs Spanisch belegen (gegen Aufpreis). (-/-/-)

2. Tag: Ciudad Colón & Kaffeeplantagen
Tropisches Frühstück, allgemeine Infos und Besprechung des Programms, danach Fahrt mit dem Rad über Ciudad Colón und mitten durch Kaffeeplantagen zum Dorf El Rodeo, um einen ersten Eindruck vom Fahrradfahren in Costa Rica zu erhalten. Den Nachmittag nutzen Sie zum Ausspannen im tropischen Garten des Hotels, bevor Sie zum ersten mal mit den anderen Reiseteilnehmern zu Abend essen. (F/-/A)

Radstrecke ca. 22km, 2 Stunden, mehrere Steigungen, mittelschwer, 550 HM.

3. Tag: Vulkan Póas - San Carlos – Thermalquellen
Nach dem Frühstück fahren Sie im Kleinbus (ca. 1,5 h) über die traditionsreiche Stadt Alajuela in das Zentrum des Kaffeeanbaus an den fruchtbaren Hängen des Vulkan Poas (Der Nationalpark war ein Jahr wegen starker vulkanischer Aktivität gesperrt. Die Nationalparkverwaltung erlaubt zur Zeit nur einen eingeschränkten Besuch des Aussichtspunktes auf den Krater (max. 50 Pers., 20 min). Aus diesem Grund ist die Besichtigung des Nationalparks für Gruppen noch nicht praktikabel). An den Hängen des Vulkan Poas startet Ihre panoramareiche Abfahrt ins Tal: Zunächst nach Poasito, dann überqueren Sie die Zentrale Cordillera und kommen zum beeindruckenden Wasserfall La Paz. Es geht weiter über San Miguel ins karibische Tiefland, wo Sie Pause auf einer Kaffeekooperative machen. Über Aguas Zarcas geht es per Bus oder Jeep weiter in Ihre Lodge, die in der Nähe von Thermalquellen im Regenwald liegt - ideal zum Entspannen nach Ihrem ersten Aktivtag. (F/-/A)

Radstrecke ca. 37 km, 2,5 Stunden, steil bergab, kleine Aufstiege, mittlerer Schwierigkeitsgrad, 1.900 Hm.

4. Tag: Karibisches Tiefland - Vulkan Arenal
Heute fahren Sie durch Kokos-, Papaya- und Maniokplantagen sowie ausgedehnte Rinderweiden durch das nördliche Flachland und kommen zum aktiven Vulkan Arenal. Bei Muelles bestaunen Sie wenig später Riesenleguane, s.g. Iguanas.
Am Nachmittag erreichen Sie das kleine Städtchen La Fortuna, welches sich in den vergangenen Jahren zu einem touristischen Hauptzentrum des Landes gewandelt hat. Sie finden hier Geschäfte aller Art, Banken sowie Restaurants mit einheimischer und internationaler Speisekarte. Nutzen Sie die Gelegenheit um Geld abzuhebe, Souvenirs zu kaufen oder in einem Café den lokalen Kaffee zu probieren. Im Anschluss fahren Sie noch einmal 20 Minuten bis zu Ihrer Lodge, wo Sie im tropischen Garten bzw. Wald entpsanne und jede Menge exotische Vögel beobachten können. (F/-/A)

Radstrecke ca. 55 km, 3 Stunden, mehrere Steigungen, mittelschwer, 450 Hm.

5. Tag: Biken entlang des Arenalsees

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Es bieten sich verschiedene Fahrradausflüge z.B. zum berühmten Wasserfall Río Fortuna, zu den Lavafeldern des Vulkans, zur Canopy-Tour oder zu den Hängebrücken im Regenwald an. (alle Ausflüge optional)
Am Nachmittag satteln Sie wieder Ihre Fahrräder. Sie befinden sich in einer der schönsten Bike-Regionen Costa Ricas: Mit Blick auf den majestätischen Vulkan fahren Sie heute zum größten See des Landes. Sie umrunden den von tropischer Vegetation gesäumten Stausee Arenal auf der Nordseite bis kurz vor Nuevo Arenal. Mit dem Auto fahren Sie anschließend bis an den Eingang des Nationalparks hoch. Ab hier beginnt eine teilweise schwere Schotterpiste und es müssen zahlreiche Flüsse und Bäche durchfahren werden (Kniehoch). Sie übernachten in einem kleinen Hotel mit Blick auf den See. (F/-/A)

Radstrecke ca. 35-46 km, 3-4 Stunden, anspruchsvoll, teilweise Schotterpiste, 490 Hm.

6. Tag: Río Tempisque - Halbinsel Nicoya – Waldreservat Monte Alto
Morgens fahren Sie ca. 1 Stunde im Kleinbus bis kurz vor Tilarán. Von hier geht es weiter mit dem Rad: mit phantastischem Blick auf den Vulkan Tenorio radeln Sie bis Tierras Morenas, wo Sie wieder auf den Bus umsteigen. Nach Ihrer Fahrt durch das pazifische Tiefland hinab zur Panamericana, satteln Sie wieder um auf das Bike. Über Feldwege und durch Zuckerrohrplantagen radeln Sie nach Bebedero und fast bis zur neuen Brücke über den Río Tempisque und weiter auf die Halbinsel Nicoya bis nach Hojancha ins Waldreservat Monte Alto. Hier schützt eine Bürgerinitiative vorhandene Waldbestände und forstet umliegende Hügel wieder auf, um die Wasserversorgung des Ortes und die Artenvielfalt des Rio Nosara zu sichern. Übernachtung und Abendessen in der einfachen, aber wunderschön mitten im Wald gelegenen Lodge. Auch besteht die Möglichkeit, im halboffenen 1.Stock unter Moskitonetzen zu schlafen – ein ganz besonderes Naturerlebnis! (F/-/A)

Radstrecke 1. Etappe: 22 km, 2,5 Stunden, bergab mit einigen Hügeln; 2. Etappe: 30 km, 4 Stunden, am Ende bergauf mit einigen Hügeln, mittlerer Schwierigkeitsgrad, heißes Klima, 500 Hm.

7. Tag: Vamos a la playa!
Morgens unternehmen Sie eine geführte, einstündige Wanderung durch das Waldreservat und fahren anschließend über eine idyllische Landstraße durch Wälder und palmenbedeckte Hügellandschaften nach Carillo, einem der pazifischen Traumstrände der Halbinsel Nicoya. Nach einem ausführlichen Bad in der palmenbedeckten Bucht fahren Sie nur noch 15 Minuten nach Sámara in Ihr Hotel – wunderschön am Waldrand in einem tropischen Garten und 3 Minuten vom Strand gelegen. (F/-/-)

Radstrecke ca. 40 km, 3-4 Stunden, mittlerer Schwierigkeitsgrad, hügelig, 670 Hm.

8. Tag: Bilderbuchstrände am Pazifik
Heute radeln Sie nach Norden und kommen zuerst an die Bilderbuchstrände Buena Vista und Barigona - einsam und naturbelassen ohne jegliche Bebauung. Dann geht es weiter nach Garza, einem einsamen Fischerstrand. Diejenigen, die noch weiter nach Norden fahren möchten, können bis Guiones bei Nosara radeln. Übernachtung wieder in Sámara. (F/-/-)

Radstrecke 2 x ca. 18 km (+5 km), 4-5 Stunden, leicht, 300 HM.

9. Tag: Tag zum Relaxen in Sámara
Der heutige Tag steht im Zeichen von Ruhe, Erholung und Baden. Wer es etwas aktiver mag, kann sich natürlich auch gerne für eine der folgenden Ausflüge anmelden (optional): Bootsfahrt zur Delphinbeobachtung, Schildkrötenbeobachtung Reservat Camaronal oder Nationalpark Ostional, Tauchen, Seekajak oder Schnorcheln, Ultra-Leichtflug, Reiten. (F/-/-)

10. Tag: Fahrt nach Süden
Heute fahren Sie nach Süden über Carillo, Estrada, das Wildschutzgebiet Camaronal – auch hier landen Schildkröten zur Eiablage an –, weiter nach Islita und Corazalito, wo Sie eine Badepause einlegen. Danach geht es schließlich nach Bejuco und Coyote. Übernachtung in San Francisco de Coyote. (F/-/A)

Radstrecke ca. 50 km, 4-6 Stunden, Schwierigkeitsgrad hoch bei kompletter Strecke – bis 20° Steigung, Hügel, mehrere Steigungen, 650HM.

Alternativ: Wer bereits genug Bewegung hatte, kann am Pazifikstrand in Sámara bleiben, sich dort für die nächsten drei Tage erholen oder optionale Ausflüge buchen (vgl. Tag 9).

11. Tag: San Ramon - Reservat Karen Morgensen
Heute fahren Sie an riesigen Holzplantagen vorbei in das Zentrum der Halbinsel Nicoya nach San Ramon ins Regenwaldreservat Karen Morgensen, das zu Ehren der gleichnamigen, bekannten Umweltschützerin eingerichtet wurde und von der  Umweltorganisation ASEPALECO betrieben wird. Das Rad stellen Sie am Eingang des Reservats ab. Ihre Wanderung führt anschließend am Rio Blanco entlang, einem der
schönsten Flüsse des Landes mit unzähligen natürlichen Becken und gigantischen Wasserfällen, die zum Baden laden. Danach erklimmen Sie die Berge des Reservats und übernachten in der Lodge Cerro Escondido, fernab der Zivilisation mitten im Regenwald gelegen. Der Strom wird von einer Solaranlage geliefert. Sie übernachten hier im Doppelzimmer und/oder im Schlafsaal im offenen Dachgeschoss mit Gemeinschaftsbad. Da die Cerro Escondido Lodge nur über wenige Zimmer verfügt, kann hier kein Einzelzimmer garantiert werden.
Der Aufstieg zur Lodge dauert ca. 1,5 Stunden, daher sollten Sie für die 2 Übernachtungen so wenig wei möglich mitnehmen. Packen Sie am Vorabend einen kleinen Rucksack oder eine kleine Reisetasche. Einen Teil des Gepäcks können Sie im Reisebus sicher zwischenlagern. (F/-/A)

Radstrecke: 30 km, 2-3 Stunden, einfacher Schwierigkeitsgrad, kleine Hügel, 430HM.
Wanderstrecke: 3,6 Km, 1,5 Std, mittelschwer, 220 HM.

Alternativ: Auch der heutige Tag steht zur freien Verfügung in Sámara. Genießen Sie Sonne, Strand und Meer. (F/-/A)

12. Tag: Freizeit: Wandern im Regenwald, Baden & Biken
Regenwald par excellence: Heute können Sie Wanderungen im Urwald unternehmen z.B. zum Mirador (Aussichtspunkt) mit tollem Blick über den Golf von Nicoya oder auch eine Nachtwanderung. Ebenso lädt der Río Blanco nochmals zum Baden ein und wenn Sie möchten, können Sie auch eine Fahrradtour in die schöne nähere Umgebung machen. Beim gemeinsamen Mittag- und Abendessen können Sie sich zu Ihren Tagesplänen mit Ihren Mitreisenden abstimmen. (F/M/A)

Wanderstrecke: 5 Km - 2,5 Std, Anstieg, 300 HM; Nachtwanderung: 1 Km, 45 Min, 80 HM.

Alternativ: Der letzte Tag an der Pazifikküste kann entweder erneut am Strand verbracht werden oder durch einen optionalen Tagesausflug gestaltet werden. 

13. Tag: Fahrradtour, Fährfahrt und Transfer nach San José
Morgens kehren Sie zum Reservatseingang zurück und radeln über Jicaral und Lepanto am Golf entlang nach Playa Naranjo, wo Sie die Fähre (Überfahrt ca. 1h) nach Puntarenas nehmen. Dort machen Sie eine Pause an der Strandpromenade des traditionellen Badeortes und steigen auf den Bus um, der Sie hier abholt. Über Caldera imd die neue Autobahn geht es zurück ins Zentraltal nach San José in das traditionelle, ehemalige Villenviertel Escalante, 10 – 20 Gehminuten von allen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt entfernt. (F/-/A)

Radstrecke: 29 km bis Playa Naranjo, 3 Stunden, einfacher Schwierigkeitsgrad, Hügel
200 HM.

Alternativ: Per Bustransfer geht es zurück Richtung San José, wo Sie den Rest der Gruppe wiedertreffen. 

14. Tag: San José
Heute lernen Sie die Hauptstadt San José mit quirligen Märkten, der alten Post, dem Nationaltheater, Parks und Kulturzentren kennen. Der Nachmittag ist für einen Museumsbesuch oder/und zum Shopping reserviert. Am Abend Abschiedsessen im Hotel. (F/-/A)

15.-16. Tag: Heimreise und Ankunft in Deutschland
Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht, um Ihren Rückflug nach Deutschland anzutreten. (F/-/-) Ankunft am Folgetag.

  • Linienflug ab/an Frankfurt/M (in der Regel mit Iberia, andere Abflughäfen auf Anfrage) nach San José und zurück inkl. Tax
  • Alle Transfers lt. Programm
  • 14 Übernachtungen in Hotels und Lodges
  • 14x Frühstück, 1x Mittag (12. Tag), 8x Abendessen ( 2.-6., 10., 11., 14.Tag)
  • Alle Aktivitäten und Exkursionen lt. Programm
  • Tagesrucksack von Tatonka ("Squeezy" Daypack), Termine ab April: hochwertiges Radtrikot
  • Mietfahrräder vom 2. – 13.Tag, Begleitfahrzeug 3. – 13.Tag
  • Englischsprachiger qualifizierter Fahrradguide als Reiseleitung vom 2. - 13. Tag
  • Deutsch- oder englischsprachige Stadtführer am 14. Tag

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 14
  Termine 2018
  17.11.18 — 02.12.18 € 3120,- Buchen
  22.12.18 — 06.01.19 € 3680,- Buchen
  Termine 2019
  08.02.19 — 23.02.19 € 3190,- Buchen
  18.04.19 — 03.05.19 € 3190,- Buchen
  01.08.19 — 16.08.19 € 3350,- Buchen
  16.11.19 — 01.12.19 € 3190,- Buchen
  21.12.19 — 05.01.20 € 3490,- Buchen
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes.
Die für Sie relevanten Rabatte berücksichtigen wir automatisch in Ihrer Reisebestätigung.

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Sandra Kretzschmar

Costa Rica

Wandern oder Trekking Radreisen Tierbeobachtung Strand Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Die Fahrradreise ist eine anspruchsvolle Tour mit Tagesetappen von 30 - 70 km pro Tag auf asphaltierten Straßen und Schotterpisten für geübte bzw. trainierte Fahrradfahrer. Sie stellt jedoch keinen (Hoch-) Leistungsanspruch. Mountainbike-Kenntnisse sind von Vorteil für die Teilnahme an der Tour. Außerdem wird eine gute Kondition empfohlen, denn das feuchtheiße Klima der Tropen verlangt dem aktiven Urlauber mehr ab als in den heimischen Breitengraden. Eine gewisse Grundkondition sollte daher vorhanden sein, um die Radreise ungetrübt genießen zu können. Bei allen Etappen besteht die Möglichkeit, auf den klimatisierten Begleitbus umzusteigen, der auch das Hauptgepäck durchgehend transportiert. Mountainbikes werden gestellt.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt/M (in der Regel mit Iberia, andere Abflughäfen auf Anfrage) nach San José und zurück inkl. Tax
  • Alle Transfers lt. Programm
  • 14 Übernachtungen in Hotels und Lodges
  • 14x Frühstück, 1x Mittag (12. Tag), 8x Abendessen ( 2.-6., 10., 11., 14.Tag)
  • Alle Aktivitäten und Exkursionen lt. Programm
  • Tagesrucksack von Tatonka ("Squeezy" Daypack), Termine ab April: hochwertiges Radtrikot
  • Mietfahrräder vom 2. – 13.Tag, Begleitfahrzeug 3. – 13.Tag
  • Englischsprachiger qualifizierter Fahrradguide als Reiseleitung vom 2. - 13. Tag
  • Deutsch- oder englischsprachige Stadtführer am 14. Tag

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag: € 300,- für November & Dezember EZ-Zuschlag: € 350,- für Februar und April 2019 EZ-Zuschlag: € 380,- ab August 2019 (kann an den Tagen 6, 11 & 12 nicht garantiert werden, da i.d.R. Mehrbettunterkünfte)
  • Rail & Fly Ticket (€ 75,-)

Zusatzausgaben

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Tringelder (ca. 30,- pro Tag)
  • Optionale Exkursionen und Eintritte
  • Trinkgelder
  • Kosten für den Transport Ihres eigenen Rads, wenn Sie kein Mietrad nutzen möchten

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 14
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 30 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise wird ein sechs Monate über die Reise hinaus gültiger Reisepass benötigt. Deutsche, österreichische und schweizer Staatsangehörige können nach Costa Rica zu touristischen Zwecken für bis zu 90 Tage mit einem Reisepass visafrei einreisen.

FAQ

Abweichende Frühbucherrabatte
Bei dieser Reise gilt die abweichende Frühbucherrabatt-Regelung des Kooperationspartners: 3% auf den Reisegrundpreis (sowie auf den Einzelzimmer-Zuschlag) bei ...» mehr

Abweichende Frühbucherrabatte

Bei dieser Reise gilt die abweichende Frühbucherrabatt-Regelung des Kooperationspartners: 3% auf den Reisegrundpreis (sowie auf den Einzelzimmer-Zuschlag) bei Buchung bis 6 Monate vor Reisebeginn.

Welche Fahrräder werden bereitgestellt?

Im Reisepreis ist vom 2. – 13. Tag die Bereitstellung eines Mountainbikes in unterschiedlichen Rahmenhöhen vor Ort enthalten. Die Zuteilung der Räder erfolgt i.d.R. am zweiten Reisetag vor Beginn der ersten Etappe. Bitte teilen Sie uns Ihre Körpergröße bei der Buchung mit. Die Räder verfügen über 21 oder 24 Gänge und in der Regel über einen Trinkflaschenhalter. Bei den Rädern handelt es sich um Markenräder und sie werden regelmäßig ausgetauscht.

Was ist, wenn ich die Radetappen nicht schaffe?

Die Tour ist konzipiert für geübte oder trainierte Radler/innen. Sie stellt jedoch keinen (Hoch-)Leistungsanspruch. Eine gewisse Grundkondition sollte vorhanden sein, um die Fahrradreise ungetrübt und in vollen Zügen genießen zu können. Das tropische Klima verlangt dem Radfahrer doch meist etwas mehr ab als eine vergleichbare Radtour in heimischen Gefilden. Ein klimatisierter Begleitbus transportiert auf der ganzen Tour das Hauptgepäck und bei den längeren Etappen besteht die Möglichkeit, in dieses Begleitfahrzeug umzusteigen, falls Sie konditionell an Ihre Grenzen stoßen oder gesundheitlich nicht an den jeweiligen Radtouren teilnehmen können.

Hinweise

Einzelzimmer:

Die Übernachtungen an den Tagen 6, 11 & 12 erfolgen in sehr einfachen Urwaldlodges und teilweise in Gemeinschaftszimmer (je nach Gruppengröße) – hier können Einzelzimmer nicht garantiert werden.

Mitnahme des eigenen Fahrrades:

Falls Sie das eigene Fahrrad benutzen möchten, reduziert sich der Reisepreis um € 190,-. (Es fallen allerdings Zusatzkosten für die Fahrradmitnahme im Flugzeug an).

Transportvoraussetzungen für eigene Fahrradmitnahme:

Diese Regelungen gelten nur für einsitzige Zweiräder ohne Hilfsmotor.
Das Fahrrad muss vor Abflug angemeldet werden. Der Lenker muss quergestellt, die Luft aus den Reifen gelassen und die Pedale abmontiert werden. Das Fahrrad muss entweder in einer entsprechenden Transport-Tasche oder fest in Kartonage verpackt sein. Iberia verfügt an vielen Flughäfen über Verpackungen in der Größe 131+72+21 cm (bei Überschreiten dieser Maße muss der Passagier selbst für eine geeignete Verpackung sorgen). Der Preis für diese Kartons beträgt pro Fahrrad 20€. Sie können diese auf Wunsch am Flughafen erhalten. Bei nichtsachgemäßer Verpackung behält sich Iberia das Recht vor, das Fahrrad mit dieser Kartonage zu versehen. (hiervon ausgenommen sind u.a. die Flughäfen in Berlin und Düsseldorf). Iberia behält sich das Recht vor, sperriges Sportgepäck als begleitetes Reisegepäck abzulehnen und den Transport per Luftfracht durchzuführen. Bedingungen und Gebühren weichen von den vorgenannten ab.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/COS06

Karte: Costa Rica by bike ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   ARB   Impressum